Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 46

Diskutiere im Thema Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Lysander schreibt:
    Darf ich es mal anders ausdrücken? Kokain ist ein Scheiß, eine Droge und man glaubt nur leistungsfähiger zu sein, unabhängig von ADS oder nicht. Aber das ist nur Schein, am Ende ist man nur süchtig und bringt keine Leistung mehr und ist am Arsch. Es hilft keinesfalls gegen ADS, sondern es ist eine zerstörerische Substanz.
    Selbstverständlich darfst du dich anders ausdrücken.
    Ich habe nie behauptet das Kokain toll ist, oder das ADHSler Kokain nehmen sollten, auf die Suchtgefahr habe ich hingewiesen, insbesondere darauf das ADHSler ein erhöhtes risiko haben eine sucht zu entwickeln.
    Ich glaube du hast meine äußerungen Falsch verstanden. Kokain halte ich für gefährlich, und als vollkommen ungeeignet zur behandlung von ADHS, aufgrund der Suchtproblematik, der schlechteren Wirksamkeit, des Rausches und was da noch alles kommt, habe persöhnlich auch nie Kokain genommen.

    Meine Aussage war, das Kokain ein Pflanzliches Produkt ist (daran besteht hoffentlich kein Zweifel) und das Kokain eine ähnlich wirk eigenschaft wie Methylphenidat (Reguliert die Dopamin Transporter) hat.
    Quelle: " Methylphenidate and cocaine have a similar in vivo potency to block dopamine transporters in the human brain ".
    Das Kokain in der Realität anders wirkt steht außer frage, aber das liegt neben unterschieden in der Wirkungsweise (MPH Euphorisiert nicht -> daher keine Suchtentwicklung), MPH wird kontroliert verabreicht, es gibt kein verlangen nach mehr und die Konsumierte menge ist gerig und wird nicht durch die Nase gezogen (Nasenschleimhäute nehmen Substanzen schneller auf)

    Das soll aber nicht Kokain verharmlosen, sondern nur aufzeigen, das Chemisch erzeugte mittel bei ähnlich wirkung besser für den menschen seien können als Pflanzen welche ähnlich wirken, aber viel mehr schaden anrichten.

    Es gibt ja auch Amphetamin Präperate (Attentin, Adderal(USA)) die bei AD(H)S helfen, trotzdem würde ich daraus jetzt nicht schlussfolgern, das man statt dem Attentin auch das nächstbeste Speed aus der Dorfdisko verwenden kann. Wie etwas wirkt hängt zum einen von dem Wirkstoff ab, und zum anderen von der Konsumform/Konsummenge und den Beistoffen.

  2. #32
    Lysander

    Gast

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    @ Stefanus Zur Selbstmedikation gehören auch Nikotin, Alkohol, Essen, Cola und Kaffee. Das macht sie aber eben nicht zu wirksamen Mitteln. Sicherlich ist Kokain ein Wiederaufnahmehemmer. Das macht es aber eben NICHT zu einem geeigneten Mittel. Du schreibst hier in einem öffentlichen Bereich und solltest bedenken, wer das alles lesen kann. Und ich meine nicht allein das öffentliche Bild der ADSler und dieses Forum, sondern auch kokainabhängige ADSler, denen man damit in die Hände spielt.

    Ein Medikament, das hochgradig abhängig macht ist KEIN wirksames Mittel. Nikotin konkurriert auch mit denselben Andockstellen wie das Dopamin. Ist Rauchen deshalb ein theoretisch geeignetes Medikament? Oder gar Alkohol, weil er die Nerven zu beruhigen scheint?
    Nur weil eine Substanz ein Wiederaufnahmehemmer ist und der Selbstmedikation dient, ist es doch kein wirksames Mittel! Kokain ist doch auch viel stärker als MPH! Gerade deshalb lohnt sich MPH als Droge gar nicht. Kokain löst eine heftige Euphorie aus, ein Gefühl der erhöhten Leistungsfähigkeit und zwar in einem erheblichen Maße. Das betrifft auch in eklatanter Weise das Schlafbedürfnis und das Hungergefühl, wodurch schlimme Mangelerscheinungen hervorgerufen werden können. Der Schlafentzug führt zu paranoiden Wahnvorstellungen! Halloooo, super Mittel gegen ADS! Nein, es stimmt NICHT!
    Wenn man es raucht oder schnupft: schönen Gruß an die Nasenscheidewand und gute Reise. Denn die verabschiedet sich. Lunge oder Bronchien werden ebenfalls geschädigt!! Die Gefahr der Überdosierung ist viel, viel höher. Nein, es ist KEIN Mittel gegen ADS, auch wenn es sich um einen Dopaminwiederaufnahmehemmer handelt. Die Wirkweise ist viel, viel heftiger! Es ist ein SCHEIß.

    Okay.... ich weiß, was Ihr sagen wollt. Und ich rege mich gerade zu sehr auf. Aber es gibt wirklich Leute, die manche Sätze falsch verstehen. Darum geht es mir. Und ich hatte mal Freunde, die auf Kokain umgestiegen waren. Es war entsetzlich.
    Geändert von Lysander (11.07.2014 um 17:14 Uhr)

  3. #33
    Stefanus

    Gast

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Love and Peace Lysander! Ich verstehe auch deinen Ansatz und ich glaube von Grund auf meinen wir grob das Gleiche von daher hast du Recht dass die Diskussion etwas unnötig war, da haben wir uns mal wieder ein bisschen aufgeschaukelt

  4. #34
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Hi Leute,

    ich war ein paar Monate abgetaucht....Unlust aufs Forum, Ernährungsumstellung und Umzug.

    Ich nehme seit 12/13 massivst Nahrungsergänzungsmittel ein. Nach dem Strunz Prinzip (forever young | Fitnesspapst und Bestseller-Autor Ulrich Strunz). Hier steht alles beschrieben, wie uns die DGE (deutsche Gesellschaft für Ernährung) vor unseren Augen verar.....

    Ich habe die letzten Monate zum Teil die 10-fache Menge an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen zu mir genommen, als es in Deutschland vorgegeben ist. Im Übrigen ist Deutschland wirklich das einzige Land, wo die Mindestmengen an Vitaminen und Co so niedrig angesetzt ist. Das ist schon absolut lächerlich.

    Alles, was ich sagen kann ist, dass es einfach nichts nützt NUR 1 Vitamin z. B. zu sich zu nehmen, um evtl. ADHS-Symptome zu lindern. Wie es sehr oft über Tyrosin gesagt wird, dass es die Konzentration steigern soll. Es nützt nichts oder nur ganz wenig, da diese Aminosäure ganz viele andere Aminosäuren benötigt, um da im Körper zu landen und so zu wirken, wie es erwünscht ist.

    Alle Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Aminosäuren müssen in ihrer Menge aufeinander abgestimmt sein, sonst ist das Eine ohne das Andere (meistens) nicht so wirksam, wenn überhaupt.

    Was Vitamin D betrifft....auf jeden Fall beim Doc messen lassen. Meistens muss man es selbst zahlen, sind so um die 25 Euro. Und dann kann man auffüllen. Bei mir waren es in einer Woche
    900.000 i.E.

    Nun habe ich einen sehr guten Wert und weniger Stimmungsschwankungen. Erkältungen gehören der Vergangenheit an. Vitamin D ist DAS Multitalent.
    Aber um einen guten Wert zu erzielen muss man auch Vitamin K2 zu sich nehmen. Kalzium sowieso.
    Meine Osteoporose ist nun sogar besser geworden. Der Wert der Knochendichte hat sich leicht verbessert. Und es wird noch besser werden. Mein Arzt konnte es nicht glauben.

    Forever young und Dr. Strunz sind für mich eine absolute Bereicherung.....aber auch eine teure Bereicherung. Das muss ich dazu sagen.

    Meine ADHS-Medis aber konnte ich dadurch nicht reduzieren. Allerdings die Gesamtsituation deutlich verbessern.

    lg Heike

  5. #35
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    @ Heike

    tolle sache... ich mache das auch seit 2 monaten und es geht mir blenden.
    habe sogar bereits 14 kilo abgenommen.

    vitamine und mineralstoffe geben mir ganz viel energie und ich fühle mich sehr sehr gut.
    meine stimmungsschwankungen sind völlig weg und ich bin täglich gut gelaunt!

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Ich finde diesen Thread sehr interessant! Die Erfahrungsberichte finde ich unglaublich spannend!

  7. #37
    Lysander

    Gast

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Vitamin D bildet mein Körper, indem ich mich der Sonne aussetze. Nichts gegen die Substitution von Vitaminen, aber man muss vorsichtig sein, denn einige darf man nicht überdosieren. Andere wiederum werden ausgeschieden, wenn man zu viel von ihnen nimmt. Die Empfehlungen der DGE mal einfach zu verteufeln, nur weil es in anderen Ländern anders ist, halte ich für argumentationsschwach. Wenn alle anderen etwas machen, ist es noch lange nicht richtiger.
    Geändert von Lysander (12.07.2014 um 17:40 Uhr)

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 271

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Forever young und Dr. Strunz sind für mich eine absolute Bereicherung.....aber auch eine teure Bereicherung.
    und der grinse Papst reibt sich die Hände

    E
    in wahres Wunderzeug, so scheint es: Die "gehirnaktivierenden Aminosäuren", verspricht der Internist, verwandeln sich in "gute Laune, Dynamik und Kreativität". Lust locke es außerdem - und Potenz. Strunz klopft auf die Dose. "Ich kriege keinen Prostatakrebs, hehe. Das ist Frohmedizin."
    Vor allem für ihn. Der Arzt hat das Pülverchen nicht nur entwickelt. Er besitzt auch die Firma, die es vertreibt - die Dose für 55 Euro. Seine Frau führt die Geschäfte. Beim Seminar auf Mallorca gerät der tägliche Ausschank zur Zeremonie. Geduldig reihen sich die Jünger in eine Schlange, schlürfen bedächtig den in Kölschgläsern gereichten Trunk. Der Doktor steht am Rande und lächelt.
    Viele seiner Kollegen, Forscher wie Praktiker, halten das Tamtam um das Pulver für Geldschneiderei. "Es gibt keinen Grund, alle vier Stunden Eiweiß zu verzehren", sagt Achim Bub, Wissenschaftler an der Karlsruher Bundesforschungsanstalt für Ernährung. "Wer abwechslungsreich isst und trinkt, versorgt seinen Körper hinreichend mit Aminosäuren - ohne irgendwelche teuren Zusätze." Der Internist Peter Steul, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, warnt sogar vor der Hochdosierung: "Wir können nicht ausschließen, dass dadurch das Risiko für Dickdarmkrebs steigt. Eventuell schadet es auch den Nieren."
    Das haben auch einige der Zahnärzte auf Mallorca schon mal gehört. Beredt beruhigt sie der Doktor. Er spielt mit ihrer Sorge, im Leben zu kurz zu kommen, jongliert mit ihrer Angst vor der Endlichkeit, mit ihren Minderwertigkeitskomplexen, ihrer Sehnsucht nach dem nimmermüden, attraktiven Körper. "Selbst intelligente Menschen fallen auf ihn herein", klagt Internist Steul, "weil er es perfekt beherrscht, nachvollziehbare Aussagen wie 'Bewegt euch und esst gesund' mit völlig unbewiesenen paramedizinischen Halbheiten zu verquicken.
    DER SPIEGELÂ*20/2003 - Adlerflug der Ameisen

  9. #39
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Hallo ihr Chaot*innen,

    ich muss gestehen: Ich nehme Omega-3/6/9-Fettsäuren.
    Es gibt mehrere Studien, die nahelegen, dass diese bei ADHS (und einer Menge anderer psychiatrischer Erkrankungen) helfen könnten.
    Zwar ist die Evidenz noch relativ schwach, und die Wirkeffekte auch, aber es ist die einzige "alternative"/"natürliche" Behandlungsweise, bei der realistisch davon ausgegangen werden kann, dass ein Wirkeffekt besteht.
    Da das Zeug quasi keine Nebenwirkungen hat (kann bei einigen Leuten Darmpfui verursachen und mit Pech gelangt man an eher wenig wohlschmeckende Präparate), denke ich mir, versuche ich es einfach mal. (Discounterpräparat kostet 3 Euro im Monat)
    Als ich es das erste Mal genommen habe, habe ich tatsächlich einen geringen Effekt gemerkt - das kann aber natürlich genau so gut ein Placebo-Effekt gewesen sein, der ist nicht zu unterschätzen, gerade, wenn es einem schlecht geht.
    Inzwischen merke ich keinen Unterschied mehr, ob ich es nehme, oder nicht, aber meistens nehme ich es trotzdem. (Manchmal ist mir die Kapsel zu groß und ich habe keine Lust auf so viel Wasser...)


    Liebe Grüße,

    Schneekind.

  10. #40
    Wer bin ich?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Hallo ich bin zwar noch neu und habe keine gesicherte Adhs Diagnose (Test fehlt noch kommt aber in den nächsten Wochen) auch wenn meine beiden Psychologen sich sicher sind.

    Ich hab wieder angefangen viel Sport zu machen und nehme täglich Magnesium und Mineralstoffe ein dazu eben auch Phenylalanin.
    Was ich merke ist deutlich wenn ich Phenylalanin und Magnesium weg lasse das eine deutliche Verschlechterung meiner Stimmungslage bzw. Nervosität eintritt.
    Mit Strunz hab ich mich noch nicht beschäftigt aber ich werde mal recherchieren obwohl ich von radikal Konzepten nicht wirklich viel halte.
    Abgesehen davon habe ich bedenken bei Fettlöslichen Vitaminen und hohen Dosierungen aber ich bin noch neu hier und schau mal was noch kommt

    Greez
    Sami

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nahrungsergänzungsmittel
    Von Dreamland im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 16:49
  2. Methylphenidat oder Nahrungsergänzungsmittel
    Von Siddhartha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 20:28

Stichworte

Thema: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum