Seite 5 von 9 Erste 123456789 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 84

Diskutiere im Thema Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Methylphenidat

    Hi Ela,also ich nehme unretardiertes MPH in der Regel 3mal täglich 15 mg an sehr stressigen Tagen,kann es schonmal sein das es mehr ist.......und ich komme super damit klar keinerlei Nebenwirkung nur am Anfang etwas weniger Hunger,aber damit kann ich Leben

  2. #42
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Methylphenidat

    Ich auch- ich nasche dafür ja.

    Ich brauch echt meine 15mg die ersten zwei mal. Leider muß ich nun knausern, da mir die Tabletten ausgehen und ich am Mo erst wieder beim Arzt bin, den ich so nicht erreiche. Ohne Ritalin bin ich die alte:Chaos, am Schlafen, herumwuseln und launisch.

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Methylphenidat

    Ja ich hoffe das es irgendwann mal dann auch ohne geht,aber im moment einfach nicht vorstellbar für mich

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Methylphenidat

    ELA schreibt:
    Und noch mal an alle,stimmt es das wenn man kein ADHS hat und
    nimmt die Medis das man dann eine Paradoxe Wirkung hat....
    Erm... MPH ist ein Aufputschmittel (im Aufbau der Partydroge Speed sehr aehnlich) und faellt daher unter das BTM (Betaeubungsmittelgesetz).

    Wuerde mich wundern, wenn ein nicht von ADS Betroffener davon ruhiger wird

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Methylphenidat

    Liebe Leute!

    Seit 3 Tagen werde ich auf MPH (Medikinet) eingestellt.Anfangs morgens 5mg-da hab ich eigentlich nix gemerkt, leichte innere Unruhe und irgendwie "komisch". Heute dann (nach Absprache) 10mg morgens-also das fand ich eher unangenehm! Irgendwie fühlte ich mich nicht so "bei mir", kalt-schweissige Hände, leichte innere Unruhe, und als wenn die Augen leicht "glotzen". Kam mir vor, als hätte ich zum Frühstück schon Speed oder so genommen, nur die Wirkung (der "Rausch") fehlte..... Der Arzt meinte dann für Morgen: morgens 5mg, mittags nochmal 5. Entwickelt sich die Wirkung denn erst mit der Zeit, wenn der Körper sich dran gewöhnt hat? Oder müßte es wenn dann jetzt schon bemerkbar sein für mich? Ich hab öfter gehört, daß man mit einmal "ganz anders" ist- so schön aufgeräumt im Kopf und konzentriert und so...??! Bin ich zu ungeduldig? Und wie lange dauert das wohl bis man richtig eingestellt ist???
    Bin sehr dankbar für viele Antworten!!

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Methylphenidat

    Hi Tanita,

    beim unretardierten MPH setzt die Wirkung normalerweise innerhalb von ca. 30 Minuten ein. Und ja, bei ADS Betroffenen wirkt MPH "runterfahrend". Man ist weniger ablenkbar, kann bei der Sache bleiben, wird ruhig etc. Da solltest Du auf den letzten 5 Seiten schon genuegend Infos zu finden.

    Tanita schreibt:
    Heute dann (nach Absprache) 10mg morgens-also das fand ich eher unangenehm! Irgendwie fühlte ich mich nicht so "bei mir", kalt-schweissige Hände, leichte innere Unruhe, und als wenn die Augen leicht "glotzen". Kam mir vor, als hätte ich zum Frühstück schon Speed oder so genommen
    Schon meinen letzten Post gelesen, oder alles uebersprungen und direkt deine Frage gestellt?

    Die Wirkung die du beschreibst, spuere ich bei einer Einzeldosis schon ab 15mg. Dann ist die Menge zuviel, und die Wirkung schlaegt um.

    Auch wenn lesen schwer faellt, aber (fast?) alle diese Infos stehen bereits in diesem Thread.

    lg,
    der Kuerbis

  7. #47
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: Methylphenidat

    Huhu..

    hab da mal ne Frage.

    Ich nehme Methylphenidat HEXAL 10mg.
    Die erste Dosis beträgt 10mg und danach nochmal alle 3std. 5mg. so komme ich auf ein tagessatz von 20mg.
    Nun komme ich mit 10 mg gut klar, keine nebenwirkung, bzw kaum.
    Nach knapp 1.5 wochen habe ich dann die 2te dosis auch auf 10 mg erhöht.
    Da habe ich festgestellt, dass ich die besonders gemerkt habe.
    Die ersten 5min. waren die reinste hölle. Ein wenig heppelig.
    Das hat sich aber schnell wieder gelegt. Dabei ging ich davon aus , dass wenn ich mit 10mg der ersten dosis klar komme, muss ich das doch auch mit der 2ten.
    Ist das normal wenn man die dosis erhöht, bzw verändert? Hab ja nur die tagesdosis erhöht und nicht die einzeldosis.






    LG MoC

  8. #48
    me!


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Methylphenidat

    @Tanita (& MoC und Rest)

    Als MPH bei mir "hochgefahren" wurde, war ich anfangs ziemlich auf die Wirkung fokussiert und spürte etwas bei Dosen, bei denen ich jetzt nichts mehr merke (anfangs sah ich die Welt auch etwas neu/anders: ungestresster, ruhigerer Blick, etwas mal in ruhe ansehen, etc...).
    (Ein sehr laienhafter Verdacht von mir: könnte das Kribbeln etwas mit gesteigertem Bluckdruck wegen MPH zu tun haben?)
    Ich kann dir nur raten abzuwarten, die Erfahrung kommt . Solltest du dich aber ziemlich unwohl finden, sprich mit deinem Arzt!

    Tanita schreibt:
    Entwickelt sich die Wirkung denn erst mit der Zeit, wenn der Körper sich dran gewöhnt hat? Oder müßte es wenn dann jetzt schon bemerkbar sein für mich? Ich hab öfter gehört, daß man mit einmal "ganz anders" ist- so schön aufgeräumt im Kopf und konzentriert und so...??! Bin ich zu ungeduldig? Und wie lange dauert das wohl bis man richtig eingestellt ist???
    Die Wirkung, die ich zu Beginn gespürt habe, fühle ich so nicht mehr. Von wegen "ganz anders", grosse Unterschiede stelle ich v.a. durch Vergleiche fest: Wie war es vor Diagnose & Medikamentierung? Wie ist es, wenn ich mal nichts einnehme? Natürlich merke ich auch im Alltag etwas, aber nicht ein völlig anders sein oder perfekte Konzentration und Arbeitswut.

    Jedoch merke ich, dass es mit MPH etwas besser geht, dass ich mich mal in Ruhe ans Pult setzen und was tun kann, dass ich weniger hektisch und gestresst bin etc... M.E. werden wir in einigen Gebieten nie derart leistungfähig sein, wie Nichtbetroffene und auch immer leichter abzulenken sein (aber wir haben da unsere eigenen Stärken).

    lg~

  9. #49
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Methylphenidat

    Ich denke also auch das MPH bei jedem anders wirkt!!!Auch die wirkdauer ist bei jedem unterschiedlich bei einem 2-3 std bei anderen sollen es sogar 4-6 sein!!!Ich denke auch wenn man es selbst nimmt kann man anderen nur seine eigenen erfahrungen mitteilen!!!!
    LG

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Methylphenidat

    Hm...Wie lange dauert es denn erfahrungsgemäß, bis man richtig eingestellt ist auf MPH? Und wann habt ihr das 1.Mal etwas konstruktives gemerkt?? Also, ich hab das Gefühl, daß ich seit MPH (zZt morgens u mittags 5mg) eher NOCH verträumter bin!! So'n Gefühl von "ruhig gestellt" sein. Gefällt mir irgendwie nich soo-denn ich WILL ja leistungsfähig und flott bleiben, und nich mitmal voll langsam sein......haach.....alles nich so einfach nech?! Und wie sieht's denn mit den Langzeitfolgen aus, also wenn man Dauerhaft MPH nimmt?? Ist euch das egal?Hat euer Arzt euch da irgendwie aufgeklärt??........Fragen über Fragen....
    Einen schönen 4.Advent auch!!

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat/Ritalin und Alkohol
    Von Irmel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 21:13
  2. Preisliste Methylphenidat
    Von Tibet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 22:22
  3. Methylphenidat / Ritalin in der Schwangerschaft?
    Von Chris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 22:37
  4. Methylphenidat und Drogenscreenings UKs Haaranalyse
    Von PacMan im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 11:33
  5. preise für methylpheniDAT ???
    Von purzel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 22:13

Stichworte

Thema: Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum