Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Könnte sein, dass ich Concerta absetzen muss im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    Könnte sein, dass ich Concerta absetzen muss

    Hi

    Ich bin im Moment etwas ratlos. Nun nehme ich schon seit über 3 Monaten Concerta 18mg und nun spinnt mein Blutdruck etwas über einem Monat. Mein Blutdruck ist mit Candesartan 16mg-0-8mg eigentlich sehr gut eingestellt. Das heisst 116 zu 76. Seit Ende Oktober ist er jedoch einiges zu hoch ca 130 zu 85 im Schnitt. Ich sprach meine Psychiaterin darauf an, setzte das Concerta ab und ging auch zu meinem Hausdock. Als der gemessen hat, war der Blutdruck normal. Also Concerta wieder angefangen vor ca 2.5 Wochen. Blutdruck war in Ordnung und ging auch mit Concerta nochmals etwas runter. Doch seit 1 Woche habe ich wieder zu hohen Blutdruck. Wie aus dem Nichts. Ich hoffe nicht, dass es doch am Concerta liegt. Mir geht es gut damit und es wäre schade, wenn ich es absetzten müsste...

    Liebe Grüsse

    Eine ratlose Narya

  2. #2
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Könnte sein, dass ich Concerta absetzen muss

    Liebe Narya,

    bitte sei mir nicht böse, aber 130/85 ist mit Erlaub kein zu hoher Blutdruck.

    Ich denke, du bist diesen Wert nicht gewohnt, weil du ja schreibst, dass du meistens immer so 116/75 hattest. Da ist es natürlich insgesamt eine Erhöhung.

    Wie fühlst du dich denn mit den höheren Werten? Also mich könntest du bei 116/75 in die Tonne kloppen oder vom Boden abkratzen. Damit würde ich umkippen. Aber ist vielleicht auch eine Gewöhnungssache des Körpers.

    Hat deine Psychiaterin gesagt, dass du das Concerta deshalb absetzen sollst? Kann es sein, dass du so viel Angst vor dem höheren Blutdruck hast, dass du bei den Messungen total nervös bist und dadurch automatisch einen höheren Blutdruck hast? Misst du zuhause selbst oder lediglich beim Arzt?

    lg Heike

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Könnte sein, dass ich Concerta absetzen muss

    Jetzt weiss ich auch, wieso ich beim ersten Lesen so gestutzt habe:

    130/90 gilt ja mittlerweile als normaler Blutdruck!

    Ich hatte vor MPH immer einen Blutdruck von 110/70. Das fanden meine Ärzte so gerade noch in Ordnung, bzw. schon etwas verwunderlich, dass ich damit nicht mehr Kreislaufprobleme hatte. Einmalige Ausreißer nach oben finde ich jetzt nicht bedenklich. Wenn dein Hausarzt gleichzeitig Internist ist, ok, dann wird er sich wohl damit auskennen. Wenn er nicht Internist ist, würde ich mich wegen Fragen zum Blutdruck im Zusammenhang mit MPH vielleicht doch besser an einen Internisten oder Kardiologen wenden. Ich glaube, auch die Psychiaterin ist bezüglich des Blutdrucks nicht wirklich die richtige Ansprechpartnerin, um da die eventuelle Risiken für dich einshcätzen zu können.

  4. #4
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Könnte sein, dass ich Concerta absetzen muss

    Hi liebe Leute

    @heike und Trine: Mir ist das eben speziell. Ich habe nur noch eine Niere und mein Aortabogen war verengt und musste als Kind operiert werden. Ich bekomme deswegen auch Candesartan (Blutdrucksenkende Mittel). Mit diesem Medi war mein Blutdruck eben meist eher tief. Keine Sorge ich bin bei einem Nierenspezialisten und bei einem Cardiologen und beide haben einer Behandlung mit Concerta zugestimmt im Vorfeld. Für meine Niere ist es eben besser, wenn der Blutdruck 120 zu 80 ist. Meinen Nierendock habe ich bereits vor einem Monat informiert über den Anstieg, er war nicht besorgt.
    Meine Psychiaterin hat nix gesagt wegen absetzen. Als ich das letzte mal bei ihr war, war der Blutdurck ja kurzfristig wieder in Ordnung und die ersten beiden Monate ja auch. Das ist das, was mich so erstaunt...
    Kann schon sein, dass ich mir da zuviel stress mache wegen dem Blutduruck. Zudem sind wir vor einem Monat umgezogen und hatten dann noch mit unserem ehemaligen Vermieter einen Kampf. War vielleicht auch alles ein bissl viel für mich... Mal sehen.

    Danke für eure Anworten

Ähnliche Themen

  1. ... dass immer alles super sein muss ... überzogene Erwartungen
    Von lola im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 14:01
  2. Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat?
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 6.09.2009, 20:13

Stichworte

Thema: Könnte sein, dass ich Concerta absetzen muss im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum