Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage

    Hallo Nochmal, liebe zeittickende Schnubbel

    Okay, ich schau mir das jetzt so an - du bist gereizt, du bist geladen, du bist gestresst und dadurch auch oh Wunder, auch müde und nur begrenzt fit, aufmerksam.
    Mir kommen da jetzt Ideen mit Beruhigung, Entspannung, Stress raus nehmen, Sachen delegieren, soweit es machbar ist. Venlafaxin finde ich fragwürdig um ruhig und gelassen und entspannt zu werden. Was Venlafaxin ja auch ausmacht ist die Antriebssteigerung, es sei denn du hättest auch schon paradoxe Wirkungsweise gehabt, was wie ich raus lese nicht der Fall war, oder ?

    Leider muss ich jetzt erstmal los, liebe Grüße erstmal
    Träumerle

  2. #12
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage

    Hi liebe Schnubbel,

    hört sich schlimm an bei dir

    Frage: Hast du damals, als du das Venlafaxin nahmst, auch schon Concerta dazu genommen?

    Wenn nein, dann ist es vielleicht jetzt die richtige Kombi zusammen.....mit Concerta kann es dir vielleicht gut tun?! Schlimmer als jetzt kann es denk ich nicht mehr werden oder?

    Wenn du diese Kombi schon kennst, würde ich es auch evtl. mit Elontril versuchen, wie Trine sagt.

    Es gibt immer einen Weg, auch wenn man es manchmal nicht glaubt.

    Ganz viele liebe Grüsse von mir und alles Gute

    Heike

  3. #13
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage

    Hallo Ihr Lieben,

    Venlafaxin hatte ich vor MPH.. das war überhaupt erst der Grund, wieso ich mit auf ADHS getestet wurde. Alle Medis (Paroxetin, Sertralin, Venlafaxin und wie sie alle heißen) zeigten paradoxe Wirkungen. Stand ja auch die Diagnose Borderline vor ADHS im Raum...

    Die Zeit des Probierens mit den Medis damals war die Hölle.. ich nahm das Zeug und mir gings nicht besser. Im Gegenteil. Die Diagnose und MPH waren schlussendlich meine Hilfe, die ich immer gebraucht und gesucht habe. Deshalb, ich versteh es nicht. Mich hat das Zeug noch schlimmer gestellt, als ich ohnehin drauf war.

    Elontril hab ich noch nie gehabt.. ich weiß aber auch nicht, ob ich einfach so fragen darf.. meinen Arzt.. ob ich seine Kompetenz damit in Frage stelle.. wenn ich hier was verlange oder erfrage...

    LG Schnubb

  4. #14
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage

    hi!
    ich bin mit venlafaxin auch überhaupt nicht zurecht gekommen!
    glaube sowieso, dass adhsler probleme haben mit serotoninpräperaten. und das noradrenalin wirkt erst richtug ab höheren dosen von venlafaxin.
    du solltest nach elontril fragen, es macht sehr unkonzentriert, aber es ist auch sehr gut, und mit concerta sollte das gut funktionieren, ausserdem hilft es gegen müdigkeit.
    wenn du schon angst hast mit deinem arzt offen zu reden, dann würde ich einen wechsel in betracht ziehen!
    denn du solltest keine hemmungen haben und dich auch gut beraten, behandelt, bzw. unterstützt fühlen. das ist wichtig.

    lg zeta

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage

    Die meisten Depressionen, die im Zusammenhang mit ADHS stehen, sind keine klassischen Depressionen. Aus diesem Grund sprechen klassische AD auch schlecht darauf an.

    Hinter einem depressiven Zustand bei einem ADHSler verbirgt sich meist

    a) Erschöpfung/Müdigkeit infolge ständiger Überforderung

    und/oder

    b) Dissoziation infolge ständiger traumatisierender Erfahrungen

    Sowohl a) und/als auch b) sprechen auf AD überhaupt nicht an.

    Sollte es sich dennoch um eine klassische Deprssion handeln, muss man noch herausfinden, welchen Charakter diese hat:

    1. ängsliche/agetierte/unruhige Depression

    2. Lethargische/antriebslose/gefühlslose Depression

    3. Mischformen

    Erst dann ist es möglich, eine halbwegs sinnvolle Hypothese bezgl. der Medikation aufzustellen.

    Dann gibt es beim ADHS noch den Spezialfall jender Depression, die einsetzten kann im Zuge oder als Folge der Behandlung mit Stimulanzien. Hierbei sind dann widerum andere Dinge zu beachten.

    Eine Aussage, ob Venlafaxin ist oder nicht, lässt sich dann erst treffen, wenn die Prämissen sondiert sind.

  6. #16
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage

    Hallo Zeta,

    ich hab zu ihm schon großes Vertrauen und bis dato begegnete er mir auch immer sehr freundlich. Ich habe jetzt nochmal ein Mail an ihn geschrieben und nochmal auf die vergangene paradoxe Wirkung hingewiesen und auch gleich aufgezählt, bei welchen Medikamenten das noch der Fall war, um sowas in Zukunft zu vermeiden.

    Ich bin nun gespannt, ob er mir was anderes verschreibt, oder wie weiter verfahren wird....


    LG Schnubb

  7. #17
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage

    Hallo Eiselein,

    Deinen Beitrag hab ich gar nicht gesehen, da ich einfach da weiter schrieb, wo der Lappi in der Seite hing, ohne zu aktualisieren. Peinlich...

    Ich danke Dir trotzdem für Deinen Beitrag.. Ich glaube, wenn ich das so lese, dass es sich um keine klassische Depression handelt. Eher so ein Mischdings zwischen Überforderung und traumatischen Events.. Das trifft so ziemlich sehr den Nagel auf den Kopf. Überfordert vielmehr gestresst bin ich seit Jahren. Manchmal hab ich ne Zeit, in der ich es im Griff zu haben scheine oder vielleicht wirklich im Griff habe.. aber dann hauts wieder rein.. meist, wenn privat etwas aus den Fugen gerät. Angehörige krank oder Beziehungen, die in die Binsen gehen bzw. sich schwierig gestalten.

    Es ist für mich aber dann täglich ne Tortur, irgendwas anzugehen. Ich kann auf Arbeit noch halbwegs ausblenden, aber sobald dort der Hammer resp. der Kuli fällt, ist Schicht im Schacht und die Laune kommt raus.. alles nervt, alles ist zu viel...

    Was aber, kann man dagegen tun??? Psychotherapie??? Schaffe ich gerade nicht. Ich war mit meiner Therapeutin letzte Woche am Verhandeln, damit ich einen anderen Therapeuten aus der Praxis bekomme, um wenigstens einmal alle zwei Wochen ne Sitzung zu bekommen, die sich mit meinen Arbeitszeiten deckt.. Ansonsten weiß ich keinen Rat und suchte eben, vielleicht die auch falsche Hilfe in einer neuen Medikation. Aber mein Doc kennt doch meinen "Werdegang"..

    LG Schnubb

  8. #18
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage

    das klingt gut, dann bin ich auch mal gespannt!
    wie geht es dir zur zeit?

  9. #19
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage

    Solang man mich in Ruhe lässt, fühle ich mich wie auf dem Sprung.. hab heute auf Arbeit bewusst nicht viel gesprochen, da ich meine Reizbarkeitsschwelle als ebenerdig empfand.. Geht aber jetzt genauso.. ich glaube jetzt würde ein falsches Wort reichen und Aber dennoch bin ich nicht so, dass ich jetzt jeden grundlos zam pfeife... also man kann mit mir normal reden. Trotzdem hab ich grade meinen Freunden zu Silvester abgesagt.. Ein Mensch, der dran teilnehmen wird / wollen wird / sollen wird tut mir grad / seit langem nicht gut und deshalb verfalle ich wieder in stumpfsinniges Grübeln und trete den Rückzug an.. Isoliere mich wieder.. Da kann man momentan auf mich einreden, wie man will.. No way.. Weiß nicht, was mit mir los ist..

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage

    Hey Du Schnubbelchen , isolieren ist auch gerade das was ich mache. Aber ich glaub wir wissen beide das dass nicht so gut ist, hm ? Ich weiss nicht was ich dir raten kann, ausser dir zu sagen das es bestimmt bald wieder besser wird. Ich bin auch grad total durch den Wind, seit paar Tagen auch schnell auf 180, dann wieder total depressiv.

    Gibt es gerade was, was dich aus der Isolation raus holt? Bei mir ist es das ich wieder hier bin, hier schreibe. Ich fühl mich dadurch nicht ganz so allein. Ich hab mich heut mal wieder ran gesetzt und angefangen zu malen, das tut mir gerade ganz gut.

    Du bist nicht allein hier, schreib alles auf, wonach dir ist..tut manchmal ganz gut.

    Liebe Grüße J.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Trevilor ist super - Venlafaxin (Genericum) funzt nicht
    Von Trine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 11:50
  2. Venlafaxin nicht vertragen - soll nun Mirtazapin nehmen
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 11:07

Stichworte

Thema: Wieder Venlafaxin... obwohl ich es nicht vertrage im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum