Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Welche Krankenkasse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 213

    Welche Krankenkasse

    Hallo Leute,

    ich habe jetzt hoffentlich endlich eine Arbeitsstelle gefunden. Das hat aber zur Folge, dass ich aus der privaten Krankenkasse herrausfalle. Und jetzt muss ich mir ne neue Krankenkasse suchen.

    Kann mir vlt jemand eine Krankenkasse empfehlen, bei der ich glück haben könnte, dass sie die medikamente - kosten übernehmen, falls ich welche verschrieben bekomme.

    danke schon mal in vorraus.

  2. #2
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Welche Krankenkasse

    Puuh - damit wirst Du zur Zeit leider wenig Glück haben....

    Meine KK ist zwar super, allerdings läuft meine Einzelfallprüfung noch....kann sie Dir gerne per PN empfehlen, wenn Du magst.

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Welche Krankenkasse

    Hm, glaub nicht dass es von der Krankenkasse abhängt, sondern liegt vielmehr an den nicht zugelassenen Arzneimitteln für Erwachsene....

    Aber Frank hat da schon mal was geschrieben: http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-all...html#post24869

    Ob das allerdings was an den Folgen des Urteils des Bundessozialgerichtes ändert,

    LG
    Erika

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Welche Krankenkasse

    mal abgesehen von der zulassung, die es ja, wie erika schon erwaehnt hat, in deutschland nicht gibt, hat mir mein arzt gesagt, dass wohl die aok, wenn es berechtigt ist (zb. studium oder bescheidene lebensqualitaet, etc...) die kosten uebernehmen wuerde...
    bei privaten kassen ist die wahrscheinlichkeit wohl eher gering, dass die die kosten uebernehmen.. als ich auf der suche nach ner alternative zur gesetzlichen kasse war, weil ich als student knappe 140 latten pro monat bei denen loehnen muss, hatte ich mir einige angebote machen lassen fuer private kassen und die hatten fast alle den nachteil, dass die, was kopfsachen (psychotherapie, o.ä.) betrifft, keine kosten uebernehmen und da ich schon ueber die haelfte meines lebens mit meinem kopf zu kaempfen habe, kam das wohl nicht in frage, deswegen glaube ich auch nicht, dass die solche medikamente zahlen werden, bzw. nur wenn dein monatsbeitrag recht hoch ist...

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Welche Krankenkasse

    Hallo

    ich arbeite für eine Krankenkasse, für die DAK und weil jemand mir davon erzählt hat das diese Medikamente nicht erstattet werden habe ich mich heute mal informiert und herrausgefunden das es doch einen weg dafür gibt.
    Ich kläre auch gerade ab ob die DAK im allgemeinen die Medikamente zahlen würde und würde euch dann nochmal bescheid geben wegen dem Ergebnis.

  6. #6
    Sunshine

    Gast

    AW: Welche Krankenkasse

    Hallo Cabby,

    erst einmal herzlich Willkommen in unserem Forum Schön das Du da bist und uns Informationen geben möchtest, ob es einen Weg gibt und welchen, dass die Medis erstattet werden. Vielen Dank schon einmal im voraus.



    Liebe Grüße
    Sunshine

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Welche Krankenkasse

    das find ich auch super von dir.
    wenn es klappen würde, würde ich sogar ohne zu überlegen wechseln
    wenn dsas dann geht.
    aber erstmal danke

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Welche Krankenkasse

    Cabby schreibt:
    Hallo

    ich arbeite für eine Krankenkasse, für die DAK und weil jemand mir davon erzählt hat das diese Medikamente nicht erstattet werden habe ich mich heute mal informiert und herrausgefunden das es doch einen weg dafür gibt.
    Ich kläre auch gerade ab ob die DAK im allgemeinen die Medikamente zahlen würde und würde euch dann nochmal bescheid geben wegen dem Ergebnis.

    das ist ja klasse !
    toll,wenn du uns weiter informieren kannst.

    ich würde auch sofort wechseln.
    auch wär ich bestimmt nicht der/die einzige.kannste denen ja auch stecken.

    -

    -

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat/Ritalin Kostenerstattung duch Krankenkasse
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 11:11
  2. Methylphenidat / Ritalin Kostenübernahme durch Krankenkasse
    Von knusperhexe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 07:27
  3. wie läuft das mit der Krankenkasse?
    Von lindi1979 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 03:28

Stichworte

Thema: Welche Krankenkasse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum