Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Gibts auch Medikamente ohne starke Nebenwirkung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    Gibts auch Medikamente ohne starke Nebenwirkung?



    Werd vermutlich demnächst mal in Behandlung gehn wegen Adhs, hab die vermutung das diese ganzen Medis irgendwie Gehirnschrauber sind, gibts den sowas auch ohne heftige Persönlichkeitsverdrehung nur für den Fall der Fälle das die mir was Anbieten wolln (wo ich noch nit weiss ob ichs wirklich machen werd).
    Ich dachte ich frag einfach mal in die Runde rein. Man liest hier ja schon oft heftige Sachen über Medis.

    Lg Luna

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Gibts auch Medis ohne Meganebenwirkung?

    Also Luna, ich bin erstaunt,
    du bist doch jetzt schon einige Zeit in diesem Forum.
    Auch wenn Medikamente, also bei ADHS in erster Linie Methylphenidat, nicht das einzig
    seligmachende sind, halte ich "Gehirnschrauber" und "heftige Persönlichkeitsverdrehung"
    für etwas übertrieben.

    Hätte ich etwas zu sagn, würde ich ein Einschleichen mit unretardierten Tabetten empfehlen,
    und man wird vermutlich schnell merken, ob es wirkt oder nicht (ich habe z. B. kürzlich mein
    Medikament vergessen und wollte in meinem Job die Adressen auf Kuverts für Weihnachts-
    karten feinsäuberlich "malen". Das Ergebnis, bis das Medikament wirkte, hatte ich so ziemlich
    jede 5. verschrieben. Wie schön ging's dann mit Medikation, der übliche "Parteiverkehr" in
    meinem Büro haben mich dann auch gar nicht gestört). Wenn du also bisher bei manchen
    Arbeiten leicht die Aufmerksamkeit verlierst, wirst du merken, dass das Medikament wirkt.

    Für die Eingewöhnungsphase muss man sich ein bisschen Zeit lassen, hier haben ja
    auch einige schon ihre Erfahrungsberichte hinterlassen. Die Dosis ist sehr individuell.

    Wenn du das Medikament erhalten hast, kannst du ja hier noch mal fragen.
    Bei Medikinet adult, als die retardierte Form in Kapseln, ist nach meiner Erfahrung wichtig,
    dass man etwas isst und auch vor der 2. Wirkungsphase wieder etwas isst.

    Für die sog. "Rebound-Phase" nehme ich mir etwas vor, wo ich "abstressen" kann, und
    sicherlich werden einen liebe Mitmenschen berichten können, ob man anders rüberkommt.

    Also, sei mutig!
    Geändert von Gretchen (14.12.2013 um 01:17 Uhr) Grund: war noch nicht fertig

  3. #3
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Gibts auch Medis ohne Meganebenwirkung?

    Ich kenne auch keine Medikamente mit den beschriebenen Wirkungen. Außerdem ist die Medikation immer noch freiwillig. Solltest Du ein Medikament bekommen, das "die Persönlichkeit verdreht" oder "ins Gehirn schraubt", dann musst Du es nicht nehmen.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Gibts auch Medis ohne Meganebenwirkung?

    Luna 88 schreibt:


    Werd vermutlich demnächst mal in Behandlung gehn wegen Adhs, hab die vermutung das diese ganzen Medis irgendwie Gehirnschrauber sind, gibts den sowas auch ohne heftige Persönlichkeitsverdrehung nur für den Fall der Fälle das die mir was Anbieten wolln (wo ich noch nit weiss ob ichs wirklich machen werd).
    Ich dachte ich frag einfach mal in die Runde rein. Man liest hier ja schon oft heftige Sachen über Medis.

    Lg Luna
    Liebe Luna!

    Ehrlich gesagt wunderte auch ich mich über Deine Art der Fragestellung oder vielleicht auch die Ausdrucksweise bezüglich der Medikamente!?

    Frag doch mal in die Runde, wer hier alles Medis nimmt und und wie es sich so anfühlt mit "Persönlichkeitsverdrehun g" oder "geschraubtem Gehirn"?? ( Das ist jetzt natürlich nicht wirklich ernst gemeint...)

    Denn wenn dem so wäre, wer von uns würde denn dann freiwillig über Jahre die "Verursacher" einnehmen?

    Also mir hats (glaube ich)... nicht so arg geschadet..

    LG Emely

    - - - Aktualisiert - - -

    PS: Oder hast Du die Frage gar nicht so ernst gemeint??

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Gibts auch Medis ohne Meganebenwirkung?

    Ich spüre keine Nebenwirkungen bei MPH. Aber das ist sehr individuell. Persönlickeitsveränderungen kommen nicht vor. Die NW sind, wenn es sie gibt, andere, kannst du hier nachlesen.

    Es gibt grundsätzlich keine wirksamen Medikamente ohne NebenwirkungsRISIKO. Wenn du das nicht willst darfst du keine nehmen.


    Gesendet von meinem Telefon ... was die heute können ...

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Gibts auch Medis ohne Meganebenwirkung?

    MPH wurde bei mir gar nicht in Erwägung gezogen. Nach meiner Diagnose kamen sie mit Venlafaxin an und dank Forum, wußte ich, das Medikament kommt für mich,

    mit Berücksichtigung eines anderen körperlichen Problems, nicht in Frage.

    Mein überweisender Arzt meinte.....so lange man mit seinem Leben die aus ADHS resultierende Probleme klar kommt.....mal mehr, mal weniger

    sind Medikamente nicht nötig.

    Kommt man aber nicht klar und es wurden alle nicht medikamentösen Möglichkeiten ausgeschöpft, wie Therapien etc., erst dann befürwortet er, eine medikamentöse

    Behandlung, da der Betroffene, nur noch so ein einigermaßen normales Leben führen kann.....natürlich gibt es Nebenwirkungen....aber mit den muß man dann halt Leben.

    Ich wäre ja jetzt ohne Medis auch nicht ohne Probleme und die anderen mit Medikamenten, sind auch nicht ohne Probleme, aber das wichtigste ist, wir

    können unser Leben leben. Eine gesunde Skepsis ist aufjedenfall angebracht, wenn sie gleich mit Medikamenten ankommen. Einige von uns, berichteten mir,

    das gerade Kliniken, sehr schnell mit Medikamenten dabei sind. Bei mir hab ich damals gesagt, das ich mich erstmal informieren werde, über das Medikament

    und das dann mit meinen Arzt besprechen werde.

    Bei dir liebe Luna , kommt ja noch das "andere" hinzu und dies muß aus meiner Sicht, gleichzeitig behandelt werden (deswegen hatte ich dir auch diese 2 Kliniken rausgesucht,

    da die beides machen). Bei dir würde aus meiner Sicht, erstmal eine Therapie (die wurden da ohne Medikamente beschrieben) sehr helfen....die brauchst du dringends....

    und dann kann man weiter sehen, ob oder nicht.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Gibts auch Medis ohne Meganebenwirkung?

    Einstein schreibt:
    Mein überweisender Arzt meinte.....so lange man mit seinem Leben die aus ADHS resultierende Probleme klar kommt.....mal mehr, mal weniger

    sind Medikamente nicht nötig.
    Cooler Spruch von Diesem Arzt, der strotzt gerade so vor Lebensweisheit und Kompetenz

    Wie sehr man leidet, oder gelitten hat, merkt mancher Patient erst, wenn unter entsprechender Medikation die ADS Symptome nicht mehr mit aller Kraft kompensiert werden müssen.

    Bei mir persönlich halten sich unerwünschte Nebenwirkungen in Grenzen und beschränken sich auf etwas unreine Haut, und die Tatsache, dass ich Blutdrucksenker dazu nehmen muß.

    Die positiven Effekte überwiegen, und ich habe im Spiegel bis dato keinen anderen als mich selber entdecken können.

    also Luna, habe keine Angst vor der Medikation.

    lg
    banjo

  8. #8
    Celestis

    Gast

    AW: Gibts auch Medis ohne Meganebenwirkung?

    Hallo Luna88

    Medikamente ohne Nebenwirkung haben keine Wirkung (Placebos)

  9. #9
    moonstone

    Gast

    AW: Gibts auch Medis ohne Meganebenwirkung?

    banjoman schreibt:
    Cooler Spruch von Diesem Arzt, der strotzt gerade so vor Lebensweisheit und Kompetenz

    Wie sehr man leidet, oder gelitten hat, merkt mancher Patient erst, wenn unter entsprechender Medikation die ADS Symptome nicht mehr mit aller Kraft kompensiert werden müssen.

    Bei mir persönlich halten sich unerwünschte Nebenwirkungen in Grenzen und beschränken sich auf etwas unreine Haut, und die Tatsache, dass ich Blutdrucksenker dazu nehmen muß.

    Die positiven Effekte überwiegen, und ich habe im Spiegel bis dato keinen anderen als mich selber entdecken können.

    also Luna, habe keine Angst vor der Medikation.

    lg
    banjo
    Welche Medikamente und in welcher Dosierung hast Du denn verordnet bekommen?

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Gibts auch Medis ohne Meganebenwirkung?

    @banjoman


    Mein überweisender Arzt meinte.....so lange man mit seinem Leben die aus ADHS resultierende Probleme klar kommt.....mal mehr, mal weniger

    sind Medikamente nicht nötig.
    Cooler Spruch von Diesem Arzt, der strotzt gerade so vor Lebensweisheit und Kompetenz
    Ich denke nach 3 Jahren Forumzeit, sollte man mich schon soweit kennen....
    mal mehr, mal weniger
    das dieser Kommentar von mir selber ist und der Arzt auch nicht gelacht hat

    Auch kann ich nach 3 Jahren, den genauen Wortlaut nicht mehr wieder gegeben, sondern nur Sinngemäß.....hab ja auch ADHS

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Therapie ohne Medikamente???
    Von Gangnam im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 19:41
  2. Gibts auch Verhaltenstipps für ADS-Lehrer?
    Von adskind im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 17:13
  3. Ohne Medikamente - leben mit ADS?
    Von Flitz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 19:25
  4. Gibt es ADHS Medikamente ohne Nebenwirkung auf den Augeninnendruck ?
    Von Mecki im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 20:33

Stichworte

Thema: Gibts auch Medikamente ohne starke Nebenwirkung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum