Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Diskutiere im Thema Medikamente über Onlineapotheken bestellen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Medikamente über Onlineapotheken bestellen?

    In Punkt 2 seiner AGB schließt DHL den Transport von BTM aus. Ich denke mir, dass hier Ärztin und Apotheke nicht ordnungsgemäß gehandelt haben. Der Ärztin würde ich daher nicht mehr vertrauen. Wer weiß, ob sie nicht aus Faulheit schnelle und falsche Diagnosen stellt, um den Patienten schnell wieder los zu werden, aber trotzdem sein Geld zu kassieren.

  2. #22
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Medikamente über Onlineapotheken bestellen?

    Matatabi schreibt:
    Insofern ist die Aussage von Kognitiv erstmal nicht falsch,
    Ich habe nicht "falsch" geschrieben, ich habe "Fehler" geschrieben. Dafür entschuldige ich mich, denn Fehler ist nicht richtig angewandt (ich kann ja auch einen Fehler gemacht haben, indem ich den Text nicht richtig gedeutet habe). Mit Fehler meinte ich, dass irgendwas an dem, was Kognitiv geschrieben hat, für mich unschlüssig ist.

    Es handelt sich in meinen Augen um eine besondere Geschichte, wo drei Vertragspartner falsch, hier eindeutig, weil wider ihren eigenen AGBs, gehandelt haben: Docmorris hat entgegen seiner AGB BTM verkauft und DHL hat entgegen seiner AGB BTM transportiert. Das mit dem "A" weiß ich eben nicht. Ich schaue mal nach, aber ich meine, dass die Höchstmenge nicht verschrieben werden darf, es sei denn, die werden für mehr als 30 Tage verschrieben (mein Arzt stellt sich da quer, obwohl ich extra 500 km zu ihm fahren muss).

    Ich finde allerdings dieses Gespräch wichtig, da es der letzte Beitrag in diesem Thread ist und von allen gelesen werden kann. Ich finde es nun wichtig, dass wir die Besonderheit in diesem Fall herausstellen.

  3. #23
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Medikamente über Onlineapotheken bestellen?

    Die Diagnose wurde in der Psychiatrie gestellt, die Kinderärztin hat nur weiter verordnet. Zudem behandelt sie sonst eher homöopathisch. Aber da ich nun sowieso 18 bin, werde ich dort nicht mehr behandelt.


    Nachträgliche Änderung: Es handelte sich um Strattera und nicht um Medikinet. Dieses fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz.
    Geändert von Ehem. Mitglied ( 2.01.2014 um 03:20 Uhr)

  4. #24
    Matatabi

    Gast

    AW: Medikamente über Onlineapotheken bestellen?

    Steintor schreibt:
    Ich habe nicht "falsch" geschrieben, ich habe "Fehler" geschrieben. Dafür entschuldige ich mich, denn Fehler ist nicht richtig angewandt (ich kann ja auch einen Fehler gemacht haben, indem ich den Text nicht richtig gedeutet habe). Mit Fehler meinte ich, dass irgendwas an dem, was Kognitiv geschrieben hat, für mich unschlüssig ist.

    Es handelt sich in meinen Augen um eine besondere Geschichte, wo drei Vertragspartner falsch, hier eindeutig, weil wider ihren eigenen AGBs, gehandelt haben: Docmorris hat entgegen seiner AGB BTM verkauft und DHL hat entgegen seiner AGB BTM transportiert. Das mit dem "A" weiß ich eben nicht. Ich schaue mal nach, aber ich meine, dass die Höchstmenge nicht verschrieben werden darf, es sei denn, die werden für mehr als 30 Tage verschrieben (mein Arzt stellt sich da quer, obwohl ich extra 500 km zu ihm fahren muss).

    Ich finde allerdings dieses Gespräch wichtig, da es der letzte Beitrag in diesem Thread ist und von allen gelesen werden kann. Ich finde es nun wichtig, dass wir die Besonderheit in diesem Fall herausstellen.
    Ob sie das wirklich getan haben ist aber auch nicht gewiss. Soweit ich informiert bin, war es im Jahre 2008 z.B. es auch unmöglich über Doc Morris BTM Rezepte einzulösen.

    Und zum Thema A auf dem BTM Rezept. Ein Zitat von Wikipedia. Hier wird das zwar im Zusammenhang mit Schmerztherapie genannt, aber es gilt allgemein für BTM Rezepte das der Arzt entscheidet wie viel er verordnet und dann muss da einfach ein A drauf.

    Betäubungsmittelrezept

    Außerdem dürfen innerhalb von 30 Tagen nur bestimmte Höchstmengen verordnet werden. Um die Schmerztherapie zu erleichtern, dürfen die Ärzte in begründeten Fällen von diesen Regeln abweichen; derartige Verordnungen sind mit einem A zu kennzeichnen.



  5. #25
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Medikamente über Onlineapotheken bestellen?

    Ich nehme alles zurück bezüglich Docmorris.

    Ich habe eben nochmal im Rechnungsarchiv gekramt. Ich hatte damals schon Strattera.

    Es waren also 5 Packungen Strattera und nicht Medikinet retard. Da das nicht unter das Betäubungsmittelgesetz fällt, hatte also alles seine Richtigkeit.

    Man ist mir das jetzt peinlich.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Medikamente
    Von Migel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2013, 20:35
  2. Zwar nicht über ADS (oder so wenig) aber über hanf als heilmittel
    Von mj71 im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 9.04.2013, 10:30
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 02:16
  4. Methylphenidat im Ausland bestellen
    Von skitt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 14:00

Stichworte

Thema: Medikamente über Onlineapotheken bestellen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum