Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Neudosierung MPH nach 4 Wochen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    Neudosierung MPH nach 4 Wochen

    Hallo,

    ich nehme seit ca. 4 Wochen täglich ca. 10mg MPH 1-0-0. Einmal pro Woche können
    es auch 1-1-0 sein, da habe ich einen langen Stundenplan.
    Was mir in den letzten Tagen aufgefallen ist, ist ein Wirkverlust. Nachmittags und
    abends bin ich grummelig und wieder impulsiv. Ebenso läuft es mit der Konzentration
    nicht mehr so gut.
    Habe gelesen, dass nach 4-6 Wochen normalerweise die Dosis etwas erhöht wird.
    Das könnte ich ja beim Doc ansprechen. Ebenso habe ich gelesen, dass MPH in
    normalen Dosierungen keine Toleranz/keine Sucht entwickelt.
    Nun habe ich ehrlich gesagt Angst, dass wenn ich jetzt die Dosis erhöhe in 4-6 Wochen
    wieder vor dem gleichen Dilemma stehe - was ja im Widerspruch zu den Angaben
    im Beipackzettel steht.
    Warum soll sich bei 10mg nach ein paar Wochen eine Toleranz entwickeln, bei 20mg
    im gleichen (oder etwas längerem) zeitlichem Abstand aber nicht?

    Danke!

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Neudosierung MPH nach 4 Wochen

    Hallo.

    Um welches Präparat handelt es sich dabei genau?

    Davon gibt es so einige verschiedene und vor allem die retardierten Versionen sind nur schwer vergleichbar.

    Was ist denn - davon abgesehen - unter

    ca. 10mg
    zu verstehen?

    Eine Toleranzentwicklung kann man bei sachgerechter Anwendung quasi ausschließen.

    Erst recht bei der geringen Dosis und der kurzen Einnahmedauer.

    Vielmehr dürfte sich die anfänglich oft auftretende Euphorie verflogen haben und die Wirkung entspricht jetzt eher dem, was vom Methylphenidat zu erwarten ist.

    Dazu gehört leider auch ein vermehrtes Auftreten der Symptomatik nach Ende der Wirkdauer.



    LG,
    Alex

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Neudosierung MPH nach 4 Wochen

    Viele denken auch, sie hätten einen Wirkverlust, eigentlich hat man sich aber so an die Wirkung gewöhnt, das man es eben nicht mehr so prominent wahrnimmt. Die Wirkung ist trotzdem da. Das hat nichts mit Toleranz gegenüber dem Medikament zu tun.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Neudosierung MPH nach 4 Wochen

    Abgesehen von Alex' Fragen:

    Wastl schreibt:
    Warum soll sich bei 10mg nach ein paar Wochen eine Toleranz entwickeln, bei 20mg
    im gleichen (oder etwas längerem) zeitlichem Abstand aber nicht?
    ... weil das keine Toleranz ist sondern weil du sich an die subjektive Wirkung gewöhnst. Drum: Immer Therapie damit du die Wirkung nutzen kannst.

    Die Erhöhung der Dosis soll nicht einen Wirkungsverlust ausgleichen sondern das langsame Steigern der Dosis bis zum "Zuviel-Punkt" nennt man Eintitireren und ist die Methode um die beste Dosis zu finden. Langsam macht man es um bei Unverträglichkeiten schnell genug absetzen zu können. Ich hab keine Ahnung was du gelesen hast, sehr häufig ist 5mg / Woche Steigerung bis über Optimum und dann wieder runter aber da haben manche Ärzte eigene Erfahrungswerte und da soll niemand reinreden weil es da keine Vorschriften gibt. Mach das genau wie mit dem Doc abgesprochen.

    Im übrigen: Auch mit MPH wirst du gute und schlechte Tage und Zeiten habe, konzentrierte und unkonzentrierte, traurige und fröhliche, welche in denen alles gelingt und welche in denen eben nichts läuft ... ist doch logisch und alles andere wäre ja schrecklich. Aber du wirst ein bisschen öfter aus einem schlechten Tag einen guten machen können
    Geändert von Wildfang (23.11.2013 um 12:48 Uhr) Grund: Sinnentstellende Tippfehler ...

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Neudosierung MPH nach 4 Wochen

    Ich bekomme Medikinet adult 20mg vom Doc, Einnahme 1-0-0.

    [ ... ] Absatz gelöscht (Siehe Community-Regeln)

    Das was ich jetzt als "Toleranz" empfinde, ist die Abnahme meiner Konzentrationsfähigkeit
    und eben gesteigerte Impulsivität. Die Euphorie ist größtenteils verflogen - richtig. Aber
    ich merke es halt in den Vorlesungen, ich bin einfach nicht mehr so konzentriert, Geräusche
    lenken mich ab, Gefühle und Gedanken kommen hoch und beschäftigen mich.

    Ich habe halt nur irgendwie Angst, alle 6 Wochen die Dosis zu steigern. Also das merkt
    man dann, wenn die richtige Dosis gefunden wurde und die bleibt dann auch konstant, richtig?
    Geändert von Alex (23.11.2013 um 20:37 Uhr) Grund: s. Edit

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Neudosierung MPH nach 4 Wochen

    Wastl schreibt:
    Ich bekomme Medikinet adult 20mg vom Doc, Einnahme 1-0-0. Mit den Kapseln kann
    ich mg-genau dosieren, bisher habe ich immer eine Kapsel auf 2 Tage aufgeteilt.
    Naja,

    genau das (also ein mg-genaues "Dosieren") funktioniert bei Medikinet adult eben gerade nicht.

    Was im Übrigen auch für die allermeisten anderen Präparate gilt.

    Normalerweise müsste ich deine Schilderung wegen Verstoß gegen die Community-Regeln löschen (Schilderung eines Fehlgebrauchs eines Arzneimittels).

    Da diese "Aufteilerei" aber immer wieder ein Thema war, ist und auch zukünftig sein wird, verweise ich hier lieber auf folgenden Text:

    https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...tml#post423402

    Soweit die richtige Dosierung gefunden ist, hat man einen Wert, auf dem man aufbauen kann.

    Was in dem Fall heißt, dass diese Dosierung nicht für alle Zeit gleich bleiben muss (das ist selten der Fall), sondern es kann abhängig von der aktuellen Belastungssituation, von einem Therapieprozess bei der Psychotherapie, von körperlichen und allerlei anderen Faktoren nötig sein, diese Dosierung zukünftig auch mal anzupassen.

    Ob und wie weit die Dosierung aktuell erhöht werden muss, ist alleine die Sache deines Arztes.

    Hierzu können und dürfen wir uns natürlich nicht äußern.




    LG,
    Alex

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Neudosierung MPH nach 4 Wochen

    Das es gegen die Community-Regeln verstößt, tut mir leid. Ich habe mir das schon in die
    Richtung gedacht, nur ist es eben so das ich weniger nehme als der Arzt es erlaubt,
    somit also das gesundheitliche Risiko verringert. Das ist so als wenn ich 40km/h in der
    Stadt fahren würde, nur das ich damit auch viele Menschen ärgern würde Nein,
    ärgern will ich niemanden.
    Das mit den Kügelchen und sofort/retard wie in dem anderen Post beschrieben ist soweit
    richtig. Es ist aber eine Aussage, die eher theoretischer/rechtlicher Natur ist und in der
    Praxis quasi keine Auswirkungen hat. Um mal statistisch zu argumentieren, handelt es
    sich um einen Bernoulli-Prozess was die Aufteilung sofort/retard betrifft und um eine
    Zufallsverteilung die einer Normalverteilung ähnelt was die Wirkstoffverteilung innerhalb
    einer Gruppe angeht. Das kann man statistisch gut aufzeigen und das ist wissenschaftlich
    betrachtet eine korrekte und sichere Vorgehensweise. Eher mache ich mir um die Anzeigegenauigkeit
    des Dosierungsmessinstrumentes Gedanken.

    Meine Frage ist soweit beantwortet, danke. Ich habe schon gemerkt das es auch zwischen den
    Tagen mal solche und solche gibt. Ich werde mal mit meinem Arzt sprechen. :-)

    p.s.
    Ach und nochwas. Ich sehe die Sachen recht nüchtern, es fällt mir allgemein sehr schwer
    Dinge zu akzeptieren, die ich für nicht relevant halte bzw. es besser weiß und entsprechend
    begründen kann. Da ecke ich öfter mal an (jaja, die "scheiß Klugscheißerer"), das ist normal und
    nicht persönlich zu nehmen. Ich meine es nicht böse!
    Geändert von Wastl (23.11.2013 um 14:39 Uhr)

  8. #8


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Neudosierung MPH nach 4 Wochen

    Naja,

    da du ja tatsächlich deine Vorgehensweise noch untermauerst und nach wie vor für unbedenklich erklärst (was eine direkte Gesundheitsgefährdung beim Leser hervorrufen kann), muss ich die entsprechenden Aussagen nun doch noch löschen.

    Der Thread ist hiermit auch geschlossen.

    Begründet hast du deine Aussage zwar, nur entspricht die Begründung eben nicht der Realität.

    Auch nicht auf praktischer Ebene.

    Du sagst zudem aus, dass du es "besser weißt, obwohl du es nur besser zu wissen glaubst.

    Wastl schreibt:
    Ich bin auch nicht dein "Kumpel" oder was auch immer.

    Solltest du jemand zum Kuscheln brauchen, dann bin ich hier jedenfalls der am Wenigsten geeignete.

    Persönlich nehme ich hier sowieso quasi nie etwas, denn das setzt zumindest eine persönliche Bekanntschaft voraus.


    LG,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Neudosierung nach 6 Monaten mit Concerta 54?!
    Von Kaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 16:32
  2. Plötzlich depressiv - nach 7 Wochen Medikinet adult?
    Von Heike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 9.02.2013, 17:47
  3. Seltsame brain zaps, 4 Wochen nach Einnahmestop Fluoxetin?
    Von chaprincess im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.09.2012, 18:34
  4. Zwei Wochen in ein Kloster nach Nepal?
    Von markus76 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 20:53

Stichworte

Thema: Neudosierung MPH nach 4 Wochen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum