Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 46

Diskutiere im Thema Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Hallo Leute,

    genau nach soo einem Thread habe ich gerade gesucht :-)

    Ich wollte euch nämlich auch meine Erfahrungen mit Nahrungsergänzungsmitteln schildern. Da ich schon lange diese Schlaf- und Konzentrationsprobleme habe, hab ich schon ein paar Mittel ausprobiert. (Wie auch der TO habe ich absolut keine Verbindung zu den Herstellern von solchen Mitteln, hab sie nie gratis getestet o.ä. sondern immer für viel eigenes Geld gekauft).

    Supradyn:
    Der "Klassiker", der mit einer kleinen Kapsel den Tagesbedarf an wichtigsten Vitaminen deckt. Bei mir zeigte sich die Wirkung dadurch, dass ich vor allem im Winter viel weniger krank und erkältet war, wenn ich es täglich nach dem Essen eingenommen habe. Früher war ich oft den ganzen Winter hindurch erkältet, durch Supradyn ist das zum Glück zur Ausnahme geworden. Vielleicht gibt es auch minimal mehr Energie. Von Freunden habe ich gehört, dass zB die Haare nicht so schnell fettig werden.

    Braineffekt:
    Stinkende Kapseln mit Taurin, Koffein und anderen Wachmachern. Ich habe Braineffekt College ausprobiert, viel hat es mir aber nicht gebracht. Ein Energydrink wirkt besser und schneller bei mir.

    TurboNeuron:
    ist mein Geheimtipp. Wirkt bei mir spürbar konzentrationsfördernd und stimmungsaufhellend. Ich finde die Wirkung sehr angenehm und hab es in schwierigen Zeiten (hatte im Winter einige Wochen ein Stimmungstief) täglich genommen. Die stimmungsaufhellende Wirkung hat mir da sehr geholfen, da sie auch der ewigen Antriebslosigkeit entgegenwirkt. Der Effekt dürfte von einem bestimmten Inhaltsstoff, einem Pilz, kommen, der die Produkton von Endorphinen anregt. Ich nehme es immer noch sporadisch, wenn ich einen anstrengenden Tag habe oder wieder wenig schlafen konnte in der Nacht davor und es wirkt immer noch gut (es lindert eig fast alle von mir vermuteten ADS-Symptome um einen kleinen Teil). Wer noch keine verschriebenen Meds hat bzw diese nicht nehmen will könnte TN mal ausprobieren.


    Ich habe auch überlegt Nootropics zu probieren, ob die vll das Chaos und die Vergesslichkeit etwas lindern können, aber irgendwie waren mir die Stoffe dann doch zu krass und dann kam eh schon mein ADS-Verdacht.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Es ist gut erforscht, warum die Aktuellen Medikamente bei ADHS helfen, MPH hemmt die Funktion von Transportern für die Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin. Dadurch das die Transporter gehemmt sind ist einfach gesprochen mehr Dopamin da. ADHSler haben oftmals eine Störung in der Regulation von Neurotransmittern, durch das MPH wird diese Regulation künstlich erzeugt, wodurch sich betroffene dann besser konzentrieren können.

    Dementsprechend, müssten Nahrungsmittelergänzungspräp erate, damit sie helfen, bei den Neurotransmitter eine Regulierung erzeugen. ACHTUNG IRONIE: Es gibt durchaus Pflanzliche und zu 100 % natürliche Mittel die einen ähnlichen effekt haben, am bekanntesten ist so eine ominöse meist von Südamerikanischen Kleinbauern angebaute Cocastrauch, aus dem freundliche "Vertriebspartner" ein komisches weißes Pulver unter dem Handelsnamen Kokain herstellen. Dieses ist übrigens in Deutschland nicht legal zu erwerben. IRONIE ENDE

    Wenn es Mittel gäbe, die wirklich bei ADHS helfen, wären sie relativ schnell vom "Rezeptfreien" legalen Markt verschwunden, da diese 1. den Hirnstoffwechsel beeinflussen und 2. eine Wirkung hätten, die der gesetzesgeber meist aus gutem grund unter das BTM gesetz stellt.

    Als Gedankenanstoß:
    Bei manchen Diabetikern funktioniert übrigens die Insolinregulation nicht richtig, diese nehmen die böse Chemiekeule nahmens "Insolin", komischerweise kommen dort weniger leute auf die Glorreiche Idee Regulationsstörrungen über Nahrungsergänzungsmittel zu heilen.
    Geändert von juphi (11.07.2014 um 15:31 Uhr)

  3. #23
    Lysander

    Gast

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    UpsideDown schreibt:
    Hallo Leute,

    genau nach soo einem Thread habe ich gerade gesucht :-)

    Ich wollte euch nämlich auch meine Erfahrungen mit Nahrungsergänzungsmitteln schildern. Da ich schon lange diese Schlaf- und Konzentrationsprobleme habe, hab ich schon ein paar Mittel ausprobiert. (Wie auch der TO habe ich absolut keine Verbindung zu den Herstellern von solchen Mitteln, hab sie nie gratis getestet o.ä. sondern immer für viel eigenes Geld gekauft).

    Supradyn:
    Der "Klassiker", der mit einer kleinen Kapsel den Tagesbedarf an wichtigsten Vitaminen deckt. Bei mir zeigte sich die Wirkung dadurch, dass ich vor allem im Winter viel weniger krank und erkältet war, wenn ich es täglich nach dem Essen eingenommen habe. Früher war ich oft den ganzen Winter hindurch erkältet, durch Supradyn ist das zum Glück zur Ausnahme geworden. Vielleicht gibt es auch minimal mehr Energie. Von Freunden habe ich gehört, dass zB die Haare nicht so schnell fettig werden.

    Braineffekt:
    Stinkende Kapseln mit Taurin, Koffein und anderen Wachmachern. Ich habe Braineffekt College ausprobiert, viel hat es mir aber nicht gebracht. Ein Energydrink wirkt besser und schneller bei mir.

    TurboNeuron:
    ist mein Geheimtipp. Wirkt bei mir spürbar konzentrationsfördernd und stimmungsaufhellend. Ich finde die Wirkung sehr angenehm und hab es in schwierigen Zeiten (hatte im Winter einige Wochen ein Stimmungstief) täglich genommen. Die stimmungsaufhellende Wirkung hat mir da sehr geholfen, da sie auch der ewigen Antriebslosigkeit entgegenwirkt. Der Effekt dürfte von einem bestimmten Inhaltsstoff, einem Pilz, kommen, der die Produkton von Endorphinen anregt. Ich nehme es immer noch sporadisch, wenn ich einen anstrengenden Tag habe oder wieder wenig schlafen konnte in der Nacht davor und es wirkt immer noch gut (es lindert eig fast alle von mir vermuteten ADS-Symptome um einen kleinen Teil). Wer noch keine verschriebenen Meds hat bzw diese nicht nehmen will könnte TN mal ausprobieren.


    Ich habe auch überlegt Nootropics zu probieren, ob die vll das Chaos und die Vergesslichkeit etwas lindern können, aber irgendwie waren mir die Stoffe dann doch zu krass und dann kam eh schon mein ADS-Verdacht.
    Also gerade bei TurboNeuron bin ich SOFORT skeptisch. Auf der Seite des Herstellers wird mit pseudowissenschaftlichem Quark geworben. Eine Aufbereitung mit der sog. Sauerstoff-Phasentransferkatalyse, die bekanntlich nichts, aber auch gar nichts im Körper bewirkt (Atmen ist immer noch die beste Sauerstoffaufnahme), ist für mich schon ein ROTES STOPPSCHILD.
    Weiterhin dieser Pilz, der chinesische Sportler so erfolgreich macht. So erfolgreich sind die schon lange nicht mehr. In China gibt es ein hartes Auswahlverfahren schon bei den kleinsten der Kleinen im Vorschulalter. Die werden ihr Leben lang gedrillt und auch mit Hormonen behandelt. Keine gute Werbung für ein Mittel. Neben einem Extrakt eines chiesischen Wunderpilzes (Coryceps), enthält die Pille 32 Prozent Guarana, sprich Koffein. Koffein wirkt nun einmal für den Moment aufputschend. Ist immer ein guter Trick. 30 Kapseln kosten knapp 40 Euro. Das ist sauteuer für eine Tasse Kaffee täglich.
    Bei ADS wirken halt leider nur bestimmte Medikamente, wie eben MPH u.a.

  4. #24
    Lysander

    Gast

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    juphi schreibt:
    Es ist gut erforscht, warum die Aktuellen Medikamente bei ADHS helfen, MPH hemmt die Funktion von Transportern für die Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin. Dadurch das die Transporter gehemmt sind ist einfach gesprochen mehr Dopamin da. ADHSler haben oftmals eine Störung in der Regulation von Neurotransmittern, durch das MPH wird diese Regulation künstlich erzeugt, wodurch sich betroffene dann besser konzentrieren können.

    Dementsprechend, müssten Nahrungsmittelergänzungspräp erate, damit sie helfen, bei den Neurotransmitter eine Regulierung erzeugen. Es gibt durchaus Pflanzliche und zu 100 % natürliche Mittel die einen ähnlichen effekt haben, am bekanntesten ist so eine ominöse meist von Südamerikanischen Kleinbauern angebaute Cocastrauch, aus dem freundliche "Vertriebspartner" ein komisches weißes Pulver unter dem Handelsnamen Kokain herstellen. Dieses ist übrigens in Deutschland nicht legal zu erwerben.

    Wenn es Mittel gäbe, die wirklich bei ADHS helfen, wären sie relativ schnell vom "Rezeptfreien" legalen Markt verschwunden, da diese 1. den Hirnstoffwechsel beeinflussen und 2. eine Wirkung hätten, die der gesetzesgeber meist aus gutem grund unter das BTM gesetz stellt.

    Als Gedankenanstoß:
    Bei manchen Diabetikern funktioniert übrigens die Insolinregulation nicht richtig, diese nehmen die böse Chemiekeule nahmens "Insolin", komischerweise kommen dort weniger leute auf die Glorreiche Idee Regulationsstörrungen über Nahrungsergänzungsmittel zu heilen.
    Ist das jetzt eine Werbung für Kokain? Was meinst Du damit! Das ist missverständlich, finde ich!

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Auf keinen Fall, sollte wohl einen Ironie Smiley einsetzen , ich wollte damit nur aufzeigen, das es Pflanzliche Mittel gibt die wirklich helfen, diese aber gefährlicher sind als Methylphenidat. Unbehandelte ADHSler haben bei Kokain ein deutlich erhöhtes Suchtrisiko, da sie sich oft unterbewusst mit Kokain selbstmedikamentieren.

  6. #26
    Stefanus

    Gast

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Kann juphi nur zustimmen Dennoch können Nahrungsergänzungsmittel bei einem Mangel! eines bestimmten Vitamins z.B. Vit D im Winter helfen. Bezogen auf unser eigentliches Störungsbild, das ADS gibt es wohl keine wirklich hilfreichen Nahrungsergänzungsmittel.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Lysander schreibt:
    ... Also gerade bei TurboNeuron bin ich SOFORT skeptisch. ...
    Hey Lysander,

    Glaub mir, ich verstehe deine Skepsis und bin bei irgendwelchen Mitteln aus dem Internet generell auch sehr skeptisch. Ich lese mir vorher immer möglichst viele Erfahrungsberichte (zu TN gibt es leider noch nicht viele) und die Inhaltsstoffe durch, bevor ich irgendetwas bestelle. Und ja, auch bei TN lässt die Beschreibung auf der Website stark zu wünschen übrig und im Beipackzettel steht auch nicht mehr.

    Da ich aber teilweise wirklich große Probleme mit der Konzentration und Wachheit habe, probiere ich einfach alles aus. Ich war auch bei Alternativmedizinern und "Wunderheilern", obwohl ich an so etwas noch weniger glaube als an Nahrungsergänzungsmittel aus dem Internet. Aber das ist eine andere Geschichte...

    Jedenfalls wirkt bei mir TN ziemlich gut und auch wenn es viel Geld ist, ist mir die etwas gesteigerte Stimmung und Konzentration dieses Geld wert. Ich habe die positive Wirkung stark in meiner leicht depressiven Phase bemerkt: Plötzlich war ich überhaupt nachmittags gut drauf und nicht einmal die Gedanken an die Dinge, die für die schlechte Stimmung verantwortlich waren, konnten die gute Stimmung kaputtmachen. Als hätte man keine andere Wahl als in gewissem Maße gut drauf zu sein. Ich denke, Antidepressiva wirken ähnlich.

  8. #28
    Lysander

    Gast

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    juphi schreibt:
    Auf keinen Fall, sollte wohl einen Ironie Smiley einsetzen , ich wollte damit nur aufzeigen, das es Pflanzliche Mittel gibt die wirklich helfen, diese aber gefährlicher sind als Methylphenidat. Unbehandelte ADHSler haben bei Kokain ein deutlich erhöhtes Suchtrisiko, da sie sich oft unterbewusst mit Kokain selbstmedikamentieren.
    Darf ich es mal anders ausdrücken? Kokain ist ein Scheiß, eine Droge und man glaubt nur leistungsfähiger zu sein, unabhängig von ADS oder nicht. Aber das ist nur Schein, am Ende ist man nur süchtig und bringt keine Leistung mehr und ist am Arsch. Es hilft keinesfalls gegen ADS, sondern es ist eine zerstörerische Substanz.

  9. #29
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    Was ich auch empfehlen kann ist folgendes:


    Passionsblume. Soll nach einigen Tagen wie Oxazepam wirken, also Angstlösend ohne jeddoch Müde und Abhängig zu machen. Nebenwirkung sind glaub ich auch nicht bekannt.

    Ginkgo: Fördert die Durchblutung und soll die Konzentration erhöhen, durch eine verbesserte Durchblutung im Gehirn.

    Mehr fällt mir grad auch nicht ein.

  10. #30
    Stefanus

    Gast

    AW: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS

    @Lysander: Das stimmt so nicht ganz. Ja, es ist eine Droge und ja, es macht süchtig. Kokain hat aber eine direkte Wirkung auf den Neutrotransmitterhaushalt u. A. eben auch auf Dopamin. Es hilft also, so lange diereine Wirkung anhält die Symptome des ADS zu "verbessern" (deshalb neigen viele ADSler ja eben auch zu einer Sucht von solchen Drogen). Danach und gerade bei regelmäßiger Einnahme bekommt man dann eben auch Entzugserscheinungen was ganz klar zu einer verminderten Leistungsfähigkeit führt und keinesfalls gesund für den Körper ist. Das ist auch der Grund warum kein Kokain anstelle von MPH verschrieben wird Aber pauschal zu sagen: "Kokain ist ein Scheiß und man glaubt nur leistungsfähiger zu sein" stimmt nicht wenn es denn gerade am wirken ist. Das bedeutet nicht, dass Kokain ein ADSler jemals nehmen sollte, es zeigt nur dass es einen Grund gibt warum ADSler oft zur Selbstmedikation mit solchen Mitteln greifen und sich nicht den langfristigen Nebenwirkungen bewusst sind, die gerade bei Kokain enorm sind.

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nahrungsergänzungsmittel
    Von Dreamland im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 16:49
  2. Methylphenidat oder Nahrungsergänzungsmittel
    Von Siddhartha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 20:28

Stichworte

Thema: Nahrungsergänzungsmittel bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum