Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

Diskutiere im Thema Wäre das gesetzlich erlaubt? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.932

    AW: Wäre das gesetzlich erlaubt?

    Ich denke auch, sprich noch einmal mit deinem Arzt und versuche dafür etwas runter zu fahren. Mit freundlicher Hartnäckigkeit erreichst du vermutlich mehr, als mit Aggressivität.

    Wenn es dann immer noch keine Antworten gibt oder er sagt, es gibt keine weiteren Möglichkeiten, dann solltest du dir vielleicht noch eine 2. Meinung einholen.

  2. #22


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Wäre das gesetzlich erlaubt?

    Hallo.

    Unlucky schreibt:
    Ehrlich gesagt bin ich dafür bereit die Verantwortung zu übernehmen.
    Das kannst du nur eben nicht.

    Hier steht - wie schon geschrieben wurde - rechtlich alleine der Arzt in der Verantwortung, soweit dieser Kenntnis von den Kontraindikationen hat.

    Im Übrigen haben diese Kontraindikationen ihre Gründe, die sich in dem Fall direkt auf deine Gesundheit auswirken und eventuell auch irreparable Schäden hervorrufen.

    Um welches MPH-Präparat geht es denn dabei genau und was genau nimmst du zusätzlich ein?

    Eventuell gibt es Alternativen, die du deinem Arzt vorschlagen kannst.

    Könntihr mir das nicht nachvollziehen??
    Das ist sehr gut nachzuvollziehen.

    Sobald aber das Risiko des Auftretens entsprechender Komplikationen oder Wechselwirkungen höher ist, als der zu erwartende Nutzen, macht eine Einnahme eines Medikamentes keinen Sinn.



    LG,
    Alex

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Wäre das gesetzlich erlaubt?

    Ich habe dazu mal etwas recherchiert...
    In 2 Interaktionsdatenbanken die ich durchsucht habe konnte ich keine Interaktionen zwischen Lamotrigin und Methylphenidat finden.
    Gefunden habe ich 2 Journalartikel, einmal eine empirische Studie zu Lamotrigin:
    http://onlinelibrary.wiley.com/doi/1...tb00805.x/full
    Ich weiss nicht, ob du den ganzen Artikel herunterladen kannst, aber bei der Methodik steht dort, dass bei der Studie die Leute während der Studie (also während der Einnahme von Lamotrigin) abgesehen vom Methylphenidat, Clonidin und Amphetamin keine psychotropen Substanzen einnehmen durften. Daraus schliesse ich mal, dass es keine Interaktionen geben sollte, sonst wäre das ja nicht erlaubt gewesen.
    Dann gibt es noch einen über Wechselwirkungen von Methylphenidat:
    http://www.gjpsy.uni-goettingen.de/g...cle-nevels.pdf
    Dort steht:
    "Anticonvulsant agents commonly are co-administered with psychostimulants in both the treatment of comorbid psychi- atric conditions and epilepsy. Present clinical practice fre- quently involves the use of carbamazepine, valproic acid, gabapentin, or lamotrigine for a variety of psychiatric disor- ders."
    Kurz gesagt, Antikonvulsiva (zu denen auch Lamotrigin zählt) werden oft neben Methylphenidat gleichzeitig verschrieben. Gennant wird in den Beispielen ebenfalls Lamotrigin.

    Ich kann mir daher nicht vorstellen, wieso es dein Arzt nicht erlaubt, da ich in der Literatur nichts gefunden habe was dagegen spricht.
    Natürlich ist das für dich kein Freibrief, schliesslich bin ich kein Arzt und dein Arzt entscheidet immernoch. Eine Möglichkeit für dich wäre, eine Zweitmeinung von einem anderen Arzt einzuholen oder deinen Arzt zu bitten dir zu erklären, was seine Entscheidung begründet.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat im Strassenverkehr, verboten oder erlaubt?
    Von Narya im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:20
  2. Ist MPH euch als Schlafmittel erlaubt?
    Von lillie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 17:34
  3. Therapie abbrechen erlaubt?
    Von schnuff im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 12:13

Stichworte

Thema: Wäre das gesetzlich erlaubt? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum