Hallo! Da es schwer bis unmöglich ist, in Berlin einen Facharzt für Psych und Neurologie zu finden - die meisten nehmen keine Patienten mehr auf - und es auch schwer ist, den Ärzten klarzumachen, dass man auch als Erwachsener noch ADHS haben kann, habe ich mich mal im Internet umgetan.
Erschreckend war erstmal, das Ritalin rezeptfrei von einer Apotheke in Spanien angeboten wird. Das lädt zum Missbrauch ein. Find ich Sch...!!!
Gehört und gelesen habe ich auch, dass Amphetamine hilfreich sein können. Also paradoxe Wirkung bei ADHS-Patienten. Ist aber nicht nur rezeptpflichtig, sondern hat auch Suchtpotential.

Gestoßen bin ich dann auf ein Medikament namens Efalex. Es ist rezeptfrei, wohl auch nebenwirkungsfrei, und besteht aus mehren Fettsäuren, die gut für den Stoffwechsel im Gehirn sein sollen.
Mein Hausarzt kennt es nicht, meint aber, die Inhaltsstoffe sind auf jeden Fall gut für Herz und Kreislauf.
Meine Lieblingsapothekerin hat eine Studie zu Efalex gelesen, demnach es doch helfen soll.
Billig ist das Zeug nicht. Für 90 Kapseln habe ich knapp 20 Euro bezahlt, und 4-6 Stück soll man täglich nehmen.

Ich mache jetzt den Test und werde euch berichten. Falls jemand von euch Efalex schon kennt, freue ich mich auch über Berichte.