Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 37

Diskutiere im Thema Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    Frage Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts.

    Hallo liebe Leidensgenossen,

    ich habe nun die Bestätigung bekommen (Gespräche und fMRT) und seit Freitag bekomme ich nun Medikinet Adult. Nun bin ich nicht bei einem Psychologen sondern die Diagnostik hat ein Neurologe (laut eigenen Angaben mit sehr Erfahrung beim Thema ADHS) gemacht. Am Freitag habe ich nun das Rezept bekommen und bin dann gegenüber in die Apotheke. Mein Arzt hat mir sofort 30 mg retardiert aufgeschrieben, da wohl die kleineren Dosen so nichts bringen würden. (Ich bin 194 cm und wiege so 80 kg) Wie ich hier gelesen habe fangen andere ja mit 10 mg 1. Woche, 20 mg 2.Woche etc an. Pro Kilo sollte man ja maximal 1 mg nehmen.

    So nun zu meinen Fragen. Ich habe das Medikament nun am Samstag zum ersten Mal genommen und, wie auch im Beipackzettel beschrieben, finge es nach 30/40 Minuten an zu wirken. Es war ein tolles Erlebnis, ich habe gelernt (3 Stunden ein Fach, wo ich normalerweise nach 10 Minuten abgebrochen hätte) etc. Nach 8 Stunden ließ die Wirkung nach und der Comedown war mir nicht unangenehm oder schlimm. Nun habe ich am Sonntag das Medikament wieder genommen, doch ich habe wirklich keine Wirkung verspürt, null, nichts, auch nach 4 Stunden haben die anderen 15 mg nicht angsetzt. Ich weiß, mit einer großen Erwartungen hereinzugehen ist schlecht, doch müsste nicht die gleiche Wirkung wie am Vortag eintreten?

    Heute habe ich wieder das Medikament genommen und merke einige Verbesserungen (ich sprech fremde Menschen an) aber zum Beispiel die Konzentration ist nicht vorhanden. Dazu ein innerliches Zittern.

    Hat jemand von euch Medikament auch genommen und beim ersten Mal ein Aha-Erlebnis gehabt und danach war die Wirkung bei anderen Einnahmen verschwunden? Ich habe irgendwie die Vermutung, dass ich überdosiert bin. Ist es möglich, dass bei einer Überdosierung die Wirkung ausbleibt?

    Ich habe am Freitag meinen Kontrolltermin und werde das meinem Arzt auch berichten. Ich will hier keine Anleitung, welche Dosis ich nehmen soll (siehe Forenregeln) aber es wäre cool wenn ihr mir die drei Fragen beantworten könnten bzw. eure Erfahrungen schildern könntet.

    PS: Wenn das ein Mod liest, wäre es nett wenn er meinen Status im Profil ändern könnte.


    mfg,
    dvdasa

  2. #2
    AlteEiche

    Gast

    AW: Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts.

    Diese Euphorie ist ein bekanntes Phänomen. Das hat nichts mit der eigentlichen Wirkung zu tun. Die echte dauerhafte Wirkung ist dann viel subtiler.

    Ich warne dich aus Erfahrung einfach weiter aufzudosieren. Wie dieser Effekt genau zustande kommt weiß ich nicht. Ich rate dir dringend dazu nicht planlos aufzudosieren. Diese Euphorie, diese besonderen ersten Tage gibt es nicht wieder.

    Jedoch kannst du mit etwas Geduld, die ich nicht hatte, langsam lernen! wie die Wirkung ist wenn du deine Dosis beibeälst.

    Ich persönlich finde 30mg zum Einstieg viel zu hoch. 10 MG hättens dicke getan. So hast du möglicherweise jetzt eine gewisse Hypothek durch deinen ersten Eindruck, der die normal bekannte Euphorie bei einsetzen der Therapie verstärkt hat.

    Die 1GperKG ist obsolet. Das hat keinen Nährwert, die meisten Erwachsenen wiegen zwischen 50-100 Kilo und die meisten Erwachsenen kommen mit 5-15 mg Einzeldosis und soweit ich das weiß 10-40 mg Tagesdosis aus.

    Wichtig sind andere Dinge.

    Dazu gleich mehr

  3. #3
    salamander

    Gast

    AW: Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts.

    also zum einstieg 30ger, find ich schon gewaltig..., da hast du ja kaum eine chance herauszufinden
    was die optimale dosierung für dich ist.


    das ist natürlich schon was besonders sich zum erstenmal so zu erleben, aber ich würd mal halblang
    machen, und auch andere menschen, die dich näher kennen, fragen, wie sie dich unter den medis
    erleben. anderen fällt da viel mehr auf als einem selbst.


    außerdem muß sich dein körper und dein verhalten auch erstmal auf das medi einstellen. mach mal
    versuchsreihen in der normalen welt draußen, wie du die welt erlebst, was da anders auf dich wirkt,
    usw. usf.
    da wird eine menge anders als davor...


    und laß dir ein bißchen zeit, schreib dir auf, wie du die tage erlebst, und wenn es geht, laß vergleiche,
    erwarte nicht immer das selbe, denn die wirkung hängt auch mit deiner psychischen und physischen
    verfassung zusammen. je nach streßlevel, verändert sich die wirkung oder das medi wird schneller auf-
    gebraucht.


    empfehlung, ließ mal da nach, wo andere schon beschrieben haben, wie das medi bei ihnen wirkt,
    da kannst du gute orientierungshilfen für dich ganz persönlich finden, im abgleich.

  4. #4
    Matatabi

    Gast

    AW: Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts.

    dvdasa schreibt:
    Ich weiß, mit einer großen Erwartungen hereinzugehen ist schlecht, doch müsste nicht die gleiche Wirkung wie am Vortag eintreten?

    Heute habe ich wieder das Medikament genommen und merke einige Verbesserungen (ich sprech fremde Menschen an) aber zum Beispiel die Konzentration ist nicht vorhanden. Dazu ein innerliches Zittern.

    Hat jemand von euch Medikament auch genommen und beim ersten Mal ein Aha-Erlebnis gehabt und danach war die Wirkung bei anderen Einnahmen verschwunden? Ich habe irgendwie die Vermutung, dass ich überdosiert bin. Ist es möglich, dass bei einer Überdosierung die Wirkung ausbleibt?
    Erstmal Herzlich Willkommen

    Vielleicht magst du ja im Vorstellungsbereich etwas von dir schreiben und dich ein wenig vorstellen. Für das Ändern deines Profilstatus (ich denke du meinst den Eigenverdacht), musst du soweit ich weiß einen der Mods kontaktieren oder aber im Fragenforum das kurz schreiben. Habe auf die schnelle dazu jetzt leider nichts gefunden.

    Nun zu deinen Fragen:
    Nein es wirkt nicht immer gleich. Das hängt z.B. von relativ banalen Dingen ab. Hast du immer genug vor den Tabletten gegessen dann noch gute 20 Minute mit der Einnahme gewartet? Milchprodukte können Säurehaushalt im Magen ändern und dazu führen das die retadierte Wirkung nicht so gut klappt.
    Medikinet bringt einen nicht täglich auf den Status X und der bleibt dann immer gleich. Wir haben gute und schlechte Tage. Ich würde da eher sagen, es hilft, dass schlechte Tage nicht ganz so schlecht werden

    Da ich besonders große Probleme mit innerer Unruhe habe was ich die ganze Zeit körperlich wahrnehme, habe ich sogar die ersten 3-4 Einnahmen von Medikinet Adult ein deutlich besseres Körpergefühl gehabt und es war regelrecht befreiend und entspannend. Dies hörte dann aber komplett auf und kippte dann eher ins Gegenteil, da ich doch extreme Nebenwirkungen hatte. Ich widerspreche auch der These einer Leute das, das reine Euphorie oder Ähnliches wäre. Ich glaube eher das ist so ein extremer Unterschied für unseren Körper und Gehirn das wir das so extrem die ersten Male spüren und es danach einfach "normaler" wird.

    Das bei einer Überdosierung die Wirkung nicht mehr so ist, wie sie sein sollte ist natürlich absolut klar, aber das dann einfach nur keine Wirkung mehr da ist habe ich noch nie gehört. Es ist eher so, dass man zum totalen Zombie werden kann, mit großer Müdigkeit oder es sogar kippt man nochmals aktiver wird, fahriger und die Konzentration ist dann meistens auch total schlecht. Das einzige was in deiner Beschreibung für mich darauf hindeuten würde, wäre das innere Zittern, aber das kann auch 100 andere Ursachen haben.

    Mein Tipp an dich wäre, fixiere dich nicht zu sehr auf die Wirkung und achte nicht zu sehr auf jedes Detail. Damit wird die Erwartungshaltung zu hoch. Es hat heute so und so gewirkt es muss morgen auch wieder so wirken, was es dann natürlich nicht erreichen wird
    Außerdem glaube ich das es sehr wohl gerade wirkt. Du merkst ja schon Veränderungen. Du gehst leichter auf Leute zu und ich würde mal drauf tippen, das sich deine Selbstwahrnehmung auch verbessert hat. Dir fällt nämlich mehr an dir auf. Das ist ein Prozess der eine ganze Weile anhalten kann und wird und wenn das weniger wird hat man auch mehr Ressourcen für allgemeine Konzentration über.

    Ansonsten finde ich es toll und vernünftig das du sogar überlegt die Dosis zu verringern und das auch direkt am Freitag mit deinem Arzt ansprechen kannst. Zu allgemeinen Dosen usw mag ich hier mag nix sagen, da scheinst du dich schon selbst ziemlich gut schlau gemacht zu haben und die Dosis ist eh bei jedem total verschieden. Auf der anderen Seite wird sich dein Arzt natürlich auch was bei der Dosis gedacht haben.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts.

    Erst einmal vielen Dank für die Antworten.

    @AlteEiche: Ich plane auf keinen Fall die Dosis zu erhöhen.

    @salamander: Mein Neurologe hat scheinbar durch das fMRT daraufgeschlossen - aber um ehrlich zu sein, habe ich nicht weiter nachgefragt weil mir das alles zu fachspezifisch war.

    @Matatabi: Danke für die herzliche Begrüßung. Vorstellen und von mir hier was erzählen, möchte ich nicht, da ich damit schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ich habe bei einem anderen Probleme auch unter einem Usernamen gepostet und mein Umfeld und Arbeit hat das herausgefunden.

    Ich denke, jetzt, dass ich überdosiert bin. Ich habe laut Blutdruckmessgerät einen erhöhten Blutdruck (2 h nach Einnahme), kurze Hitzewallungen und leichte Kopfschmerzen, dazu dieses innerliche Zittern. Nicht in einer Form dass ich, wie der Beipackzettel es empfiehlt, ins Krankenhaus müsste.

    Ich denke ich werde mit meinem Neurologen am Freitag vereinbaren bzw. versuchen zu überzeugen, dass ich erstmal eine Woche 10 mg und dann eine Woche 20 mg machen sollte.

    Für weitere Erfahrungen bin ich sehr offen, fast schon neugierig.

    mfg,
    dvdasa

  6. #6
    Matatabi

    Gast

    AW: Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts.

    dvdasa schreibt:
    @Matatabi: Danke für die herzliche Begrüßung. Vorstellen und von mir hier was erzählen, möchte ich nicht, da ich damit schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ich habe bei einem anderen Probleme auch unter einem Usernamen gepostet und mein Umfeld und Arbeit hat das herausgefunden.

    Ich denke, jetzt, dass ich überdosiert bin. Ich habe laut Blutdruckmessgerät einen erhöhten Blutdruck (2 h nach Einnahme), kurze Hitzewallungen und leichte Kopfschmerzen, dazu dieses innerliche Zittern. Nicht in einer Form dass ich, wie der Beipackzettel es empfiehlt, ins Krankenhaus müsste.

    Ich denke ich werde mit meinem Neurologen am Freitag vereinbaren bzw. versuchen zu überzeugen, dass ich erstmal eine Woche 10 mg und dann eine Woche 20 mg machen sollte.

    Für weitere Erfahrungen bin ich sehr offen, fast schon neugierig.

    mfg,
    dvdasa
    Vielleicht solltest mal einen Blick in den Vorstellungsbereich werfen Niemand muss dort etwas von sich erzählen was ihn im Netz identifizierbar macht.
    Besonders wenn man bedenkt, das man eben nur als vorgestelltes Mitglied PNs verschicken kann und auch in den geschlossenen (eben für google nicht findbaren) Bereichen schreiben kann schützt einen das ja gerade davor das man so extrem aufpassen muss was man wo schreibt.

    Ansonsten sind deine Nebenwirkungen aber jetzt ehrlich gesagt ziemlich normal und keineswegs ein Anzeichen für eine Überdosierung. Gerade Medikinet Adult neigt dazu zu Anfang extrem viele Nebenwirkungen zu erzeugen.

    Die Kopfschmerzen kommen dann meistens vom Glukosemangel, da das Gehirn unter einer Therapie mit Stimulanzien mehr Glukose verbraucht.

    Hitzewallungen sind sogar ziemlich normal und hoher Blutdruck kann sogar von den kleinsten Dosierungen auftreten.

    Hier findest du noch ganz gute Tipps zu den Nebenwirkungen und wie man gut dagegen arbeiten kann.
    ADS und Medikamente

  7. #7
    AlteEiche

    Gast

    AW: Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts.

    @salamander: Mein Neurologe hat scheinbar durch das fMRT daraufgeschlossen - aber um ehrlich zu sein, habe ich nicht weiter nachgefragt weil mir das alles zu fachspezifisch war.
    Das klingt nicht sehr solide...


    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...wachsenen.html


    Da steht was Sache ist.

    Es gibt keinerlei biologische Marker, die isoliert eine ADS erkennen lassen. Wenn ein Neurologe darauf alleine und villeicht wenigen Beobachtungen und / oder einer Befragung eine Diagnostik erstellt, ist das nicht weit davon entfernt was ADS Leugner so machen.

    Such dir erstmal eine solidere Testung wenn das alles ist was er gemacht hatte. Besonderheiten in der Hirnstruktur bei ADS entstehen aus Durchschnittswerten bzw. werden davon abgeleitet, und nicht durch isoloierte Einzelfallfotos guggen.

    Milchprodukte können Säurehaushalt im Magen ändern und dazu führen das die retadierte Wirkung nicht so gut klappt.
    Das ist soweit unerheblich. Es kommt wirklich auf einen gefüllteren Magen an, nicht auf den Säure-Basen-Pippifax.

    http://www.euleev.de/images/EULEN-SP...3_web_EULE.pdf
    pH-Wert

    Oder meinst du die verstärkte Magensäuresekretion bzw. Refluxereignisse wegen vollem Magen? Grade bei Milch schlucken viele gerne mal ziemlich viel und dann wundern se sich wenns zurückläuft . Ist aber ein anderer Effekt. Letztlich ist das gesabbel von Oma mit ihrer Empfehlung keine Milch bei Tablettenkonsum ziemlich witzig, weil viele Tabletten Laktose"bonbons" sind. Egal ich will dich nicht kritisieren, sondern den Ursprung deiner Aussage verstehen, darum spreche ich dich darauf an. kann ja auch sein das ich was übersehen hätte.

    Es ist also besser ein zwei Glas Milch zu kippen, die Pillen zu schlucken, als gar nix zu essen.

    Es lohnt sich sehr aufmerksam die Infos des Herstellers zu lesen.

    http://www.medice.de/produkte/adhs/medikinetae-adult

    Üblicherweise wird Ihr Arzt die Behandlung mit einer niedrigen Dosis beginnen, die jeweils zu oder nach den Mahlzeiten eingenommen wird, und diese schrittweise nach Bedarf erhöhen.
    Die empfohlene Anfangsdosis beträgt täglich 10 mg. Ihr Arzt wird in Abhängigkeit von der Verträglichkeit und Wirksamkeit die Tagesdosis jeweils wöchentlich in Schritten von 10 mg täglich erhöhen. Das Ziel sollte die geringste Dosis sein, die bei Ihnen eine zufriedenstellende Verbesserung erreicht.
    Geändert von AlteEiche ( 6.01.2014 um 20:27 Uhr)

  8. #8
    Matatabi

    Gast

    AW: Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts.

    AlteEiche schreibt:


    Das ist soweit unerheblich. Es kommt wirklich auf einen gefüllteren Magen an, nicht auf den Säure-Basen-Pippifax.
    Das ist kein Pippifax. Ich empfehle dir mal den Beipack für Medikinet Adult durch zu lesen. Protonenpumpenhemmer sind ein Medikament die den Säurehaushalt des Magens verändern und dürfen nicht zusammen mit Medikinet Adul genommen werden (Protonenpumpenhemmer wirken bis zu 72 Stunden).
    Wenn der Säurehaushalt verändert ist wird die gesamte Wirkstoffmenge von Medikinet Adult auf einmal freigesetzt.

    Und Milchprodukte können sowas auch bewirken besonders wenn sie direkt mit Medikinet Adult eingenommen werden. Es gibt in diesem Forum mehr als einen Beitrag von Usern die bemerkt haben, das die Wirkung nach einer guten Schüssel Müsli mit viel Milch plötzlich deutlich stärker war und eine retadierte Wirkung nicht mehr spürbar war.

    Außerdem spreche ich nicht von jeder Tablette sondern im direkten Bezug zu Medikinet Adult, dass der Threadersteller nimmt.

    Solltest du mir in dem Punkt nicht glauben wollen und weiterhin der Meinung sein, dass der Säurehaushalt im Magen für die Wirkung von Medikinet Adult egal ist, empfehle ich dir einen Anruf bei Medice, der Herstellerfirma. Die werden dich darüber gerne aufklären

  9. #9
    tambourinist

    Gast

    AW: Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts.

    Matatabi schreibt:
    Hast du immer genug vor den Tabletten gegessen dann noch gute 20 Minute mit der Einnahme gewartet? Milchprodukte können Säurehaushalt im Magen ändern und dazu führen das die retadierte Wirkung nicht so gut klappt.
    Matatabi, wo hast Du von diesen 20 Minuten gelesen? Ich habe immer gedacht es ist vollkommen egal, ob man Medikinet beim Essen einnimmt oder kurz danach.

  10. #10
    AlteEiche

    Gast

    AW: Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts.

    Matabi, deine Richtigstellung in allen Ehren, danke für die Informationen. In meinem Beitrag bezog sich Pipifax auf die SäureBasenTheorie, die Überschrift benutzt dieselbe Redewendung um die Ernährungshypothesen zu polemisieren.

    Das Milch eine Wirkung haben kann, habe ich nicht abgestritten. Nur ob diese Wirkung wichtiger ist als andere Faktoren, oder doch nur aus Omas Gerüchteküche stammt? Keine Ahnung, darum hab ich das angesprochen.

    Solltest du mir in dem Punkt nicht glauben wollen und weiterhin der Meinung sein, dass der Säurehaushalt im Magen für die Wirkung von Medikinet Adult egal ist, empfehle ich dir einen Anruf bei Medice, der Herstellerfirma. Die werden dich darüber gerne aufklären
    Solltest du meinen Beitrag nicht gelesen haben, hole das bitte nach bevor du Rundumkritik austeilst.

    Trotzdem Danke dir für deine Beteiligung .



    Nachtrag:
    Nochmal zur Kommunikation Matabi

    Im Grunde geht es nur darum, das Millieu im Magen für die verzögerte Freisetzung günstigen Rahmen zu halten. Dann kann das Pelletsystem wirken indem es in den Darm fluppert bevor die Schutzhüllen der Verzögerten-Pellets bereits zu früh zersetzt sind durch ein zu saures Millieu.

    Ich lasse mich gerne korrigieren und es ist ja nicht unmöglich, das ein zu basisches Millieu einen vergleichbaren Effekt erzielt. Das schließe ich nicht aus, das wäre auch denkbar, das Milch hier ganz kurzfristig eine Rolle übernimmt, wie die von dir erwähnten Protonenpumpenhemmer, da Milch an sich sehr basisch ist. Wobei diese Medikamente verstoffwechselt werden und nicht im Magen direkt wirken, soweit ich das sehe.
    Geändert von AlteEiche ( 6.01.2014 um 21:59 Uhr)

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. 10 mg Medikinet adult - keine Wirkung
    Von planlos im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 5.05.2013, 15:28
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 23:24
  3. Wirkung von Medikinet adult schleichend?
    Von svenni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 23:25
  4. Wirkung von Medikinet adult
    Von terminó im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 6.01.2012, 17:07
  5. Medikinet adult, unterschiedliche Wirkung?
    Von Fritzi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.10.2011, 00:50

Stichworte

Thema: Medikinet adult. Einmalige Wirkung und danach nichts. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum