Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 54

Diskutiere im Thema Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    pero

    Gast

    AW: Elontril

    Es ist Dein Leben, es ist Dein Körper, ich wäre da extrem vorsichtig weil eine der möglichen Nebenwirkungen von Elontril eine erhöhte Krampfneigung ist und das kann durchaus tödlich wirken. Ich habe z.b. gemerkt das Elontril mit MPH sich nicht gut anfühlt.

    Auf den Packzetteln müssen ALLE in der Erprobungsphase aufgetretenen Nebenwirkungen aufgeführt werden. Was nicht bedeutet das es bei Dir auch andere geben kann, aber es ist nicht besonders wahrscheinlich.
    Ein sehr wichtiger und durchaus sehr wirksamer Effekt ist als Placebo-Effekt bekannt. Und das meine ich nicht negativ.

    Was mich aber wirklich fassungslos macht ist ein Arzt der offenbar Medikamente auf Wunsch verschreibt ohne zu wissen was er tut. Oder hast Du nicht gesagt das du andere Medikamente nimmst?

    Und ich kann Elli nur zustimmen. Medikamente zu mischen ohne das man weiss wie sie einzeln auf Dich wirken ist Wahnsinn. Russisch Roulette mit 3 Kugeln in der Trommel.
    Elontril ist und bleibt ein Spiegelmedikament dessen volle Wirkung sich erst nach mehreren Wochen zeigt, auch wenn Du das nicht glauben willst.

    LG
    pero

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Elontril

    Ich hatte beim querlesen im Forum bisher nicht den Eindruck, dass jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird.

    Ich habe das andere Medikament in den Tagen vor Elontril teilweise genommen, der Neurologin habe ich davon erzählt, das Medikament ist ihr bekannt.
    Vielleicht ist auch sie sich der potentiellen Wechselwirkung nicht bewusst. Ein kleiner Warnhinweis wäre da schon angebracht gewesen.

    Auf Wunsch wurde hier gar nichts verschrieben, ich bin eher froh darum, dass ich Stunden der Recherche aufwende, um auf eigene Faust Informationen zu
    finden und werde das auch heute weiter tun, weil mir bei der Sache selbst mulmig ist.

    Danke für die Vorverurteilung. Das scheint wohl einigen wichtiger zu sein als die Information über eine potentielle Wechselwirkung. In dem Sinne wünsche
    ich einen schönen Tag und hoffe, dass nicht irgendwann jemand aus den Latschen kippt, weil es bezüglich der potentiellen Wechselwirkung weit und breit
    keine Information gibt.
    Geändert von Brrrzz ( 2.02.2014 um 12:48 Uhr)

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Elontril

    Meine Erfahrungen zu Elontril,

    Habe Elontril ca. 2 bis 3 Monate genommen. Bei mir hatte es eine gute bis sehr gute antidepressive Wirkung.
    Das Medikament wäre fast schon perfekt für mich gewesen.
    Nur was sich nach und nach immer mehr eingeschlichen hat war: Elontil hat mich richtig angressiv und wütend gemacht,man musste mich nur mal kritisch ansprechen und ich bin sofort aus der haut gefahren.

    Eine weitere Nebenwirkung war, dass ich täglich nur 4 Stunden geschlafen habe, habe es einfach nicht geachafft vor 2 uhr einzuschlafen und um 6 uhr musste ich wieder raus.... In den letzten wochen,in denen ich elontril genommen habe,war es schon standard,dass ich eimal die woche eine Nacht überhaupt nicht geschlafen habe... ich konnte einfach nicht einschlafen.

    Und zu aller letzt, die 3.Nebenwirkung... habe kaum noch was gegessen früh überhaupt nichts,mittags 2 kleine bissen und abends 2 brotscheiben mit Butter... habe in den 2 bis 3 monaten mit elontril 4 killo abgenommen...

    Habe meinen Psychiater damals bei 2 Terminen alle Nebenwirkungen geschildert und ihn gebeten, dass Medikament abzusetzen.Habe ihm die 3 Nebenwirkungen geschilder...
    Kaum schlafen,kaum essen, massive Aggressionen...

    Aber er wollte es damals einfach nicht absetzen,weil es ja so eine gute Antidepressive Wirkung bei mir hatte...
    Naja das ende vom lied war dann,dass ich einen Wutausbruch hatte und daraufhin habe ich die komplette packung ins klo geschüttet...

    Aber das rate ich dir nicht,weil man nie weis,wie der körper darauf reagiert, wenn man es plötzlich absetzt...
    Und zudem hatte auch mein Psychiater keinen bock mehr, ein anderes antidepressiva mit mir auszuprobieren und so habe ich fast ein jahr lang mit unbehandelten Depressionen gelebt...

    Ich rate dir,rede mit deinem Psychiater darüber und schildere es ihm.

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Elontril

    Vielleicht ist auch sie sich der potentiellen Wechselwirkung nicht bewusst. Ein kleiner Warnhinweis wäre da schon angebracht gewesen.
    Da hast Du Recht. Leider wird oft zu lässig mit solchen Geschichten umgegangen. Es gibt bei Psychopharmaka nur eine handvoll lebensbedrohlicher Nebenwirkungen. Da sollten Ärzte, Apotheker und Hersteller schon in der Lage sein eindeutig darauf hinzuweisen.

    Hat Dir die Neurologin explizit gesagt, dass Du das ominöse Medikament mit Elontril kombinieren sollst? Hat sie gesagt es sei unbedenklich?

    Danke für die Vorverurteilung.
    Ich kann keinen Post finden in dem Du vorverurteilt wurdest. DU hast das Med. aus "reiner Neugierde" kombiniert, hast geglaubt Du würdest die Wirkweise von Elontril kennen, hast fahrlässig gehandelt, das dann gepostet und uns auch noch nach unserer Meinung gefragt.

    Wir haben lediglich nochmal auf die enormen Risiken eines solchen Unterfangens hingewiesen.

    Mir gings nur darum nochmal eindeutige Info zu geben wie scheiß-gefährlich solche Experimente seien können. Quasi ganz in Deinem Sinne:
    Das scheint wohl einigen wichtiger zu sein als die Information über eine potentielle Wechselwirkung.
    Also sei jetzt nicht beleidigt, sondern schau, dass Du aus der Info was lernst.

    Und das meine ich nicht böse.

  5. #15
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: Elontril

    Brrrzz schreibt:
    Danke für die Vorverurteilung. Das scheint wohl einigen wichtiger zu sein als die Information über eine potentielle Wechselwirkung. In dem Sinne wünsche
    ich einen schönen Tag und hoffe, dass nicht irgendwann jemand aus den Latschen kippt, weil es bezüglich der potentiellen Wechselwirkung weit und breit
    keine Information gibt.
    Es ist keine Vorverurteilung wenn niemand es gutheißt dass du Medikamente miteinander kombinierst ohne dass es mit deiner Neurologin abgesprochen ist.

    Informationen zu Wechselwirkungen bekomme ich von meinem Psychiater. Elontril ist nicht das einzige Medkament das ich nehme und detaillierte Hinweise was ich beachten muss habe ich zusammen mit dem Elontril-Rezept bekommen.

    Wir helfen gerne mit unseren Erfahrungen weiter aber nur wenn Medikamente so eingenommen werden wie vom Arzt verordnet.

    Du schreibst nichtmal was du dazu genommen hast, warum?

  6. #16
    pero

    Gast

    AW: Elontril

    @Brzzz... Wie soll man Wechselwirkungen kennen wenn das auslösende Medikament nicht genannt wird? Und der Selbstversuch wie du ihn beschreibst kann schlicht sehr gefährlich werden.
    Es zeugt auch nicht undbedingt von Sachverstand wenn man seinen Gefühlen über unbekannte Medikamente mehr glaubt als den wissenschaftlich belegten Wirkungen. Wenn man Medikament über längere Zeit nimmt, dann kann man seinem Körper mehr trauen als den Beipackzetteln, aber nicht wenn man ein Spiegelmedikament wenige Tage genommen hat.

    Aber wenn du dich wirklich austauschen willst, dann nenne auch alle Fakten und sprich nicht von "einem Medikament". Aspirin, Valium, LSD? Das sind alles Medikamente und jedes kann andere Nebenwirkungen mit Elontril verursachen.





    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Elontril

    Auch ich darf mal rumzicken.

    Nachdem sich der Thread erstmal mit Warnhinweisen aller Art überschlagen hat, gehe ich davon aus, dass wenn jemand anderes das hier irgendwann mal liest vorgewarnt sein sollte.

    Ominös ist das andere Medikament nicht, es handelt sich um 1/4 M. also 25mg wurden zum Elontril eingenommen.
    Geändert von Alex ( 2.02.2014 um 19:20 Uhr) Grund: Medikamentenname gekürzt

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Elontril

    Auch ich darf mal rumzicken.
    Türlich.

    Wir waren nur besorgt.

    es handelt sich um 1/4 M. also 25mg wurden zum Elontril eingenommen.
    Also ganz sachlich: Der Wirkmechanismus von M. ist noch nicht vollständig geklärt. Deswegen wäre ich mit diesem Präparat extrem vorsichtig was die Kombination mit anderen Medikamenten angeht.

    Ich bin ein Fan von Monotherapie. Kombis würde ich, auch auf Anraten meines Arztes, nur in allergrößter Verzweiflung einnehmen und nur, wenn ich beide Präparate bereits in Monotherapie sehr gut kennengelernt habe.

    Was sagt denn Deine Neurologin zu der Kombi?
    Geändert von Alex ( 2.02.2014 um 19:21 Uhr) Grund: Medikamentenname gekürzt

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Elontril

    Keine Ahnung was die Neurologin dazu sagt. Es ist Wochenende.

    Ich vermute ja, dass es sich um eine verstärkte Dopamin und Noadrenalinausschüttung handelte. Ich habe mich nebenbei
    wie seit der Ersteinnahme des Elontril regelmässig mit Pulsmesser und zwischenzeitlichen Blutdruckmessungen kontrolliert,
    weil ich einen Höllenrespekt vor Medikamenten habe und was keine weiteren Auffälligkeiten zeigte,
    [ ... ] Gelöscht (Siehe Community-Regeln)



    [ ... ] Gelöscht (Siehe Community-Regeln)


    Der Vergleich mit der 10-50 fachen Wirkung sollte eigentlich nur unterstreichen, dass ich tatsächlich bereits am ersten Tag
    eine ganz leichte eher subtile Wirkung von Elontril gespürt habe, auch wenn mir das keiner glaubt, weil Ärzte und die Pharma
    das Gegenteil behaupten.

    [ ... ] Gelöscht (Siehe Community-Regeln)


    Eben deshalb sehe ich darin ein enormes Missbrauchpotential und ich habe dafür Verständnis, wenn dieser Beitrag gelöscht wird,
    obwohl es mich doch sehr wundert, dass die Beipackzettel nix dazu sagen.
    Geändert von Alex ( 2.02.2014 um 18:17 Uhr) Grund: s. Edit

  10. #20


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Elontril

    Hallo.

    Das Bupropion (also z. B. Elontril) ein Missbrauchspotential aufweist, ist ein Umstand, der so durchaus in der Fachwelt diskutiert wird.

    Das ist also nichts Neues.

    Und dass Eigenexperimente durch zusätzliche, gleichzeitige Einnahme anderer Medikamente hier nicht gutgeheißen werden, müsste dir ja klar geworden sein.

    Die von dir beschriebene Wirkung als Resultat solche eines Experimentes stellt allerdings für bestimmte Personengruppen eine Anleitung zwecks Erreichen der geschilderten Wirkung dar und war daher zu löschen.

    Was die Wechselwirkungen in den Beipackzetteln betrifft:

    Es befinden sich zehntausende Wirkstoffe auf dem Markt, deren Anzahl ständig steigt und die sich größtenteils in verschiedenen Präparaten mit verschiedener Galenik und verschiedenen Hilfsstoffen - teils auch zusammen mit weiteren Wirkstoffen - befinden und schon alleine daher ist es völlig unmöglich, alle möglichen Wechselwirkungen eines Präparates zu erfassen und in die Beipackzettel aufzunehmen.

    M. hat keine Zulassung zur Behandlung von psychiatrischen Erkrankungen (ein Einsatz bei AD(H)S ist off-label und daher in voller Verantwortung des Arztes) und schon deshalb ist es nachvollziehbar, dass eventuelle Nebenwirkungen nicht in Studien getestet und entsprechend erfasst wurden, da eine kombinierte Behandlung derselben Erkrankung mit Elontril und M. aus der Verantwortung des Herstellers fällt.

    Obwohl man sich auch mit recht geringen Wissen über Medikamente ausrechnen kann, dass es höchstwahrscheinlich zu Wechselwirkungen im Sinne einer (teilweisen) Wirkungsverstärkung und auch zu verstärken Nebenwirkungen kommen dürfte.

    Was die Beipackzettel an sich betrifft, so sind deren Inhalte sowieso ein Problem an sich, da wichtige Informationen fehlen und stattdessen unnötige vorhanden sind.

    Das wiederum resultiert m. E daraus, dass es sich bei den Packungsbeilagen nicht um Informationen für die Patienten handelt, sondern um eine Absicherung der Hersteller gegen Klagen.




    LG,
    Alex
    Geändert von Alex ( 2.02.2014 um 19:21 Uhr) Grund: Medikamentenname gekürzt

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Elontril
    Von Jutta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 08:12
  2. Elontril 150
    Von Biggi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 20:25
  3. Elontril
    Von MaBe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 19:03
  4. Elontril
    Von bushido im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 21:03

Stichworte

Thema: Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum