Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 29

Diskutiere im Thema Medikament im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Medikament

    Alex schreibt:
    Hierfür bitte ich dringend um einen entsprechenden Quellennachweis.
    Aus Braunschweig kommt der Gerichtsbeschluss:

    MPH-haltige Medikamente dürfen bis zu einem Alter von 25 Jahren verschrieben werden:

    Guckst Du: Rechtsprechung der niedersächsischen Justiz

    Das gilt aber nur, wenn bereits vor dem 18. Lebensjahr MPH-haltige Medikamente verschrieben worden sind.

    Off label use von MPH-haltigen Medikamenten bei Erwachsenen ist nicht möglich (lexetius.com: Entscheidungen: BSG, Urteil vom 30. 6. 2009), außer - seit 2011 - das Medikament Medikinet Adult (Quelle: Methylphenidat – BfArM erweitert Zulassung bei ADHS auch für Erwachsene | Kompendium psychiatrische Pharmakotherapie)

    Meines Wissens wurde das Braunschweiger Urteil nicht aufgehoben. Ergo: Ärzte dürfen bis zum 21. Lebensjahr MPH-haltige Medikamente verschreiben, wenn bei dem betreffenden Patienten vor dem 18. Lebensjahr ADS diagnostiziert worden ist. Persönliche Meinung: Vielen Ärzten ist das zuwider, weil das natürlich beantragt werden muss (letzteres ist eine Mutmaßung).
    Geändert von Steintor (28.01.2014 um 22:58 Uhr)

  2. #12


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: Medikament

    Steintor schreibt:
    Es war Faulheit. Man möge es mir nachsehen
    Ich denke mal, dass ich mich ausreichend klar ausgedrückt habe.

    Steintor schreibt:
    Meines Wissens wurde das Braunschweiger Urteil nicht aufgehoben. Ergo: Ärzte dürfen bis zum 21. Lebensjahr MPH-haltige Medikamente verschreiben, wenn bei dem betreffenden Patienten vor dem 18. Lebensjahr ADS diagnostiziert worden ist. Persönliche Meinung: Vielen Ärzten ist das zuwider, weil das natürlich beantragt werden muss (letzteres ist eine Mutmaßung).
    Was du verlinkt hast, ist kein Urteil, sondern eine auf einem Einzelfall basierende einstweilige Anordnung.

    Was einen erheblichen Unterschied zu einem Urteil darstellt.

    Im Prinzip das Gleiche passiert beim Erwirken einer einstweiligen Verfügung (dieser Begriff dürfte geläufiger sein).

    Es muss hier auch nichts aufgehoben werden, da noch gar nicht geurteilt wurde.

    Das Gericht geht lediglich davon aus, dass die im selben Zuge eingereichte Klage wahrscheinlich erfolgreich sein wird, da es dem Antragssteller gelungen ist, das Gericht von einer Aussicht auf Erfolg zu überzeugen.

    Wenn dich ein Nachbar ständig mit Lärm nervt, dann kannst du auch diesen verklagen und zum sofortigen Abstellen des Lärms eine einstweilige Verfügung erwirken.

    Was aber nicht heißt, dass das Gericht letztlich zu deinen Gunsten urteilen wird.

    Fällt das Urteil negativ für dich aus, so ist auch die einstweilige Anordnung hinfällig, du ersetzt dem Nachbarn seine Kosten und er wird dich weiter ungestört und ungestraft vollärmen.

    Soweit hier also nicht tatsächlich ein Urteil vorliegt (was du nicht verlinkt hast) ist das Ganze erst mal nur Schall und Rauch.

    Das entsprechende Urteil würde m. E. zweifellos auch noch über alle Instanzen bis zum Bundessozialgericht durchgeklagt werden, sollte es negativ für die Krankenkasse ausfallen und sollten die Voraussetzungen dafür vorliegen.

    Eine Rechtsgrundlage, auf die man sich berufen könnte, ist das beim besten Willen also nicht.

    Steintor schreibt:
    Off label use von MPH-haltigen Medikamenten bei Erwachsenen ist nicht möglich [... ] außer - seit 2011 - das Medikament Medikinet Adult
    Das Verordnen von Medikinet adult bei Erwachsenen ist eben gerade kein off-label-use, sondern eine reguläre Verordnung, die auf der Zulassung von Medikinet adult zur Anwendung bei Erwachsenen beruht.

    Was die gesetzlichen Kassen unter den bekannten Voraussetzungen (vor allem sachgerechte Stellung der Diagnose und insbesondere inklusive Abklärung der Symptomatik in der Kindheit (quasi eine rückwirkende Diagnosestellung)) zur Kostenübernahme verpflichtet.

    Eben das unterscheidet dieses Präparat von allen anderen MPH-Präparaten, bei denen eine Verordnung an Erwachsene dann tatsächlich ein off-label-use ist.



    LG,
    Alex

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Medikament

    Hey und Danke für alle Antworten bis jetzt,

    ich bin 26 und damit fällt der Kinderarzt flach. Aber Spaß bei Seite. Ich werde mich mal zu einem Neurologen begeben, habe eh noch eine Überweisung wegen starken Kopfschmerzen.
    Aber wie darf ich das jetzt verstehen: Bekomme ich, weil ich über 25 nichts von der KK übernommen? Ist mir nicht ganz klar. Dass Hausärzte soetwas nicht mehr dürfen habe ich heute Abend in einem Telefonat eines verwandten Arztes gehört, war mir auch neu.

    LG Turmi

  4. #14
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.210

    AW: Medikament

    Ich vermute Steintor hat hier zwei Beiträge verwechselt, sowohl was das Alter betrifft als auch das Geschlecht (gestandene Studentin?).

    Medikinet adult (Novartis soll auch in Kürze die Zulassung für Ritalin LA(?) erhalten, aber mein Neuro, der mir immer gerne sagt, was neu ist,
    hat nocht nichts erwähnt) ist für Erwachsene zugelassen, die GKV übernimmt die Kosten bis auf die üblichen 5 € pro Packung, bei 5mg sind es ein paar Cent mehr.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Medikament

    Gretchen schreibt:
    Ich vermute Steintor hat hier zwei Beiträge verwechselt, sowohl was das Alter betrifft als auch das Geschlecht (gestandene Studentin?).

    Medikinet adult (Novartis soll auch in Kürze die Zulassung für Ritalin LA(?) erhalten, aber mein Neuro, der mir immer gerne sagt, was neu ist,
    hat nocht nichts erwähnt) ist für Erwachsene zugelassen, die GKV übernimmt die Kosten bis auf die üblichen 5 € pro Packung, bei 5mg sind es ein paar Cent mehr.

    Ok Danke, bei 5mg kostet es mehr? Ist da eine 0 unter den Tisch gefallen?

  6. #16
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Medikament

    Alex schreibt:
    Was du verlinkt hast, ist kein Urteil, sondern eine auf einem Einzelfall basierende einstweilige Anordnung.
    Es geht seit 01.07.2011 nicht mehr darum, ob MPH bei Erwachsenen verschrieben werden darf. Daher wird ein Urteil nicht mehr nötig sein.

    Die Frage ist nun, wann eine Medikation bei Erwachsenen, also Leuten älter als 18 Jahren, noch nicht als off label gilt, also z.B. Ritalin-Präparate (LA, SE oder die Tablettenform) von der Krankenkasse bezahlt werden. In meinem einst geposteten Artikel (damals Spiegel-online), den ich hier in ähnlicher Form wieder gefunden habe, bezahlt zumindest die TK auch nach dem 18. Geburtstag die Präparate, die für Kinder bestimmt sind.

    Krankenkasse: Mehr junge Erwachsene bekommen ADHS-Medikamente | Gesund & Fit*- Kölner Stadt-Anzeiger

    Man müsste nun bei den jeweiligen Krankenkassen nachfragen, denn gesetzlich erlaubt ist es.
    Geändert von Steintor (29.01.2014 um 00:38 Uhr)

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Medikament

    Sobald ein Wirkstoff zugelassen ist, ist ein off-label-use nicht mehr möglich. Und das macht es noch schwieriger bzw. unsicherer für Arzt und Patient bzgl. der Kostenübernahme durch die GKV.
    In der Braunschweiger Beschlussache werden sich die Parteien vermutlich geeinigt haben.
    Das BSG-Urteil von 2009 hat nach der Medikinet adult Zulassung keinerlei Relevanz mehr.
    Aber das ist jetzt völlig off topic.
    @Turm: es gibt mittlerweile ein MPH-Präparat, das kassenzugelassen ist und für das du nur die übliche Zuzahlungen leisten musst.
    Solltest du privat versichert sein, wäre das eh alles kein Problem für dich.

  8. #18
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Medikament

    Trine schreibt:
    Sobald ein Wirkstoff zugelassen ist, ist ein off-label-use nicht mehr möglich. Und das macht es noch schwieriger bzw. unsicherer für Arzt und Patient bzgl. der Kostenübernahme durch die GKV.
    In der Braunschweiger Beschlussache werden sich die Parteien vermutlich geeinigt haben.
    Alex kann ja die Diskussionsstränge trennen.

    Der Braunschweiger Beschluss mag für die gesetzliche Zulassung von MPH nun nicht mehr von Belang sein. Interessant ist er wegen der Definition "Jugendlicher". Erstmals hat ein Gericht anerkannt, dass der Staus "Jugendlicher" nicht mit dem 18. Geburtstag endet. Die Argumentation ist nach wie vor gültig. Somit können Medikamente, die für Jugendliche unter 18 Jahre hergestellt wurden, auch für Menschen über 18 Jahre geeignet sein. Wenn der Arzt es im Rahmen seiner Therapie für angemessen hält, kann er auch für Menschen über 18 Jahre MPH-Medikamente, wie Ritalin LA, SE o.a. weiter verschreiben. Irgendwo habe ich gelesen, dass das der Arzt machen sollte, der vor dem 18. Geburtstag die Medikation durchgeführt hat, also in den meisten Fälle der Kinderarzt.

  9. #19
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.210

    AW: Medikament

    @turmi - ich nehme 1x10mg+1x5mg, da es 15mg nicht gibt. Für die 5 mg muss ich mehr als 5 € zuzahlen, mein Apotheker hat das
    plausibel erklärt, aber ich frage ihn demnächst noch mal, vielleicht kann ich es mir dann merken.

  10. #20
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Medikament

    Ich kann mir das jetzt auch nicht erklären, liebes Gretchen. Es sind 5mg-Medikinet Adult? Ich hatte vor einiger Zeit mal einen Dialog mit einer (befreundeten) Apothekerin, die für jedes Medikament 5,- Euro haben wollte. Mein Arzt und die Apothekerin neben dem Arzt haben darüber gelacht und von Abzocke gesprochen: die erste Apothekerin hätte damit einen guten Nebenverdienst. Man muss pro Rezept 5,- Euro bezahlen, egal, was darauf steht. Sollte auf diesem Rezept ein off label-Medikament stehen, muss man dafür auch nichts bezahlen, auch wenn die Kasse dieses Medikament normal nicht bezahlt. Den Ärger wird dann der Arzt haben. Letztere Frage hatte ich mit MethylpheniDAT. Der Apotheken-Assistent (kein PTA) hat mir, da er das Präparat nicht auf Lager hatte, das Medikament erst privat bezahlen lassen. Als ich später das Medikament abholen wollte, hat mir der Chef der Apotheke das Geld wieder zurück gegeben, und nur die 5,- einbehalten.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erwartungen an Medikament
    Von Nell im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 20:04
  2. Ausweich Medikament
    Von SoesterCha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 1.02.2013, 08:34
  3. Nebenwirkung MEdikament
    Von NoHope im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.04.2012, 12:22
  4. Ich-ohne vs. Ich-mit-Medikament
    Von not_crazy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 21:41
  5. THC Als Medikament?
    Von David im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 19:43

Stichworte

Thema: Medikament im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum