Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 7

    Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult

    Hallo zusammen,

    Da ich abends nun zwei mal Kopfschmerzen hatte und einmal einen heftigen Rebound wollte ich gerne mal wissen ob solche Nebenwirkungen eher durch eine Überdosierung oder eine Unterdosierung zustande kommen.
    Mein Arzt sagte mir ich solle bis zu unserem nächsten Termin etwas mit der Dosierung experimentieren um die geeignete Menge für mich zu finden.
    Momentan bin ich bei 30mg am Tag und habe Angst dass ich heute Abend wieder Kopfschmerzen oder einen solch heftigen Rebound habe. Deswegen würde ich gerne wissen ob der Rebound heftiger ausfällt wenn ihr beispielsweise am Nachmittag mehr nehmt wie Vormittags oder ihr vielleicht wie ich sogar Kopfschmerzen bekommt? Bzw. ob es heftiger ist wenn ihr mal mal weniger nehmt aus welchen gründen auch immer.

    Mich würde außerdem noch interessieren ob es außer mir jemanden gibt der Morgens nichts essen kann und wie ihr ggf. eure Medis dann am Morgen einnehmt. Ich habe das als Kind schon nicht gerne gemacht und brauche bis heute mindestens zwei Stunden Vorlauf bis ich ohne wieder willen etwas Essen kann.
    Momentan zwinge ich mir Morgens wenigstens ein Stück Käse oder ein zwei Löffel Schoko Reis Müsli rein. Für ein Ministück Käse brauch ich ein paar Minuten weil sich eben alles in mir gegen das Schlucken am Morgen sträubt. Überlege gerade mir einen Mixer zu kaufen soll um mir Morgens irgend eine Trinkbare Masse zu rühren Kann mir vorstellen das ich das besser runter bekomme.

    Vielen Dank schon mal

    GP

    (Ich hab den Ganzen Beitrag nochmal bearbeitet da ich wohl manche Fragen zu speziell gestellt hatte. Ich hoffe, da es nun allgemeiner gehalten ist kann man mir auch offen darauf antworten. Sorry für die Verwirrung, aber Schädelweh und Rebound brauch ich nicht und ich möchte das einfach nur schnell los werden.)
    Geändert von Gunpowder (12.11.2013 um 13:14 Uhr) Grund: Hab mal den Teil mit den Intervallen heraus genommen.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult

    Da hat dich dein Arzt aber ordentlich im Regen stehen lassen.

    Hier im Forum findest du aber einiges was dich weiter bringt im Bezug auf das Medikament.


    Dosierungsangaben sind hier nicht gewünscht, aber hier mal 2,3 Grundlegende Sachen zu den Medis.


    Essen ist wichtig, da sonst die 2. Phase des Medikaments zu früh zündet.


    Normalerweise ist eine Einnahme morgens und eine mittags ausreichend. Die Zeit wie lange die Medis wirken sind jedoch individuell.



    PS. Ich nehme selbst keine Medis, da ich mich noch in der Abklärung befinde, aber ich glaube ich weiss jetzt schon durch dieses Forum mehr davon als dein Arzt.

    Mach dir also einen Gefallen und lies dich hier zu dem Thema ein

  3. #3
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult

    Hi gunpowder,

    in deinem Profil steht, dass du deine Diagnose schon als Kind bekommen hast. Aber wie es aussieht, hast du (noch) keine Medis genommen.

    Und ja, wie Pantau schon sagte, dein Arzt hat dich im Regen stehen lassen, so wie es aussieht.

    Zwei Sachen: Also erstens den Arzt noch mal kontaktieren und nach fragen oder...
    den Arzt wechseln.

    Sollte dein Arzt bei seiner Meinung bleiben, dass du bis zu 40 mg am Tag nehmen kannst und das zu Beginn der Einnahme, dann solltest du auf jeden Fall wechseln, denn diese hohe Einstiegsdosis ist völlig unüblich.

    Medikinet adult ist dafür gedacht, dass eine zweimalige Gabe am Tag erfolgt, so dass in etwa 8 Stunden des Tages abgedeckt werden. Hierfür sollte man sich den Zeitrahmen selbst setzen, je nachdem, wie es passt. Also wenn einer z. B. Nachtschicht hat, ist es Blödsinn, das Medi morgens zu nehmen. Wofür dann auch. Also wenn du morgens aufstehst, aber erst z. B. mittags zur Arbeit gehst, brauchst du es nicht unbedingt morgens nehmen. Ich hoffe, du weisst, was ich damit sagen will.

    Wenn du solche Probleme mit dem Magen morgens bzw. nüchtern hast, ist da auch irgend ein körperliches Problem. Hast du schon mal Nahrungsunverträglichkeiten testen lassen oder gar chron. Gastritis ausschliessen lassen? Normal ist das jedenfalls nicht und dem würde ich auch mal auf den Grund gehen, denn wenn das so ist, können diverse MPH Medis nicht so wirken,wie sie eigentlich sollen. Heisst, unzureichende oder sogar keine Wirkung.....ausser Nebenwirkungen. Das Thema ist also wichtig.

    lg Heike

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult

    Hallo Panau,

    mein Arzt hat mir eigentlich nur ähnliches Berichtet wie ich auch auch hier im Forum gefunden habe.
    Er hat mir auch nicht die Medis verschrieben und gesagt mach mal das wird schon


    Momentan führe ich auch ein Tagebuch. Am 4. Tag nahm ich z.B. 20 10 und bin dann am Abend gegen 18:00 in ein mega Loch gefallen. Wenn ich das richtig verstanden habe nennt sich das Rebound?! Ich hatte das Gefühl ein Dementor würde mir alles Glück aussaugen, war niedergeschlagen, matt, alles war mir zuwieder. Das war Freitag Abend und wir bekamen noch Besuch. Also nahm ich um 19:00 nochmal 10 da ich die 40 ja noch nicht voll hatte und siehe da alles lief wieder super. Ich freute mich auf den Abend und verdrückte fünf Portionen Raclette. Gegen 2:00 ins Bett, schlafen war kein Problem.

    Am 5. Tag nahm ich wieder 20 10 und hatte am Abend dann mega Kopfschmerzen. Kopfschmerzen hab ich eh hin und wieder also hab ich mich recht früh schlafen gelegt.

    Gestern 15 15 Tag lief gut, Abends wieder Schädelweh.

    Unabhängig der Kompetenz meines Arztes wollte ich mit meinem Ursprünglichen Beitrag eigentlich nur wissen ob solche Nebenwirkungen nun eher durch eine Überdosierung oder durch eine Unterdosierung zustande kommen oder dadurch vielleicht heftiger ausfallen können.

    habe heute auch wieder mit 15 angefangen. Nun habe ich Angst dass der Abend wieder von Schädelweh oder einem Rebound begleitet wird.

    @ Heike: Das ich mit dem Magen etwas habe wurde bereits ausgeschlossen. Sogar mein Brechzentrum wurde unsinnigerweise schon im MRT untersucht, nur falls sich jemand wundert warum es bei sowas keine Termine gibt

    Ich kenne noch ein paar Leute, vor allem alte Arbeitskollegen, die das so handhaben. Morgens nen Kaffee und ne Kippe dann zum Becker und um 10 in der Frühstückspause reinhauen. glaube so ungewöhnlich ist das gar nicht. Als Kind hat das mit dem Müslidrink recht gut geklappt, aber meine Mutter hätte mich auch nie ohne Frühstück zur Schule lassen.

    Was ich leider immer noch nicht verstanden habe ist das im Beipackzettel steht morgens und Mittags. Also als Arbeitnehmer meinetwegen um 7:00 zum Frühstück und um 13:00 zum Mittag. Macht 6 Stunden + die Wirkdauer vom Nachmittag etwa 8 Stunden. das bedeutet dass ich täglich ab spätestens 19:00 nicht mehr funktioniere bzw. nach etwa 14h je nachdem welchen Rhythmus man hat? oder bildet sich da mit der Zeit eine vieleicht eine art Spiegel der den Rest ausfüllt?

    LG

    GP

    - - - Aktualisiert - - -

    Achso, er sagte natürlich nicht nimm 40 sondern er sagte maximal 40 ohne Absprache. Natürlich habe ich nicht gleich mit 40 angefangen sondern wie empfohlen mit 10 10. Die 40 hatte ich auch bisher nur an dem besagten Freitag Abend genommen.

    lg

    GP
    Geändert von Gunpowder (12.11.2013 um 12:49 Uhr) Grund: alles was die Dosierung betrifft rausgenommen

  5. #5
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult

    (Regelmäßig) essen wurde ja schon angesprochen,
    ebenso wichtig: regelmäßig (und oft genug) trinken!
    bei mir ist ein unausgeglichenes Ess-/Trinkverhalten
    mittlerweile eindeutig Kopfwehmacher Nr. 1.
    LG, habit

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult

    Vielen Dank,

    ich glaube auch dass ich da echt an mir arbeiten muss und es mit einer anderen Dosierung nicht einfach besser wird. Mittags esse ich eigentlich auch recht wenig. Wenn ich jetzt soviel zuhause bin sogar noch weniger. Bei uns wird einmal am Tag gekocht und das ist Abends. Meistens sogar recht spät wegen Training und Schichtarbeit. FDH ist bei mir gelebte selbstverständlichkeit, wenn auch unbewusst.

    Ich trinke ziemlich viel den ganzen Tag, aber mit Fanta und Mezzo natürlich auch das Falsche. Habe hier gelesen dass Zucker bei manchen wohl ziemlich anschlägt.
    Haben jetzt Wasser und Saft auf dem Einkaufszettel. Der Anfang ist getan.

    lg

    GP

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult

    Man kann nicht so pauschla sagen, dass Fanta und Mezzo das Falsche sind. Ich brauch zum Beispiel deutlich mehr Zucker mit MPH als ohne. Stelle ich meinem Körper nicht genügend Zucker zur Verfügung, bekomme ich auch Kopfschmerzen. Trinke ich zu wenig, habe ich ebenfalls Kopfweh.

    Es ist wirklich wichtig, dass du bei jeder Einnahme des Medikinet adult mindestens einen Apfel oder Joghurt ist, ansonsten wird das nichts mit einer richtige Einstellung.

    Die Stärke des Rebounds hat nichts mit Über- oder Unterdosierung zu tun, sondern damit, wie schnell der Wirkstoff bei dir abgebaut wird.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult

    Man kann nicht so pauschla sagen, dass Fanta und Mezzo das Falsche sind. Ich brauch zum Beispiel deutlich mehr Zucker mit MPH als ohne. Stelle ich meinem Körper nicht genügend Zucker zur Verfügung, bekomme ich auch Kopfschmerzen. Trinke ich zu wenig, habe ich ebenfalls Kopfweh.
    Hmm, aber ob Obst jetzt das wahre ist , ich meine das müsste doch den PH-Wert negativ verändern und die 2 Stufe zu früh zünden ?!? ...oder steh ich jetzt auf dem Schlauch ,

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 271

    AW: Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult

    Probiers mal mit Porridge

    Noats Bio-Porridge - mymuesli

    Eine sehr ADHS freundliche Saftlösung kommt von Walthers. Auch wenn ich jedes mal ein schlechtes Gewissen habe, wenn der Postler mir die 5 Liter Box ächzend überreicht.
    Saft, Fruchtsaft und Fruchtnektar seit 1927 – Kelterei Walther

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult

    Joghurt und/oder Apfel waren Angaben von Medicde bezüglich der Nahrungsaufnahme bei Medikinet Adult.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet Adult bekommen, und ein paar Fragen
    Von ID73 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.11.2013, 23:56
  2. Medikinet Adult - Fragen
    Von ObiKenobi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 09:09
  3. Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen
    Von Sayuri im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 8.04.2012, 11:54
  4. Medikinet Adult Fragen?
    Von gravel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 14:32

Stichworte

Thema: Ein ppar Fragen zu Medikinet Adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum