Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Elontril -> zu wenig -> zu viel....falsches Medi !?!?!?!?!?!?!??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    Frage Elontril -> zu wenig -> zu viel....falsches Medi !?!?!?!?!?!?!???

    Ich nehme seit 06.12.13 Elontril 150mg, es hat schon am ersten Tag, ein paar Stunden nach der Einnahme gewirkt.

    Auf einmal war alles normal (meine Stimmung, Gedankenkreisen etc.) einfach alles normal...mein Partner Schaute mich mit großen Augen an, und konnte das nicht glauben....nach ca. 2h ging es dann Schlagartig wieder los...Gedankenkreisen, alles ist so furchbar stressig und laut, kann meinem Partner bei den einfachsten Dingen nicht richtig zuhören, auf nix so richtig konzentrieren etc.)

    Die folgenden Tage genau das gleiche. Jetzt war ich wieder beim Doc, und er meinte -> ich soll doch auf 300mg erhöhen. Das tat ich auch sofort aber ich merke keinen Unterschied mir geht es dann immer 2-3h gut, und dann ist es auf einmal alles wieder da.

    Mein Appetit ist normal, Libido ist normal, und Ein und durchschlafen kann ich seit dem ich Elontril nehme ohne Probleme.

    Kennt jemand von euch dieses Problem ???

    Jetzt habe ich einen ADS Fragebogen mitbekommen....ich bin gespannt....viele viele fragen....


    Grüsse

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Elontril -> zu wenig -> zu viel....falsches Medi !?!?!?!?!?!?!???

    Hallo Raso!

    Du solltest noch ein wenig Geduld haben, denn bei Elontril ist in der Regel sowohl nach einigen Stunden ein Wirkungseintritt zu erwarten, als auch ein weiterer Effekt nach ca. 2-4 Wochen. Das hat m.W. mit der Plasmakonzentration im Blut zu tun.

    Seit wann nimmst Du jetzt die 300mg Elontril?

    Bekommst Du das Elontril ursprünglich wg. Depressionen?

    LG Emely

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Elontril -> zu wenig -> zu viel....falsches Medi !?!?!?!?!?!?!???

    Hallo Emely


    Die 300mg Elontril nehme ich seit gestern. Ich weis das ist nicht lang....aber ich spüre es wie es wirkt...

    Ich habe vor 3 Jahren von meinem Hausarzt wegen innerlicher Unruhe, Gedankenkreisen erst Trevilor 34mg....75mg....150mg...300mg. ...verschrieben bekommen. Dann Citalopram von 10mg - 60mg.
    Das hat mal gewirkt...dann wieder nicht....üble Albträume etc. Keine Gefühle, ich war einfach nur betäubt und leer.

    Wenn das Elontril die 2-3h wirkt, habe ich endlich wieder Gefühle. Ich kann wieder richtig lachen...echt lachen...und bin einfach ich selbst !

    Der Doc meint das, dass sehr nach ADS klingt...auch wegen meiner Schulischen vergangenheit und dem Wirkmechanismus des Medis.



    LG Raso

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Elontril -> zu wenig -> zu viel....falsches Medi !?!?!?!?!?!?!???

    Raso schreibt:
    Hallo Emely


    Die 300mg Elontril nehme ich seit gestern. Ich weis das ist nicht lang....aber ich spüre es wie es wirkt...

    LG Raso
    Ja, das ist ja auch gut möglich, denn wie mein Arzt mir mal erklärte, sei Elontril sowohl ein on/off Medikament, als auch ein Spiegelmedikament.

    D.h. dass eben, obwohl Du schon etwas nach wenigen Stunden "bemerkst" (auch den Abfall der Wirkung), Du dennoch in einigen Wochen einen höheren Spiegel im Blut hast und somit jetzt noch gar nicht wirklich wissen kannst, ob die Erhöhung letztendlich eine Veränderung bringt. Soll heißen...Geduld...

    Das ist übrigens anders als bei den Methylphenidat-Produkten, die keine Spiegelmedis sind.


    Es ist übrigens sehr schön zu lesen, dass es Dir bereits jetzt ein wenig besser geht und Du auch wieder lachen kannst!!

    LG Emely
    Geändert von Emely (19.12.2013 um 16:18 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Elontril -> zu wenig -> zu viel....falsches Medi !?!?!?!?!?!?!???

    Du hast recht....Geduld ist echt schwer....

    Wirken Methylphenidat Produkte genauso wie Elontril ? Oder besser ?

    Das Elontril wirkt schon seit Stunden nicht mehr....


    LG Raso

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Elontril -> zu wenig -> zu viel....falsches Medi !?!?!?!?!?!?!???

    Guten Abend....seit 20 Uhr heute Abend geht es richtig los in meinem Körper.....ich bin innerlich total ruhig und trotzdem irgendwie angespannt. ....es fühlt sich alles so komisch an...vielleicht sind die 300mg Elontril doch zuviel ????

    Es ist so toll wenn auf einmal diese Ruhe einkehrt....aber diese Anspannung ist auch schon fast unangenehm....was mache ich jetzt ??? Nehme ich morgen doch nur 150mg Elontril ? Oder 300mg ???
    Ich bin so unsicher !!! Weis jemand von euch Rat ?????


    LG

    Raso

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Elontril -> zu wenig -> zu viel....falsches Medi !?!?!?!?!?!?!???

    Wirken Methylphenidat Produkte genauso wie Elontril ? Oder besser ?
    Die Frage kann man nicht damit beantworten, welches Medikament "besser" wirkt. Jedes Medikament wirkt unterschiedich auf die verschiedenen Organismen. Soll heißen, nur weil es jemanden anderen sehr gut hilft, hilft es dir nicht genauso gut. Das ist wie mit Nebenwirkungen, nicht jeder hat die gleichen Nebenwirkungen. Es gibt Ähnlichkeiten, aber nichts ist 100% gleich.

    Da Elontril nicht das erste Mittel der Wahl ist bei ADHS, würde ich an deiner Stelle deinen Arzt fragen, warum er dir dieses Medikament verschrieben hat. Das soll nicht heißen, dass es das falsche Mittel ist! Dein Arzt hat sicherlich gute Gründe warum er sich dafür entschieden hat. Aber es wäre doch bestimmt eine prima Idee wenn du diese Gründe auch wüsstest, oder?!

    ...Oh, neuer Beitrag...

    Ich bin so unsicher !!! Weis jemand von euch Rat ?????
    Ja, ruf morgen beim Arzt an, bevor du die Medis nimmst! Wenn dein Hausarzt nicht zu reichen ist (weil Samstag und so), dann den Diensthabenden Arzt! Schildere ihm die Situation und lass dich beraten. Du musst dich auch nicht scheuen anzurufen. GENAU DAFÜR sind die nämlich da!

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Elontril -> zu wenig -> zu viel....falsches Medi !?!?!?!?!?!?!???

    [QUOTE=MaBu;448361]Die Frage kann man nicht damit beantworten, welches Medikament "besser" wirkt. Jedes Medikament wirkt unterschiedich auf die verschiedenen Organismen. Soll heißen, nur weil es jemanden anderen sehr gut hilft, hilft es dir nicht genauso gut. Das ist wie mit Nebenwirkungen, nicht jeder hat die gleichen Nebenwirkungen. Es gibt Ähnlichkeiten, aber nichts ist 100% gleich.

    Da Elontril nicht das erste Mittel der Wahl ist bei ADHS, würde ich an deiner Stelle deinen Arzt fragen, warum er dir dieses Medikament verschrieben hat. Das soll nicht heißen, dass es das falsche Mittel ist! Dein Arzt hat sicherlich gute Gründe warum er sich dafür entschieden hat. Aber es wäre doch bestimmt eine prima Idee wenn du diese Gründe auch wüsstest, oder?!

    ...Oh, neuer Beitrag...


    Guten Abend, er hat mir es verschrieben weil Trevilor bis 300mg und Citalopram bis 60mg nicht mehr geholfen haben. Und jetzt habe ich Elontril 150mg in der Notfallsprechstunde verschrieben bekommen.
    Und dann sollte ich es nochmal auf 300mg erhöhen....ich habe am Montag einen Termin beim Psychologen. Und einen ADS Fragebogen mitbekommen und meine Zeugnisse schon im Anschlag....
    Aber ich werde auf jeden Fall morgen nochmal Telefonieren....meine ADS Diagnose ist ja noch nicht klar, da ich mir Jahrelang von meiner Hausärztin die oben genannten Medis verschreiben lassen habe...ohne genau zu forschen was ich habe.

    Ich wollte eigentlich wissen ob jemand diese Wirkung kennt, wenn er hochdosiert hat....trotzdem Danke !



    LG

    Raso

Ähnliche Themen

  1. Träumt ihr viel, wenig oder gar nicht??
    Von Laalezar im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 18:35
  2. Was ist das nur? Zu viel zu wenig? Panik!
    Von Steff im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.01.2013, 14:45
  3. viel zu heiß, viel zu kalt.... kennt ihr das?
    Von Bulme im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 15:23
  4. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40

Stichworte

Thema: Elontril -> zu wenig -> zu viel....falsches Medi !?!?!?!?!?!?!??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum