Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema riesiges problem im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    riesiges problem

    hallo ihr lieben,

    ich möchte schon kurz im vonherein sagen - jaa, es ist sehr dumm gelaufen, aber ich WUSSTE es einfach nicht!!!

    ich habe ein riesiges problem, weil mir meind medikament ausgeht.
    ich bin seit zwei wochen richtig eingestellt und nehme 15mg - 15 mg - 5 mg
    das klappt jetzt hervorragend.

    ich war letzt woche extra bei meinem Psychiater und habe mir noch ein Rezept geben lassen, ich dacht das wäre vorsorglich....
    jetzt geht mir aber morgen die packung mit den 5mg aus, weil ich einfach 3mal täglich eine nehme und bei 50stück in einer packung das einfach nicht lange reicht....

    jaaa, ich hätte es ausrechnen können, abe ich dachte einfach dass mein arzt mir das schon richtig verschreiben wird!!! aber darum soll es jetzt wirklich bitte nicht gehen, sondern:

    wer darf mir ein rezept ausstellen??
    mein arzt hat WEDER eine vertretung angegeben?!!!!!!!!!!!!!!!
    noch darf anscheinend IRGENDWER anders mir das verschreiben.

    bezeihungsweise: jeder sagt mir etwas anderes.

    ich war schon bei einem anderen psychologen, die sprechstundenhilfe hat mich aber gleich wieder heim geschickt, weil ich ja bei einem anderen arzt wäre und das nicht ginge. der notfall war ihr auch egal.

    der notdienst sagt jeder hausarzt mit berechtigung darf das ausstellen, die apothekerin sagt niemand dürfe das ausstellen....

    also nochmal: ich weiß, dass das echt sehr sehr blöd gelaufen ist, aber ich kann es jetzt nicht ändern und brauche eine lösung.

    da ich leider keine tabletten nehme, die ich teilen könnte, sondern retardierte kapseln, kann ich das auch nicht einfach teilen.....


    glaubt ihr die NOTlösung das medikament anders einzunehmen geht auf?
    (darüber habe ich mit einer apothekerin geredet, die meinte, dass sie tagesdosis aufrechterhalten werden soll und ich dann einfach probiere ob ich 10mg-20mg-5mg nehme. dann hätte ich noch 6 tage lang 5mg kapseln....)

    ich bin echt sehr dankbar um jeden produktiven beitrag - und bitte bitte schreibt jetzt nicht wie dumm ich bin oder fahrlässig, das hilft mir wirklich nicht weiter, ich habe meine lektion definitiv gelernt (zudem haben wir doch alle das gleich problem, dass persönliche angriffe nicht leicht verdaubar sind, also bitte bitte keine derartigen kommentare..... ) und danke für alle anderen kommentare und hilfen

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: riesiges problem

    Ich vermute dein Psychiater ist im Urlaub, ansonsten hättest ihn bestimmt schon angerufen für ein neue Rezept.

    Wenn dem so ist und ich davon ausgehe, dass dir kein anderer Arzt eines austellen will/darf/ kann, frage ich jetzt einfach mal: Brauchst du jeden Tag das Medikament DRINGEND und KONTINUIERLICH oder
    könntest du auf die ein oder andere Dosis verzichten (z.B. auf die 5mg abends), weil die Anforderungen an dich zu einem Zeitpunkt. eh nicht so hoch sind?!

    So hättest du für die Situationen wenns wirklich drauf ankommt Munition übrig;-)

  3. #3
    Darius

    Gast

    AW: riesiges problem

    Wäre ggf. noch sinnvoll wenn du angeben könntest was für ein Medikament du bekommst.

    Ritalin z.B. kann man problemlos ohne weiteres ganze Tage aussetzen.

    Bei einem Spiegelmedikament ist das nicht zu empfehlen. Die muss man i.d.R. über mehrere Tage ausschleichen lassen.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: riesiges problem

    ja, der ist leider im urlaub.
    ich nehme medikinet adult.

    die 5 mg am abend sind leider eher essentiell - ich habe sie gestern mal weggelassen und der rebound war ziemlich heftig.
    ich befinde mich auch gerade in der abschlussphase meiner diplomarbeit - heißt ich muss in sieben tagen abgeben und stehe dementsprechend extrem unter druck.

    ich habe an weihnachten das medikament nicht eingenommen - das war leider sehr schlecht - ich kann also für mich nur sagen, dass ich es anscheinend gerade (ich spreche iwrklich nur von der Extremsituation) nicht weglassen kann.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: riesiges problem

    Es gibt eine bundesweite ärztliche Notdienstnummer, soweit ich mich erinnere und laut Google ist das wohl die 116 117. Wenn man da anruft wird man regional weiter geleitet. Die sind extra dafür da um außerhalb der Sprechzeiten oder wenn man eben nicht weiß, wie man sich jetzt helfen kann, zu helfen. Ich denke du solltest dort mal anrufen und dein Problem schildern. Die können dich dann wenigstens vermitteln.

    lg

    Dunkelelfe

Thema: riesiges problem im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum