Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Venlafaxin und kein MPH mehr im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    Venlafaxin und kein MPH mehr

    Aufgrund von Sozialen Ängsten, soll ich Venlafaxin nehmen und zur Verhaltenterapie gehen (noch auf der suche).
    Nehme noch Pantozol gegen Sodbrennen etc.

    Habe vorher eine Zeitlang MPH genommen, mir ging es sehr gut damit... konnte mich Konzentrieren war nicht so schnell müde, habe Bücher gelesen, war wie ausgewechselt.
    Nur die Sozialen Ängste konnte ich nicht überwinden auch mit MPH nicht, es gelang mir nicht das MPH auf der Arbeit einzunehmen, denn es gab auch Tage da Fühlte ich mich getrieben (Speedig), hatte immer Angst das könnte auf Arbeit passieren und ich werde komisch angeschaut.

    Jetzt wo ich Venlafaxin nehme, fühle ich mich nicht mehr so Konzentriert, oder entspannt wie bei MPH muss jedoch sagen der Sex ist deutlich gefühlvoller geworden.
    Vermisse irgendwie die Konzentration und merkfähigkeit, entspanntheit vom MPH, warum schaffe ich es nicht die Sozialen Ängste mit MPH in den griff zu bekommen?

    Möchte ungern Venlafaxin, Pantozol und MPH nehmen.

    Was habt ihr gegen eure Ängste im Umgang mit Medikamenten gemacht, wie kann man vertrauen aufbauen wenn man sofort Funktionieren muss.

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Venlafaxin und kein MPH mehr

    Hallo.

    Insgesamt kann Methylphenidat natürlich Ängste triggern oder verstärken.

    So gesehen ist das nicht außergewöhnlich.

    Noch ein paar Fragen hätte ich:

    ADD schreibt:
    Möchte ungern Venlafaxin, Pantozol und MPH nehmen.
    Wurde dir diese Kombination seitens deines Arztes vorgeschlagen?

    Und auch:

    Welches MPH-Präparat hattest du mit dem Pantozol kombiniert?

    Wie lange nimmst du das Venlafaxin schon und in welcher Dosierung?




    LG,
    Alex

  3. #3
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Venlafaxin und kein MPH mehr

    Wurde dir diese Kombination seitens deines Arztes vorgeschlagen?
    Mir wurde nur gesagt das es Probleme geben könnte Pantozol und MPH zusammen zu nehmen.

    Welches MPH-Präparat hattest du mit dem Pantozol kombiniert?
    Habe MPH nicht kombiniert, weiß jedoch das Concerta besser wäre als Medikinet mit Pantotol.

    Wie lange nimmst du das Venlafaxin schon und in welcher Dosierung?
    Seit 2 Wochen 37,5mg und muss nun erhöhen auf 75mg, vor ein paar Jahren hatte ich 1 Jahr lang 350mg.

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Venlafaxin und kein MPH mehr

    Hallo.

    ADD schreibt:
    Mir wurde nur gesagt das es Probleme geben könnte Pantozol und MPH zusammen zu nehmen.

    [ ... ]

    Habe MPH nicht kombiniert, weiß jedoch das Concerta besser wäre als Medikinet mit Pantotol.
    Es ist nicht problematisch, Methylphenidat zusammen mit Pantozol zu nehmen.

    Es ist aber sehr problematisch, Medikinet adult oder Medikinet retard (nicht das unretardierte "normale" Medikinet) zusammen mit Pantozol zu nehmen.

    Das hat den Hintergrund, dass sich in den Kapseln der beiden Präparate teilweise Pellets (kleine Kügelchen) mit Wirkstoff befinden, die sich sofort auflösen und teilweise solche, die sich erst verzögert auflösen.

    Die verzögerte Auflösung funktioniert aber nur, wenn im Magen ausreichend Magensäure vorhanden ist.

    Wenn das nicht der Fall ist, dann werden die Pellets, die sich normalerweise erst verzögert auflösen (retardiert), ebenfalls sofort oder zumindest stark beschleunigt aufgelöst.

    Pantozol wiederum enthält als Wirkstoff Pantoprazol, welcher die Magensäureproduktion stark hemmt.

    Was wiederum genau diesen Effekt verursacht (die sofortige oder zu schnelle Auflösung der retardierten Pellets).

    Dadurch wird der Wirkstoff nicht teilweise zeitverzögert abgegeben, sondern die gesamte Menge schlagartig oder zumindest der retardierte Anteil stark beschleunigt.

    Aus dem Grund ist die Einnahme von Pantozol und Medikinet adult oder Medikinet retard gleichzeitig auch nicht nur problematisch, sondern tatsächlich absolut kontraindiziert (also auf gut deutsch: absolut zu unterlassen).

    Die gleichzeitige Verordnung durch einen Arzt oder eine Verordnung des einen Präparates unter dem Wissen der Verordnung des anderen Präparates durch einen anderen Arzt wäre ein Kunstfehler.

    Dieses Problem ist aber ein solches, das nur bei diesen beiden Präparaten auftritt.

    Bei anderen Retard-Präparaten (z. B. Concerta) und bei unretardiertem Methylphenidat ist die Kombination dagegen möglich.

    ADD schreibt:
    Seit 2 Wochen 37,5mg und muss nun erhöhen auf 75mg, vor ein paar Jahren hatte ich 1 Jahr lang 350mg.
    Bei dieser Einnahmedauer und dieser Dosierung hast du noch keine oder höchsten eine minimale Wirkung zu erwarten.

    Was die Sozialphobie betrifft, so tritt die Wirkung bei Venlafaxin in etwa nach 6 Wochen oder noch später ein.

    Um eine Wirkung auf die ADHS-Symptomatik zu bekommen, sind Dosierungen von mindestens 300mg pro Tag die Regel.

    Das aus dem Grund, da erst dann eine relevante Wirkung in Bezug auf das Noradrenalin und (gering) Dopamin auftritt.

    Bevor du also diese Zeitspanne von mindestens 6 Wochen nicht erreicht hast, wird sich auch die Sozialphobie wahrscheinlich nicht sonderlich bessern und bevor du die Dosierung von mindestens 300mg/Tag erreicht hast, auch nicht die AD(H)S-Symptomatik.

    Gegen eine Sozialphobie ist in der Tat das Mittel der Wahl eine passende Therapie.

    Diese Störung entsteht im Kindesalter und verfestigt und verstärkt sich dann über Jahrzehnte.

    Irgendwann kommt es dann zum verstärkten Ausbruch der Symptomatik, auch, wenn man die zwischenzeitlich vielleicht gar nicht mehr stark wahrgenommen hat.

    Die Erinnerungen und über lange Zeit an-trainierten Verhaltensweisen, die dahinter stecken, kann kein Medikament auslöschen oder ändern.

    Nur dabei unterstützen kann es eben, wofür Venlafaxin prinzipiell sehr geeignet ist.




    LG,
    Alex

    P.S. :

    Nicht so wichtig, aber ...

    ADD schreibt:
    vor ein paar Jahren hatte ich 1 Jahr lang 350mg.
    Das müssen entweder 300mg, 337,5mg oder 375mg gewesen sein.

    Da es Venlafaxin (gleich, welcher Hersteller) nur in Stärken zu 37,5mg, 75mg und 150mg gibt, ist eine Kombination auf 350mg nicht möglich.

  5. #5
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Venlafaxin und kein MPH mehr

    375mg war es

    Muss dazu sagen, heute würde ich nicht mehr als 150mg nehmen da die Konzentration doch sehr nachlässt, hatte damals auch eine leichte Pychose gehapt und das Venlafaxin hatte mir in der stärke sehr geholfen, doch jetzt wäre es mir zu viel auch wenn es bei ADHS in der stärke Hilft, ist mir MPH lieber.

    Gegen eine Sozialphobie ist in der Tat das Mittel der Wahl eine passende Therapie
    Das mag sein, doch meine Sozialphobie entstand durch mangelde konzentration in der Schule und durch selbst Medikation von Drogen. Als ich das erstemal MPH genommen hatte fühlte ich mich entspannt und konzentriert, Bücher lesen war nicht mehr schwer etc. glaube das kann keine Therapie reparieren, auch wenn ich lerne anders damit umzugehen, denn Lernen und Arbeiten müssen wir alle.

    Die Ängste kommen wie du schon geschrieben hattest duch viele rückschläge und misserfolge, aufgrund von ADS. Denke auch wenn das ADS behandelt wird werden die Ängste weggehen doch muss ich lernen aufgrund meiner Pychose und Rückschlägen den Medikamenten (MPH) zu vertrauen (das gefühl manchmal von MPH erinnert mich an nicht so schöne Zeiten in meinem Leben).

Ähnliche Themen

  1. Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!
    Von Joe2301 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 19:11
  2. Immer noch kein Medikinet Adult. Soll Venlafaxin hochdosieren. :-(
    Von DieChaosUlli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 11:55
  3. Bekomme kein MPH, sondern Venlafaxin
    Von DieChaosUlli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 01:37
  4. Ich will kein ADS / ADHS mehr haben!
    Von 0815 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 22:31
  5. Kein Rezept für Ritalin mehr
    Von Katharina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 23:36

Stichworte

Thema: Venlafaxin und kein MPH mehr im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum