Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Diskutiere im Thema MPH , Bluthochdruck und scheinbar nicht funktionierendes Senkungsmedikament im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: MPH , Bluthochdruck und scheinbar nicht funktionierendes Senkungsmedikament

    Das Thema ist interessant!

    Aber mancher Beitrag treibt grad meinen Blutduck in die Höhe...

    Das gefährliche an Bluthochdruck ist, dass man davon meistens NICHTS spürt. Deshalb kann man Auch nicht darauf warten, etwas zu spüren.
    Die Ursachen sind sehr unterschiedlich. Daher gibt es auch so viele unterschiedliche Medikamente. Nicht jedes ist für jeden ideal.

    Und: ADHS + Bluthochdruck ist noch lange nicht zu verallgemeinern. Da spielen andere Medikamente, andere Erkrankungen, Dauer des Hochdrucks, .... eine Rolle.

    Fakt ist in meinen Augen aber, dass Medikinet so schnell niemanden umbringt.

    Aber wer sowieso schon Bluthochdruck hat, der sollte mit Medikinet seine Werte wirklich gut Im Blick behalten. Nur will ich nicht, dass jeder Hypertoniker, der MPH nimmt, mit der Angst zu sterben durch die Welt geht. Das treibt den Blutdruck sicher hoch Und ist genau kontraproduktiv.

    Dass der frühe Tod, der angesprochen wurde tragisch ist, steht außer Frage!

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: MPH , Bluthochdruck und scheinbar nicht funktionierendes Senkungsmedikament

    Swidi schreibt:
    Das gefährliche an Bluthochdruck ist, dass man davon meistens NICHTS spürt. Deshalb kann man Auch nicht darauf warten, etwas zu spüren.
    Genau so ist es. Und wenn man etwas spürt oder merkt, sind die Werte meist schon so hoch das akute Gefahr besteht.

    Swidi schreibt:
    Aber wer sowieso schon Bluthochdruck hat, der sollte mit Medikinet seine Werte wirklich gut Im Blick behalten. Nur will ich nicht, dass jeder Hypertoniker, der MPH nimmt, mit der Angst zu sterben durch die Welt geht. Das treibt den Blutdruck sicher hoch Und ist genau kontraproduktiv.
    Die Aussage gefällt mir sehr gut. Ich hatte Bluthochdruck schon bevor ich Medikinet genommen habe und auch seit der Einnahme sind sie nicht großartig nach oben gegangen. Es ist halt nur wichtig den Zusammenhang zu kennen und die Werte im Auge zu behalten.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: MPH , Bluthochdruck und scheinbar nicht funktionierendes Senkungsmedikament

    Sorry ich bin zwar ziemlich faul, und habe auf meiner Suche nur zwei Seiten mit Beiträgen durchgeschaut, die meinen Suchbegriff "Bluthochdruck" angeblich enthielten.
    ABER MAL IM ERNST LEUTE, wäre eine bessere Organisation der Forumsbeiträge nicht schöner?! Oder bin ich der einzige Ordnungsfreak hier

    Was ich meine (liebe Administratoren und Moderatoren aufgepasst), um beim Bsp. "Bluthochdruck" zu bleiben, sind einfach mehr Unterkategorien:
    ADHS Erwachsene Medikamente----> Wechsel- und Nebenwirkungen-----> Methylphenidat (MPH)---->Medikinet Adult

    @Robin Hood: Sehr, sehr traurig, mein Beileid.
    @Banjoman Ich habe momentan die Eindosierungsphase, und stelle bei der jetzigen Dosis (20mg+10mg Medikinet Adult) Bluthochdruck fest (teilweise bis 150/80 mm Hg)..
    Da ich die Tage noch andere Faktoren, wie ungesundes Essen, Bewegungsmangel etc. ausschließen will, setze ich die Einnahme vorsichtig fort, und messe gründlich und regelmäßig.
    Ansonsten werde ich sicherlich, nach Absprache mit dem Arzt, zur geringeren Dosis zurückkehren.

    Bleibt fit.

  4. #24
    Lysander

    Gast

    AW: MPH , Bluthochdruck und scheinbar nicht funktionierendes Senkungsmedikament

    Das war immer so. Da kann ja jeder kommen. Das wird auch nicht geändert.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: MPH , Bluthochdruck und scheinbar nicht funktionierendes Senkungsmedikament

    Lysander schreibt:
    Das war immer so. Da kann ja jeder kommen. Das wird auch nicht geändert. https://adhs-chaoten.net/images/smilies/049.gif
    Das kann ja jeder sagen.
    Geändert von art_x (22.08.2014 um 23:30 Uhr)

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Bluthochdruck
    Von Lomo77 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 21:05
  2. Elontril + MPH = Bluthochdruck .. !?!?
    Von IonTichy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 20:15
  3. Potenzial vorhanden - Situation entgleitet scheinbar trotzdem
    Von Thorsticek im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 3.09.2012, 20:03
  4. bluthochdruck
    Von adelicious im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 23:44

Stichworte

Thema: MPH , Bluthochdruck und scheinbar nicht funktionierendes Senkungsmedikament im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum