Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Suchtdruck im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    Suchtdruck

    wie im letzen teil meinen threads 'wirkung elontril' beschreiben.

    fühle ich mich im moment mega daneben.

    'hallo leute! ich bin jetzt in der zweiten woche mit etronil. die letzte woche war super, aber jetzt wirkt es irgendwie nicht mehr!

    ich kann mich nicht mehr konzentrieren, habe wieder mit meiner wut zu kämpfen, ich bin immer fast am limit und am ausrasten,
    auch unglücklich bin ich wieder.

    mein selbstwertgefühl ist extrem scheisse!
    im moment bin ich sogar am heulen, das ist alles mist, im studium kacke ich ab, weil ich einfach alles hundert mal lesen muss bis der inhalt rein geht, dann habe ich frust kein bock mehr!
    am freitag war ich tanzen so gut ging es mir,
    aber irgendwie übertreibe ich immer alles, auch das, hat aber spaß gemacht, aber ich habe es hinbekommen meinen po-muskel zu verstoffwechseln,
    jetzt ist das einzige an mir, was ich immer geil fand, einfach nicht mehr da. ich hasse mich grad voll und alles an mir.

    ich habe kaum freunde und seit ewigen zeiten keine beziehung. liegt das an mir? bestimmt, ich habe also angefangen mich voll in den dreck zu ziehen.
    auch in schule und beruf habe ich meiner meinung nach noch nichts richtig hinbekommen und seit einigen jahren wurde es immer schlimmer!

    ich hasse diesen ganzen **** einfach nur! und will deswegen nur noch gegen die wand boxen! ****!

    - - - Aktualisiert - - -

    alles wieder beim alten! morgen erhöhe ich die dosis, ich hoffe es hilft.'


    das problem ist, als ich jünger war, etwa mit 10, habe ich mit rauchen angefangen, später ca mit 12 gekifft, dann bin ich irgendwie mit allem mal in kontakt gekommen. aber ich hatte beschlossen, dass ich ein leben haben will, vielleicht ein ganz normales, das wäre schön. und habe nach und nach mit wirklich allem aufgehört. im übrigen habe ich nur einige zeit in meinem leben in diktaten eine eins geschrieben und das war meine extreme amphetamin zeit. da war ich ruhig, gelassen, selbstbewusst. etc.
    naja zum schluss 2009, habe ich dann sogar mit dem zigaretten rauchen aufgehört, aber nachdem ich mich übelst durch leben gekämpft habe, und nichts gut wurde, habe ich keine lust mehr!
    und überlege alles über den haufen zu werfen! im moment will ich irgendwie aussteigen.

    liebe grüße
    zeta
    Geändert von zeta (12.11.2013 um 23:57 Uhr)

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Suchtdruck

    Hallo Zeta,
    das klingt jetzt schon alles ein bisschen trist.
    Gehörst wohl auch zu denen, die vor Vollmond ein bisschen melancholisch werden?

    Also, wegen des Elontril oder anderer Medikation bitte so schnell wie möglich beim Arzt anrufen!

    Also, meine Tochter wohnt noch zu Hause und macht Zweitstudium.
    Ab und zu verzweifelt sie mal total am Studium.

    Beim letzten Mal im Sommer hat sie hyperventiliert vor lauter Weinen.
    Ich habe ihr den Rücken mit Lavendelöl massiert und ihr dann meinen Schreibtisch
    freigeräumt - sie musste irgend eine Arbeit fertig machen und dachte, sie schafft es nicht.

    Leider hast du wahrscheinlich niemand, der das für dich machen kann.
    Ich hoffe, dir geht's bald wieder besser, sonst muss ich mal nach Leipzig kommen.
    Vielleicht bist du auch einfach überarbeitet, dann geht nichts mehr in das Hirn.

    Liebe Grüße
    Gretchen
    Geändert von Gretchen (12.11.2013 um 23:51 Uhr)

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Suchtdruck

    das ist sehr lieb von dir!
    danke. ich bin schon etwas ruhiger, habe eine menge gegessen und sacke deswegen ein wenig runter. das ist gut.

    ich werde meinen arzt anrufen, wusste gar nicht, dass man sowas darf.

    das chaos in meinem leben, in meinem kopf, meiner strucktur, macht mich mitlerweile einfach nur noch fertig. und ich kann einfach nicht lernen, vorher ging das immer ohne, aber jetzt muss es sein und ich packe es einfach nicht, ausser in der letzen woche, es war so gut und ich dachte es bleibt so, und heute bin ich einfach voll gefallen und kann kein meter damit umgehen.

    aber deine leiben zeilen, helfen tatsächlich sehr. und ja es ist schade, dass ich niemanden habe. auch das war mir in den letzen wochen einfach nicht nahe, ich habe funktioniert und war glücklich damit. naja mal schaun. sehe trotzdem kein voran kommen, kein ziel, das ich bewältigen könnte. und da ich mich selbst nicht so, mit mir im krieg bin, komme ich halt auch nicht mit den andern klar und die mit mir nicht.
    sollte lernen das zu akzeptieren. aber ich wünschte ich hätte von den ganzen sachen, die ich lernen wollte, die ich noch machen wollte, jemals irgendwas durchgezogen, dann könnte ich auf etwas solz sein,
    aber das habe ich nicht. leider!

    liebe grüße
    zeta

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Suchtdruck

    Liebe Zeta,
    versuch einfach zu schlafen, ich nehme jetzt eine heiße Dusche und dann träum ich mich in was Schönes rein.

    Gute Nacht dir!
    Gretchen

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Suchtdruck

    Hallo Zeta,

    ich kann was du schreibst sehr gut nachvollziehen. Leider habe ich nicht alle Beiträge von dir
    in den anderen Threads gelesen, deshalb meine Frage: Hast du inzwischen eine ADHS Diagnose
    erhalten ? Ein Behandlung sollte ja in LE kein Problem sein, oder ?
    Wenn dir damals Amphetamin so geholfen hat, warum denn jetzt nicht auch ? Denkbar wäre
    du lässt dir Attentin verschreiben. Das muss man leider selbst zahlen, aber ev. kommst du ja mit
    kleinen Dosen aus. Oder eben den viel preiswerteren AMPH-Saft.
    Oder dir hilft eventuell retadiertes bzw unretardiertes MPH.

    Gruß Berliner

  6. #6
    ellipirelli

    Gast

    AW: Suchtdruck

    @berliner- die gute Erfahrung mit Amphetamin lief bei @Zeta wohl eher im Bereich "Selbstmedikation" (=Droge).

    und wenn die Ärzte in L so "ticken" wie hier im Norden, wird man mit einer Drogenvorgeschichte alles kriegen---- nur kein Amphetamin.
    So jedenfalls meine Erfahrung.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Suchtdruck

    @ellipirelli Ja das ist mir klar, daß es nur eine Drogenerfahrung gewesen sein kann.
    Aber eine gute Erfahrung in Sachung Linderung des ADHS war es ja trotzdem.
    Wobei ich solche Drogen-Erfahrungen trotzdem grundsätzlich ablehne.

  8. #8
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Suchtdruck

    [QUOTE=ellipirelli;435299

    und wenn die Ärzte in L so "ticken" wie hier im Norden, wird man mit einer Drogenvorgeschichte alles kriegen---- nur kein Amphetamin.
    So jedenfalls meine Erfahrung.[/QUOTE]

    JA alles klar.....ABER ich bin trotzdem immer wieder der Meinung, dass wenn eine richtige professionelle ADHS-Diagnose gemacht wurde und es dann um die Medikation geht, man wirklich alles ausprobieren sollte, um dem Menschen bei der Linderung seines Leides zu unterstützen, auch mit Amphetamin bei einer Drogenvergangenheit. Klar denken das hier viele auch so, aber ich muss z. B. zugeben, dass ich ja auch mit 47 mit Speed angefangen habe, ohne etwas von ADHS zu wissen und es dann allen Ärzten brühwarm erzählt habe, weil ich so verwundert war, dass es mich ruhig machte.

    Ich wurde umgehend zum Junkie abgestuft und ich wurde das nicht mehr los. Weil ich das zu Zeiten dieser Arztgespräche immer noch nahm, wollten die mich zweimal in die geschlossene stecken, um einen "Entzug" zu machen. Da frage ich mich ernsthaft, ob ich heute genauso vorgehen würde wie damals und ich glaube, die Antwort ist NEIN.

    Ich muss allerdings auch hierzu sagen, dass es ein Unterschied ist, ob man völlig verzweifelt ist, schon Suizid-Gedanken hat z. B. und dann zum Arzt geht und alles berichtet oder ob man offen mit dem Arzt redet, ruhig herüber kommt, nicht die volle Verzweiflung mit bringt etc. und dann sagt, dass man Drogen in der Vergangenheit genommen hat. Versteht ihr was ich meine?

    Ach das ist alles so schwierig.

    @Zeta: ich wünsche dir alles Liebe und viel Kraft. Du solltest mit deinem Arzt sprechen, unbedingt. Und einen Diagnose-Termin anstreben. Dann können dir evtl. Medis verschrieben werden, die dir langsam aber sicher helfen werden. Es wird allerdings keine Wirkung wie Speed haben, das vergiss schon mal. Den Fehler hab ich auch gemacht und war dann von MPH total enttäuscht. Aber bitte mach den 1. Schritt....bzw. den hast du ja schon gemacht mit dem Elontril.....also mach den 2. Schritt und denke bitte daran, dass Elontril mind. 6 Wochen benötigt, um sich voll zu entfalten. Du bist gerade in der 2. Woche....

    lg Heike

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Suchtdruck

    meine lieben chaoten,

    ich danke euch sehr für eure unterstützung! ob ich von den drogen meinen ärtzen erzähle, habe ich auch schon oft überlegt. da ich es auch schwierig finde,
    jahre lang hatte ich auch alle medikamnte abgelehnt, weil ich dachte, sind doch auch nur softdrogen, aber mitlerweile denke ich, dass es einfach besser ist, und
    wenn ich normal leben will, vielleicht auch notwendig.

    ich habe mich für eine diagnose bereits angemeldet, ist aber erst im januar, bis dahin muss ich durchhalten.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Suchtdruck

    Hallo zeta,

    ich hoffe sehr das du eventuell mit der Hilfe von den richtigen Medikamenten eine große Besserung in deinem Leben erhälst.
    Bis dahin empfehle ich dir versuche dich mehr zu entspannen, bei all dem Stress solltest du trotzdem ganz besonders mehr an >>dich<< denken.
    Tu was dich glücklich macht :-) Bestell dir am Wochenende eine leckere Pizza nachhause, mummel dich in eine Decke ein und chill mal ausgiebig vor dem Fernseher wenn ein guter Film läuft.
    Und danach villeicht noch ne portion Eis oder Schokolade dir gönnen?
    Geh bei schönem Wetter mal spazieren, am besten in der freien Natur, weit entfernt von all der Alltagshektig. Schau mal was die Natur im Novemer schönes zu bieten hat.
    Auf den ersten Blick wirkt der Monat verschlafen aber wenn man genauer hinschaut gibt es viele schöne Dinge.
    Wenn du durch deine Probleme schwierikeiten hast soziale Kontakte herzustellen wäre es villeicht für den Anfang ne möglichkeit nen netten Chat zu suchen und ein paar Leute villeicht sogar aus deiner Region zum Plaudern finden. Ich habe übrigens meinen Freund in nem stink normalen Chat kennen gelernt. Kein Firtchat :-)
    Mittlerweile sind wir fast 9 Monate zusammen und sehr glücklich miteinander. Damit will ich dir sagen das du auch mit der Hilfe vom Internet tolle Menschen kennen lernen kannst.
    Einfach mal ganz ohne große Erwartungen ran gehn und schauen was dich so erwartet. Was dir nicht gefällt lass links liegen, kümmer dich nur um die schönen Dinge.

    Viele liebe Grüße
    Goldfasan<3

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Suchtdruck im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum