Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 30

Diskutiere im Thema Urteile unret. Mph im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Urteile unret. Mph

    Hallo.

    Artischocke schreibt:
    Diese Darmkrämpfe sind in Verbindung mit dem Adult in oben beschriebener Form. Nicht bei unretardiertem Mph. Und sie verschwinden auch sofort wieder, wenn ich das Adult weglasse und wieder das unretardierte nehme.
    Es wäre in dem Zusammenhang und falls es mit der Kostenübernahme nicht klappen sollte, interessant zu wissen, ob die Darmkrämpfe durch die Kapsel (dann wahrscheinlich durch die Gelatine oder einen der Farbstoffe) oder durch den Inhalt verursacht werden.

    Was man ja herausfinden könnte.

    Der Hersteller Medice nennt als alternative Form der Einnahme eine solche, bei der der gesamte! Kapselinhalt zusammen mit Apfelmus eingenommen wird.

    Das ist bei diesem Präparat möglich, da die Kapsel tatsächlich nur eine Hülle darstellt, die keinerlei Wirkstoff enthält.

    Alternativ könntest du - falls sich die Kapsel als Ursache herausstellt - auch den gesamten! Inhalt der Kapseln in sogenannte "vegetarische" Kapseln umfüllen.

    Also z. B. so etwas:

    Vegetarische Kapseln

    Diese Kapseln basieren auf pflanzlichen Stoffen und enthalten keine Gelatine und (falls das relevant sein sollte) auch keinen Farbstoff.

    Die Preise sind sehr überschaubar.

    Wie gesagt könnte das eventuell eine Ersatzlösung sein, falls die Kostenübernahme scheitert und sich die Kapsel selbst als Ursache des Übels herausstellt.



    LG,
    Alex

  2. #22
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 676

    AW: Urteile unret. Mph

    Gute Idee. Mir erschliesst sich nur nicht wirklich, warum die Kapsel "schuld" sein sollte. Aber einen Versuch wäre es wert.

    Ich habe nur noch nie von dem Fall gehört, dass Jemand die Kapselbestandteile nicht verträgt und so reagiert....

  3. #23
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Urteile unret. Mph

    Es geht ja nicht nur um die biologische Verträglichkeit. Es gibt auch Menschen, die aus religiösen oder ethischen Grüden keine Fleischprodukte essen. Das muss man eben einfach nur akzeptieren, ohne darüber reden zu wollen.

  4. #24


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Urteile unret. Mph

    Hallo.

    Steintor schreibt:
    Es geht ja nicht nur um die biologische Verträglichkeit. Es gibt auch Menschen, die aus religiösen oder ethischen Grüden keine Fleischprodukte essen. Das muss man eben einfach nur akzeptieren, ohne darüber reden zu wollen.
    Ich weiß zwar nicht, was daran jetzt zu diesem Thema passt, aber auch das stimmt zweifelsohne.

    web4health schreibt:
    Gute Idee. Mir erschliesst sich nur nicht wirklich, warum die Kapsel "schuld" sein sollte. Aber einen Versuch wäre es wert.

    Ich habe nur noch nie von dem Fall gehört, dass Jemand die Kapselbestandteile nicht verträgt und so reagiert....
    In Zusammenhang speziell mit Medikinet adult ist mir ebenfalls kein Fall bekannt.

    Andererseits hatten wir hier im Forum schon so allerlei "Fälle", die ansonsten nirgendwo bekannt waren.

    Zudem ist die Anwendung von Medikinet adult bzw. Medikinet retard auch eine, die zumindest bei Erwachsenen noch nicht allzu lange sowie auch nicht mit allzu hoher Patientenanzahl stattfindet und bei der sich entsprechend die Erfahrungen in Grenzen halten.

    Betreffs der Gelatine ist ja generell sowohl eine Allergie, wie auch eine Unverträglichkeit möglich.

    Die in der Kapselhülle enthaltenen Farbstoffe stehen zum Teil zumindest "unter Verdacht", die eine oder andere Reaktion hervorzurufen.

    Außerdem scheint auch eine chronische gastrointestinale Problematik vorzuliegen, sodass es hier wohl eher um eine Verstärkung einer bestehenden Symtomatik geht, als um das unabhängige Auftreten einer entsprechenden Reaktion.

    Vielleicht hilft das sachgerechte Weglassen der Kapsel ja tatsächlich.

    Schaden kann es jedenfalls m. E. nicht.



    LG,
    Alex

  5. #25
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Urteile unret. Mph

    Alex schreibt:
    Ich weiß zwar nicht, was daran jetzt zu diesem Thema passt, aber auch das stimmt zweifelsohne.
    Es gibt den Ekel vor "Nahrungsmitteln" (in Anführungszeichen, da Medikamente keine Nahrungsmittel sind), der heftige Reaktionen hervorrufen könnte. Okay, das führt jetzt auch am Thema vorbei, weil diese Personen die Gelatine-Kapsel niemals einnehmen würden.

    Was in diesem Zusammenhang durchaus interessant sein könnte und was durchaus zum Thema passt, ist, ob es sich bei den Kapseln vielleicht um Fischgelatine handeln könnte. Da die Medikamente auch nach Israel und in islamische Staaten geliefert werden, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Hersteller auf die koschere Fischgelatine zurückgreift. Fischgelatine indes kann zu allergischen Reaktionen führen. Von normaler Nicht-Fisch-Gelatine kann ich mir eine allergische Reaktion nicht vorstellen, da es sich um profanes Kollagen handelt. Wäre ja schlimm, wenn man gegen Kollagen, also gegen sein eigenes Bindegewebe allergisch reagieren würde.

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Urteile unret. Mph

    web4health schreibt:
    Gute Idee. Mir erschliesst sich nur nicht wirklich, warum die Kapsel "schuld" sein sollte. Aber einen Versuch wäre es wert.

    Ich habe nur noch nie von dem Fall gehört, dass Jemand die Kapselbestandteile nicht verträgt und so reagiert....

    Oh doch, es gibt davon so einige "Fälle"....

    mich eingeschlossen!

    Ich nehme das Adult auch ohne die Kapsel (sachgerecht) und habe dann nicht die Beschwerden wie : Übelkeit, sich aufgebläht fühlen etc...

    Zwar bekomme ich keinen Durchfall, aber das habe ich auch schon von mindestens zwei Usern gelesen.

    Und ich habe es mehrmals(!) ausprobiert, weil ich auch dachte, dass das ja nicht sein kann..

    Wirklich besser vertrage ich jedoch das unretardierte MPH, was aber leider eine Kostenfrage ist und nicht wirklich praktisch, wenn man berufstätig ist.

    LG Emely


    PS: Auch hier im Forum gab es da schon Diskussionen darüber, müsste ich jetzt nur mal suchen ...hab nur grad keine Zeit.

    - - - Aktualisiert - - -

    PSPS: Und ich sehe das so wie Alex....soo lange könnte man ja noch nicht Erfahrungen sammeln, bei Erwachsenen mit dem Medikinet Adult!
    Aber ich weiß, dass viele Kinder mit dem Medikinet Retard auch nicht soo gut gefahren sind und umgestellt wurden.

  7. #27
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Urteile unret. Mph

    Booooaaah..

    Ich bin gerade sehr überwältigt von Eurer Anteilnahme und ein dickes fettes Danke!!!!




    Ich werde das mit dem Adult und Apfelmus jetzt mal 2 Tage lang ausprobieren.
    Und werde berichten.

    Was mir aufgefallen ist, dass niemand auf die Sache mit der Unterschriftenliste reagiert hat. Das wäre doch ne Idee, oder?

    Ich weiß von zwei Ärzten, dass einige ihrer Patienten dass Adult nicht vertragen (warum genau weiß ich nicht)

    Und wenn es so wenige aussagekräftige Studien gibt, wäre das doch mal ne gute Idee, oder??

  8. #28
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Urteile unret. Mph

    Ah, noch eine Frage zu Adult: Ich hatte das schon mal probiert mit dem Kapselinhalt. Aber nur sporadisch. Ich war auch nicht eingestellt, die Darmprobleme waren da, so dass ich dann auch versuchte, mit ca. zwei Drittel auszukommen.


    Mir ist da aufgefallen, dass in den Kapseln so was Granulat-Ähnliches drin ist. Die Tabletten dagegen haben ja eine weiße Farbe und sind gepresst. Das Granulat miuß also noch irgendwas zusätzliches haben, dass das Medikament diese Konsistenz hat.

    Kann diese Veränderung mit den Beschwerden auch zu tun haben??


    Sehr interessant ist der Hinweis mit der Gelatine und den Farbstoffen. Ich habe in der Vergangenheit auch schon mit leichten Vergiftungserscheinungen auf Medikamente reagiert. Allerdings erst ac einer Einnahme von über einem Jahr.

    Und es kam auch schon vor, dass ich ein Medikament von einem anderen Hersteller mit anderen Trägerstoffen (so heißt das doch?) nicht vertragen hab.

  9. #29
    der Weg ist gut

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 1.168

    AW: Urteile unret. Mph

    Medicus schreibt:
    Salü, ich überlege auch zu wechseln, weil ich das Medikisind. Adult nicht so gut vertrage. Habe gerade mal persönlich bei meiner Krankenkasse nachgefragt (Techniker). Und nachdem die Dame eine Weile herum telefoniert hat, meinte sie es gäbe eine Verordnung vom Gesundheitsministerium. Diese besagt, dass wenn ein Medikament nicht hilft/nicht vertragen wird, kann der Arzt auch einfach eins aufschreiben welches nur für Kinder zugelassen ist. Also ohne einen Antrag oder so. Und wenn der Arzt das nicht weiß oder sich unsicher ist, solle er sich einfach mit der Kassenärztlichen Vereinigung in Verbindung setzen und sie würden ihm das dann bestätigen.

    Was haltet ihr jetzt davon? Also das widerspricht ja allem was ich hier bis jetzt gelesen habe.

    Seit:
    Habe gerade mal bei der Kassenärztlichen Vereinigung angerufen, natürlich geben sie mir keine Auskunft.
    Achtung bitte, um Verwirrung vorzubeugen.
    Grundsätzlich gilt im Gesundheitssystem dass die Krankenkassen die Kostenträger sind also diejenigen sind die zahlen.
    Auskünfte an Ärzte was finanziert wird und was nicht erteilt die Kassenärztliche Vereinigung. Hier werden aus Anfragen von Ärzten beantwortet bei welchen Produkten und Präperaten eine Kostenübernahme erfolgt, was verordnungsfähig ist und was ist.
    Erteilt die Kassenärztliche Vereinigung die Auskunft dass ein Präperat nicht verordnungsfähig ist, so wird ein Arzt die auch häufig nicht rezeptieren. Obwohl / trotz häufig gegenteiliger Auskunft der Krankenkassen.

    Hier bringt leider die unklare Zuständigkeit von Krankenkasse und Kassenärztlicher Vereinigung immer wieder unklarheit und verwirrung mit ins Spiel.

    Nichts fürchten Ärzte mehr als drohende Regressforderungen und dafür ist die Kassenärztliche Vereinigung zuständig.

    Wenn ihr euch etwas privat verschreiben lasst, um es dann gegebenenfalls selbst be der Krankenkasse einzureichen, dann achtet bitte darauf dass dies auf einem privatrezept, als einem blauen Rezept erfolgt.
    Niemals auf einem grünen Rezept, da diese ausdrücklich nicht erstattungsfähig sind

  10. #30
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Urteile unret. Mph

    JUCHUUUU ! Kostenübernahme unretardiertes Medikinet für 6 Monate bewilligt!!!



    An alle die mich unterstützt haben ein dickes fettes DANKE SCHÖN!

    Ohne die Tipps hier aus dem Forum hätte ich das nie geschafft!!



    Liebe Grüße

    Artischocke

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 20:47
  2. Dosis v. Methylphenidat (unret.) progressiv erhöhen um Wirkung beizubehalten?
    Von mimaus78 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 2.04.2011, 19:51
Thema: Urteile unret. Mph im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum