Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH

    Hallo ihr Lieben,

    Ich melde mich mal wieder, da ich große Probleme mit dem Finden des richtigen Medikaments und der Einnahmen habe.

    Habe zuerst Medikinet adult bekommen, 30-20-10 -> hat vor allem mein Magen nicht vertragen, abführen gewirkt, im Kopf aber ganz gut

    jetzt Methylpheni TAD 20mg x3. War bei der ersten Einnahmen recht witzig, war echt total gut gelaunt, nicht gerade ruhig aber nach der 2. ging's dann super mit der Konzentration. War mir dann iwie zu wenig mit der Wirkung und konnte nicht schlafen.

    dann hab ich concerta 54mg bekommen aber noch nicht ausprobiert, da mir das MPH TAD eig ganz gut gefallen hat und ich es mal mit 10-10-10-10-10 ausprobieren sollte.

    das tat ich vorgestern. hat mich total müde gemacht und iwie nachdenklich. ich war schon ruhig aber keine Ahnung, vllt ist depressiv das richtige wort. habe dann gestern 20-20-20 genommen und naja zwischendurch gab's Lichtblicke aber sonst hing ich nur noch durch und war recht träge und müde. wollte dann früh ins Bett, hat ja alles keinen sinn gemacht, nur war ich dann natürlich wie immer hell wach und konnte erst heute morgen halbwegs schlafen. habe sowieso immer das Gefühl, dass ich gar nicht schlafe weil ich iwie immer wach bin. also erholsam ist das nicht....werd erst morgens hungrig wie sau und danach müde...da muss man aber leider schon wieder aufstehen und dann häng ich leider wieder durch.

    wenn ich mal einige tage lang gar nichts konsumiere, dann klappt das mit dem schlafen echt doch viel besser. also ich schlafe dann wenigstens im Tiefschlaf einige stunden ^^

    naja heute habe ich 10mg und 20mg genommen und es ist okay aber dennoch recht träge und lustlos....da fehlt mir die gute Laune die ich bei den ersten 2-3 einnahmen von 20mg hatte. das war bissl aufputschender und ich hatte total lust mein superbrain zu benutzen und was zu tun, also so Kopfarbeit.

    joa jetzt habe ich schon wieder vergessen warum ich das alles schreibe und was ich eig fragen wollte aber ich glaube ich wollte wissen was ich denn nu wie viel von welchem Präparat nehmen soll....

    mein Arzt sagt sehr viel und genau kann ich mich nicht erinnern aber er meinte TAD 5x10mg sollte ich ausprobieren und dann die concerta am morgen weil die 12h wirken. da muss ich aber erstmal einen tag finden, an dem ich um 9 aufstehe. habe gerade frei und wenn ich wieder arbeite habe ich eig keine lust die zu nehmen, weil dieses durchhängen und die schlechte Laune echt schlimm sind. bin total gereizt, aggressiv und meine Umgebung fragt mich immer was mit mir los ist...ob ich traurig bin oder schlechte Laune habe. ich weiß es auch nicht...ist iwie langweilig so ruhig zu sein. konzentrierter bin ich schon aber habe leider trotzdem keine lust iwas zu tun...gammel nur am pc rum...sonst bin ich eig ein sehr fröhlicher, aktiver mensch....

    danke für antworten & frohes neues !

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH

    Hallo!

    Schön mal wieder von dir zu hören.

    Die richtige Einnahme zu finden, ist sicher nicht leicht, aber es fällt mir schwer, darauf was zu schreiben.
    Vielleicht machst du dir mal eine Tabelle und trägst dann die Einnahmen und die von dir festgestellte
    Wirkung ein und zeigst das deinem Arzt.

    Was du beachten solltest, ist dass man Methlphenidat nicht "konsumiert", sondern das Medikament einnimmt.

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH

    eisteezitro schreibt:
    Hallo ihr Lieben,

    Ich melde mich mal wieder, da ich große Probleme mit dem Finden des richtigen Medikaments und der Einnahmen habe.

    Habe zuerst Medikinet adult bekommen, 30-20-10 -> hat vor allem mein Magen nicht vertragen, abführen gewirkt, im Kopf aber ganz gut

    jetzt Methylpheni TAD 20mg x3. War bei der ersten Einnahmen recht witzig, war echt total gut gelaunt, nicht gerade ruhig aber nach der 2. ging's dann super mit der Konzentration. War mir dann iwie zu wenig mit der Wirkung und konnte nicht schlafen.

    dann hab ich concerta 54mg bekommen aber noch nicht ausprobiert, da mir das MPH TAD eig ganz gut gefallen hat und ich es mal mit 10-10-10-10-10 ausprobieren sollte.

    das tat ich vorgestern. hat mich total müde gemacht und iwie nachdenklich. ich war schon ruhig aber keine Ahnung, vllt ist depressiv das richtige wort. habe dann gestern 20-20-20 genommen und naja zwischendurch gab's Lichtblicke aber sonst hing ich nur noch durch und war recht träge und müde. wollte dann früh ins Bett, hat ja alles keinen sinn gemacht, nur war ich dann natürlich wie immer hell wach und konnte erst heute morgen halbwegs schlafen. habe sowieso immer das Gefühl, dass ich gar nicht schlafe weil ich iwie immer wach bin. also erholsam ist das nicht....werd erst morgens hungrig wie sau und danach müde...da muss man aber leider schon wieder aufstehen und dann häng ich leider wieder durch.

    wenn ich mal einige tage lang gar nichts konsumiere, dann klappt das mit dem schlafen echt doch viel besser. also ich schlafe dann wenigstens im Tiefschlaf einige stunden ^^

    naja heute habe ich 10mg und 20mg genommen und es ist okay aber dennoch recht träge und lustlos....da fehlt mir die gute Laune die ich bei den ersten 2-3 einnahmen von 20mg hatte. das war bissl aufputschender und ich hatte total lust mein superbrain zu benutzen und was zu tun, also so Kopfarbeit.

    joa jetzt habe ich schon wieder vergessen warum ich das alles schreibe und was ich eig fragen wollte aber ich glaube ich wollte wissen was ich denn nu wie viel von welchem Präparat nehmen soll....

    mein Arzt sagt sehr viel und genau kann ich mich nicht erinnern aber er meinte TAD 5x10mg sollte ich ausprobieren und dann die concerta am morgen weil die 12h wirken. da muss ich aber erstmal einen tag finden, an dem ich um 9 aufstehe. habe gerade frei und wenn ich wieder arbeite habe ich eig keine lust die zu nehmen, weil dieses durchhängen und die schlechte Laune echt schlimm sind. bin total gereizt, aggressiv und meine Umgebung fragt mich immer was mit mir los ist...ob ich traurig bin oder schlechte Laune habe. ich weiß es auch nicht...ist iwie langweilig so ruhig zu sein. konzentrierter bin ich schon aber habe leider trotzdem keine lust iwas zu tun...gammel nur am pc rum...sonst bin ich eig ein sehr fröhlicher, aktiver mensch....

    danke für antworten & frohes neues !
    Wir dürfen hier gar keine Dosierempfehlungen geben, bitte siehe Forenregeln.

    BITTE besprich die exakten Mengen mit Deinem Arzt, und zwar auschließlich mit dem.

  4. #4
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH

    Wieviel du genau von welchem Präparat nehmen sollst kann und darf dir hier keiner sagen.

    Ich würde dir folgendes Vorgehen empfehlen:

    Geh zu deinem Arzt und bitte um ein schriftliches Einnahmeschema.
    Dann schreib wie auch Grechtchen vorschlägt auf wie es dir grade geht und was du empfindest.
    Halte Rücksprache mit deinem Arzt ob und wie die Dosis anzupassen ist.
    Lass dir dies wiederum schriftlich geben.
    Wiederholen so oft wie nötig.

    Fehlt bei deiner Beschreibung die Aufdosierungsphase oder hast du gleich mit 30-20-10 Medikinet Adult angefangen?

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH

    Hallo,

    ja, stimmt, das mit den Dosierempfehlungen habe ich überlesen, bzw nicht daran gedacht, tut mir leid.

    Das mit der Tabelle ist echt eine gute Idee, das sollte ich mal machen.
    Aber der Arzt sagt "nimm mal dies und das" und dann seh ich ihn 1-2Monate später wieder und bin in der Zwischenzeit auf mich allein gestellt und weiß auch nicht was das richtige ist. Wenn es mich müde macht, bedeutet das es ist zu viel?
    und die schlechte Stimmung, geht die wieder weg?

    die Aufdosierungsphase hatte ich schon, haben aber schnell mit Medikinet aufgehört, da es mir den Magen zerstört hat.

    Soll ich jetzt einfach machen, was ich für richtig halte oder bis zu dem nächsten Termin warten und solange nichts einnehmen?

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 165

    AW: Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH

    Liebe Zitro!

    Da beschreibst Du ja ein ziemliches Schlamassel.


    Deine Idealmedikation findest Du vielleicht besser raus, wenn Du im Bilde ist, wie die verschiedenen Medikamente aufgebaut sind und wie sie wirken.

    Wild drauflos nehmen kann ziemlich schief gehen. - Kennt man ja auch von anderen Medikamenten.

    Helfen kann ein Medikament nur, wenn es mit Verstand genommen wird.


    Z. B. macht Conerta erst Sinn, wenn man weiß, wie hoch die ideale individuelle Einzeldosis Methylphenidat (der Wirkstoff des Concerta) ist.

    Wenn Du also Lust hast, die Thematik zu verstehen, mach Dich schlau!


    Viel Erfolg und liebe Grüße

    Muriel


    P. S. Concerta wird typischer Weise magentechnisch besser vertragen als Medikinet


  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH

    eisteezitro schreibt:
    Hallo,

    ja, stimmt, das mit den Dosierempfehlungen habe ich überlesen, bzw nicht daran gedacht, tut mir leid.

    Das mit der Tabelle ist echt eine gute Idee, das sollte ich mal machen.
    Aber der Arzt sagt "nimm mal dies und das" und dann seh ich ihn 1-2Monate später wieder und bin in der Zwischenzeit auf mich allein gestellt und weiß auch nicht was das richtige ist. Wenn es mich müde macht, bedeutet das es ist zu viel?
    und die schlechte Stimmung, geht die wieder weg?

    die Aufdosierungsphase hatte ich schon, haben aber schnell mit Medikinet aufgehört, da es mir den Magen zerstört hat.

    Soll ich jetzt einfach machen, was ich für richtig halte oder bis zu dem nächsten Termin warten und solange nichts einnehmen?
    Was ist denn das für ein Arzt????
    entschuldige aber da werde ich sauer, so geht das doch nicht....

    Hast Du die Möglichkeit einen anderen Arzt aufzusuchen?

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH

    ja, ich fühl mich damit leider auch ganz schön allein gelassen. würde es klare Anweisungen geben, würde ich die gerne befolgen.

    beim letzten Termin Mitte Dezember hieß es "versuch mal von den TAD 5x10mg und sonst probier mal concerta".
    da habe ich aber schon 3x20mg TAD genommen und fand es ganz gut. nur lässt die Wirkung ziemlich schnell nach und kann gar nicht schlafen.

    gut, 5x10 habe ich vor zwei tagen probiert, war gar nicht so gut. wie oben beschrieben. nur das würde ich ihm eig gerne am nächsten tag schildern, um zu wissen ob das jetzt schlecht ist und was machen soll etc.

    werde die tage mal concerta versuchen. aber ich finde es gerade in der einstellungsphase zu wenig was er mir sagt und die abstände zwischen den Terminen zu groß, nur um mir zu sagen was ich noch alles probieren kann. ja, probieren kann ich viel, nur bin ich Anfänger und weiß nicht ob es besser wird, mit der Stimmung jetzt zb und der Trägheit, weil das am Anfang nicht so war.

    in berlin siehts leider ziemlich mau aus mit Ärzten. "meiner" soll geig ganz gut sein, wird zumindest dauernd empfohlen im forum. also ich komm auch super mit ihm zurecht aber mit klaren Anweisungen und Rückmeldungen würde ich besser fahren. als meine Schilddrüse eingestellt wurde war ich jede Woche da mit blutabnehmen und Rückmeldung und die Ärztin hat mir gesagt, ich kann ihr jederzeit eine email schreiben wenn ich Probleme habe und Veränderungen bemerke etc. und so haben wir das ganz gut gemeistert.

    wäre auch schön, wenn die Idee mit der Tabelle von dem Arzt käme, auf sowas hat er mich nicht gebracht. aber ich werde die gleich mal anlegen und ihm vorlegen beim nächsten mal....

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH

    Ich finde das auch ziemlich chaotisch.

    Die Medikinet adult Probleme hatte ich auch, bekomme deswegen seit August Methylphenidat von 1A Pharma

    Wichtig für mich ist es mein Medikament regelmäßig einzunehmen, und dabei auch auf regelmäßiges Essen und Trinken zu achten.

    Es hört sich so an, als ob Du auch unter einer Depression leidest .

    Nimmst Du dagegen auch etwas ?

    Ich gebe hier keine Dosierempfehlung, sondern denke, dass 50 bis 60mg /tag schon ziemlich viel sind.
    Ich bin mit 85kg Lebendgewicht deutlich niedriger dosiert.

    Zuviel ist auch nicht gut, d.h. mehr hilft nicht besser.

    Also ab zum Doc und nochmal konkret aufzeigen was schief läuft.
    Concerta ist doch auch ein retard Präparat...komisch

    lg
    banjo

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH

    Ja chaotisch..ich brauche Struktur und Vorgaben von außen...ich kann die Einstellung nicht selbst machen und frag mich bei vielen Dingen ob das jetzt so sein sollte...

    Die Depressionen sind erst seit dieser Woche wieder richtig da iwie. Vllt liegt es daran, dass ich nach den Feiertagen auch nicht ganz so gut gelaunt war aber direkt weiß ich auch nicht was los ist. Hatte ich auch schon seit Jahren nicht mehr, da ich sonst sehr fröhlich und heiter bin. Das hat mir auch Sorgen gemacht die letzten Tage und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Vllt doch erstmal aufhören mit der Einnahme bis zum Arzttermin.
    Nein, gegen Depressionen nehme ich nichts. War auch die letzten Jahre kein Thema, da keine da waren. Vllt kommen sie jetzt wieder hoch, weil ich anfange viel zu denken und zu grübeln ob das alles so richtig ist.

    seit einer Woche bin ich auch dauerhaft sehr ruhig. liegt wahrscheinlich daran, dass ich das methylpheni tad regelmäßig nehme und versuche da eine gewisse Kontinuität reinzubringen, wie es ja auch sein soll.
    aber das ist total ungewohnt, ich weiß gar nichts mit mir anzufangen, langweile mich irgendwie, ruhig aber ja, so geht der tag halt um und das wars auch, geschafft habe ich nichts. am Anfang (etwa september) war das ganz anders. es hat mich beruhigt aber nicht komplett ruhig gestellt und ich hab mich rundum wohl gefühlt, mir nicht so viele Gedanken gemacht und hatte lust was intelligentes zu tun (lesen, unisachen, mein kopf wollte einfach gefordert werden, Rätsel zb auch ganz oft & gerne).

    so wie es seit etwa 3 tagen ist, finde ich es nicht schön. ich weiß auch nicht was ich erwarten soll aber ich würde gerne mit jmd darüber reden. am besten vllt mit dem Arzt aber dafür sind 10min alle paar Monate zu wenig. ich glaube, ich werde morgen da anrufen und um einen Termin beten, wobei er immer 2-3monate ausgebucht ist aber so geht's ja auch nicht.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Richtiger Therapeut
    Von Sean im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 19:13
  2. Eeg und ekg vor einstellung
    Von ultikulti im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 14:07
  3. Einstellung auf MPH ?
    Von Flitz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 02:16
  4. "Dolmetscher" gesucht. Heilung Sohn (7) von ADHS- mit richtiger Ernährung?
    Von SherlaHolmes im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 14:04
  5. 2 Knackpunkte bei ADS : 1.richtiger Arzt 2.Dosierung der Medikamente....
    Von Chilischote im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 03:25

Stichworte

Thema: Hilfe bei richtiger Einstellung von MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum