Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 84

Diskutiere im Thema Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #71
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Methylphenidat

    Bei mir ist es auch ein Misch- ADS. Aber das Ritalin wirkt bis jetzt immer gleich. Ah, ich hatte mal ein paar Tage, da war ich müde von ihnen. Aber konnte trotzdem was tun.

    Süchtig wird man von Ritalin nicht. Manche vergessen es ja auch zu nehmen....

    Da fällt mir ein, daß z. B. Opiate auch nicht süchtig machen, wenn die Person, die es nimmt, es auch braucht!
    Tipp dazu: E. Beubler hat ein Buch dazu geschrieben (Pharma- Prof).

  2. #72
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Methylphenidat

    Mir hilft Mph auch sehr gut- ich wechsle nicht ständig die Aufgaben, sondern beede eine bevor ich die nächste Beginne und ich bin auch nichtmehr so zappelig...die Menschen in meiner Umgebung finden, dass man jetzt sehr gut mit mir reden kann, weil ich auch zuhöre. Und ich glaube ich habe zum ersten Mal in meinem Leben ein richtiges Schmerzempfinden

    Nun habe ich eine merkwürdige Frage..weiß jemand von euch, ob sich die regelmäßige Einnahme von Mph negativ auf das Hautbild und die Hautalterung auswirken kann? Davor hätte ich nämlich ein bisschen Panik..

  3. #73
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Methylphenidat

    Nein, ich glaube eher Stress, Unruhe und Lebenstil sind schlecht für die Haut. Wenn das Leben durch Ritalin besser wird und leichter, dann kann es nur gut für die Haut sein.

  4. #74
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Methylphenidat

    Da hast du absolut recht- und dazu kam ja immer wenig bis garein schlaf weil ich immer noch tausend Sachen im Kopf hatte, bis ich einschlafen konnte!

    Jetzt bin ich absolut beruhigt

  5. #75
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Methylphenidat

    hallo zusammen,

    nachdem ich bei 3x 15mg nichts gespürt habe, habe ich am folgenden tag
    10 - 2,5 - 2,5 mg dosiert!!!!!!!!!
    um dann gestern 25mg auszuprobieren.
    eine gewisse zeit lang fühlte ich mich ruhig und gut.
    dann kam nach ca. 5 std eine starke unruhe (noch stärker als sonst),
    ich nahm dann 17,5 mg, war aber nur 1,5 - 2 std. ruhig, dann wieder sehr unruhig.
    mein fazit: ich leide gar nicht unter ads.
    meine symptomatik der erschöpfung UND unruhe zugleich, spricht wohl eher für eine depression (dysthymia), denke ich jetzt.

    wie seht ihr das?

    liebe grüsse, frank

  6. #76
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Methylphenidat

    Also wenn man zuviel nimmt, wird man auch innerlich unruhig.
    Ich finde für den Anfang 15 mg schon sehr viel. normalerweise fängt man doch langsam an mit erst 5 mg dann nochmal 5 mg und steigert das erst im Laufe der Zeit?!
    Ich würde das nochmal komplett weglassen 2 Tage und mit einer niedrigen Dosis anfangen und dann mal schauen ob die Konzentration oder dinge zu Ende zu machen besser funktioniert.
    Natürlich gibt es andere Krankheiten die ähnlich Symptome wie ADHS haben wie zB Schilddrüsenüberfunktion oä aber das wird dein Arzt ja vorher alles abgeklärt haben, bevor er dich diagnostiziert hat.
    Mir ging es am Anfang auch so, das ich mich so unter Druck setzte das ich gar nichts merkte. Gut heute geht es auch nicht wesentlich besser aber ein paar Unterschiede merke ich schon.

  7. #77
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 332

    AW: Methylphenidat

    Hallo Sepran, ich nehme seit zwei Wochen Ritalin und habe Morgens schnell eine Unruhe gespührt. Seit zwei Tagen habe ich Methylpheni TAD (gleicher Wirkstoff aber andere Trägersubstanzen) und es geht mir damit besser. Ich achte auch peinlich auf meine Einnahmezeiten. Man muß dem Medikament auch mal eine Changse lassen und nicht ständig an der Dosis arbeiten. Halte Dich erst mal an die Anordnung von Deinem Arzt und bespräche mit ihm noch mal genau Deine Probleme.
    LG Kathy

  8. #78
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Methylphenidat

    hallo
    ich hab auch mal ne frage, die mich etwas wurmt: mph wirkt ja appetithemmend.
    bei mir ist es nun so, daß ich eh schon immer im unterem gewichtslevel rumkrauch, und keinesfalls noch mehr abnehmen sollte.
    allerdings keine magersucht usw, ist einfach mein stoffwechsel, daß ich essen kann wie ich will und nicht zunehm.
    hab jetzt etwas schiß im falle einer mph einnahme, daß ich dann weniger ess, bzw mein stoffwechsel noch schneller verwertet, als ers so schon macht?

    kann mir da jemand dazu was sagen?

  9. #79


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.171

    AW: Methylphenidat

    @Nachteule

    Am Anfang hatte ich schon weniger Appetit aber nach 3 Wochen hat sich das erledigt, (für mich leider, denn ich hätte gern noch etwas abgenommen.)
    Es kommt sicher auch darauf an, welches Präparat man hat. Es gibt langwirksame, da hat man am Mittag eher weniger Hunger, aber am Abend um so mehr.
    Das kurzwirksame, wie Ritalin 10mg, kann man ja vielleicht so nehmen, dass die nächste Dosis erst nach dem Essen fällig wird.

    Liebe Grüsse Pucki

  10. #80
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    Rotes Gesicht AW: Methylphenidat

    sepran schreibt:
    hallo zusammen,

    nachdem ich bei 3x 15mg nichts gespürt habe, habe ich am folgenden tag
    10 - 2,5 - 2,5 mg dosiert!!!!!!!!!
    um dann gestern 25mg auszuprobieren.
    eine gewisse zeit lang fühlte ich mich ruhig und gut.
    dann kam nach ca. 5 std eine starke unruhe (noch stärker als sonst),
    ich nahm dann 17,5 mg, war aber nur 1,5 - 2 std. ruhig, dann wieder sehr unruhig.
    mein fazit: ich leide gar nicht unter ads.



    Also, i komm da zu einem ganz anderen Fazit...

    Du bist irgendwie lebensmüde oder hast irgendeine Drogen und/oder Saufvergangenheit...

    Ich will Dir ned auf den Schlips treten, aber was du da verzapfst, ist genau genommen Bullshit.

    Bullshit: Amazon.de: Harry G. Frankfurt, Michael Bischoff: Bücher

    (falls eine Begriffsverwirrung vorhherrschen sollte)

    Um etwas über die Wirksamkeit oder Unwirksamkeit von Mph aussagen zu können, muss man es über einen Zeitraum von mehreren Wochen einnehmen.

    Und zwar unter ärztlicher Aufsicht.

    Und in regelmässigen Dosen, d.h. in gleich grossen.

    Und die einzelnen Dosen (wenn es sich wie bei Dir um nichtretardiertes Mph handelt) auch noch pünktlich verteilt über den Tag.

    Dann muss ein Blutspiegelbild gemacht werden, um festzustellen, wie schnell Du Mph verstoffwechselst.

    Vorher lässt sich über die Wirksamkeit/Unwirksamkeit von Mph überhaupt keine sinnvolle Aussage machen.

    Die Feststellung der individuellen Mph-Dosis (geschweige denn derjenigen einer eventuellen Zusatzmedikation bei etwaigen Komorbiditäten) ist eine Wissenschaft für sich. Und kann - die Praxis zeigt es leider immer wieder - NICHT von jedem dahergelaufenen Feld-Wald-und-Wiesen-Neurologen bewältigt werden.

    Obwohl es einen Richtwert bei Mph gibt, der bei einem mg pro Kilogramm Körpergewicht liegt, hilft dieser Richtwert in der Praxis genau genommen überhaupt nicht weiter. Da Mph 1.) auf jeden unterschiedlich wirkt und 2.) die Dosierungen höchst individuell unterschiedlich sind. Das heisst im Klartext, es gibt AD(H)Sler, die eine Dosis von 5 mal 1 mg benötigen. Und es gibt welche, die eine Dosis von 5 x 20 mg benötigen.

    Und das ganze ist - zumindest bei Erwachsenen - völlig unabhängig vom Körpergewicht zu betrachten. Dass heisst, derjenige mit den 5 mg am Tag kann ein Gewicht von 100 Kilo haben und diejenige mit den benötigten 100 mg am Tag, kann eine Frau von 50 Kilo sein.

    Verstehst, was ich Dir damit sagen will?

    Was Du machst, ist Spielerei, genau genommen eine gefährliche Spielerei mit Deiner Gesundheit.

    Du wirfst Dir einmal diese Dosis ein, einmal jene, einmal in diesem zeitlichen Abstand, einmal in jenem, so rein nach Bauchgefühl.

    Über das "Bauchgefühl" und die Fähigkeit der Selbsteinschätzung bei ADHSlern könnte man aber einen ganzen Roman verfassen, kurz gesagt, diese Eigenschaften sind nicht sonderlich gut ausgeprägt bei uns.

    Fazit: Ob du ADS hast oder nicht, wirst Du mit Deiner Ich-nehm-mal-Mph-nach-Gutdünken-Methode niemals rausfinden. Also suche Dir einen Arzt (Psychiater), der sich mit der Sache auskennt. Und fang noch einmal ganz von vorne an mit dem Mph. Aber unter Aufsicht. Und nicht grad nach Deiner Laune.

    Viel Glück!

    PS: Es ist nicht schlimm, oder verurteilenswert, dass Du mit Mph eigenmächtig experimentiert hast. Fast jeder hier hatte schon mal eine solche Phase, besonders zu Beginn der Behandlung, wenn man noch enthusiastisch darüber ist, ein Medikament gefunden zu haben, dass überhaupt einmal etwas bewirkt. Aber ebenso fast jeder hier ist aus gutem Grund von dieser "Dosierungsmethode" wieder abgekommen. Also, nix für ungut. Ist nur ein gut gemeinter Rat gewesen.

Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat/Ritalin und Alkohol
    Von Irmel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 21:13
  2. Preisliste Methylphenidat
    Von Tibet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 22:22
  3. Methylphenidat / Ritalin in der Schwangerschaft?
    Von Chris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 22:37
  4. Methylphenidat und Drogenscreenings UKs Haaranalyse
    Von PacMan im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 11:33
  5. preise für methylpheniDAT ???
    Von purzel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 22:13

Stichworte

Thema: Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum