Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 202

    Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige?

    Hallo liebe User,

    ich nehme seit einiger Weile kein Methylphenidad mehr und hatte wegen einem Auslandsaufenthalt "vorgesorgt".
    Jetzt ärger ich mich total, weil ich soviel Geld dafür ausgegeben hatte

    Kann man das zurückverkaufen an eine Apotheke?
    Oder findet ihr es moralisch vertretbar es jemanden günstiger zu verkaufen, der es auch verschrieben bekommt?

    LG,
    Laughi

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige?

    Nicht benötigte Medikamente musst Du zurück geben.

    Das Weiterverkaufen hat nichts mit Moral zu tun, es ist schlicht gesetzlich verboten. Gem. BtmG §13 dürfen ausschließlich Ärzte und Apotheker BTM verkaufen. Diese Personen müssen Buch über die verkauften Medikamente führen.

    Was die Kosten betrifft, würde ich mich mit dem Apotheker, bei dem Du sie gekauft hast, in Verbindung setzen. Du solltest ohnehin in eine Apotheke, um die Medikamente abzugeben. Vielleicht ist der Apotheker oder die Apothekerin so kulant und tauscht sie um, ggf. gegen Gutschein. Letzteres ist seine Sache und betrifft seine Geschäftsführung. Er muss sie dann auch aus seiner Liste der verkauften BTM streichen und in die Liste der vorhandenen BTM aufnehmen.

    Quelle: BtMG - Einzelnorm

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige?

    Weißt du was ich krass finde?
    Die Apotheke in meiner Str. meinte sie schmeißen medis auch nur mit dem normalen müll weg :/

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige?

    ---geschlossen---

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.802
    Blog-Einträge: 40

    AW: Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige?

    adrenalie schreibt:
    Oder findet ihr es moralisch vertretbar es jemanden günstiger zu verkaufen, der es auch verschrieben bekommt?
    Das Problem ist keine Sache der Moral, sondern - wie schon erwähnt wurde - eine Sache des Rechts.

    Es handelt sich dabei um eine Straftat nach dem BtMG.

    Weshalb hier auch geschlossen wurde.

    Das das aber klar geworden sein dürfte, mach ich jetzt mal wieder auf.

    Was die Entsorgung von Medikamenten betrifft, so wäre eine einheitliche Lösung sehr wünschenswert.

    Ich hatte in einer Stadt mal eine nette Hilfe an die Hand bekommen, wie ich meinen Müll zu entsorgen habe.

    Das war ein rundes Papp-Teil, auf dem man durch Drehen einer Scheibe herausfinden konnte, in welche der 24 (!) Sorten Müll man nun das Plastik mit der Prägung "PP" oder den Tetrapak mit nicht abnehmbarer Trinkhilfe einsortieren muss.

    Medikamente waren da allerdings nicht drauf zu finden.

    Obwohl es sich um einen der brisantesten Inhalte eines Restmülleimers handelt.

    Vielleicht fällt ja den EU-Politikern dazu mal was ein.

    Wäre jedenfalls sinnvoller, als eine genormten Krümmung für Gurken und das Verbot von Glühlampen.




    LG,
    Alex

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige?

    Gemäß dem Bundesministerium für Gesundheit ist der Hausmüll die sicherste Entsorgung für Medikamente. Seit 2005 wird Hausmüll grundsätzlich verbrannt. Durch die Abgabe beim Apotheker wird sicher gestellt, dass die Medikamente auch wirklich in den Restmüll kommen, und nicht etwa in den Biomüll (was ich selbst beobachtet habe).

    Quelle: Entsorgung von Arzneimitteln - Bundesgesundheitsministerium

  7. #7
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige?

    Das mit dem Hausmüll ist evtl. auch nicht die beste Möglichkeit, wie man an dem Beispiel von bereits !gebrauchten! Fentanyl-Pflastern sieht.
    In Städten werden von bestimmten Abhängigen auch Mülleimer durchsucht um an "Stoff" zu kommen.

    Eine perfekte Entsorgungsmöglichkeit fällt mir für BtM-Medis allerdings auch nicht ein...

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige?

    ...in der Apotheke, da nehmen sie die Medikamente auch nicht unbedingt, eben mit der Begründung, die kommen doch sowieso in den Hausmüll, das können Sie selber machen war die Antwort...

    @ adrenalie, ich hab sie als bei mir umgestellt wurde, da hatte ich auch noch eine größere Menge, weil ich sie immer für 3 Monate verschrieben bekomme... meinem Neurologen gebracht, hab ihm gesagt wo und wie ich sie gelagert hatte, so kann er sie weitergeben, wie er es für richtig hält oder entsorgen...

    ...ich erinnere mich sogar noch daran, das als ich jünger war, und manche Medikamente nicht aufgebraucht wurden, sie dem Arzt zurückgebracht werden mussten, heute , das weiß ich gar nicht ob das aus hygienischen Gründen überhaupt noch erlaubt ist ...

    ...vor allem Hausmüll, bedeutet nicht das Spülbecken oder die Toilette...da wäre Aufklärung und die Rückgabe in Apotheken sinnvoll.....da die Toilette doch oft als Mülleimer benutzt wird...

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige?

    Ich würde sie versuchen beim Arzt loszuwerden. Keine Ahnung, ob es hygienischen noch geht. Aber die Tabletten sind doch immer einzeln in der Palette verpackt.

    Und so hat dann vielleicht eine anderer Patient noch die Möglichkeit, die auszuprobieren ohne sich die gleich holen zu müssen (also gerade wegen Verträglichkeit, dass man erstmal nur ein paar nimmt, statt gleich einer ganzen Packung).

  10. #10
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige?

    Wenn es heißt, dass Medikamente dem Hausmüll zugeführt werden können, bedeutet das nicht, dass man die in den Hausmülleimer werfen soll, sondern, dass sie mit dem Hausmüll vernichtet werden. Apotheker müssen alte Medikamente annehmen und diese dann sachgemäß vernichten, d.h., sie müssen Sorge tragen, dass die alten Medikamente direkt in die Verbrennungsanlage kommen, ohne lange an der Straße zu stehen. Umweltbewusste Apotheker sammeln diese und bringen sie dann zur Wertstoffannahmestelle. Dort stehen Container für Hausmüll, der direkt in die Verbrennungsanlage kommt.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Adhs oder nicht um so mehr ich hier lese umso mehr bin ich mir nicht sicher
    Von dexdex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2013, 21:56
  2. Ich sehe keinen Sinn mehr, will nicht mehr wirklich einsteigen
    Von Steve_one im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 21:25
Thema: Was tun mit Methylphenidad, das ich nicht mehr benötige? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum