Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Medikinet Adult mehr schlecht wie recht??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    Medikinet Adult mehr schlecht wie recht???

    Hallo zusammen....
    bevor ich loslege...mal kurz meine Vorgeschichte...
    Mein ADHS wurde 2009/2010 festgestellt...und ich muss ehrlich sagen das ich froh war endlich den Grund für mein Verhalten zu kennen und auch endlich das übel an der Wurzel packen zu können!
    Im Rahmen einer Studie in Mannheim wurde ich mit Strattera postiv auf ADHS getestet...nur die nebenwirkungen waren heftig.
    Die Umstellung auf MPH unretadiert 20-0-20 war erfolgreich....und mir ging es damit die ersten 2-3 Jahre auch gut!!!
    2012 habe ich den Dienstort gewechselt....weniger stress...kein Mobbing...usw.Nur war mir da die Dosierung 20-0-20 zu hoch...stand echt neben mir und war wie mit angezogener Handbremse..
    Habe dann in Abstimmung mit meinem Arzt die dosierung auf 1x 20mg reduziert....
    Aber irgednwie.....weiss nicht....seit nem halben jahr habe ich psychische Probleme....die ADHssymptome machen mir mehr zu schaffen.
    Dachte eigentlich wegen den psychischen Problemen das ich mal wieder ne Therapie mache...mit dem Ergebnis das ich nochmal meine ADHSproblematik erforschen solle bzw die Medikation überprüfen..
    Also wieder nach Mannheim.....Probleme geschildert...Kopfnicken...bek annte Probleme....Versuch mit medikinet Adult weil zugelassen usw...usw...
    Habe also angefangen mit 10-0-0.....nix
    Dann 10-0-10....nix.Nach dem nächsten Termin 20-0-10.....mir ging es ned wirklich besser-eigentlich sogar schlechter.
    Mittlerweile bin ich bei einer mischdosierung...morgens 20 mg Medikinet + 20mg MPH...nach 6h nochmal das gleiche.Wenn das nicht hilft soll ich auf 30+20 erhöhen..
    Aber seit ich das medikinet nehme rutsche ich immer mehr ab....Ängste plagen mich....fühle mich nicht gut..habe Selbstzweifel..habe Probleme mit bestimmten Situationen umzugehen...
    Alles in allem geht es irgendwie bergab...und ich finde die Bremse nicht!
    Kann das an dem medikinet liegen????
    Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht oder macht sie noch???

    Trotz allem Gruss an Alle!!!!!

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Medikinet Adult mehr schlecht wie recht???

    Hallo grissu253,

    du hast ja sicher schon mal ein bisschen hier rumgeguckt, also mit Medikation ist das so eine Sache, da wirst du
    doch noch mal mit dem Arzt reden müssen.

    Ich z. B. bin mit Medikinet 10 mg+ 5 mg, ganz zufrieden, aber wichtig ist immer,vorher essen und auch zwischendurch essen.

    Das Forum kann eine wertvolle Hilfe in mancherlei Hinsicht sein.

    Wenn du eine kurze Vorstellung reinsetzt, wird du freigeschaltet und
    kannst dann in (fast) sämtliche Bereiche (also auch "nichtöffentliche) und PN austauschen.

    LG Gretchen

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Medikinet Adult mehr schlecht wie recht???

    Hallo Gretchen..
    danke für die schnelle Antwort!
    Das mit dem Essen ist klar...nehme die medis auch nur zu den Mahlzeiten.
    Habe einfach das Gefühl das Medikinet Adult zwar etwas besser macht wo das unretadierte MPH nicht mehr ausreicht-aber genauso zieht es mich auch mehr runter.Das hatte ich mit MPH in der Form nicht.
    Das mit der Kurzbeschreibung mache ich noch-Danke für den Tipp!!!

    MfG

    grissu253

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 106

    AW: Medikinet Adult mehr schlecht wie recht???

    Nicht jeder Körper verträgt die Medikamente gleich. Es kann ja durchaus sein, dass du die nicht verträgst. Falsch eingestellt etc.
    Ich finde aber, wenn du nur noch mehr Belastungen damit hast, wäre es nicht hilfreich, bei denen zu bleiben. Oder halt mal selber probieren, welche Dosis am besten ist.
    Meiner Erfahrung nach, sind weniger dosierte Einnahmen hilfreicher als höhere. Bzw. erzielen mehr den Zweck.

    Grüße

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Medikinet Adult mehr schlecht wie recht???

    Ich kenne Leute, die kommen mit Medikinet adult wunderbar klar. Und ich kenne Leute, die beschreiben, dass sie nach der Einnahme von Medikinet adlut in die Depression gerutscht sind, obwohl sie jahrelang unter MethylphiTAD (unretardiertes MPH) stabil und arbeitsfähig waren. Woran das genau lag, konnte man nicht herausfinden, eventuell wurden auch bei der Umstellung nicht berücksichtigt, dass Medikinet adult duch die verzögerte Freisetzung in "doppelter" Dosis verordnet werden muss, oder ob es tatsächlich aufgrund der Retardierung ein Problem mit der Verarbeitung im Körper gegeben hat. Diejenigen sind alle wieder auf selbstbezahltes unretardiertes MPH umgestiegen.

    Da hilft leider nur ausprobieren, was das Beste für einen ist.

    Ich selbst nehme weiterhin unretardiertes MPH, weil ich das Medikinet adult aufgrund einer Histaminintoleranz gar nciht nehmen kann.

    LG Trine

  6. #6
    Gesperrt (Mehrfachaccount)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Medikinet Adult mehr schlecht wie recht???

    Hi.

    Frag doch mal nach ob ihr das nicht anders Dosiern könnt.

    Also unter weniger hätte ich anstatt 20-0-20 eher 20-0-10 oder 10-0-10 evt. 10-10-10
    verstanden.

    Frag doch mal deinen Arzt, ob du nichtmal eine Zeit ein bischen selber "Dosieren" darfst.
    Du Nimmst das Medikament schon lange, hast deine Erfahrungen und innerhalb gewisser
    Grenzen gehört das sich rantasten an eine Dosierung bei vielen dazu.

    Aber vielleicht hast du ja z.Z eine leichte Depression, ist bei ADHS nicht unwahrscheinlich
    und vielleicht würde dir ja ein Stimmungs stabilisierendes Anti Derpressiva besser helfen.
    Die Kombination nehmen hier viele. Wobei man dabei einplanen muss das bis sich der
    Spiegel aufgebaut hat, die Nebenwirkungen wie Müdigkeit nicht ohne sind aber die
    verschwinden in der Regel nach 2-3 Wochen.

    Viel Glück und ich wünsch dir das du deine Bremse schnell findest !

    LG AP

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Medikinet Adult mehr schlecht wie recht???

    Hi grisu,

    ich werde Medikinet mit Citalopram bekommen, villt kann der Arzt es mit einem SSRI kombinieren...dann stürzt man nicht so ab, und Ängste habe ich keine mehr....bei mir wurde gesagt dass ich den SSRi 30 mg auf keinen Fall absetzen sollte das Medikinet würde meine Aufmerksamkeit erhöhen und meine Konz, aber mittlerweile haben isch die Komorbitäten so ausgeprägt, dass ich so

    bin wie ich bin die depressive Symptomatik und die psychsomatischen Symptome bis hin zum sehen "" von Gespenstern und Gestalten mit erschrecken das würde vom Medikinet als Ursachen bekämpung nicht reichen so die Ärzte an der hiesigen Uniklinik . Ich spüre auch keine Nebenwirkungen der SSRI dämpft alles erschrecken, Darmzwicken, und Herzstolpern oder dieses Pulsschlagen wenn ich aufgeregt bin ich spüre nichts. Selbst eine Grippe erkr oder Erkältung tut gar nicht so weh trotzdem bin ich wach....also nicht wie bei Neuroleptika mein Bruder nimmt Neuroleptikum und ist ständig müde muss viel schlafen.....ist bei mir nicht so ich schlafe wann ich will wenn ich wach werde kann ich schub haben, und wenn ich mich beruhige und schlafen will schlafe ich mit schönen Träumen ein......und so bleibt es die ganze Nacht



    Bei einer Medikinet testung machen mir Nebenwirkungen nichts aus ich spüre nichts
    ein bisschen wie Grippe aber sonst harmlos, was das angeht.....

    LG Timo

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Medikinet Adult mehr schlecht wie recht???

    Hallo zusammen..
    danke für Eure Nachrichten!!!!!!
    Was ich vergessen habe zu erzählen....mit dem MPH kam ich gut zurecht...und die meisten ADHS Symptome die ich hatte bekam ich mehr oder weniger in den Griff-aber eben nicht alle.
    Nun ist es so das die übriggebliebenen Probleme mich eigentlich ziemlich belasten...dachte eigentlich die letzten Jahre ich habe das ADHS im Griff-aber anscheinend ist es anders rum...
    War letztes Jahr bei einer Verhaltensteherapie weil ich dachte die Probleme haben eine andere Ursache als mein ADHS-im Endeffkt bin ich dann doch wieder im ZI mannheim gelandet wo man mir etwas schulterzuckend mitteilte das die Probleme die ich noch habe durchaus normal sind bei ADHS und man versuchen kann mit dem tollen zugelassenen Medikinet Adult den Rest in den Griff zu kriegen......
    Naja-dann haben wir angefangen zu experimentieren.....und ich würde mal behaupten das ich mittlerweile gut genug merke ob etwas "wirkt"oder auch nicht!und vor allem wie!!
    Und muss ehrlich sagen-vom Hocker haut es mich ned wirklich....die Wirkung ist irgendwie wischiwaschi....versuche es mal so zu beschreiben:

    - Man hat eine Waage und das Gewicht was ich von der einen Seite runternehme packe ich auf der anderen wieder rauf-

    Ob mein momentanes abrutschen mit dem Medikinet zusammenhängt weiss ich nicht genau-aber mein Gefühl sagt mir das dieses Medikament nicht der Weisheit letzter Schluss ist...
    Werde mich also ob morgen wieder in einen psychologische Behandlung begeben-natürlich bei einer ausgewiesenen ADHS Fachkraft-und warte mal was die Dame rausfindet bzw diagnostiziert..
    Aber ewig habe ich auf dieses Auf und Ab keinen Bock mehr-und wenn ich eben Antideprissiva nehmen muss ist das so!!!
    Meine Psyche-oder Seele-lähmt und hemmt mich zusehends.....ich kann immer weinger geniessen und mich an dem freuen was ich eigentlich habe....sicheren Job...tolle Partnerin....gesunden Sohn der seinen Papa lieb hat (auch wenn Papa sich nicht als guten Papa empfindet)!
    Aber alles verschwindet irgednwie hinter einem mantel aus Fragen...Zweifel...Ängsten... .
    Vorgestern war ich zeitweise richtig mies drauf....gestern ging es...heute auch...wie es morgen ist weiss ich nicht...

    Ist einfach schwer zu beschreiben wie es mir momentan geht...

    Wünsche euch trotzdem einen schönen Abend

    grissu253

  9. #9
    AlteEiche

    Gast

    AW: Medikinet Adult mehr schlecht wie recht???

    Hey Grissu253!

    Ich habe deine Aussagen grade gelesen und bin nicht so sicher ob ich wirklich etwas dazu sagen kann.

    Allerdings fällt mir folgendes dazu ein, vielleicht kann dir das etwas einbringen.


    Durch die ADHS haben wir es oft nicht geschafft ausreichend eine Selbstfindung zu realisieren. Das ist ja oft schon für Normalos unglaublich schwer, vielen gelingt Selbstfindung als Prozess ein Leben lang nicht. ADHSler haben sogar durch das ständige Scheitern den Vorteil, das sie immer im Konflikt mit sich und der Umwelt stehen und sich somit auf dem SucheProzess befinden und alle Verdrängungsmechanismen oft zu Gunsten der Ursachenforschung aufgegeben werden.

    Ist wohl eine Persönlichkeits und Charakterfrage ob man sich Selbst einer solchen ernsthaften kritischen Prüfung und Selbst-Findung unterziehen möchte.

    Mir ist jedenfalls aufgefallen das im Laufe des Lebens die allermeisten Dinge, die ich vor der ADHS Verdachtsdiagnose gemacht hatte, nichts mit mir SELBST zu tun hatten. Ich habs halt gemacht, wie man einen Schulabschluss macht, obwohls einem völlig egal ist. Man ist halt in der Schule. Wieso? Keine Ahnung. Dann macht man halt, geht hin, am Ende kommt was raus, ja gut. Dann gehts in eine Berufsausbildung, was bietet sich an? Was will ich? Keine Ahnung, vielleicht das oder das ... ne oder doch lieber weiter Schule, das ist am einfachsten ... also weitere Schulabschlüsse, aber im Grunde nur als Jugendliche herumalbern. Jahre vergehen, man macht nix was man will, weil man nie wirklich zu sich selbst fand. Dann kam eine Phase in der ich so weit abgeschossen war, das ich quasi um das seelische Überleben ringen musste,nicht im suizidalen sinne, sondern in der immer tiefer wirksamen Selbstentfremdung. Dann nochmal eine lästige "Krankheit" oben drauf und irgendwann als das gelöst war gings mir etwas besser. Ich wurde etwas Erwachsener, ich lernte mich kennen. Und dann begriff ich erst wer ich bin was ich gern gewollt hätte, was ich hätte sein können und was sein wollen. Erst aus diesen Erkenntnissen heraus kam ich ja irgendwann zum Selbstverdacht ADS und mit Verzögerung (hier noch mal Dank an die Psychotherapeutin die mir die ADS ausgeredet hatte - Sie haben mich ordentlich Lebenszeit gekostet! Blödkuh!)


    Diese Selbstentfremdung so scheint es mir ist oft ein Kernaspekt für Depressionszustände bei ADSlern. Irgendwie Näher an den ganzen Konflikten und Problemen durch die ADS Probleme, der Streß und die Probleme im Alltag und das Fehlen eines konsistenten kontinuierlichen Zielstrebens in unserem Leben in Bezug auf Selbstgewählte Ziele, die wir aus einer Selbstidentifikationsthese heraus verfolgen.
    Die verlangsamte Reifeentwicklung, die gestörte Kognitive Entwicklung und und und. Soviele Ursachen führen einfach dazu das wir nicht so richtig wissen was wer wir sind.
    Emotionale Störungen sind auch noch sehr angetan dafür die Grenze zwischen Mann-Sein und Frau-Sein zu verwischen. Weil wir nicht eine standartisierte normale Vorgehensweise mit unserem Gefühlsumgang haben, sondern dieser sich zwischen der intensität der individuellen emotionalen Dysregulation und unseren individuellen Möglichkeiten diese zu kompensieren abspielt.


    Vielleicht sind deine Lücken in der Wahrnehmung, deine innere Botschaft die an die Oberfläche klopft so was ähnliches? Muss ja nicht alles mit Medis zu tun haben

    Viel Erfolg dir!

    Geändert von AlteEiche ( 9.01.2014 um 22:22 Uhr)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Medikinet Adult mehr schlecht wie recht???

    Hallo AlteEiche,

    danke für die schnelle Antwort!

    Ich weiss nicht was sich da gerade bei mir meldet-ob es etwas neues ist oder eine Folge von vielem alten...
    Im Prinzip möchte ich einfach nur so eine Art emotionale Konstanz erreichen...

    Mit meinem unerkannten ADHS ging meine Jugend und eine Ehe flöten....und dieses psychische Auf und Ab wirkt sich auch jetzt schon wieder auf meine Beziehung aus.
    Es wäre zu einfach und auch falsch den Umständen oder der Umwelt die Schuld zu geben....ich muss schon selbst etwas tun.
    Nur sehe ich mich einfach wieder mit einem Gegner konfrontiert der immer noch die Oberhand hat....und wohl auch immer irgendwie haben wird.
    Es ist schwer für mich zu akzeptieren das ICH nunmal so BIN.....zulange wollte ich mich anpassen...nicht auffallen...keinem Probleme machen....
    Ich fühle mich auch nicht wohl in meiner Haut...mein Selbstbildnis ist nachwievor nicht das beste....
    Wie soll ich sagen......irgednwie möchte ich einfach selber spüren das sich mein jahrelanges strampeln und tun gelohnt hat....so eine Art inneren Frieden haben....endlich einiges an Ballast abwerfen und anfangen zu leben...
    Besser kann ich es leider momentan nicht beschreiben...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Rückenschmerzen als Nebenwirkung (Medikinet, Medikinet Adult)?
    Von tambourinist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 17:47
  2. Medikinet adult: Keine Wirkung mehr
    Von Celestis im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.07.2013, 05:05
  3. - Medikinet Adult wirkt nicht mehr wie zuvor. Brauche Hilfe! -
    Von MrHappyness im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 10:30
  4. medikinet adult wirkt nicht mehr
    Von BlackAngel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.04.2013, 22:46
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2012, 03:13

Stichworte

Thema: Medikinet Adult mehr schlecht wie recht??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum