Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Es geht los im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5

    Es geht los

    Hallo,
    vor drei Tagen habe ich mit der medikamentösen Behandlung begonnen. Mein Arzt verschrieb zur Einstellung Methylphenidat und handelt nach dem Grundsatz, "slow and low" zu beginnen. Ich habe also jeden Tag 1/2 Tablette Methylphenidat 1A, d.h. 5 mg morgens nach dem Frühstück zu mir genommen.
    Großartige Veränderungen habe ich nicht verspürt, abgesehen davon, dass ich nach dem Mittagessen unglaublich müde wurde und einschlief.
    Ab morgen soll ich morgens eine ganze Tablette (10 mg) zum Frühstück einnehmen. Jetzt bin ich schon gespannt, aber hoffentlich werde ich Mittags nicht wieder so müde, weil das auf Arbeit nicht so angesagt ist. So soll dass jetzt 12 Tage weitergehen und dann wird auf 15 mg erhöht. Wenn ich nun so die anderen Mengen bei Forenteilnehmern lese, wird mir ganz schwindelig. Wie sind denn so Eure Erfahrungen mit der Einstellung? Später soll ich dann ein retardiertes Präparat erhalten. Jetzt geht es wohl nur darum, die richtige Dosis zu finden. Mein Arzt meint, ich würde das dann schon merken. Ist das so und sind das auch Eure Erfahrungen?

    Liebe Grüße
    sebadi

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Es geht los

    5 mg sind bei den meisten noch eine Unterdosierung. 10 mg wirken bei mir ganz anders.
    Undzwar sehr anfenehm und beruhigend. Noch viel besser als AMP. Auch kann ich mich mit
    10 mg konzentrieren wie noch nie in meinem Leben. Ich werde demnächst 39 und habe MPH
    vor ein paar Tagen das erste mal genommen. Leider konnte ich nach 10 mg unretard abends nicht
    schlafen. Ev ist um 18 uhr noch mal eine kleine Dosis von 5 mg notwendig um müde zu werden.

  3. #3
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Es geht los

    Hi Sebadi,

    endlich mal ein Arzt, der es langsam und vor allem auch mit einem unretadierten MPH beginnt.

    Bitte hab Geduld. Das dauert alles. Du merkst es vielleicht auch nicht prompt, wenn es die richtige Dosis ist. Wenn demnächst die Leute zu dir sagen, dass du anders aussiehst, ruhiger und konzentrierter bist, nicht mehr so viel redest und vor allem so durcheinander.....dann wirkt es

    Hab jetzt einfach mal so getan, als ob ich dich kennen würde hehe.

    Wie gehts dir denn jetzt so? Bist du jetzt bei 10 mg oder schon bei 15 mg?

    lg Heike

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Es geht los

    Hallo Heike,

    danke für Deine Antwort. Ich bin jetzt seit Montag bei 10 mg Morgens und 5 mg Mittags. Irgendwie kann ich nicht so genau einschätzen, ob es eine Wirkung hinsichtlich der Konzentrationsfähigkeit gibt. Ich hatte mir für die Zeit vor der Mittagspause ganz bewusst möglichst langweiligen Lesestoff herausgesucht, weil ich feststellen wollte, ob ich schneller und nachhaltiger lese und verstehe. Das würde ich nur eingeschränkt behaupten. Ich habe ja vor der Medikation auch viel gelesen und beruflich auch langweilige Dinge und es ist nicht so, dass ich es damals nicht verstanden hätte. Eventuell fällt es mir ein wenig leichter und ich bin etwas ruhiger. Effekte habe ich tatsächlich eher im physiologischen Bereich gespürt. Meine Wangen werden wärmer, ich habe weniger Appetit und vor allem werde ich nach 4 Stunden sehr müde. Letzterer Effekt wird durch die 5 mg Mittags ein wenig gelindert. Unangenehm ist dieses ewige Zappeln meiner Beine. Vor der Diagnose war es mir komischerweise gar nicht so bewusst und wurde mir eher von Anderen gesagt. Aber jetzt achte ich plötzlich darauf und es stört mich selbst ungemein. Und dieses Zappeln ist zwar geringer geworden, hat aber nicht aufgehört. Eine andere Sache betrifft das Gespräch mit Kollegen. Ich weiß nicht, ob ich es mir nur einbilde, aber irgendwie höre ich genauer zu und bin ruhiger als sonst. Ich quatsche nicht mehr sofort dazwischen, wenn ich einer anderen Ansicht bin, sondern warte mit meiner Meinungsbildung etwas länger. Sogar dann, wenn er/sie offensichtlich Schrott erzählt...

    Tja, ich weiß nicht so recht, ob es das Medikament ist oder meine neue Sensibilität seit der Diagnose, d.h. ich habe jetzt die Schwächen erkannt und versuche, sie zu kontrollieren. Vor der Diagnose habe ich das nicht bewusst wahrgenommen und daher auch nicht gegengesteuert. Jetzt denke ich in solchen Situationen: "Stopp, da ist ja schon wieder dieses verdammte ADHS."

    Naja, das war eine Zwischenmeldung und ich glaube, es wird noch ein wenig dauern, bis ich richtig eingestellt bin. Ich brauche nur Geduld - und das ist ja genau mein Ding

    LG sebadi

Ähnliche Themen

  1. es geht nicht mit, es geht nicht ohne :(
    Von soul seller im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 17:04

Stichworte

Thema: Es geht los im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum