Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Diskutiere im Thema Medikament im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.248

    AW: Medikament

    > Off label use von MPH-haltigen Medikamenten bei Erwachsenen ist nicht möglich
    Wie kommt es, dass man sich auf PR Concerta (retard) verschreiben lassen kann?

    Off label use ist möglich, nur die Kasse zahlt dann nicht notwendigerweise (im Einzelfall u.U. doch).

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Medikament

    Sobald ein Wirkstoff zur Behandlung einer Krankheit/eines Symptoms zugelassen ist, ist die Verordnung eines Produkts mit dem Inhaltsstoff kein off-label-use mehr. Das heisst, grundsatzlich kann jedes MPH-Medikament verschrieben werden. Die gesetzliche Krankenkasse muss es nur nicht bezahlen, weil zur Behandlung von Erwachsenen lediglich Medikinet adult eine Kessenzulassung hat. Im schlimmsten Fall wird der Arzt in Regress genommen, wenn er etwas anderes als Medikinet adult verordnet. Und solange der gemeinsame Bundesausschuss da keine anderen Emofehlungen bzw. Beschlüsse erlässt- wird man alles andere als Medikinet adult nur auf Privatrezept bekommen.

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Medikament

    mir hat letztens ein Kommilitone erzählt, dass es bald ein neues ( er sagte neues, nicht weiteres) Medikament als Kassenleistung zugelassen werden soll - wisst ihr da eventuell auch schon was ?
    Geändert von Wintertag (30.01.2014 um 09:45 Uhr)

  4. #24
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Medikament

    Das wird Ritalin LA sein. Novartis Pharma soll angeblich schon auf der Zielgeraden sein, was die Kassenzulassung betrifft.

  5. #25
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Medikament

    und weißt du auch näheres eventuell über dieses neue Medikament ?

  6. #26
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Medikament

    Wir haben mal vor einiger Zeit darüber geredet: https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...alin-la-2.html

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Medikament

    ah Danke Steintor für den Link, hab ich nicht mit bekommen - wird gleich mal eure Diskussion dort durchlesen

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.248

    AW: Medikament

    Danke Trine,

    dann gibt es also zu unterscheiden zwischen:


    Kassenzulassung => Kassenrezept
    Zulassung (Ohne Kassenzulassung) => Privatrezept
    Off-Label Use => Privatrezept


    Die Kombination "Zulassung (Ohne Kassenzulassung) " war für mich neu... Für mich war "Zulassung" immer synonym mit "Kassenzulassung"

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Medikament

    Off-label-use bedeutet, dass der Wirkstoff des Medikamentes noch gar nicht für die Behandlung der Erkrankung zugelassen ist, aber Studien belegt haben, dass er auch für die nicht zugelassen Behandlung Wirkung zeigt und es keine Möglichkeit gibt, die Erkrankung mit zugelassenen Wirkstoffen zu behandeln.
    Ein Off-label-Use muss bei der Krankenkasse beantragt werden, bevor der Arzt ihn verordenen darf. Besteht die Möglichkeit des Off-label-uses als einzige mögliche Behandlung, die Erfolgsaussichten zeigt, muss die Krankenkassen für die Kosten aufkommen.

    Bei MPH haben wir eine Besonderheit: ursprünglich war der Wirkstoff nur für Kinder zugelassen. Eine Zulassung für Erwachsene war vor dem 01.08.2011 nicht vorhanden. Und darum konnte vor dem 01.08.2011 die MPH-Behandlung bei Erwachsenen grundsätzlich als off-label-use bei der Krankenkasse beantragt werden. Nach dem BSG-Urteil aus 2009 haben die Krankenkassen den off-label-Use nicht mehr bewilligen können und mussten dann Einzelfallentscheidungen treffen, die normalerweise so ausgesehen haben, dass der Patient mit dem Privatrezept zur Krankenkasse gegangen ist, sich die Kostenübernahme genehmigen lassen hat und dann das Rezept in der Apotheke eingelöst hat. Anschließend gab es dann das Geld von der Kasse zurück. Weil es aber eine Einzelfallentscheidung war, konnte man da kein Recht draus ableiten. Der MDK wurde häufig hinzugerufen, um dann die Notwendigkeit der Kostenübernahme zu prüfen.

    Seit dem Medikinet adult für Erwachsene zugelassen ist, gibt es ein zugelassenes MPH-Präparat zur Behandlung der ADHS bei Erwachsenen. Und darum ist kein off-label-use mehr möglich. Weil eben ein MPH-Präparat die Kassenzulassung hat.

    Die anderen MPH-Präparate haben in Deutschland aber keine Kassenzulasssung für Erwachsene. Theoretisch dürften sie auch auf Kassenrezept verordnet werden, wenn es eine Grund dafür gibt, dass Medikinet adult nicht funktioniert, die sogenannte aut-idem-Regelung. Der Grund muss aber so wasserdicht sein, dass er drei Jahre später bei der Überprüfung durch die Kassen noch nachvollziehbar ist und auch dann hat der Arzt keine Garantie dafür, dass die Kasse es übernimmt. Und wenn die Kasse die Kosten dann nicht übernimmt, muss der Arzt dieser die Kosten im Rahmen des Regresses erstatten. Und da da kein Arzt - verständlicherweise - draufhängen bleiben möchte, werden eben alle anderen MPH-Präparate auf Kassenrezept verordnet.

    Ich glaube, sauber müsste es auch nicht Zulassung zur Behandlung ohne kassenzugelassen zu sein heißen: geeignet zur Behandlung

    Ein anderes Beispiel ist Ceterizin(Antihistaminikum) bei Erwachsenen: es ist zur Behandlung allergischer Reaktionen bei Kindern und Erwachsenen zugelassen, für Kinder werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen (-> umgangssprachlich also kassenzugelassen, fachsprachlich verordnungsfähig), für Erwachsene rezeptfrei und nicht verordnungsfähig und trotzdem kein off-label-use, weil ja zur Behandlung von Allergien geeignet/als Arzneimittel zugelassen.

    Dieses Durcheinander mit den Zulassungsbegrifflichkeiten liegt darin, dass es den Begriff sowohl im Arzneimittelrecht als auch im Recht der gesetzlichen Krankenkassen gibt. Und so richtig kompliziert wird es dann, wenn auch noch Vorschirften des Betäubungsmittelgesetzes mit reinspielen.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Erwartungen an Medikament
    Von Nell im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 20:04
  2. Ausweich Medikament
    Von SoesterCha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 1.02.2013, 08:34
  3. Nebenwirkung MEdikament
    Von NoHope im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.04.2012, 12:22
  4. Ich-ohne vs. Ich-mit-Medikament
    Von not_crazy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 21:41
  5. THC Als Medikament?
    Von David im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 19:43

Stichworte

Thema: Medikament im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum