Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Diskutiere im Thema Trevilor Effexor Venlafaxin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Trevilor Effexor Venlafaxin

    Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage:

    Seit 9 Monaten habe ich die Diagnose ADS. Ich habe vorher schon seit einem Zusammenbruch ein halbes Jahr lang Trevilor in geringer Dosierung und retadierter Form geschluckt. Vor drei Tagen gingen die Tabletten aus und erst heute konnte ich wieder zugreifen. Da ich mich gestern extrem unruhig und ziellos gefühlt habe, frage ich mich, ob eine kurze Abstinenz von Venlafaxin das bereits auslösen kann.

    Oder muss die Dosierung erhöht werden?

    Harry

  2. #12
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Trevilor Effexor Venlafaxin

    Hallo Harry

    Grundsätzlich können bereits nach kurzer Zeit ohne Medikation solche Schwankungen ausgelöst werden, ja. Das kommt aber auf den individuellen Hinstoffwechsel, den Stoffwechsel des Körpers, auf individuelle Reaktionen auf Stress und natürlich die Umgebungsfaktoren an, denen ein Mensch ausgesetzt ist (und wie er darauf reagiert).

    In der Regel sollte es so laufen, dass sich der Hinstoffwechsel unter Medis dauerhaft umstellt und das nach Absetzen der Medikation auch selbst halten bzw. fortführen kann. Es wäre durchaus möglich, dass das bei Dir noch nicht der Fall war/ist - es könnte aber auch andere Faktoren geben, so z.B. ein Absetz-Syndrom:

    Venlafaxin ? Wikipedia

    Die Medis müssen, aus o.g. Gründen, normalerweise langsam ausgeschlichen werden. Das war bei Dir nicht der Fall, weil Du ja keine Tabletten mehr da hattest und somit Dein Körper von jetzt auf gleich ohne Trevilor auskommen musste.


    Ich würde diese Frage auf jeden Fall mal mit Deinem behandelnden Doc abklären.
    Geändert von Ehem. Mitglied 14 (24.09.2009 um 11:08 Uhr)

  3. #13


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Trevilor Effexor Venlafaxin

    Harald Icks schreibt:
    Da ich mich gestern extrem unruhig und ziellos gefühlt habe, frage ich mich, ob eine kurze Abstinenz von Venlafaxin das bereits auslösen kann.

    Oder muss die Dosierung erhöht werden?
    Sicher kann es das, ganz besonders bei Venlafaxin, denn das ist für besonders heftige Absetzerscheinungen bekannt.

    Viele, die Trevilor retard absetzen, vor allem nach längerer Einnahme, reduzieren aufgrund der Absetzerscheinung jeden Tag langsam die Anzahl der Kügelchen in den Kapseln, um das Ganze in einem erträglichen Maß zu halten.

    Deine Frage nach einer Dosiserhöhung verstehe ich daher nicht ganz

    Zudem ist die Dosierung von Medikamenten allein die Sache deines Arztes und dazu kann dir hier daher keiner was sagen.






    LG,
    Alex

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 332

    AW: Trevilor Effexor Venlafaxin

    So habe jetzt den 4 Tag mit Venlafaxin und habe das Gefühl ich kann Bäume ausreisen aber weiß vor lauter Unruhe nicht wo ich anfangen soll. Habe sehr schlecht geschlafen, wach,träumen, wacht, träumen eigendlich kein richtigen erholsamen Schlaf gefunden. Bekamm dann so gegen Mitternacht mal wieder tierische Kopfschmerzen, waren aber Heute Mogen zu glück weg. Ich bin schon beim überlegen ob ich das Venlafaxin so gegen 4 Uhr einnehme, damit ich wenn ich aufstehe die Wirkung habe und auch nicht die Nacht so wach bin.
    LG Kathy

  5. #15
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Trevilor Effexor Venlafaxin

    Hallo Kathy

    Das wäre sicher eine gute Überlegung - klär´ das aber bitte auf jeden Fall noch mit Deinem Doc ab, der hat solche Vorfälle, wie Du sie schilderst, bestimmt schon öfter gehabt. Außerdem könnte das für die weitere Behandlung von Wichtigkeit sein.

    Liebe Grüße!

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 332

    AW: Trevilor Effexor Venlafaxin

    Tag 5.
    - mir geht es soweit gut, habe das Gefühl das ich jeden Tag ein bischen mehr mache
    - Körperlich verspühre ich eine innerliche Unruhe und Kälte -> mache dann etwas und dann
    geht das schon wieder
    - Trink- und Essmenge hat sich albiert (Gott sei dank)
    - Konzentration und Lebensfreude steigern sich (quatsche vermehrt mit meinen Viechern)

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 332

    AW: Trevilor Effexor Venlafaxin

    22 Tag mit Venlafaxin
    - mir geht es gut, spühre eine gleichbleibende innerliche Unruhe
    - beide Hände sind angeschwollen und Morgens habe ich das Gefühl als ob sie mir in der
    Nacht eingeschlafen sind, kribbeln über beide Arme
    - Venlafaxin verstärkt die Wirkung vom Lithium, BZ nach einer Stunde über 200 mg/dl,
    Körpergerregulation, starken Durst, Diurese erhöht, BZ nach zwei Stunden unter 50 mg/dl
    -> nur Morgens
    - ca. 5 Stunden aktiv, gute konzentration, etwas schei....egal Laune
    Kathy

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 332

    AW: Trevilor Effexor Venlafaxin

    26 Tag mit Venlafaxin
    - nach Anordnung die Dosis auf 75 mg erhöht Heute
    - war Heute Nachmittag extrem Müde und habe mit der Katze um die Wette geschlafen, sie
    hat natürlich gewonnen
    - innerlich ruhig, gute Konzentration
    - Hände geschwolle, schwere und harte Beine (liegt wohl er an dem
    Spaziergang von Gestern)
    - abwechselne Kälte- und Wärmeschauer
    - viel Durst, wenig Appetiet
    - schaffe meine Hausarbeit nicht, fühle mich ausgebrand obwohl ich nichts besonderes
    gemacht habe

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 332

    AW: Trevilor Effexor Venlafaxin

    27 Tag
    - sehr Müde, hätte Heute Morgen nach dem Aufstehen gleich wieder ins Bett gehen können
    - habe Heute Morgen mein Lithium mal weg gelassen um zu sehen ob es mit der Müdikeit
    besser wird, könnte schon wieder ins Bett gehen, ständiges Gähnen, Augen tränen,
    verzertes Sichtfeld (wegen der feuchten Augen)
    - in den Beinen und Händen nicht so ein starkes Spannungsgefühl wie die Tage zuvor
    - Konzentration ist gut

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Trevilor Effexor Venlafaxin

    Hi Harald,

    ja, es kann durchaus passieren. Wobei wichtigstes Gebot ist und bleibt cool zu bleiben.Ich will hier niemanden der mit Venlafaxin gut klar kommt, "bekloppt" machen.
    Tatsache ist, dass bei Venlafaxin sprich Trevilor relativ häufig in Zusammenhang mit schnellem Absetzen, aber auch schon beim Vergessen einer Tablette über starke Nebenwirkungen berichtet wird. Das kann, muss aber nicht sein. Venlafaxin wird ja im Zusammenhang mit ADHS wegen seiner noradrenalinen Wirkung verordnet, letztere tritt aber erst ab einer relativ hohen Dosierung ein, welche wiederum zu starken Nebenwirkungen bzw. Absetzwirkungen führen kann.(So nennt es die Pharmaindustrie, man kann aber meiner Meinung nach durchaus von einer Entzugssymptomatik sprechen) Das sollte man wissen, denn viele bei denen nach zu schnellem Absetzen eine erhöhte, fast unerträgliche innere Unruhe auftaucht, stromschlagähnliche Symptome im Kopf, oder andere unerklärliche Phänomene, halten dies für einen Rückfall. Es kann aber lediglich sein, dass der nötige Übergangsschritt ausgelassen bzw. zu schnell herunterdosiert wurde.
    Venlafaxin ist und auch das muss festgehalten werden definitiv kein!!! klassisches Medikament für Menschen mit ADHS, sondern eine lediglich adäquate Lösung innerhalb der in Deutschland bestehenden Rechtssituation. Innerhalb der Behandlung von reinen Depressionen weist es keine nennenswerten Vorteile gegenüber günstigeren oder herkömmlichen Antidepressiva auf.

    Ich schick Dir noch mal ein paar diesbezügliche links hinterher. Bedauerlicherweise zeigte sich meine damals zuständige Psychiaterin relativ ratlos als ich ihr meine Probleme schilderte,(besagte stromschlagähnliche Empfindungen) dass könne sie sich nicht erklären, ich würde zuviel lesen und im Zusammenhang mit Venlafaxin wäre ihr das nicht geläufig. Das mich diese Äußerung eines Profis in gewisser Art und Weise verunsicherte, ich befand mich noch mitten in der Hochphase meiner Depression, ist wohl ziemlich klar. Mein erster Gedanke war, jetzt geht`s in Deiner Rübe so richtig ab. Es handelt sich hier um keine Schuldzuweisung, sondern ist für mich einfach nur der Beweis, dass Begriffe wie "nicht therapierbar" ein Mythos sind und die medizinische Realität verschleiern: Dass PsychiaterInnen wahrscheinlich mehr als andere ärztliche Kollegen im Blindflug diagnostizieren und verordnen müssen. Wie sonst konnte es passieren, dass eine Handvoll buddhistischer Mönche welche in der Röhre untersucht wurden, die weltbesten Neurologen, Psychiater und andere Lichtgestalten der Geistesforschung dermaßen verblüffen konnte.

    Das hat was sehr tröstliches, denn abgesehen von den segensreichen Wirkungen richtig verordneter und dosierter Psychopharmaka, haben wir mehr Einfluss auf unseren Geist als lange angenommen wurde.

    Herzlichsten Gruß und keep on rockin` in a free world,

    Lars

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Trevilor Effexor Venlafaxin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum