Ich habe mal wieder eine Frage, und zwar kann es sein das man anfängt seinen Körperliche Verfassung
durch Methylphenidat besser wahrzunehmen. Was mir besonders aufgefallen ist das ich nicht mehr diesen permanenten
antrieb habe zb mach ich Krafttraning vor der Medikamentösen Behandlung hatte ich ein fast unerschöpfliches maß an ausdauer,
kann das durch die Umstände gekommen sein das dass durch adhs war, ich habe ja auch eine Angststörung durch die Krankheit bekommen .

Was mein ihr zu der Theorie das mein Körper durch diese Umstände einfach mehr Adrenalin usw ausgeschüttet hat und ich so Leistungsfähiger war/bin .
Ich muss auch dazu sagen das jegliche extreme Körperliche Anstrengung mich auf eine gewisse art und weiße beruhigt hat bzw geerdet.
Meine größtes Problem waren /sind Menschen die Mimik die Gesten projiziere das immer auf mich wenn einer z.B lacht oder schlecht gelaunt ist.

Das andere was mir aufgefallen ist ist das mit der Kreativität, ich schreibe sehr gerne Lyrics die ich vielleicht auch auf meiner Pinnwand Poste ( wäre auch eine schöne Idee fürs Forum, so das es nur Mitglieder Lesen können also ein eigenes mir fällt das Wort nicht ein =( ). Also mir ist aufgefallen das durch das Chaos im Kopf irgendwie gute Ideen zustande kommen.

Es ist mir auch aufgefallen das ich durch die Einnahme von Mph mitteillungsbedürftig bin normal?
Ich erlebe ein positives Gefühl und will das irgendwie gleich teilen.