Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 30

Diskutiere im Thema Urteile unret. Mph im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Urteile unret. Mph

    @artischocke: Hast du schon mal das Unretadierte von Hexal probiert? Da kosten 100 Stk. 34€, also weit weniger als das andere. Vielleicht wäre das ja finanziell besser?

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Urteile unret. Mph

    Salü, ich überlege auch zu wechseln, weil ich das Medikinet Adult nicht so gut vertrage. Habe gerade mal persönlich bei meiner Krankenkasse nachgefragt (Techniker). Und nachdem die Dame eine Weile herum telefoniert hat, meinte sie es gäbe eine Verordnung vom Gesundheitsministerium. Diese besagt, dass wenn ein Medikament nicht hilft/nicht vertragen wird, kann der Arzt auch einfach eins aufschreiben welches nur für Kinder zugelassen ist. Also ohne einen Antrag oder so. Und wenn der Arzt das nicht weiß oder sich unsicher ist, solle er sich einfach mit der Kassenärztlichen Vereinigung in Verbindung setzen und sie würden ihm das dann bestätigen.

    Was haltet ihr jetzt davon? Also das widerspricht ja allem was ich hier bis jetzt gelesen habe.

    Seit:
    Habe gerade mal bei der Kassenärztlichen Vereinigung angerufen, natürlich geben sie mir keine Auskunft.
    Geändert von Medicus (18.11.2013 um 17:47 Uhr)

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Urteile unret. Mph

    .............
    Geändert von Medicus (18.11.2013 um 17:45 Uhr)

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Urteile unret. Mph

    Sorry Doppelpost

  5. #15
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Urteile unret. Mph

    Ehrlich gesagt : Neben der Möglichkeit einer Unverträglichkeit könnte es doch auch eine WIRKUNG von Medikinet adult sein. Wenn du schon so lange Magen-Darm-Beschwerden hast, kann sowas wie ein Reizdarm-Syndrom erstmal "stärker" auftreten. Nicht als Nebenwirkung, sondern als Wirkung von MPH.

    Retardpräparate führen häufiger zu "ent-täuschenden" Effekten. Es geht einem nicht sofort besser, sondern es treten andere Probleme wie unter einer Zwiebelschale stärker in den Vordergrund. Wobei mann dann diese Probleme / Störungen mitbehandeln muss. Was bei Reizdarm / Magen-Darmbeschwerden gar nicht so einfach ist.

    Es ist bei meinen Patienten relativ häufig so, dass kurz wirkendes MPH scheinbar "wirkt", dann aber bei den Retardformen solche Phänomene aufreten. Dann hilft ein Wechsel zu anderen Medikamenten meistens wenig.

    Ob es so bei Dir ist, weiss ich natürlich nicht. War nur so ein Gedanke, bevor man ganze Rechtsanwaltsarmeen alarmiert....

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Urteile unret. Mph

    @ web4health

    Was meinst Du mit "....dann hilft ein Wechsel zu anderen Medikamenten meistens wenig?" Beziehst Du das auf die Wirkungsweise (welcher evtl. anderer) Medikamentengruppen oder Wirkstoffe? Ich stehe - oder sitze - gerade auf der Leitung...

    Also Adult "wirkt" ADS-spezifisch schon. Ich hatte vor ein paar Wochen kein Geld für das unretardierte Medikinet zu Bezahlen und habe 2 Tage lang den Rest Adult (von Anfang des Jahres) aufgebraucht. Ich hatte ungeheuere Krämpfe (Darm; plus permanent das Gefühl von Durchfall) und am 2. Tag habe ich mich nicht mehr aus dem Haus getraut, weil es so heftig war.

    Ich war früher immer mal wieder wegen unspezifischen Darmkrämpfen ausser Gefecht. Zu der Zeit nahm ich überhaupt keine Medikamente.

    Ich hatte an diesem o.g. zweiten Tag abends nur den Gedanken: Nie wieder! Und wenn irgendjemand meine Unverträglichkeit testen will, dann - das ist jetzt wirklich ernst - nur stationär, dass ich notfalls an einen Tropf kann. Hätte allerdings auch die Hoffnung, dass vielleicht es nach einigen Tagen besser werden könnte, mit der Verträglichkeit von dem Adult. .

    Aber zu Hause alleine würde ich mich nicht trauen, das für ein bis zwei Wochen wieder auszuprobieren.

    Ich habe dann mit MCP und Omeprazol mich über die Nacht gerettet, bis ich morgens zur Apotheke konnte.

    Ich weiß ja auch nicht weiter. Es kann mir ja keiner garantieren, wie lange diese Wirkungen bei dem Adult brauchen. Oder ab welcher Grenze es zu heftig ist. Ich lebe allein und hab irgendwie Schiß, den Notarzt holen zu müssen. Und die Befürchtungen hatte ich bei dem Adult.

    Ich hätte nicht arbeiten gehen können. Nach der Mittagseinnahme konnte ich kaum noch aufrecht gehen (wegen der Krämpfe).

    Habe ich zu früh aufgegeben? Oder ist diese Wirkung wirklich - auch aus ärztlicher Sicht - nicht mehr tolerierbar?

    Diese Fragen beschäftigen mich schon auch seit Monaten.

    Liebe Grüße,

    Artischocke

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Urteile unret. Mph

    Ist vielleicht das Darmproblem psychosomatisch ( vorher auch Probleme ohne MA)? Weil Omeprazol und MCP sind für den Magen und nicht für den Darm. Wenn es dir damit etwas besser ging, war es vielleicht ein Placeboeffekt?
    Oft ist ja ein Reizdarm psychosomatisch.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Urteile unret. Mph

    @Artischocke, schau mal hier rein. Der Ablauf für die Übernahme deines Medikaments ist der selbe:

    https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...-attentin.html

  9. #19
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Urteile unret. Mph

    Somatisierungsstörungen bzw. somatorme Störungen sind bei ADHS nicht selten. Dann ist es ziemlich egal, ob man Methylphenidat oder Amphetamin bekommt. Darum ging es mir. Vermutlich würde ich in der Klinik aber auch zunächst DL-Amphetaminsaft ausprobieren, ob es besser / anders wirkt.

    Ich finde es nur sehr ungewöhnlich, dass nun Darmkrämpfe unter MPH auftreten sollen. Habe ich seit 1999 so noch nie bei Patienten erlebt. Mag ja sein, dass es auftritt. Aber ganz sicher kein häufiges Phänomen.

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Urteile unret. Mph

    Hallo!

    Diese Darmkrämpfe sind in Verbindung mit dem Adult in oben beschriebener Form. Nicht bei unretardiertem Mph. Und sie verschwinden auch sofort wieder, wenn ich das Adult weglasse und wieder das unretardierte nehme. Deshalb möchte ich ja die Kostenübernahme.

    Magenprobleme habe ich immer wieder mal. Ob sich das verschlimmert, wenn ich das Adult nehme, kann ich gerade gar nicht sagen. Weil halt die Darmgeschichten so extrem sind, verblasst alles andere..

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 20:47
  2. Dosis v. Methylphenidat (unret.) progressiv erhöhen um Wirkung beizubehalten?
    Von mimaus78 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 2.04.2011, 19:51
Thema: Urteile unret. Mph im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum