Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 116

    Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt

    Hallo liebe Chaoten,
    wollte von meinem neuen Hausarzt ein EKG weil mir beim Sport mit Medikinet schlecht wird. Er hielt mir dann aber ungefragt einen Vortrag darüber, dass wir ja das Medikament ändern sollten...in Cipralex oder Betablocker....er kannte mich 5 Minuten...
    Musste mir auch die Leier an hören, ich hätte ja gar kein ADHS weil ich nicht hibbelig wäre...
    meine Depressionen halten sich in Grenzen falls ich überhaupt mehr als Stimmungsschwankungen habe. Und ich habe meist zu tiefen Blutdruck...

    mhhh....was haltet ihr davon?

    Bin ziemlich voreingenommen gegenüber Antidepressiva und gegenüber Hausärzten auch. Er hat bisher nur ADHS-Kinder behandelt...was sind denn Eure Erfahrungen?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt

    Hallo,

    mein Hausarzt hat keine Ahnung mit sowas hab ich gemerkt, darum geh ich lieber ADS behandelten Arzt weil der mehr Erfahrung mit sowas hat. Zum Hausarzt geh ich nur wenn ich eine Erkältung hab oder eine Überweisung brauche......

    Ich nehm Medikinet und Cipralex verträgt sich bisher recht gut. Muss dazu sagen das ich bei Opipramol und Citalopram extreme Nebenwirkungen hatte.


    Gruß Metalcowboy

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt

    Hallo,

    mein Hausarzt erklärte mir letztens, dass es ADHS nicht gibt und wir lieber mal nach anderen Ursachen für meine Probleme suchen sollten. Er hat mir unter anderem Hirnturmore und andere Organschäden angedichtet, sodass ich in letzter Zeit eine wahre Batterie an Tests über mich ergehen ließ - alle ohne Befund, aber dafür mit erheblichen Auswirkungen auf meine Psyche.

    Da ich mittlerweile bereits von zwei Spezialisten für ADHS meine Diagnose habe, hat das nur dazu geführt, dass ich den Mann nicht mehr ernst nehmen kann. Ich halte folglich nicht viel davon, wenn Nicht-Spezialisten derartige Schnellschussdiagnosen ohne handfeste Gründe machen und habe beschlossen, sie in Zukunft nur mit reichlich Abstand und in Absprache mit meinen anderen Ärzten zu betrachten. Stichwort Differentialdiagnostik.

    Ich habe übrigens auch niedrigen Blutdruck - schon immer. Und einen neuen Hausarzt.

    LG

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt

    Naja wieder mal einer der von ADHS keine Anhnung hat. Ich würde mit einem mildwissenden Lächeln
    den Arzt wechseln und mich sowieso in ADHS Fragen von einem Spezialisten behandelns lassen.
    Den gibt es auch in München.
    Geändert von Berliner (11.11.2013 um 13:36 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 116

    AW: Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt

    dressiermaus schreibt:
    Hallo,

    mein Hausarzt erklärte mir letztens, dass es ADHS nicht gibt und wir lieber mal nach anderen Ursachen für meine Probleme suchen sollten. Er hat mir unter anderem Hirnturmore und andere Organschäden angedichtet, sodass ich in letzter Zeit eine wahre Batterie an Tests über mich ergehen ließ - alle ohne Befund, aber dafür mit erheblichen Auswirkungen auf meine Psyche.



    Ich habe übrigens auch niedrigen Blutdruck - schon immer. Und einen neuen Hausarzt.

    LG

    Also die Auswirkungen auf dich finde ich natürlich nicht lustig aber den Rest schon. Vielen lieben Dank, das macht mir Mut. Mein Hausarzt wusste übrigens auch nach 2,5 Minuten, das die 2 Therapien die ich 4 Jahre lang gemacht habe (ich wusste nicht, das ich einfach nur ADHS habe und habe mich für merkwürdig gehalten) den falschen Ansatz hatten...inhaltlich hatte ich ihm aber noch nicht einmal die Richtung (Psychoanalyse oder Verhaltenstherapie) gesagt.

  6. #6
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt

    Ihr Lieben,

    muss jetzt doch mal etwas los werden.

    Hausärzte haben viel Ahnung, von allen möglichen Erkrankungen. Aber wie alle sind auch sie NUR Menschen und haben sich mit 1000%tiger Sicherheit nicht auf ADHS bei Erwachsenen spezialisiert. Warum auch. Sie kennen sich (hoffentlich) mit Bluthochdruck, EKG, Blutabnahme für viele Blutwerte etc aus. Ihr geht doch nicht zum Zahnarzt, wenn euch das Bein weh tut oder?

    Selbst die Fachärzte, Neurologen/Psychiater, tun sich sehr schwer mit den verschiedensten psychischen Erkrankungen. Warum erwartet ihr das von einem Hausarzt? Ich verstehe das nicht.

    Ich könnte es noch verstehen, wenn jemand massivst hohen Blutdruck beispielsweise durch MPH bekommt und das dann mit seinem HA bespricht, was es für Möglichkeiten gibt. In diesem Zusammenhang würde ich von der Einnahme des MPH berichten. ABER ich würde natürlich auch erst mit meinem Arzt darüber reden, der mir das MPH verschreibt. Bevor ich Betablocker etc nehmen würde, würde ich erst mal diverse andere MPH ausprobieren. Ich selbst habe diese Erfahrung mit Medikinet adult gemacht. Beim unretadierten MPH war der Blutdruck wieder deutlich tiefer.

    @kaori32

    Hat dein HA denn nun ein EKG gemacht? Oder hat er dir nur diesen Vortrag gehalten? Schade, dass er dich so verwirrt und unsicher gemacht hat. Ich bin seit meinem 7. Lebensjahr wöchentlich bei Ärzten und ich habe es gelernt, mit ihnen umzugehen. Aber bitte niemals etwas erwarten, wenn ihr eurem Gyn erzählt, dass ihr Zahnschmerzen habt. Ich hoffe, es kam rüber, was ich sagen wollte.

    lg Heike

  7. #7
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt

    Schade um die Zeit im Wartezimmer. Obwohl, bei meinem Neurologen, bei dem ich vor meiner Diagnose war, habe ich im Wartezimmer eine nette Frau kennen gelernt. Eine Stunde musste ich warten und der Neurologe hat beim Begriff ADHS das Kreuzzeichen gemacht und mich seiner Praxis verwiesen (das übertreibe ich jetzt nicht). Wenigstens habe ich die Telefonnummer der Frau, die ich kennen gelernt habe, notiert.

  8. #8
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt

    Hallo Kaori32,

    vor vielen Jahren habe ich versucht, meinem Hausarzt etwas Ahnung von ADHS einzupflanzen,
    vergeblich. Ich verkehre inzwischen auch in einem anderen Setting freundschaftlich mit ihm und habe den
    Eindruck, er verfügt selbst über eine milde Form von ADHS. Zumindest hat er sehr viel Humor, und wenn
    ich ihn konsultiere, geht's mir meistens gleich besser, außer er möchte mich mal wieder auf Hautkrebs
    untersuchen.

    In der Zeit, als MPH für Erwachsene noch nicht zugelassen war, haben vorsichtige Ärzte sich vielleicht mit
    Cipralex geholfen. Betablocker bei niedrigem Blutdruck zu empfehlen ist mich als Laie ein ärztlicher Kunstfehler.

    Als meine Tochter noch beim Kinderarzt war, hat er ihr (extrem niedriger Blutdruck) empfohlen, morgens eine
    Suppe zu essen. Inzwischen hat sie das durch einen Ristretto und eine Zigarette ersetzt.

    Dir alles Gute!
    Gretchen

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt

    Da bleibt nur Hausarzt wechseln! Nach dem, was du schreibst, stimmt zwischen Euch grundsätzlich die Chemie nicht. Und wer mit Psychopharmaka und Betablockern so lax umgeht, kann auch kein Verständnis für andere Probleme haben.

    Bezüglich des MPH und Sport solltest du noch mal mit deinem Psychiater sprechen. SChließlich ist er kja auch der Arzt, der das MPH verordnet. Vielleicht hilft es schon, wenn du vor dem Sport ein paar Kohlenhydrate ist? Es gibt Leute, die benötigen unter MPH deutlich mehr Kohlenhydrate/Zucker. Kommt dann noch Sport dazu, könnte ich mir gut vorstellen, dass dann der gesamte Kohlnehydratspeicher leer ist und du in dem Moment quasi unterzuckerst und das deine Überlkeit hervorruft.

    Aber um das herauszufinden, muss man sich mit den Patienten unterhalten und deren Gewohnheiten rausfinden.

    LG Trine

  10. #10
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt

    Trine schreibt:
    Und wer mit Psychopharmaka und Betablockern so lax umgeht, kann auch kein Verständnis für andere Probleme haben.
    Hier in Rheinland-Pfalz ist das ohnehin verboten. Hier dürfen nur Neurologen und Psychiater Psychopharmaka verschreiben, oder den Allgemeinmediziner ermächtigen, das zu tun. Der Allgemeinmediziner darf das nicht mehr aus freien Stücken (in Niedersachsen geht das noch).

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Concerta statt Medikinet?
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 1.05.2013, 14:08
  2. Medikinet adult und Hausarzt
    Von banjoman im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 20:16
  3. Medikinet Adult durch den Hausarzt verschreiben lassen?
    Von Just Juts im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 7.09.2012, 22:57
  4. ADHS-Ambulanz: Überweisung von Psychiater oder Hausarzt?
    Von Andi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 23:20
  5. Hausarzt oder direkt Psychologe? Oder eventuell nur einbildung?
    Von user89 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.08.2010, 13:32

Stichworte

Thema: Cipralex oder Betablocker statt Medikinet...???sagt mein Hausarzt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum