Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Medikinet nach langer Einnahmedauer: plötzlich unangenehme Wirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 6

    Medikinet nach langer Einnahmedauer: plötzlich unangenehme Wirkung

    Hi ihr,
    ooooh man seit 4 jahren nehm ich jetzt durchgehend Medikinet (das normale nicht das mistige adult) und iwie komm ich zZ so gaaaaaaaaaaaaaaaarnicht mehr drauf klar -.-
    naja gut am we nehm ichs meistens nciht haha aber so für den langen Bürotag ist es unerlässlich
    Seit ca 3 Wochen macht mich das Zeug aber so fertig das ich es wie heute weglassen muss
    was mich halt wundert ist das es 4 sch.... Jahre super klappt und plötzlich zieht mich der mist runter und ka fühlt sich einfach sch.. an
    naja so wenn ich es weglasse kann ich halt keine arbeiten machen wo ich mich lang konzentrieren muss bzw wo ich mir viel merken muss
    was mein größtes problem ist
    ich kann mir nix mehr merken wenn ich ohne unterwegs bin
    und zuhören mahahahaha das ist übel
    aber was erzähl ich denn hahaha
    hab halt etz das problem das ich keeeeeine lust hab das wieder irgendein mist mit mir versucht wird vonwegen andere pillen usw.
    den mist hatte ich schon mal und das ging nach hinten los
    hat wer nen tipp bzw sowas auch schon gehabt
    hab das zeug ja schon in meiner jugend genommen und iwann weg gelassen
    hatte aber noch nie den stress wie jetzt
    p.s. sry bin grad ohne im büro hahaha hoffe das geschriebene ist nicht zu chaotisch hahaha :-D
    lieben gruß
    martin

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.211

    AW: Oh man grad is ......

    Hallo Martin,

    nicht ganz einfach deinen Beitrag zu lesen.

    Also einerseits hast du ja Glück, dass du das unretardierte Medikinet verordnet bekommst,
    weil man das gut einsetzen kann, also wenn man Abends noch eine Dosis braucht, dann ist's
    nach 3,5 h auch wieder vorbei.

    Was jetzt das Problem ist, verstehe ich nicht ganz. Hast du das Gefühl, dass du recht deprimiert wirst?
    Ist sonst irgendwas anders in deinem Leben?

    Da solltest du baldmöglich mal mit dem Arzt sprechen, der es dir verordnet.

    Ich schätze du bist noch jünger, dann kann ich dir sagen, dass man als Erwachsener etwas weniger
    braucht als ein Jugendlicher, weil die Verstoffwechselung mit Ende der Pubertät (die bei ADHS-Betroffenen
    schon gut bis Mitte 20 dauert) sich ändert. Außerdem wäre empfehlenswert, wenn du es am Wochenende
    auch nehmen würdest.

    Und noch eine Bitte:
    Wenn dich dieses Forum anspricht, dann stelle dich doch vor. Dann wissen wir ein bisschen über dich und
    wenn du freigeschaltet bist, kannst du in fast alle Bereiche und dich per PM austauschen. Es gibt hier
    nämlich echt viele Leute, die in ähnlicher Situtation wie du (vermutlich) bist.

    Ein gutes Ende deines heutigen Büroalltages wünscht dir
    Gretchen
    Geändert von Gretchen (25.11.2013 um 15:20 Uhr)

  3. #3
    Celestis

    Gast

    AW: Oh man grad is ......

    Danke für deine ÄNDERUNG Gretchen

    Das wollte ich auch gerade schreiben , dass er sich

    erstmal Vorstellt .

    Cel

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Oh man grad is ......

    ok hahaha sry ja natürlich kann ich verstehen
    :-D
    das vorstellen werde ich heute abend nach der arbeit und dem sport machen :-D

    najaaaa so jung bin ich auch net hehehe stolze 27 jahre XD

    naja wie es sich anfühlt ist einfach ka deprimierend und niedergeschlagen
    sobald es nachlässt ist alles entspannt

    ja der grund ist warum ich nicht zum doc will das ich einfach kein bock auf tests habe vonwegen versuchen wir das mal und hier mal
    denn auf diesen retardmist werde ich richtig down und depri
    und von der aufmerksamkeit bringt es null

    will halt das medikament behalten

    naja das mit dem wochenende mach ich wie gesagt schon seit 4 jahren so
    und fahr damit echt gut
    bin echt froh wenn ich einfach mal ohne klar komme
    und naja am we dämpfe ich das ganze mit ner gewaltigen portion adrenalin hahaha :-D

    ka das hat wie gesagt vor 2 wochen angefangen
    und manchmal gehts gut und manchmal eben nicht

    hab so das gefühl das es am wetter liegen könnte
    aber das hatte ich halt auch noch nie

    iwie ist das komisch

    ach ja nehme früh und mittag 20 mg

  5. #5
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.211

    AW: Oh man grad is ......

    Hallo Martin,

    also ein Gespräch mit einem Arzt wäre schon sinnvoll.
    Mit 27 bist du jetzt fast erwachsen und ich persönlich würde mal ein bisschen weniger nehmen statt gar nichts.
    Mein Sohn hat mit 18 grad mal 17,5 mg genommen und jetzt mit 31 hat er 10 mg (2 x 5 mg) retardiert, aber natürlich
    ist jeder anders.

    Freue mich auf deine Vorstellung!
    LG Gretchen

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Oh man grad is ......

    hehe gretchen glaub mir du freust dich nicht hahahahah
    nein spass
    wenn ich heute abend heim komme dann werde ich das natürlich nachholen :-D

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Oh man grad is ......

    LokiLaufeyso schreibt:
    wenn ich heute abend heim komme dann werde ich das natürlich nachholen :-D


    Dann aber bitte mit Groß- und Kleinschreibung, Punkt und Komma.

    Texte wie deine obigen sind für AD(H)S-Betroffene fast unmöglich zu lesen.

    Und des Weiteren bitte den nächsten Thread mit einem aussagekräftigen Thementitel versehen.

    Mit "oh man ey" oder Ähnlichem können wir hier nichts anfangen.

    (--> Titel geändert)



    VG,
    Alex

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Medikinet nach langer Einnahmedauer: plötzlich unangenehme Wirkung

    Hallo Loki!
    Ich kann das so gut nachvollziehen,was du beschreibst!
    Ich nehme das Medikinet Adult zwar erst seit dem Sommer,aber bemerke das Gleiche wie du,wahrscheinlich etwas schwächer.Du klingst ziemlich hyper,ich bin eine von denen,die mitten in der Aufgabe mal eben ne Viertelstunde vor sich hindösen,ohne es zu merken.Trotzdem:Beschreibung klingt bekannt.

    Also...ich würde auch in jedem Fall deinen Arzt davon unterrichten.Natürlich willst du nach so langer Zeit,dass es endlich mal alles glatt läuft (oder so glatt,wie es eben geht) ohne neues Rumprobieren.
    Aber ebenso wie du habe ich mit 27/28 auch eine Veränderung durchgemacht,irgendwie einen Reifesprung.
    Wenn sich schlicht dein Hormonhaushalt postpubertär verändert hat,dann muss vielleicht nichts weiter gemacht werden als eine Dosisanpassung.
    Ich habe eine Menge darüber gelesen...(und auch erlebt)...wie diese depressiven Stimmungseinbrüche in einer bestimmten Wirkphase einen Dinge tun und sagen lassen,die eigentlich nicht zu einem passen.Mir kam plötzlich die Beziehung zu meinem Freund trostlos vor,ich habe mich schwer und nutzlos gefühlt.
    Danach ging's wieder,wie du es auch beschreibst.
    Aber wenn du so ein impulsives Stück Mensch bist,dann tendierst du vielleicht auch dazu,in so einer Stimmung mehr Blödsinn zu machen als ausgelichenere......spring doch über deinen Schatten und frag schlicht nach ner Dosisumstellung....würde mich freuen,dann nächste Woche so einen "Hei-hat-geklappt"-Beitrag von dir zu lesen oder so....

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Medikinet nach langer Einnahmedauer: plötzlich unangenehme Wirkung

    Hi Grubenvogel,
    danke für deine ermunternden Worte
    Ja da hast du wahrscheinlich recht, wobei ich sagen muss das ich vorher nicht der hyperaktive war sondern nur mit ADS zu kämpfen hatte.
    Das hat sich aber jetzt auch iwie gewandelt
    naja es ist so bei mir das ich 2 varianten habe um mich am laufen zu halten
    1. Adrenalin
    2. Pillen
    im Moment fällt mein Sport flach weil es viiiiiel zu kalt ist somit müsste ich auch am WE die Pillen nehmen
    aber wie du schon sagst ich hab wahnsinnige Probleme die ich vor meiner Freundin nicht mehr wirklich erklären kann
    ka äußert sich in Verlustangst usw
    wenn ich die nicht nehme ist alles OK
    naja muss also doch mal zum doc -.-

Ähnliche Themen

  1. Wirkung von Medikinet lässt nach
    Von Ragpicker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 16:19
  2. Plötzlich depressiv - nach 7 Wochen Medikinet adult?
    Von Heike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 9.02.2013, 17:47
  3. Medikinet: Verlust der Wirkung nach längerer Einnahme
    Von MadScientist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 18:13
  4. MPH wirkung hört auf unangenehme weise auf
    Von Ard-Ri im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 16:47
  5. Methylphenidat-Wirkung länger als 12 Stunden?
    Von incorrigible im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 01:57

Stichworte

Thema: Medikinet nach langer Einnahmedauer: plötzlich unangenehme Wirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum