Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 38

Diskutiere im Thema Verlockungen im Rebound im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Verlockungen im Rebound

    Selbst dann ist es nicht gewiss, ob man die Kostenerstattung bekommt.

    Ausserdem ist bei mir Concerta nicht angesagt, da ich gegen einen Inhaltsstoff hoch allergisch bin.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Verlockungen im Rebound

    Achso, danke Damarus und creatice! Das musste mein Arzt auch machen...

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 106

    AW: Verlockungen im Rebound

    Abend

    @ Liberty....in Deutschland bekommen "eigentlich nur Kinder Concerta, aber auch erst, wenn verschiedene Kassenzugelassenen Medis nicht positiv waren. Hier muss man je Monatspackung als Kassenpatient ca 10€ dazu bezahlen.
    Wenn man als Kind Concerta bekommen hat und es nachweislich für den Patienten positiv ist, darf dies auch über das 18. Lebensjahr verschrieben werden.

    Ansonsten wie schon geschrieben nur über Umwege.

    @all und Steintor....kannst du mir bitte mal mehrere Facetten vom Rebound genauer erklären und warum darfich auch nach 6h keinen Alkohol trinken?

    Nein ich trinke keinen Alkohol...bin Frau undvon natur aus neugierig.

    Lieben Dank vorab

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Verlockungen im Rebound

    Bzgl der Eingangsfrage:

    entweder ich zieh etwas durch, was ich gerade mache, zur Ablenkung. Geht dann 'ne Wele langsamer, ggf auch konfuser, aber bis ich fertig bin, hab ich den Rebound evtl schon wieder vergessen.
    Oder ich mach ne Weile Pause und mach was Ruhiges wie Lesen oder am PC Doppelkopf spielen.

    Oder ich esse was, weil ich immer noch Hunger bekomme nach Abklingen der Wirkung (hab eh alle 2 Stunden Hunger).
    Dann verläuft sich der Rebound auch, oder fühlt sich an wie Nach-dem-Essen-müde-sein.

    Ist ja nur eine gewisse Zeit, durch die ich durch muss, gewöhnlich.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Verlockungen im Rebound

    Mir hilft da immer Ablenkung. In meinem Fall wäre das dann exzessives Computerspielen. Ist zwar nicht der gesündeste Weg, aber m. E. noch gesünder, als sich der depressiven Stimmung voll hinzugeben.
    Ein gutes Buch könnte auch helfen, oder eine andere Beschäftigung, die einen wirklich in den Bann zieht.

    Bewegung kann auch helfen, auch wenn's nicht gleich Sport ist. Spazierengehen beispielsweise.

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Verlockungen im Rebound

    Ich spüre den Rebound als Müdigkeit oder Abgeschlagenheit. Also tue ich in dem Zustand nichts, was mir schwer fällt.

    Sooo lange dauert der Rebound aber eh nicht. Man kann sich daran gewöhnen, dass man diese unangenehme halbe Stunde aussitzt. Für Leute, die bisher Selbstmedikation mit Substanzen wie Alkohol betrieben haben, kommt das einen kleinen Entzug gleich. Da führt aber kein Weg dran vorbei.

    Als ich früher noch Alkohol getrunken habe, war es sogar nötig, dass ich mich erst um meine Trinkgewohnheiten gekümmert habe und erst dann wieder mit den Medis angefangen habe. Sonst war der abendliche Rebound immer zur blödesten Zeit.

    Ich nehme übrigens unretardiertes MPH, weil das bei mir am besten wirkt. Das bringt die Gefahr von mehreren Rebounds mit sich, hat aber auch Vorteile. So kann ich bei Abendterminen - genau wie Steintor - eine schlappe Phase am Tag bewusst in Kauf nehmen, um dafür am Abend konzentriert zu sein. Bei Gruppenabenden, wo ich nicht Alle an die Wand quasseln möchte, ist das auch dringend notwendig. Einschlafprobleme habe ich durch die späte Dosis keine, eher das Gegenteil. Ich schlafe sogar leichter ein, wenn ich ruhig bin.

    Wichtig: genau wie Steintor nehme ich deswegen nicht mehr, ich strecke nur die Zeiten. Ist alles mit dem Arzt abgesprochen.

    Ich habe aber auch schon von Leuten gehört, die zu einem Retardprodukt noch gering dosiert unretardiertes MPH dazu verschrieben bekommen, um den abendlichen Rebound abzufedern. Ob und wie das mit dem in D-land üblichen Medikinet Retard funktioniert, weiss ich aber nicht, das Produkt ist bei uns nicht zugelassen.

  7. #27
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Verlockungen im Rebound

    creatrice schreibt:
    Ich weiss ja nicht, wie es euch geht, aber diese Rebounds machen mich sowas von unruhig und depressiv.........
    Leider lachen mich dann nur die "altbewährten Mittelchen" an, die mir akut Ruhe verschafft haben...... Alkohol und/oder Beruhigungsmittel.



    Da ich ja nun schon fast 6 Monate durchhalte mit der Einstellung und den damit verbundenen Rebounds etc. , fällt es mir immer schwerer dem nicht nachzugehen. Die Kraft zu widerstehen schwindet so langsam.


    Was macht ihr im Rebound? Sport ist leider so gar nicht mein Thema, ich wäre über jeden anderen Tip echt dankbar...... habe zwar am Donnerstag einen Termin bei Doc, aber irgendwie wird es echt langsam brenzlich...... es sind zwar nur noch 4 Abende, aber die erscheinen mir wie endlos im Moment......



    Gruss creatrice
    Liebe creatice,

    deine Sätze hören sich nicht gut an. Das ist meiner Meinung nach kein "normaler" Rebound mehr, sondern da steckt noch viel mehr hinter wenn nicht eine tief sitzende heftige Depression.

    Machst du eine begleitende Therapie zu deiner Medikamenten-Einnahme? Erkennst du die Dinge, die bisher in deinem Leben schief gelaufen sind? Siehst du sie? Oder verdrängst du sie und das klappt mit MPH tagsüber ganz gut und abends kommen sie doppelt und dreifach zurück. Das wäre eine Antwort für deine echt heftigen Rebounds.

    Ich hatte die ersten 4 Wochen Rebounds, die sich bei mir mit starkem Kopfweh geäussert haben. Das war es aber auch schon. Nach 30 min war alles vorbei und meine emotionale Instabilität war wieder da, die mir bis heute dann zu schaffen macht. Aber nicht so, dass ich so stark leide wie du und an andere Hilfsmittel denke.

    Mein Mann und ich vermeiden dann ab einem bestimmten Zeitpunkt ernste Gespräche und wenn es doch mal passiert, dass ich wieder abdrifte, dann wissen wir beide, woran das liegt und können so viel besser verstehen und einlenken.

    Ich nehme auch Elontril 300 zu meinem (unretadierten) MPH. Ich denke, dass es einen Rebound bei mir zum grössten Teil abfängt.

    Hat das einen Grund, warum du ein Retardmedi nimmst? Bzw. hast du schon mal über unretadiertes MPH nachgedacht wie z. B. Concerta?

    Alles Liebe

    Heike

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Verlockungen im Rebound

    Hallo Heike,

    ich glaube du hast Recht! Im Moment ist bei mir gerade alles ein bisschen viel, ein akuter schwerer Krankheitsfall in der Familie. Wenn ich so überlege ist es seit dem auch wirklich schlimmer mit dem Rebounds. EIne Therapie mache ich begleitend, und AD´s nehme ich auch 2 verschiedene. Ich hätte nicht gedacht, das mich die Umstände zur Zeit so angreifen, aber ich glaube da liegt wirklich das Problem. Mit MPH kann ich das alles weitgehend abstreifen, es nicht ganz so emotional sehen, einfach weitermachen und mein Leben leben. Am Abend kommt dann das grosse Grübeln, die Verzweiflung und die Traurigkeit.

    Unretardiertes MPH bekomme ich nicht wegen der Suchtgefahr. Aber ich glaube wirklich du hast den entscheidenen Punkt aufgedeckt. Da dran sollte ich arbeiten..... es zulassen.......

    Danke!

  9. #29
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Verlockungen im Rebound

    Dicke fette liebe für dich

    Du hast schon den 1. Schritt getan....nämlich die Erkenntnis.....

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Verlockungen im Rebound

    Heike es ist verrückt! Gestern Abend noch, da bin ich mir sicher, hätte ich dir widersprochen. Oft verstehe ich deine Beiträge erst wenn ich die "Wahrheit" geschluckt habe...... wenn sie wirkt....

    Und weisst du was ich jetzt beschlossen habe?

    Ich werde mir nicht noch mehr "Linderung" einpfeifen, ich werde mit der "Wahrheit" runter gehen. Solange ich meine Kräfte noch auf die Familie mit aufteilen muss. Und wenn ich dann wieder die Kraft ganz für mich allein habe, dann werde ich wieder meine Baustellen mit voller Realität angehen. Dann verkrafte ich auch Rebounds besser, weil ich mich dann nur um mich kümmern muss. Ich glaube das ist im Moment der bessere Weg.

    Manchmal muss man mit der Hilfe ein bisschen runter, um Kraft für andere Dinge zu haben. Auf die Hilfe noch andere Hilfen draufsetzen ist nicht immer zum Wohl. Viel hilft manchmal nicht viel.



    Hach Danke für die Erkenntnis!

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Rebound - wie wo was?
    Von Gangnam im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 15:57
  2. Rebound
    Von Glöckchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 22:27
  3. Rebound
    Von chaosmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 5.02.2010, 07:12

Stichworte

Thema: Verlockungen im Rebound im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum