Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Medikamente erneut bekommen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 3

    Medikamente erneut bekommen?

    Hey, ich hätte da ein paar Fragen und würde mich freuen wenn mir hier einer weiterhelfen könnte.

    Kurz zu mir:
    Also, in meiner Kindheit (ca. mit 10) wurde bei mir ADS diagnostiziert (jetzt bin ich 18 ). Die drei darauf folgenden Jahre hab ich dann Medikinet Tabletten genommen. Erst 10mg und später dann 20mg. Ich bilde mir ein das es in dieser Zeit auch ganz gut mit der Schule geklappt hat (damals noch Realschule). Nach 3 Jahren hab ich die Tabletten dann abgesetzt weil ich keine Lust mehr hatte jeden Morgen die Teile zu nehmen. Nach dem Absetzen ging es mit meiner Schulkarriere mehr oder weniger den Bach runter. Meine Noten wurden immer schlechter und ich blieb ein paar mal sitzen. Ich war meist antriebslos und ohne jegliche Motivation unterwegs. Aufgepasst hab ich in der Schule nie, eher vor mir hin geträumt und aus dem Fenster geguckt.. was am Ende dazu führte das ich mit einem Mittelmäßigem Hauptschulabschluss die Schule beendete.

    Meine Frage lautet jetzt ob ich auch noch nach so einer *Pause* Anspruch auf derartige Medikamente habe oder ich die ganzen Tests alle nochmal neu machen müsste.


    schon mal danke an alle.

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Medikamente erneut bekommen?

    Warum fragst Du nicht Deinen Arzt??

    Da es ja schon als Kind diagnostiziert wurde, denke ich sollte das , nach einem erneuten Gespräch, möglich sein.

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Medikamente erneut bekommen?

    Hallo 420er,

    eine Frage, wo waren dein Arzt und deine Eltern, die waren ja wohl nicht so begeistert, dass du so abgesackt bist.

    Was machst du jetzt, bist du noch in Ausbildung? Wenn du grad erst 18 geworden bist, kann dich der Kinderarzt
    vielleicht weiterbehandeln. Ansonsten bittest du ihn, dass er dir ein Attest gibt, wie er behandelt hat, wie lange usw.
    und damit suchst du dir einen Facharzt für Erwachsene, evt. kann dir der Kinderarzt (ich hoffe es war einer und nicht
    zufällig dein Hausarzt) auch einen Spezialisten nennen, denn vermutlich hat er schon mehrere Jugendliche behandelt,
    die auch nach 18 noch Medikamente gebraucht haben.

    Ansonsten kann ich dir dieses Forum wärmstens empfehlen.
    Wenn du eine kurze Vorstellung schreibst, wirst du freigeschalten, kannst die fast alle Bereiche anschauen und
    dich per PN austauschen und eine Menge toller Menschen kennen lernen. Da darfst du auch ein bisschen was
    erzählen, was du machst und wie sich die ADHS bei dir äußert.

    Alles Gute
    Gretchen

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Medikamente erneut bekommen?

    Erstmal danke für eure Antworten.

    @Gretchen: Meine Eltern haben sich damals in der Zeit getrennt und ich war oftmals auf mich alleine gestellt und so ist es es dann einfach passiert über die Jahre hinweg.

    Meine Frage ist jetzt wie ich vorgehen soll? Soll ich einfach zum Hausarzt gehen und ihm meine Situation schildern und mich zum Facharzt überweisen lassen?
    Zum gleichen Arzt wie damals zu gehen ist für mich nicht mehr möglich da ich umgezogen bin und über 100km entfernt wohne.Anschrift der Praxis wird sich aber über Internet herausfinden lassen.
    Brauch ich sowas wie eine schriftliche Bestätigung das ich ADS habe? Wenn ja wie und wo bekomme ich die ?

    Kann ich das ganze auch machen ohne das meine Eltern davon Wind bekommen? Ich meine ich bin ja 18 Jahre alt..



    Gruß , 420er

  5. #5
    Matatabi

    Gast

    AW: Medikamente erneut bekommen?

    Solange du nicht an der Hand von deiner Mutter oder deinem Vater zum Arzt gehst, werden deine Eltern davon gar nichts erfahren

    Ich würde dir raten dir die Adresse vom alten Arzt heraus zu suchen, dann zum Hausarzt zu gehen. Dort schilderst du dein Anliegen und bittest deinen Hausarzt den alten Befundbericht anzufordern, damit du dir einen entsprechenden Facharzt suchen kannst. Das sollte dann für dich eigentlich ohne Probleme über die Bühne gehen.

    Ansonsten kannst du dich auch selbst an deinen alten Arzt wenden und um einen schriftlichen Befund bitten mit der Diagnose auf ADS. Es bietet sich doch sehr an, dies bei einem neuen Arzt vorlegen zu können, weil dann die ganzen Tests nicht mehr gemacht werden müssten und man besser auf der schon bestehenden Diagnose aufbauen könnte.

    Im Allgemeinen ist es aber leichter und einfacher wenn dein Hausarzt die Unterlagen anfordert. Ärzte zicken immer viel weniger rum, wenn ein Kollege von ihnen irgendwelche Unterlagen haben will

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikamente erneut bekommen?

    Hallo, segelst du?



    Du musst eh die Diagnostik neu machen. In der Pubertät verändern sich die Symptome (so lässt etwa Hyperaktivität nach) und die Behandlung die nie nur aus ein paar Tabletten bestehen soll muss ja an die aktuellen Probleme und Symptome angepasst werden.

    Also, ab zum Arzt und eine saubere Diagnostik!





    ---
    Gesendet von meinem Telefon ... was die heute können ...

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Medikamente erneut bekommen?

    Du kannst bis im Alter von 21 Jahre zum Kinder- und Jugendpsychiater gehen. Der kann die Unterlagen vom früher behndelnden Arzt mit deinem Einverständnis anfordern. Er wird wahrscheinlich aber auch eine eigene Diagnostik machen, damit er dir am besten helfen kann.
    Wenn du Medikamente brauchst, wird er dir welche verschreiben, egal ob du mit 13 Jahren mal eigenmächtig aufgehört hast, welche zu nehmen, da brauchst du keine Angst haben.

    LG Trine

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Medikamente erneut bekommen?

    Danke für die Zahlreichen Antworten.

    Hab mich heute mit meinem ehemaligen Kinderarzt telefonisch auseinander gesetzt. Die nette Dame am Telefon bestätigte mir mein ADS Befund von damals und riet mir ein Neurologen aufzusuchen. Die ADS Diagnose und andere Unterlagen würde mein alter Arzt dem neuen zukommen lassen. Die Dame am Telefon meinte das es da keine weiteren Schwierigkeiten geben sollte. Soweit so gut.

    Werde dann bei Gelegenheit einen Facharzt aufsuchen und das ganze in Taten umsetzten.


    Gruß, 420er

Ähnliche Themen

  1. ADHS erneute Diagnostik - erneut Medikinet?
    Von anonym360 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 01:06
  2. Suche Erwachsene, die ADS-Medikamente von der gesetzlichen KK bezahlt bekommen,
    Von adelholzener im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 21:50

Stichworte

Thema: Medikamente erneut bekommen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum