Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 22 von 22

Diskutiere im Thema fragen zu medikinet adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 122

    AW: fragen zu medikinet adult

    Hallo Zeta,

    du hoffst, dass das Medikament dir hilft, deine Gedanken zu Ende zu denken und zu formulieren, befürchtest aber gleichzeitig, dass dann auch deine synästhetische Art zu denken nicht mehr funktionieren könnte? Oder kurz: du willst dich wie ein "Normaler" verhalten können, ohne normal zu werden...^^

    Da ich keine Ahnung habe, ob irgendetwas davon passieren kann/wird, können wir die einzelnen Szenarien ja einfach mal durchspielen. Dabei setzen wir voraus, dass dir eine Medikation helfen könnte, dein Potenzial zu nutzen- sonst wird es zu kompliziert.

    1.) Du nimmst keine Medikamente- Effekt: du hast einzigartige, tolle Gedanken, wirst sie aber nie mit der Welt teilen können. Das hätte den Nachteil, dass du deine Ideen nicht umsetzen oder beruflich nutzen kannst, aber evtl. auch den Vorteil, dass du sie nie einer kritischen Betrachtung aussetzen musst, was ja durchaus mit dem Risiko einer massiven Desillusionierung bzgl. deiner selbst vermuteten Fähigkeiten, verknüpft ist.
    Entscheidest du dich also dafür, dann hast du kein Risiko, deinen Glauben an dich selbst und die für dich schönen Gedanken zu verlieren.

    2.)Du nimmst Medikamente-Effekt: du kannst das, was du denkst umsetzen und damit anderen Menschen zugänglich machen, erfährst vielleicht weitere Förderung, was ein möglicher Gewinn ist, oder im schlimmsten Falle eben Ablehnung.
    Oder aber, es tritt das ein, was du befürchtet hast und du verlierst diese besonderen Gedanken und deine besondere Wahrnehmungsart, dann hast du zumindest für dich durchaus etwas verloren (hier würde ich allerdings vermuten, dass ein solcher Effekt zeitlich auf die Wirkdauer begrenzt und damit reversibel wäre, was das absolute Risiko für dich ziemlich senkt).

    Mir fallen also 3 mögliche Ausgänge zu deinen Entscheidungsmöglichkeiten ein- es ändert sich nichts, du gewinnst etwas oder du verlierst etwas. Du solltest also überlegen, ob entweder der Leidensdruck in deiner momentanen Lage groß genug oder das, was du dazu gewinnen könntest, gut genug ist, um das Risiko in Kauf zu nehmen, deinen Einsatz (der Ist-Zustand) zu verlieren.

    Wenn du eine Entscheidung getroffen hast, solltest du dir einen Plan anfertigen, wo du vorher festlegst, wie lange du welche Behandlungsmethode probieren möchtest, was Abbruchkriterien sind etc. und dann solltest du das auch durchziehen- sonst war die ganze Mühe im Vorfeld für die Katz.

    Hast du eigentlich bereits ein Studium in deinen Fachgebieten abgeschlossen? Selbst wer mathematisch extrem begabt oder allgemein zum "Genie" veranlangt ist, kommt in der Regel nicht um einige Jahre intensivster Arbeit herum, bis er in diesem Bereich wirklich etwas leisten kann. Ich habe gehört, dass gerade Mathe-Profs regelmäßig Mails von Laien bekommen, die behaupten, die Quadratur des Kreises sei ihnen gelungen...

    Wie beurteilst du denn selbst die Wirkung deines heutigen Versuches? Ich habe das Gefühl, dass viel aus dir "rausgebrochen" ist, das du sonst nicht ansprechen/mit anderen teilen willst, da du schlechte Erfahrungen damit gemacht hast. Evtl. hat dieser Konflikt zwischen "ich will darüber schreiben" und "mich halten eh alle für verrückt, wenn ich es tue" dazu geführt, dass deine Beiträge Befürchtungen in Richtung Psychose aufkommen ließen? Es war sehr viel Unruhe und Verwirrung spürbar.

    Wenn du selbst auch das Gefühl hast, dass deine Gedanken heute seltsame Dinge gemacht haben und du dich allgemein sehr unruhig und unwirklich gefühlt hast, solltest du mit deinem Arzt darüber reden, bevor du weiter machst. Das Medikament kann nämlich tatsächlich eine Psychose auslösen.

    Ich habe noch nicht viel von dir gelesen- weswegen kam denn der Gedanke auf, in eine Klinik zu gehen? Und weswegen schließt du diese Möglichkeit allgemein für dich aus, weil du eine schlechte Erfahrung gemacht hast? Du kannst doch selbst wählen, zu welchem Arzt oder in welche Klinik du gehen möchtest.

    Viele liebe Grüße,

    Ennie




    Edit Alex: Nachfolgende zwei Beiträge entfernt
    Geändert von Alex ( 3.02.2014 um 00:31 Uhr) Grund: s. Edit

  2. #22
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: fragen zu medikinet adult

    lieben dank ennie! leider habe ich schon wieder vergessen, was du geschrieben hast und bin jetzt zu müde, werde es aber gleich morgen nochmal lesen. halte durch und warte auf den arzt bericht.

    habe heute keinen rebound gehabt. schlafen kann ich wesentlich besser wieder, also werde abends ruhig, aber am tage hilft es noch überhaupt nicht, bin immernoch sehr aktiv. zu viel, kann nicht sitzen etc.

    naja mit der ptbs habe ich grad aufzuräumen.

    aber ich wollte fragen, ob sich jemand auskennt mit magenproblemen, weil man darf ja nicht eingreifen in die retart fuktion. esse viel zu viel, den ganzen tag, aber zu 'normalen' zeiten.
    nun habe ich auch leichten durchfall, würde gern mit z.b. heilerde abhilfe schaffen.

    liebe grüße
    zeta

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult
    Von Gunpowder im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.11.2013, 11:45
  2. Medikinet Adult - Fragen
    Von ObiKenobi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 09:09
  3. Fragen zum Einnahmeabstand und Gefühlschwankungen (Medikinet Adult)
    Von Deny im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 17:34
  4. Medikinet Adult Fragen?
    Von gravel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 14:32

Stichworte

Thema: fragen zu medikinet adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum