Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 54

Diskutiere im Thema Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Elontril

    Ich bin jetzt ungefähr 4 Wochen dabei und bemerke positive aber auch negative Veränderungen durch das Elontril. Wobei ich unter positiv verbuche,
    dass es mir wohl streckenweise etwas leichter fällt mich motivieren, gefühlt etwas mehr Antrieb vorhanden ist und offensichtlich Entscheidungen spontaner
    zustande kommen. Auch mein Handeln scheint wieder spontaner zu werden. Das ist schon mal nicht schlecht für den Anfang. Unter negativ verbuche ich,
    dass ich den Zustand als unnatürlich und chemisch eingestellt empfinde, dass ich bedingt durch meine Stimulanzien- und Substanzsensibilität sehr genau
    auf die Wirkung achte und dabei täglich ca 1-2h nach der Einnahme eine Hinstoffwechseländerung spüre, die bei morgendlicher Einnahme abends nachlässt
    und bei abendlicher Einnahme zu einem kürzeren Schlaf führt, was aber im Gegensatz im Tagesverlauf zu einem gleichmässigeren Wirkungsverlauf führt.
    Ich habe auch festgestellt, dass das Elontril meine sportliche Leistungsfähigkeit herabsetzt, weshalb ich versuche den Sport 24h nach der letzten bzw direkt
    vor der folgenden Einnahme zu machen. Besonders negativ empfand ich, dass ich in Woche 2-3 Fressattacken bekam und stark rauchte, obwohl ich in der
    ersten Woche bereits ab dem zweiten Tag einen verminderten Appetit und ein verringertes Verlangen nach Zigaretten hatte. In der ersten Woche stellte sich
    rauchbedingt ein leicht unangenehmer und brennender Geschmack im Mundraum ein, so wie wohl Nichtraucher den Qualm schmecken, was bis heute anhält.

    Auch wenn man es für unmöglich hält und es mir nicht abnimmt, ich bleibe dabei. Ich reagiere sehr sensibel auf Stimulanzien und Substanzen. Das was ich bereits
    acht Stunden nach der Ersteinnahme im Anflug gespürt habe und was sich durch die wohl Einstellungsphasen bedingte Zustandsschwankung, die mir zu einem
    unmöglichen Zeitpunkt leider jegliche Konzentration nahm, was ich mir zu dem Zeitpunkt in keinster Weise leisten konnte, weshalb ich ich vorsichtig und mit Bedacht
    ein konzentrationsförderndes Präparat dazu kombinierte, was hier im Forum leider zu einem Aufschrei der Unverantwortung führte, genau das spüre ich jetzt täglich
    zwei Stunden nach der Einnahme in gewöhnungsbedingter schwächerer Form und das entspricht auch dem, was mir meine Neurologin bzgl der Wirkweise vergleichend
    mit einer "Substanz" vorhersagte. Alle diese Beobachtungen wiederholen sich täglich bis heute.

  2. #42
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Elontril

    Was mich jetzt aber mal ganz schwer interessiert ist:

    Was ist Eurem Empfinden nach die Wirkung von Elontril? Wie nehmt ihr es wahr? Was setzt bei Euch subjektiv wie objektiv nach der Einspiegelungsphase ein?

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Elontril

    ...verbesserte Emotionsregulation, Impulsivität deutlich reduziert, Kontrolle von Situationen in denen Impulsivität normalerweise an der Tagesordnung war, verbesserte Stimmung, weniger Heulattacken. Hat aber ein Weilchen gedauert bis das so war.

    Das alles kommt wieder sobald ich eine Tablette vergesse, kommt dieses 2mal hintereinander vor wird´s kritisch, vor allem was das weinerliche angeht. Aber auch Impulsivität lässt sich dann immer weniger steuern.


    Meine Dosis wurde auf 300mg erhöht was mir bis jetzt gar nicht gut bekommt....extremen Kopfschmerzen den ganzen Tag, einmal Schwindel mit Herzrasen und Übelkeit...eben war aber auch der Blutdruck zu hoch beim erstmaligem Messen seit Medierhöhung...hängt dann wohl zusammen. Mal sehen was der Arzt sagt.

    Aber alles in allem war ich mit der Dosis von 150mg mehr als zufrieden.

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Elontril

    Ich nehme E. seit 2010 wg. ADS gegen meine Antriebsschwäche und Konzentrationsstörungen.
    Erst 150mg, jetzt abwechselnd 150 und 300mg.
    Nach anfänglichen Schlafschwierigkeiten nehme ich es immer morgens gleich nach dem Aufstehen.
    Nebenwirkungen sind erhöhte Schweißproduktion bei körperlicher Anstrengung,
    Neigung zu Krämpfen in den Beinen, dagegen hilft aber sehr gut Magnesium ein oder 2 mal pro Woche,
    gesteigerte Sensibilität, körperlich und emotional.

    Letzteres ist aber auch gleichzeitig eine der besten positiven Wirkungen, neben der Konzentrationssteigerung.
    Eine weitere positive Nebenwirkung ist eine generelle Verbesserung meiner Stimmung, obwohl ich es
    nicht als AD nehme. Ich sehe meine früheren depressiven Phasen mittlerweile als Folge meiner Antriebslosigkeit.

    Einen gewissen Gewichtsverlust bzw. deutlich weniger Appetit hatte ich die ersten 2 Jahre auch, mittlerweile ist das aber (leider) wieder wie vorher.

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Elontril

    ayapap22 schreibt:
    Das alles kommt wieder sobald ich eine Tablette vergesse, kommt dieses 2mal hintereinander vor wird´s kritisch, vor allem was das weinerliche angeht. Aber auch Impulsivität lässt sich dann immer weniger steuern.
    Wie schon weiter oben gesagt halte ich das für physiologisch ausgeschlossen. Scheint mir eher ein Placeboeffekt zu sein. Ich habe auch schon mal ein oder zwei Wochen abgesetzt, gemerkt habe ich nichts!

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Elontril

    Brrrzz schreibt:
    Unter negativ verbuche ich, dass ich den Zustand als unnatürlich und chemisch eingestellt empfinde
    Ich sehe es so: mein Gehirn funktioniert sowieso schon NUR aufgrund chemischer Reaktionen, eine (vermutlich genetisch bedingte) Fehlfunktion (die unerwünschte Wiederaufnahme) wird durch das Medikament repariert und ich kann ein normales Leben führen.

  7. #47
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Elontril

    Jurist-FFM schreibt:
    Nebenwirkungen sind erhöhte Schweißproduktion bei körperlicher Anstrengung,
    Neigung zu Krämpfen in den Beinen, dagegen hilft aber sehr gut Magnesium ein oder 2 mal pro Woche.
    Das mit dem verstärkten Schwitzen fällt mir auch auf. Ich laufe regelmässig und bin seit der Elontril-Einnahme danach
    schweissgebadet, was vorher nicht so war. Auch habe ich verstärkt Wadenkrämpfe beim Laufen bekommen, weshalb
    ich auch versuche mit Magnesium und exzessivem täglich mehrfachemDehnen entgegenzuwirken.

    Jurist-FFM schreibt:
    Letzteres ist aber auch gleichzeitig eine der besten positiven Wirkungen, neben der Konzentrationssteigerung.
    Von einer Konzentrationssteigerung bemerke ich leider noch nichts. Anfänglich wirkte es leider absolut gegenteilig, so
    dass ich einen enormen Konzentrationsverlust erlitt, fast schon eine totale Konzentrationsunfähigkeit. Mittlerweile ist es
    aber seit 1-2 Wochen soweit, dass ich meine verminderte Konzentration von vor der Einnahme wiederbekomme, was aber
    auch zu einem insgesamt ernsteren und böseren Blick führt, was ich begrüsse. Mal gucken wie es weiter geht.

    Leider trinke ich mittlerweile gefühlte 8-10 Kaffee am Tag, weil mich das Medikament extrem schlapp macht.
    Geändert von Brrrzz (24.02.2014 um 09:20 Uhr)

  8. #48
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Elontril

    Wie schon weiter oben gesagt halte ich das für physiologisch ausgeschlossen. Scheint mir eher ein Placeboeffekt zu sein. Ich habe auch schon mal ein oder zwei Wochen abgesetzt, gemerkt habe ich nichts!
    Schön, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst, aber lass mir doch bitte meine! Wie es mir geht bilde ich mir schließlich nicht ein, ich spüre das körperlich und seelisch und das ist unter Garantie kein Placeboeffekt.


    Wenn du da nach 2 Wochen nichts von merkst wundert es mich aber doch sehr, da der Pegel sich schließlich stetig abbaut...

    Aber so ist jeder anders, nicht wahr?!

  9. #49
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 358

    AW: Elontril

    Ist das normal das man beim einschleichen vom Elontril, Agressiv werden kann also gereizter und schneller genervt ist von anderen?
    Und geht der zustand nach eingewöhnung wieder weg?

  10. #50
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Elontril

    Ich glaube, das ist bei jedem anders und alles ist möglich. Ich hatte auch meine gereizte Phase in der ersten Woche, in der es meine Impulsivität förderte. Das legte sich aber schnell wieder. Aber was ist schon normal?

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Elontril
    Von Jutta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 08:12
  2. Elontril 150
    Von Biggi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 20:25
  3. Elontril
    Von MaBe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 19:03
  4. Elontril
    Von bushido im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 21:03

Stichworte

Thema: Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum