Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex...

    Hallo ihr Lieben,

    was genau ist denn der Unterschied zwischen Amphetamin, Dexamfetamin und Lisdexamphetamin?

    Ich habe gehört, dass das Dex stärker wirkt als das normale Amphetamin - aber gibt es da noch weitere Unterschiede?

    Und wie lange ist die Wirkdauer von Amphetamin / Dexamfetamin?

    Inzwischen gibt es ja Dexamfetamin auch als Fertigpräparat (Attentin) aber wie man liest sind einige davon nicht so begeistert, weil es nicht so gut wirken soll die die Tropfen?

    Liebe Grüße

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex...

    Also...

    Amphetamin bzw. racemisches Amphetamin (im Apothekenjargon auch "DL-Amphetamin" genannt) ist immer ein 50:50-Gemisch aus den Isomeren Dextro- (D-)Amphetamin und Levo- (L-)Amphetamin (daher auch der Beiname "DL-"). Psychoaktiv wirksam ist nur das Dextro-Isomer - also Dextroamphetamin. Das heißt, wenn eine Tablette 10mg Amphetamin enthält, so ist nur 5mg davon psychoaktiv, da sie ja nur zu 50% Dextroamphetamin enthält - die restlichen 50% sind Levoamphetamin. Levoamphetamin ist kaum psychoaktiv(^1) und *soll* eher stärker für die körperlichen/"peripheren" (Neben-)Wirkungen von Amphetamin verantwortlich sein - Mundtrockenkeit, schwitzige Hände, usw. Ich sage *soll*, weil noch nicht vollständig feststeht ob *nur* Levoamphetamin für diese Nebenwirkungen verantwortlich ist - es ist anzunehmen, dass auch bei Dextroamphetamin diese Nebenwirkungen vorhanden sind, nur eben schwächer ausgeprägt als bei Levoamphetamin.

    ^1 = Dextroamphetamin ist 3-4x so stark psychoaktiv wie Levoamphetamin. Wenn man nach diesem Maßstab ausgeht, so dürften 5mg Levoamphetamin ungefähr so psychoaktiv sein wie 1,25 - 1,5mg Dextroamphetamin. Das heißt 10mg Amphetamin wäre zu 6,25 - 6,5mg psychoaktiv (5mg Dextroamphetamin + 1,25-1,5mg "Dextroamphetamin" (in Wirklichkeit 5mg Levoamphetamin)).

    Wenn du nun eine Tablette mit 10mg reinem Dextroamphetamin (also 100% Dextroamphetamin und 0% Levoamphetamin) hast, dann ist diese Tablette doppelt so stark (oder fast doppelt so stark, sofern Levoamphetamin tatsächlich eine psychoaktive Wirkung hat, wie bereits oben geschrieben) psychoaktiv wirksam, wie eine Tablette die 10mg Amphetamin enthält. Darüber hianus kann man davon ausgehen, dass diese nebenwirkungsärmer ist (siehe oben).

    Es gibt aber auch Leute hier im Forum, die behaupten, dass Levoamphetamin gar keine psychoaktive Wirkung hat oder sogar die Wirkung von Dextroamphetamin "drosselt" - also abschwächt. Ob diese Behauptungen stimmen, weiß ich im Moment nicht - müsste da selber nochmal recherchieren...

    Dann gibt es noch 2 Sondermedikamente aus den USA: Adderall und Vyvanse (mittlerweile auch in Europa verfügbar unter dem Namen Elvanse).

    Adderall ist ein Gemisch aus 4 verschiedenen Amphetaminsalzen und besteht zu 72% aus Dextroamphetamin und zu 28% aus Levoamphetamin. Es ist das am meisten verschriebene ADHS-Medikament in den USA und es ist sauteuer.

    Vyvanse oder Elvanse ist chemisch betrachtet Lisdexamphetamin-dimesylat. Es ist im Grunde genommen nichts anderes also 100% reines Dextroamphetamin, welches an die Aminosäure L-Lysin gebunden ist. Diese Substanz ist nicht psychoaktiv und somit eine Prodrug und wird erst zu Dextroamphetamin "verwandelt" (welches dann ins Gehirn gelangt und dort pharmakologisch aktiv wird) nachdem es den Magen-Darm-Trakt passiert ist - ein Missbrauch auf intravenösem Wege ist also nicht möglich, da hierbei die Trennung der Aminosäure vom Dextroamphetamin nur sehr langsam erfolgt. Durch die zusätzlichen Metabolisierungsschritte (also die nötigen Schritte zur "Verwandlung" zu Dextroamphetamin) ist die Wirkdauer dieses Medikaments länger als bei herkömmlichen Amphetaminpräparaten (mit Ausnahme von Retard-Präparaten). Ich schätze mal, die längere Wirkdauer und das geringere Missbrauchspotential ist der Grund dafür warum der Hersteller dieses Medikament auf den Markt gebracht hat...

    Soweit erstmal...

    Oxygen

    Ich schätze mal
    Geändert von Oxygen ( 7.12.2013 um 14:18 Uhr)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex...

    Zur Wirkdauer von Amphetamin und Dextroamphetamin:

    Die Wirkdauer sowohl von racemischem Amphetamin (DL-Amphetamin) als auch von Dextroamphetamin beträgt 4-6 Stunden - dies ist von Individuum zu Individuum unterschiedlich! Der Wirkeintritt soll (laut Wikipedia) bei racemischem Amphetamin durch den Levo-Anteil schneller sein als bei reinem Dextroamphetamin. Darüber hinaus ist die Wirkdauer von racemischem Amphetamin minimal höher als bei reinem Dextroamphetamin, da das enthaltene Levoamphetamin eine Halbwertszeit von 13 Stunden hat (verglichen mit 12 Stunden bei Dextroamphetamin).

    Es ist anzumerken, dass saure Getränke (z.B. Orangensaft) bzw. Alles was den Harn saurer macht, verkürzt die Wirkdauer sowohl von Amphetamin als auch Dextroamphetamin und beschleunigt die Ausscheidung des Medikaments aus dem menschlichen Körper!

    Wie lange die Wirkdauer und Wirkeintritt bei Vyvanse/Elvanse ist, darüber habe ich mich noch nicht informiert.
    Geändert von Oxygen ( 9.12.2013 um 02:48 Uhr)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex...

    @Oxygen:

    Vielen Dank für deine ausführlich Antwort

    Elvanse gibt es ja auch hier - und das ist extrem teuer. Im Vergleich zu den Tropfen tut sich da ein sehr großer Unterschied im Preis auf.
    Aber ist das denn "nur" preislich oder bietet Elvanse (außer der Sache mit der Freisetzung erst im Magen) auch Wirkungsvorteile gegenüber den Dexamphetamin-Tropfen aus der Apotheke?
    Rein chemisch gesehen wäre das ja ehr nicht möglich, weil es ja das gleiche ist wie das Dex, also die gleiche Wirkung haben müsste..

    Dann wäre das aber auch wieder eine interessante Perspektive; denn wie soll es noch angemessen sein für ein Dexamphetaminpräparat einen derart hohen Preis zu verlangen, wenn der Stoff selbst ja schon sehr alt und als Mischung aus der Apotheke weitaus günstiger zu haben ist?! Das wirft dann ja wieder ein nicht gerade positives Bild auf den Hersteller.
    Mal ehrlich: knapp 150€ für 30 Tabletten (mit insgesamt 900mg Dexamphetamin in der Packung), das ist krass - wo man 750mg Dexamphetamin als Tropfen für 25€ bekommt!!!
    Das steht doch in keinem Verhältnis mehr!

    Zum Thema Wirkzeit: Die HWZ ist mit 12 Stunden recht lange, die Wirkzeit ist mit 4-6 Stunden auch nicht gerade kurz. Das kann ein Vorteil sein, aber am Abend schnell zum Nachteil werden. Wie schafft man es denn, da keine Schlafprobleme zu bekommen?

    LG
    Cartman

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex...

    hast du elvanse schon genommen? kannst du nicht schlafen davon?

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex...

    Elvanse nicht aber DL-Amphetamin und das machte schon Schlafprobleme. Bei Methylphenidat hatte ich auch Schlafprobleme aber bei Amphetaminen dürfte es schon schlimmer sein weil es ja länger wirkt.

    Derzeit nehme ich kein Amphetamin mehr weil ich ja derzeit Strattera probiere, aber dennoch wäre es interessant zu wissen, wie ihr Schlafprobleme vermeidet?

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex...

    naja, ich hatte nochnie schlafprobelme mit amphetamin, im gegenteil.
    wieviel mg amphetamin hast du denn früher genommen und wie oft am tag?

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex...

    Morgens 15 Tropfen und mittags 15 Tropfen. Und du?

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex...

    Cartman schreibt:
    @Oxygen:

    Vielen Dank für deine ausführlich Antwort

    Elvanse gibt es ja auch hier - und das ist extrem teuer. Im Vergleich zu den Tropfen tut sich da ein sehr großer Unterschied im Preis auf.
    Aber ist das denn "nur" preislich oder bietet Elvanse (außer der Sache mit der Freisetzung erst im Magen) auch Wirkungsvorteile gegenüber den Dexamphetamin-Tropfen aus der Apotheke?
    Rein chemisch gesehen wäre das ja ehr nicht möglich, weil es ja das gleiche ist wie das Dex, also die gleiche Wirkung haben müsste..

    Zum Thema Wirkzeit: Die HWZ ist mit 12 Stunden recht lange, die Wirkzeit ist mit 4-6 Stunden auch nicht gerade kurz. Das kann ein Vorteil sein, aber am Abend schnell zum Nachteil werden. Wie schafft man es denn, da keine Schlafprobleme zu bekommen?

    LG
    Cartman
    Nein Elvanse bietet keine Vorteile außer der längeren Wirkdauer - wie lange diese ist, weiß ich jetzt nicht. Wenn du meine Meinung dazu wissen willst: vergiss Elvanse und besorg dir Attentin, falls du genug Glück haben solltest, dass dein Arzt da mitmacht. (ich finde den Amphetamin-Saft eigentlich gar nicht schlecht - nur die Darreichungsform ist... naja... nicht gerade praktisch)

    Zum Schlafproblem: Auch wenn du Stimulanzien später einnimmst, führt das nicht zwangsläufig zu Schlafproblemen. Es gab in der KLH sogar einige ADHSler die MPH zum Abend bekamen - damit sie ihren Kopf ordnen und zur Ruhe kommen (also besser Einschlafen) konnten. Darüber hinaus gibt es sogar einige wissenschaftliche Studien, die festgestellt haben, dass Stimulanzien vor der Nachtruhe sich bei *manchen* (!) ADHSlern positiv auf die Schlafqualität (verlängerter REM-Schlaf) ausgewirkt haben - das muss natürlich nicht für Alle gelten und ja, auch bei ADHSlern können Stimulanzien bei später Einnahme zu Schlafproblemen führen.

    Oxygen

    Edit: 15 Tropfen hast du gesagt - ist das das Racemat oder Dextroamphetamin? Und wieviel mg enthält ein Tropfen? Oder meinst du den Saft?
    Geändert von Oxygen (10.12.2013 um 20:40 Uhr)

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex...

    Mit 15 Tropfen meinte ich die DL-Amphetamin Tropfen. War ja diese komischen Mischung; 30g, 2,5% DL-Amphetamin. Sollte ja eigentlich Dexamfetamin sein aber das war nicht lieferbar (damals) weshalb man das gleiche einfach mit DL machte.

    Ja, Attentin wäre sicher gut, aber das ist mir auf Privatrezept zu teuer.

Ähnliche Themen

  1. Dexamfetamin nichtmehr lieferbar
    Von causality im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 4.07.2015, 07:33
  2. Unterschied D- oder DL-Amphetamin-Tropfen??
    Von Tinchen1982 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 21:12
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 17:51
  4. Unterschied zwischen D-Amphetamin, D L Amph. und Amphsulfat
    Von Mustang 68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 18:19
  5. Unterschied in d. WIRKUNG zwischen Amphetamin-SAFT und KAPSELN?
    Von Frl.v.Linz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 17:07

Stichworte

Thema: Unterschied Amphetamin, Dexamfetamin, Lisdex... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum