Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    tambourinist

    Gast

    Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)

    Guten Morgen, liebe Chaoten,

    ich habe noch eine Frage zu Nebenwirkungen.
    Ich nehme Medikinet seit ein paar Wochen und habe ganz schnell viel an Gewicht verloren, obwohl ich viel esse und sogar kalorischer als früher. Ich esse sogar Süßigkeiten, die ich sonst nicht gegessen habe. Ich weiß Medikinet hemmt den Appetit und ich vergesse nie zu essen. Aber obwohl ich mich jeden Tag futtere bin ich sicher schon untergewichtig. Ich habe den Eindruck ich kann essen was ich will und wie viel ich will und ich werde abnehmen. Ich war immer schlank, so dünn war ich aber noch nie. Advice, anyone?

  2. #2
    AlteEiche

    Gast

    AW: Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)

    Hallo tambourinist!

    MPH beschleunigt den Stoffwechsel. Das führt ähnlich wie bei Betablockern, die eine Reduktion verursachen, zu einem erhöhten Kalorienverbrauch.

    Wenn du schon immer recht dünn warst, kann dieser Effekt stärker zum Tragen kommen, da durch die relative Stoffwechselankurbelung dein Energieverlust durch Wärmeverluste erheblich steigen können. Ich kenne zu MPH keine Zahlen&Studien. Nur eine Studie, die bei Betablockern von 20-25 Prozent Stoffwechselminus ausgeht. Als Richtschnur vielleicht nicht so schlecht.

    Das ist schon wirklich erheblich.

    Ohne deine Figur und Geschlecht zu kennen zwei Beispiele:

    Ein körperlich arbeitender Mann mit 1,85 Meter von kräftiger Statur verbraucht im Winter durchaus 4000 Kalorien am Tag (Grundumsatz + Leistungsumsatz). Durch Betablocker könnte dieser Wert um 800-1000 Kalorien sinken, das wären pro Tag anderthalb Tafeln Schokolade oder etwa 3 bis 4 Bratwürste an Energie die er dann einsparen sollte, um etwaigem Gewichtszuwachs entgegen zu wirken.

    Ein schmales Büromäuslein von 165 würde bei ca. 2200 Kalorien liegen zur gleichen Jahreszeit. Diese müsste knapp eine Tafel Schokolade einsparen oder sich das Schnitzel verkneifen.

    Um dir also in diesem Zusammenhang eine Vorstellung zu geben diese Beispiele.

    Wenn du davon ausgehst, das du durch MPH also 400-800 Kalorien mehr verbrauchst, sind dafür mehrere Zwischenmahlzeiten am Tag notwendig um einem Gewichtsverlust vorzubeugen. Das wäre schon 100-200 Gramm Tüte Haribos Guten Appetit!

    Das beste ist du führst regelmäßig ausreichend Zucker zu, so daß dein Blutzucker nicht in den Keller rauscht. Je nach Situation Leistungsanspruch an dich Selbst ist das sowieso empfehlenswert.


    Beobachte das weiter, rechne etwas genauer nach wie dein Kalorienbedarf und deine Kaloriendeckung durch dein Essverhalten ist. Sei nicht zu zaghaft mit dem Essen, einfach runter damit und Spass haben Wieso nicht mal einfach ein Glas Nutella killen? Oder eine 300 Gramm Tafel Milka-Keks?

    Gut gefällt mir bei sowas z.b. so eine Software wie Kaloma, kost nix, ist leicht anpassbar. Ermöglicht bei Bedarf dann einen Überblick über die Verläufe. KaloMa - Der Freeware Kalorienmanager

    Mach das vielleicht ein paar Tage, kontrollier dein Gewicht täglich zur gleichen Zeit vor dem Essen, am besten morgens nach dem aufstehen, nach der morgentoilette und vor dem Frühstück&Kaffee. Notiere die Verläufe. Wenn es weiter runter geht, sprich mit dem Arzt darüber und leg ihm die Daten vor, dann ist möglicherweise die Medikation in Frage gestellt.

    Wenn alles stabil bleibt und du dich nur auf einem anderen Set-Point unter MPH eingependelt hast, who cares?

    Achte allgemein auf deine Befindlichkeiten und reagiere unbedingt auf deine Körpersignale nach Ruhe und bei Krisen geh sofort zum Arzt und erklär die Lage.

    Diese Angaben sind ohne Gewähr, ich hafte nicht für Verlust der körperlichen Integrität oder bei Schäden die durch unsachgemäße Handhabung meiner Ratschläge entstehen

    Grüße

  3. #3
    Schubidu

    Gast

    AW: Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)

    Oh gott,

    wenn ich des lesen bekomm ich schon wieder richtig schiss.

    Ich = Emetophobikerin (Brechangst).... esse zwar viel, aber wenn ich mir vorstelle, die medis zu nehmen, (muss ich ja irgendwann, muss nur mim arzt noch abklären) und nehm dann noch mehr ab! ich bin 1,65 und wiege 47 kilo, kann essen was und wieviel ich will, nehme keinen gramm zu, aber wenn ich mir vorstelle ich esse noch mehr, mein magen komm nicht hinterher und ich kotz das ganze zeug wieder aus..... die hölle!

    Apropos, kleine frage noch nebenher... als ihr angefangen habt Mediknet zu nehmen, habt ihr die Kloschüssel lieb gehabt? Davor hab ich nämlich auch angst, dass wenn ich sie nehme, dass ich Kotzen muss wie ne katze die 1000 wollknäuls hochwürgen muss. Sry, aber ist echt schlimm bei mir mit meiner Brechangst.

  4. #4
    AlteEiche

    Gast

    AW: Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)

    Hey Schubidu!

    Mach dir nicht soviel Gedanken darum. Deine Emotophobie hat ja nur bedingt etwas mit realem Übergeben zu tun, als das es vielmehr eine Projektion, eine Phobie ist. Eine irrationale Angst, die sich in deinen Sinn gepflanzt hat, weil du damit einen Konflikt, der in dir existiert, greifbarer machen kannst. Das ist letztlich der Kern jeder Phobie. Es ist ein Bild, das dir Angst macht, weil du etwas damit verbindest das dich im Leben wirklich betrifft. Wirklich in deinem Körper Wirksam ist also diese Emotophobie in keiner Weise, sondern nur ein Bild. Bilder können uns Angst machen, das ist normal. Besonders wir ADHSlser sind wegen unserer emotionalen Dysregulation davon stark verunsichert - Aber am Ende hat dieses Bild nur soviel Macht über dich, wie du diesem Bild Macht über dich gibst, dich hineinsteigerst, dich irrational davon verunsichern läßt. Viel wichtiger, und das solltest du für dich selbst mit deinem VT Therapeuten besprechen, ist es, dahinter zu kommen, wo die Ursache für diesen Konflikt liegt bzw. welcher Konflikt bei dir dieses Bild produziert haben könnte.

    Das MPH ist bisl grob zu sensiblen Eingeweiden, aber wenn man dazu ißt, gehts problemlos durch. Ich hatte nicht im geringsten irgendwelche gastrointestinale Reaktionen auf MPH, selbst bei hohen Überdosierungen, die sich anfangs versehentlich eingeschlichen hatten.

    Das ist also eher unwarscheinlich das dich das besonders betrifft. Wenn du darauf acht gibst. Ausserdem bezüglich Gewicht:

    Das zarte Mäuschen schon mal bei 165 etwas unter 50 Kilo leicht sind, ist jetzt nicht sooo selten. Natürlich stimmt es das der sogenannte "BMI" dabei schon an der Untergewichtsmarke liegt. Das ist aber keine medizinische Aussage sondern eine statistische Aussage und die hängt mit deiner Körpergröße und mit der Körperform zusammen. Es ist eigentlich ziemlich geistig behindert Körpergröße mit dem Gewicht in Relation zu setzen. Jeder mit breiten Schultern und kürzeren Beinen wird dadurch dicker gemacht durch den BMI, obwohl er weder vom Hip-To-Waist Ratio oder sonstigen (angeblichen) Risiken des Über/Untergewichts betroffen ist.

    Wärst du ein bischen kleiner, hättest du noch kein Untergewicht. Verstehst du?

    Viel wichtiger um deine gesundheitliche Lage zu beurteilen ist, wie du dich wirklich fühlst. Fällst du TATSÄCHLICH öfters wegen Schwächeanfällen um? Hast du regelmäßig Probleme dich auf den Beinen zu halten und deine Arbeit zu schaffen? Wenn du das verneinen kannst, ist deine körperliche Befindlichkeit schon mal nicht kritisch belastet durch dein Gewicht.

    Lizenz zum Essen - Startseite

    Dr. G. Frank auf dieser Seite erklärt das alles noch besser und etwas ausführlicher. Dein angebliches "Untergewicht" ist kein Maßstab für deine Gesundheit.

    Es gibt dicke und sogar extrem dicke Menschen, die körperlich kerngesund sind und es gibt dünne und sehr dünne Menschen die körperlich kerngesund sind. Entscheidend sind viel mehr tatsächliche Ereignisse wie Krisen, wie ich das dem Threadersteller schon sagte.

    Und bis zur Medikation ist noch ne Weile Schubidu, bis dahin hälste durch und dann schauste beim ganz vorsichtigen Eindosieren, sagste 5 mg langsam 1x täglich.

    Dann beobachtest du ne Weile und danach kannste ein Urteil fällen. In aller Ruhe Schubidu
    Geändert von AlteEiche (28.12.2013 um 13:44 Uhr)

  5. #5
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)

    Liebe Schubidu

    Ich finde es gut, dass Du Dir im Vorfeld so viele Gedanken über die Medikation machst und dich damit auseinandersetzt. Du brauchst aber keine Angst vor der Medikation zu haben. Ich nehme zwar nun Concerta (retardiertes MPH), habe aber auch mit einem unretardierten Produkt (Ritalin) angefangen. Mir war nie übel, ich habe lediglich weniger Appetit. Mit mehreren Mahlzeiten über den Tag verteilt, habe ich dieses "Problemchen" jedoch gut im Griff. Ich möchte aber nocheinmal betonen, dass der mangelnde Appetit eine Nebenwirkung ist. Diese tritt längst nicht bei allen auf. Daher versuche es mit der Medikation und wenn Dir irgendetwas mit der (Neben)Wirkung nicht behagt, kannst Du es problemlos absetzen.
    so no worries!

    @tambourinist: Wenn es wirklich viel Gewicht in kurzer Zeit ist und Du untergewichtig bist, solltest Du das mit Deinem Arzt besprechen.
    Geändert von Narya (28.12.2013 um 14:08 Uhr)

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)

    Hallo,

    ich nehme Medikinet Adult jetzt seit 2 Monaten und habe in dieser Zeit ebenfalls etwas an Gewicht - 4kg - verloren. Da ich aber vorher für meine 185cm Länge so etwa 6-7kg zuviel auf die Waage gebracht habe, kann ich damit aber ganz gut leben. Ich achte auch darauf das es nicht zu viel wird. Allerdings ist es bisher allen die mich kennen aufgefallen, das ich abgenommen habe.

    Bei mir ist es aber auch so, dass ich durchaus verringerten Appetit habe und mit deutlich weniger Nahrung über den Tag komme. Für mich positiver Nebeneffekt ist, dass ich deutlich weniger Appetit auf süßes in jeglicher Form habe. Auch jetzt in der Weihnachtszeit lassen mich die Teller mit den Leckereien einfach "kalt".

    Das ist auch die Veränderung, die mir persönlich am meisten aufgefallen ist und über die ich immer wieder nachdenke. Sachen die ich vorher gerne gegessen und getrunken habe (z.B. Schokolade, Weingummi, Kaffee), sind seit der Einnahme von Medikinet plötzlich absolut unwichtig, bzw. uninteressant geworden. Durch die mit der Einnahme überwiegenden Vorteile in Bezug auf mein gesamt befinden nehme ich das aber gerne hin und protokolliere es einfach nur in meinem "Tagebuch".

  7. #7
    Schubidu

    Gast

    AW: Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)

    Okay dann wart ich mal ab =)
    ich neige schon immer dazu mich selber verrückt zu machen, was wäre wenn und und und

    war wegen meinem gewicht sogar schon beim nuklearmediziner, hab gedacht hätte überfunktion... nix nur sehr sehr guter stoffwechsel. Kann Am Tag.. morgens 3 Brötle essen mit dick butter drauf, mittags nen halben liter nudelsuppe wo mehr nudeln sind als alles andere zwischen durch dann mal ne tüte chips vielleicht noch ein stückle kuchen, abends ess ich dann auch sehr fetthaltiges zb nackensteaks, oder auch kohlenhydrate (spaghetti bolo) und abends dann halt noch ne süßigkeit vorm tv, dazu kommt dann noch dass ich sehr viel saft oder cola trink.

    Das kann doch nicht normal sein

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)

    Hi,
    meine Erfahrung ist, dass sich der Gewichtsverlust von selbst nach wenigen Wochen wieder ausregelt.
    Ich kenne zwar auch weiter die Appetithemmung tagsüber, hole den Kalorienzufuhr aber abends automatisch nach. Übelkeit: Gar keine.

    Wenn ich nicht soviel Sport treiben würde würde ich unter MPH sogar eher zunehmen vermute ich, weil ich tagsüber einfach weniger rumzappel und ruhiger bin. Das wirkt sich dementsprechend auch auf meinen Stoffwechsel aus,habe den Eindruck der läuft dann langsamer.

    @Schubidu, doch das ist bei mir auch an der Tagesordnung was du so isst; Stoffwechsel sind eben verschieden. Andere haben oft ja das umgekehrte Problem.

  9. #9
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)

    Unter Medikinet esse ich tagsüber kaum, abends dagegen gerne wie ein Scheunendrescher....der anfängliche Gewichtsverlust hat sich auch bei mir wieder "eingependelt". Derzeit habe ich locker 10kg zu viel auf den Rippen, Laufpause wegen Kieverletzung :-(
    Es ist fast so, als ob nach dem Ausklingen des Wirkstoffes ein Fressflash einsetzt.

  10. #10
    AlteEiche

    Gast

    AW: Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)

    Ja, hab ich so auch bei mir beobachtet. Allerdings hab ich eh immer schon ein Problem mit dem Essen insofern, das ich es als Kompensationsmethode gegen die ADHS Defizite / Unruhe verwendet hatte. Jahrzehntelang eigentlich ein Unruheunterdrückungsesser gewesen Mit dem MPH hat sich das geändert, ich esse wenn ich hunger hab, das ist schon krass was das alles ausmachen kann

    Mir hilft eine abendliche kleinere Dosis um das aufzufangen. Ausserdem schlaf ich dann besser bzw. bin nicht so hypnotisiert abends lange am PC



    MFG

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet / Methylphenidat trotz Amisulprid und Edronax?
    Von sternle2369 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 3.12.2013, 13:48
  2. Keine Wirkung trotz 50mg Medikinet adult / Tag
    Von klarlack im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2013, 12:52
  3. Medikinet adult trotz Grippe / Erkältung?
    Von Sweety86 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.07.2013, 10:13
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2012, 03:13
  5. Medikinet / Methylphenidat trotz Schilddrüsenproblem?!
    Von FrauMaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 5.01.2012, 17:11

Stichworte

Thema: Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum