Seite 7 von 35 Erste ... 23456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 350

Diskutiere im Thema Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch)

    Hallo ich ich bei mir wurde die Diagnose erst vor ein paar Wochen gestellt. Ich nehme Strattera seit 2,5 Wochen. Aber irgendwie merke ich gar nichts dies beunruihgt mich. Wann merkt man etwas und wie merkt man es?

    Bitte um Antwort.

  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch)

    Mit welcher Dosis schleichst du denn ein ?

  3. #63
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch)

    Die Dosis die ich nehme ist 80 mg. Ich merke gar nichts.

  4. #64
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch)

    Nach 2 Wochen bist du schon bei 80 mg ?
    Wann sollte denn die Wirkung nach Meinung
    deines Arztes spätestens einsetzen ?

  5. #65
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch)

    Vielleicht mag jemand auch auf meinen letzten Post antworten?

  6. #66
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch)

    @cartman

    deine frage ist so spezifisch, dass sie eigentlich nur ein arzt beantworten kann! besprich das am besten, auch dass du den druck hast. sag ihm was du uns gesagt hast, oder schreibe vorab eine mail, wenn im arzt gespräch immer alles vergisst, so wie ich


    ich habe zur zeit immernoch mit depressionen und müdigkeit zu tun, auch mit übelkeit und nun kommst auch noch vermehrt schlafprobleme dazu.
    wie ich bereits mitteilte habe ich meinem arzt geschrieben, er antwortete mit folgendem:

    Sehr geehrte Frau xy,
    vielen Dank für Ihre Rückmeldungen. Die Übelkeit kann sehr gut von der kombinierten Behandlung mit Elontril und Strattera kommen. Bitte versuchen Sie langsam das Strattera zu erhöhen und ich denke, dass bei einer Dosierung von etwa 40mg das Elontril entbehrlich sein sollte. Sie können mich heute bis 12:00 und am Donnerstag von 12-13:00 in der Praxis erreichen, per Mail oder telefonisch.
    Ich wünsche Ihnen einen guten Mittwoch

    Ich schrieb nun darauf hin folgendes: (das witzige ist, dass ich es erst euch schreiben wollte, naja sowas ähnliches und dann dachte, so macht es mehr sinn)

    Sehr geehrter Herr Dr. abc,


    vielen dank für die schnelle Antwort, die Unterstüzung und die guten Wünsche. Ich habe immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihre Zeit stehle, durch das Schreiben von elektronischer Post. Jedoch ist es mir ein Anliegen, mich nochmal zu äußern.
    Meine Übelkeit, scheint durch Verstopfungen ausgelöst zu werden, die ich nun mit mcp Tropfen behandeln soll.
    Ich hoffe dies kann ich Bedenkenlos auch machen? Auf Grund der Packungsbeilage, scheint es im Kopf zu wirken,
    da auch Dyskinesie eine Folge sein kann.

    Ich bin bis 14h wach und danach sehr müde und abgeschlagen, dennoch schlafe ich zur Zeit schlecht, wache häufig auf und habe das Gefühl halbwach zu schlafen.

    Des Weiteren habe ich noch folgende Vermutung. Ich hatte früher schon vereinzelt Tage an denen ich depressiv war, zum Teil auch mit Suizidgedanken, aber das war hauptsächlich im Winter und sonst auch eher selten.
    Seit der Behandlung mit den Neuroleptika habe ich es ununterbrochen jeden Tag. Da dies auch nach der ersten Behandlung im Januar mit Neuroleptika der Fall war, jedoch nach ca. 5 Monaten, Besserung eintrat, bis ich mich selbst letzendlich wieder erkannte. Und das Elontril es möglich macht, dass ich nicht jeden Tag die Flucht aus dem Leben ergreifen möchte, gehe ich davon aus, dass das Dopamin viel Einfluss auf meine positive Befindlichkeit hat.
    Aus diesem Grund habe ich angst davor das Elontril dann auszuschleichen.


    Ich werde auf ihren Rat hin, das Strattera weiter langsam erhöhen, so wie ich es vertrage. Denn ich hoffe noch auf die Konzentrationsverbesserung, die die Nebenwirkungen dann erträglicher macht.


    Ich wünsche ihnen auch eine schöne Woche.




    Mit freundlichen Grüßen


    xy





    Ja, mein Befinden ist furchbar! Ich halte durch! ich habe euch das oben geschrieben, da ich hoffe mein arzt bekommt nicht irgendeine prämie für das testen von strattera, oder sowas. es ist schön, wenn man sich mehr meinungen zu etwas einholen kann, drum verzeiht, dass ich euch damit nerve.
    Ob ich meinem arzt vertrauen kann, soll und ob ihr ihn auch gut findet, sowas eben.

    liebe grüße und schönen abend! eure zeta
    Geändert von zeta ( 4.12.2013 um 20:46 Uhr)

  7. #67
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch)

    Cartman schreibt:
    Hallo ihr Lieben,

    ich nehme Strattera jetzt seit insgesamt 8 Wochen, seit 2 Wochen jetzt mit 70 mg (diese Woche wird die dritte Woche mit 70mg, also Woche Nr. 9 mit Strattera).

    Mein Antrieb ist schon seit Wochen gebessert, richtig gut, jedoch tut sich einfach NICHTS an der Konzentration! Es bringt mich noch zum Verzweifeln, weil ich immer mehr Druck mit einer bevorstehenden Prüfung bekomme und nicht lernen kann!

    Da mein Antrieb schon seit Wochen gebessert ist zeigt das, dass Strattera ja anschlägt, aber eben nicht bei der Konzentration. Glaubt ihr, dass Strattera mir mit der Konzentration überhaupt etwas bringen wird?

    Ich meine, wie kann es sein, dass es schon seit Wochen den Antrieb bessert aber das mit der Konzentration noch ein paar Wochen dauern soll? Das muss ja dann mit der Gesamtwirkung zusammenhängen und wenn sich diese nur am Antrieb zeigt und sonst nix, muss man ja schon davon ausgehen, dass sich mehr auch nicht mehr tut und es für die Konzentration nichts bringt, oder?

    Wie siehst du das @creatrice?
    Wenn sich dein Antrieb gebessert hat, dann ist das doch spitze!

    Was die Konzentration angeht: Nicht wenige ADHSler können hierbei gar nicht oder nur wenig von Strattera profitieren - so lese ich es zumindest hier im Forum. Andere wiederum profitieren in allen Bereichen (Antrieb, Konzentration, Impulsivität). Das muss aber nicht bedeuten, dass auch DU profitierst - also dass deine Konzentration besser wird. Bei manchen Leuten verschlechtert sich sogar die Konzentration durch Strattera (lese ich zumindest im internationalen ADHS-Forum).

    Es ist also durchaus möglich (und sinnvoll), dass du auf ein Psychostimulanz (Methylphenidat, Amphetamin) angewiesen bist - machen hier auch manche (Strattera + Stimulanz)

    Steigere deine Dosis auf 80mg (in Absprache mit deinem Arzt!) und wenn sich in den nächsten 2-3 Wochen an deiner Konzentration nichts tut, dann sag deinem Arzt, dass er dir zusätzlich ein Stimulanz geben soll - und am besten machst du selber keine Empfehlungen; lass also deinen Arzt entscheiden, ob er dir MPH oder Amphetamin geben will...

    Oxygen
    Geändert von Oxygen ( 4.12.2013 um 21:01 Uhr)

  8. #68
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch)

    zeta schreibt:
    Ja, mein Befinden ist furchbar! Ich halte durch! ich habe euch das oben geschrieben, da ich hoffe mein arzt bekommt nicht irgendeine prämie für das testen von strattera, oder sowas. es ist schön, wenn man sich mehr meinungen zu etwas einholen kann, drum verzeiht, dass ich euch damit nerve.
    Ob ich meinem arzt vertrauen kann, soll und ob ihr ihn auch gut findet, sowas eben.

    liebe grüße und schönen abend! eure zeta
    Ob du weiter Elontril oder doch stattdessen ein Stimulanz nehmen solltest, kann ich nicht beurteilen. Aber um dir überhaupt weiterhelfen zu können, muss ich erstmal Eines wissen:

    Warum will dir dein Arzt keine Stimulanzien verschreiben? Weil du Psychosen hast/hattest oder "nur" wegen deiner Drogenvergangenheit?

    Stimulanzien können nämlich Psychosen auslösen - die Frage ist halt, ob sie überhaupt eine durch Cannabis ausgelöste Psychose (wie es bei DIR der Fall ist) beeinflussen. Stimulanzien wirken nämlich nicht dort, wo Cannabis wirkt, aber dennoch halte ich es für möglich, dass sie eine erneute Psychose "triggern" können.

    Weiß dazu jemand Anderer Genaueres - also ob Substanzen einer anderen Wirkklasse (Stimulanzien) die Psychose einer anderen Wirkklasse (Cannabis) triggern können?

    Oxygen

  9. #69
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch)

    @Oxygen:

    Der Rebound bei unretadiertem MPH ist noch immer sehr unangenehm, sodass ich denke, dass das nichts mehr für mich sein wird. Vielleicht wäre ein Versuch mit Medikinet Adult etwas, mal schauen.
    Mein Arzt will kein Amphetamin verschreiben, er kenne sich damit nicht so aus, meint er. Ist das normal das viele MPH verschreiben aber kein Amphetamin?

    Welches Medikament nimmst du ein und in welchem Zyklus? (alle 2 Stunden oder wie genau?)

    cartman

  10. #70
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 354

    AW: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch)

    soooo... ich nehme strattera seit ungefähr 2 monaten 40mg und mein durch dieses medikament gewonnener antrieb ist eigentlich immernoch vorhanden und ich bin im allgemeinen etwas konzentrierter und fokussierter auf tätigkeiten. nach meiner ersten woche mit 40mg bin ich 4 tage lang in ein loch gefallen. ich war antriebslos, müde und hatte kopfschmerzen. appetitlosigkeit hat mich von 30mg an begleitet aber seit 2 tagen habe ich das gefühl mein appetit wird wieder stärker. kennt das jemand von euch? also dass es einem ganz plötzlich mal für ein paar tage schlecht mit strattera geht und sich das ganze aber bald wieder einpendelt?

Seite 7 von 35 Erste ... 23456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Super - Strattera auch für Erwachsene jetzt endlich auf Kassenrezept :-)
    Von Maggy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 19:54
  2. LESEN - gerade auch von ADHSlern und ADHS-Eltern!
    Von ADHS72 im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 00:58
  3. Fragt ihr euch auch manchmal >>Warum gerade ich?<<
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 20:46

Stichworte

Thema: Wer hat auch gerade mit Strattera begonnen? (Austausch / Tagebuch) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum