Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Seid Monaten Durchfall dank Ritalin! bin ich eine Ausnahme? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    Seid Monaten Durchfall dank Ritalin! bin ich eine Ausnahme?

    Eine zugegebener Maßen unangenehmes Thema aber dennoch Hoffe ihr um eure mithilfe!

    Hauptfrage
    :
    Durchfall aufgrund Ritalin, bin ich damit eine absolute Ausnahme oder habt ihr auch ähnliche Symptome erlebt?


    Persönliches Krankheitsbild
    Nehme 10-20mg Ritalin (Methylphenidat) seid 6 Monaten ein,
    seid circa 4 Monaten bekam ich auf einmal eine Tagtägliche permanente Durchfalls Erscheinung bis heute,

    Die Frage die sich mir nun stellt ist.... wodurch diese Erscheinung hervorgerufen wird.

    In einem Selbstversuch hatte ich für 2 Tage dass Medikament ausgesetzt,
    Folge: immer noch Durchfall (Leicht)

    Dann nahm ich wie gewohnt meine Ritalin Dosis ein und siehe da... nach 45min
    bekomme ich starkem Durchfallsreiz und extreme Bauchschmerzen mit Würgereiz

    Ärztlicher Urteil
    Hausarzt Doc. Nr.1 meinte zuerst es sei eine harmlose Virus Infektion, ein paar Wochen später lag sein Verdacht auf eine
    Lebensmittelunverträglichkeit (bin nicht Lactose/Gluten oder sonstiges Intolerant),
    "Bluttest Ergebnisse wurden durchgeführt auf Allergien sowie Okkultes Blut (alles Negativ)"

    Hausarzt Doc. Nr. 2 Meinte nun vor ein paar Tagen, er würde eine Darmspiegelung durchführen wollen um Tumore etc. auszuschließen,
    [habe noch nicht zugestimmt "werde ich sehr Wahrscheinlich auch nicht d.h. ich es für unnötig halte"]

    Ritalin Doc. meint... man könne die Dosis zu erniedrigen
    [Werde gezwungener maßen zustimmen müssen, wenn sich in mein Fall nichts bessert]


    Ich hab in Foren und dass Gesamte Web durchforstet,
    es gibt kein konkreten Fall bei dem es ein Zusammenhang von Durchfall und Ritalin gibt was mich sehr stutzig macht,
    Es wird zwar oft zitiert dass unter anderem eine Nebenwirkung von Ritalin Durchfall sein kann,
    jedoch überzeugt mich dies recht wenig d.h. die Liste der Nebenwirkungen endlos lag ist

    Mich würden eher Reale fälle Interessieren bei dem jemand ähnliche Erfahrungen wie meine durch erlebt hat,

    Fazit
    - Entweder bin ich ein Riesen Pechvogel mit meinen Symptomen aufgrund der Ritalin Einahme
    oder
    - die Ursache liegt ganz woanders begründet...

    Bitte um Ratschlag
    .

    Grüße,
    euer Magicman

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Seid Monaten Durchfall dank Ritalin! bin ich eine Ausnahme?

    Durchfall ist eine Nebenwirkung die es wohl ab und an gibt. Ich kenn aber niemanden.

    Du scheinst ein Pechvogel zu sein. Offenbar verträgst du das Methylphenidat-Präparat nicht (ich blick grad nicht durch ob Ritalin oder Medikinet).

    Du kannst es noch mit einem anderen Versuchen aber wenn du den Wirkstoff nicht verträgst geht es nicht. es gibt aber auch andere Wirkstoffe. Berede das mit deinem Arzt.

    Wenn dein Doc meint du solltest die Dosis erniedrigen ... probier es.

    Hilft es denn sonst gut? Wenn ja lohnt sich die Suche nach anderen Zubereitungen und Alternativen, wenn nicht - halt nicht.

    EDIT: Ich sehe gerade dass du auch kardiologische Probleme hast. Lass es. Du verträgst MPH offenbar überhaupt nicht. Such Alternativen oder konzentriere dich halt auf die Psychotherapie die du ja sicherlich auch machst.
    Geändert von Wildfang (18.12.2013 um 19:15 Uhr)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Seid Monaten Durchfall dank Ritalin! bin ich eine Ausnahme?

    Präziser gesagt, der TE verträgt Medikinet adult nicht. (ich musste auch erst kreuzlesen)

    Und damit ist er kein Einzelfall. Ich hatte mit diesem Präparat auch Probleme mit dem Verdauungsapparat.
    Angefangen von Übelkeit, starker Übersäuerung bei eh schon chronischer Gastritis.

    MIr kommt das bekannt vor, wobei Durchfall ja nicht gleich Durchfall ist.

    Wichtig : nimmst Du irgendwelche Magensäure hemmenden Präparate ?
    Medikinet adult funktioniert oft nicht mit solchen Medikamenten zusammen (Beipackzettel)

    @Magicman .. sprich Deinen Arzt mal darauf an, unretardiertes Methylphenidat auszuprobieren.


    Eventuell hilft das, denn seit man meine Medikation dahingehend angepasst hatte, gehts mir viel besser.

    Wenn ich meine Posts vom Juni diesen Jahres lese, wird mir erst bewusst wie schlecht es mir mit Medikinet adult ging.

    Zu Nebenwirkungen von MPH auch mal das hier lesen.

    ADS-mainz

    (hatte ich schon in einem anderen Thread gepostet, aber ich finde das in Deinem Fall interessant)

    Andererseits, gehe ich als Laie mal davon aus, dass wenn 2 Tage das Medikament weggelassen wird, sich wohl auch die Motilität (Darmtätigkeit) rasch normalisieren sollte, ansonsten liegt wohl noch was anderes vor.


    lg und alles Gute
    banjo

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.858

    AW: Seid Monaten Durchfall dank Ritalin! bin ich eine Ausnahme?

    Banjo, wie kommst Du darauf, dass der TE Medikinet einnimmt? Er kann ja auch off label Ritalin verschrieben bekommen haben. Hierbei wäre freilich von Interesse, welches Präparat er hat, LA oder SE. Ich will darauf hinaus, dass Ritalin und Generika durchaus unterschiedliche Nebenwirkungen kahaben können, auch was die Verdauung betrifft.

    Meines Erachtens steht im Beipackzettel, dass Druchfall durchaus vorkommen kann. Ich finde es auch logisch, dass MPH auf die Verdauung schlagen kann, da es das Verhältnis zwischen Dopamin und Noradrenalin beeinflusst. Durch die Erhöhung des Dopamins wird das Verhältnis zugunsten desselben verändern, sofern Noradreanlin konstant bleibt. Da Noradrenalin den Sympathicus steuert, der die Darmtätigkeit maßgeblich erhöhen kann (das berühmte "in die Hose machen" bei erheblichem Stress), kann Ritalin also die Darmtätigkeit steigern.

    Ich habe mal in der Beschreibung für Medikinet retard nachgeguckt (was ja das gleiche wie adult ist), was Durchfall betrifft. Dort steht als Wahrscheinlichkeitsangabe:

    Medice schreibt:
    Häufig (betrifft weniger als 1 von 10 Behandelten)
    Quelle: http://www.medice.de/produkte/adhs/medikinet-retard

    Ist schon ziemlich heftig. Ich hatte es übrigens auch in der Anfangsphase. Aber mich hat es nicht gekümmert, da die positiven Effekte überwogen.
    Geändert von Steintor (18.12.2013 um 22:38 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Seid Monaten Durchfall dank Ritalin! bin ich eine Ausnahme?

    https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...tml#post378132

    hier Steini...weil ich wissen wollte wie Wildfang wußte dass der TE Kardio Probleme haben soll.




    Bei manchen Threads braucht man aber echt eine Kristallkugel oder Sherlock Holmes Gene

    @Magicman..klär uns mal bitte unter Beachtung des Forumsheaders (der blaue Kasten ganz oben auf dieser Seite) dieses Bereiches auf.
    Es ist nämlich sehr wichtig zu wissen was Du nun wirklich nimmst. Also bitte der komplette Medikamentenname..

    lg
    banjo
    Geändert von banjoman (18.12.2013 um 22:57 Uhr)

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.858

    AW: Seid Monaten Durchfall dank Ritalin! bin ich eine Ausnahme?

    Danke, Banjo, für die Mühe. Du hast Recht, warten wir, bis sich der TE nun äußert, was er konkret für ein Medikament einnimmt, sollte er denn überhaupt ein Medikament nehmen.

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat Diarrhoe (Durchfall)
    Von Butter87 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 1.12.2013, 00:05
  2. Schwächere Wirkung bei Durchfall (Medikinet Adult)?
    Von Dike7 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 14:30
  3. Diagnose seid September und seid dem 12 kg abgenommen !!
    Von Mr.Fulldown im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 13:19
  4. Deutschlandradio: ADHS: Droht uns eine 'Generation Ritalin'?
    Von howie im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 1.05.2012, 17:05

Stichworte

Thema: Seid Monaten Durchfall dank Ritalin! bin ich eine Ausnahme? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum