Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Termin beim Psychiater gehabt,... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    Termin beim Psychiater gehabt,...

    Hallo,

    vor einiger Zeit hatte ich mich hier angemeldet und vorgestellt. Anfang Januar hatte ich einen Termin beim Psychiater, dass hätte ich mir auch sparen können. Sowas engstirniges. Der hat meinen Bericht aus Münster total zerpflückt. ADS bei Erwachsenen behandelt er nur Jungendliche in Ausbildung, wenn die mit ihrer Ausbildung fertig sind müssen die sehen wie sie klar kommen, unfassbar . Mein ptbs sollte ich ihm erklären darauf meinte er nur "Das haben sie nicht!" Kopfschüttelnd bin ich da raus und war betrübter den je. Ich hatte aber am 28. noch einen Termin bei einem anderen Psychiater. Dieser war viel einfühlsamer und hat mir zu gehört.

    Er hat mir den Vorschlag gemacht erstmal die Depression in den Griff zu bekommen um dann zu schauen was noch von den ADS Symptomen übrig bleibt.
    Ich habe ein Rezept für Venlafaxin 75mg mitbekommen. Ich soll erst eine halbe nehmen dann nach ein paar Tagen eine ganze. Gestern hab ich mir dann das Medikament geholt und nun liegt es da und starrt mich an ich bin da echt ein Angsthase, der Doc meinte das es zu Übelkeit und Schwindel kommen kann. Jetzt trau ich mich nicht das zu nehmen. Ich hasse Kotzerei und Übelkeit hab da richtig Angst davor.

    Hat jemand von euch Erfahrung mit Venlafaxin gemacht? Ich möchte das es mir besser geht aber meine Angst steht mir im weg.

    ich bin für jede Hilfe dankbar!
    LG Claudia

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Termin beim Psychiater gehabt,...

    Meistens ist einem die ersten drei Tage nach Beginn etwas schwummerig und ab und an mal übel mit ein wenig Kreislaufproblemen. Erbrochen habe ich mich nicht. Wenn die Angst wirklich so groß ist, kannst du deinen Doc oder in der Apotheke fragen, ob es nicht irgendetwas gibt, was diese Übelkeitsanfälle abmildert. Ich meine, dass man das könnte.

    Bei mir war es erträglihc und nach drei tagen definitv vorbei. Was ich eher ein wenig störend fand, war verstärktes Schwitzen als Nebenwirkung. Aber auch das geht nach der Gewöhnung des Körpers an das Medikament wieder weg. Bei mir hat es so ca. 3 Monate gedauert und war im Sommer, so dass das gar nicht so aufgefallen ist.

    Sollst du das Medikament morgens oder abends nehmen? Mein Doc hatte mal gesagt, normalerweise würde man es abends nehmen, damit man in der Gewöhnungsphase nicht soviel von den Nebenwirkungen mitbekommt, aber das hat bei mir überhaupt nicht funktioniert. Wenn ich nach 13 Uhr was nehme, konnte ich Anfangs nachts nicht schlafen. Das hat sich aber jetzt auch nach 2,5 Jahren Einnahme normalisiert. Wenn ich müde bin, kann ich auch Mittagsschlaf machen, wenn ich gerade vorher ne Tablette genommen habe.

    Ich bin 10 Jahre wegen Depressionen behandelt worden, davon 4 Jahre mit Cipralex. Bei Cipralex war bei mir die Anfangsübelkeit deutlich schlimmer als beim Venlafaxin. Alles in allem kann ich sagen, die Umstellung auf Venlafaxin war bei mir der erste richtige Schritt bei der ADHS-Behandlung. Ich selbst habe ein wenig mehr Ausgeglichenheit und Antrieb verspürt, Freunde meinten, ich sei auffallend gelassener, weniger hektisch und ansatzweise schon strukturierter nur durch die Umstellung auf das SNRI gewesen. DIe ADHS-Testung hat bereits unter Einnahme von Venlafaxin stattgefunden und hat dennoch ein Aufmerksamkeitsdefizit ergeben, dass auch mit MPH behandelt wird.

    Meinem Doc war es wichtig, erst die Depression einigermaßen im Griff zu haben, bevor dann die Eigenbeobachtung bei der MPH-Einstellung dazu kam.

    Wenn du Venlafaxin nimmst, und dir irgendetwas komisch vorkommt, kannst du jederzeit bei deinem Doc anrufen und nachfragen, ob das so ok ist. Wenn du mit Venlafaxin beginnst, wirst du in den ersten drei Wochen vermutlich gar nichts bemerken - außer vielleicht ein bischen Übelkeit - weil sich der Spiegel erst aufbauen muss.

    Sollten bei dir wieder Erwarten die Nebenwirkungen irgendwann stärker als der Nutzen des Medikamentes sein, wird der Doc mit dir überlegen, ein anderes Medikament auszuprobieren. Manchmal muss man einfach mehrere Medikamente ausprobieren, bis man das richtige findet, weil eben jeder anders ist und was bei dem einen super funktioniert, muss nicht unbedingt für den anderen gut sein.

    LG Trine

Ähnliche Themen

  1. War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex
    Von minzi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 5.01.2013, 00:10
  2. Mein erster Termin beim Neurologen/Psychiater
    Von Berlinerin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 18:19
  3. Der erste Termin beim Psychiater
    Von dasm125 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 08:57
  4. Bald 1. Termin bei nem Psychiater
    Von philipp4121 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 14:52
  5. mein erster Termin beim Psychiater
    Von Fritzchen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.11.2010, 21:38

Stichworte

Thema: Termin beim Psychiater gehabt,... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum