Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Diskutiere im Thema Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Danke Peter, dass du das erzählt hast. Da bringst du bestimmt auch eine Kurzform für das Forum zusammen.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit hier und wenn dir etwas unter den Nägeln brennt, zögere nicht, es hier
    im Forum zu schreiben.

    Liebe Grüße
    Gretchen

  2. #32
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    mountains schreibt:
    Der Arzt sagte, es hätte etwas anders aus meinem Leben werdne können aber ich solle mich nicht grämen.
    Diese Aussage von Deinem Arzt finde ich dämlich. Ein guter Arzt dürfte so einen Satz nicht sagen, denn das Wort "hätte" ist hier falsch. Du hast jetzt die Chance erhalte, Dein Leben anders und besser hin zu bekommen. Das, was bis vor der Medikation in Deinem Leben erfolgt ist, ist nicht mehr zu ändern.

  3. #33
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Jepp, Steintor hat recht - und das ist auch der Grund warum alle Therapien die in der Vergangenheit wühlen bei ADHS nix taugen. Du musst nach vorne gucken. Nicht zurück. Alter egal.


    Gesendet von meinem Telefon ... was die heute können ...

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Naja so pauschal würde ich das nicht sagen. Manchmal belasten einen Sachen aus der Vergangenheit ohne dass einem das klar ist. Kommt immer drauf an was am Ende der Auslöser war.

    Gesendet von meinem Galaxy Nexus

  5. #35
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Schon klar. Aber die Vergangenheit kann man nicht ändern. Man kann lediglich lernen, mit den Erfahrungen umzugehen. Sätze, die mit "hätte" beginnen, sind so sinnlos. ich hätte auch Vieles anders machen können, so what! Ich habe es nicht anders gemacht als ich es gemacht habe. Und ich bin trotzdem zufrieden. Ich habe nun meine Erfahrungen gemacht - positive, wie negative - und mit diesem Schatz gestalte ich meine Zukunft. Sollten Erinnerungen an die Vergangenheit meine Gegenwart beeinflussen, so sollte ich diese Erinnerungen soweit bändigen, dass sie meine Gefühle zufrieden lassen.

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    So, wieder eine Woche rum,

    meine Dosis bleibt ja nun die gleiche, da ich erst im Januar den nächsten Termin habe.
    Ich fühl mich trotzdem noch wie ein Haufen Matsch. Man sollte ja eigentlich vermuten, dass die Nebenwirkungen irgendwann verschwinden, da sich der Körper dran gewöhnt.
    Bin vielleicht auch zu ungeduldig (welch wunder).
    Bekomme aber echt schlechte Laune, wenn ich dran denke, dass ich in den nächsten Wochen, mit Weihnachtsfeier, Weihnachten, Silvester inklusive Wiedersehen mit alten Freunden
    keinen Schluck Alkohol zu mir nehmen kann. Das senkt irgendwie die Geselligkeit.
    Wär für mich ja auch noch ein "Opfer" , welches ich gerne erbringe - wenn ich denn wenigstens einen Mehrwert vom Medikinet hätte.

    Ehrlichgesagt bin ich am Überlegen es abzusetzen. Nur kann ich das natürlich auch nicht machen, da mein nächster Termin etwas hin ist.
    Das Fluoxetin hatte ich damals zwar auch eigenmächtig abgesetzt ohne Rücksprache, kann mir aber nicht Vorstellen, dass der behandelnde Arzt mich dann noch weiter behandeln möchte

    Edit:
    Was ich vergessen hatte: Ich habe mal meine Freundin gefragt, ob sie an mir irgendeine Änderung in meinem Verhalten feststellen konnte.
    Ihre Antwort war: Du wirkst unzufrieden und genervt wie noch nie.
    Geändert von arcarsenal (18.12.2013 um 18:21 Uhr)

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Hallo alle zusammen!
    Mir wurde ads in frühjahr diagnostiziert,war erst ein bisschen skeptisch,aber alle die Symptome was beschrieben worden von diese Tests und Fragen hatte ich fast alle außer hyperaktivität.ich hab ein bisschen Recherchiert und habe viele Seiten wo geschrieben wird das eben,ADHS erfunden wurde um die Pharmaindustrie reich zuache kurz gesagt.

    Die Frage ist,was nun existiert oder nicht ADHS?

  8. #38
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Fuat schreibt:
    Hallo alle zusammen!
    Mir wurde ads in frühjahr diagnostiziert,war erst ein bisschen skeptisch,aber alle die Symptome was beschrieben worden von diese Tests und Fragen hatte ich fast alle außer hyperaktivität.ich hab ein bisschen Recherchiert und habe viele Seiten wo geschrieben wird das eben,ADHS erfunden wurde um die Pharmaindustrie reich zuache kurz gesagt.

    Die Frage ist,was nun existiert oder nicht ADHS?
    Das ist die Story ohne Ende!

    Betrifft übrigens nicht nur ADHS. Es gibt reichlich einschlägige Literatur, in der auf den bösen Medizinbetrieb geschimpft wird, weil alle nur der Pharmaindustrie auf die Sprünge helfen wollen!

    Sowohl die Leugner als auch die Leute, die ADHS immer und überall vermuten, sind einfach nur hölzerne Fachidioten und Konkretisten.

    Wenn Du ein entsprechend altes Buch aufschlägst, kannste darin auch lesen, dass die Erde ne Scheibe ist - trotzdem würde dich diese Behauptung kein bisschen interessieren, schließlich kannste bei entsprechender Recherche auch was anderes lesen!

    Also bleib mal cool!

    Es gibt bei AD(H)S genauso viele Fehldiagnosen sowohl falsch positiv wie falsch negativ wie bei jeder anderen Erkrankung auch. Das Gute an der Störung sind ja auch die Auflagen BTM usw., da ist die Kontrolle schon weit besser als bei so manch anderer Diagnostik!

    Die Pharmaindustrie will natürlich verkaufen, allerdings verdienen auch an einer bipolar Diagnose ziemlich gut. Und die Nebenwirkungen der Neuroleptika füllen die Kassen nochmal auf, da kommt dann noch so manche Stoffwechselerkrankung dazu - die bringt dann erst recht dauerhaft Kohle!

    AD(H)S ist eine Konstitution, zur Störung wird es erst, wenn das leben dadurch beeinträchtigt wird. Will sagen, die Störung muss auch ausgelöst werden. Es gibt jede Menge Menschen, die undiagnostiziert mit dieser Konstitution ein ganz normales Leben führen können. Die wurden einfach von ihrer Umgebung angenommen und konnten ihre Stärken so entwickeln, dass die Schwächen nicht zum Problem wurden. Die leben einfach damit, eine chaotische Wohnung, ständig auf der Suche nach irgendwas, aber schlau genug, um sich im Notfall was einfallen zu lassen. Solange es klappt ist es ok - es kann aber auch mal schief gehen!

    Und es gibt eine Reihe von Betroffenen, für die die Störung zu einem massiven Problem wird. Ich hab's immer noch nicht kapiert - warum immer so getan wird, als sei die Störung erfunden. Warum sagt das keiner über Depressionen - die jährlich neu entwickelten Antidepressiva bringen auch Massen von Geld in die Kassen der Pharmaindustrie.

    Da ist Methylphenidat noch vergleichsweise preiswert!

    Wenn Du ein Buch liest, in dem solche Behauptungen aufgestellt werden, dann musst Du auch ein Buch lesen, in dem das Gegenteil steht und Dir anschließend Deine eigene Meinung bilden!

    Sowas bezeichnet man dann als dialektisches Denken - die These ist Deine persönliche Meinung, die du Dir gebildet hast, wenn du beide Seiten kritisch betrachtet und alle Aussagen geprüft und gegeneinander abgewogen hast.

    LG
    Waldsteinie

  9. #39
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Danke,
    ich mag differenzierte über den eigenen (Meinungs-)Rand hinausschauende Meinungen.
    Gruß
    mountains

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Umfrage: Verbesserung ADHS-Symptome durch Medikamente
    Von sorryforthat im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 00:03
  2. Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??
    Von Ambrina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 22:53
  3. Kreativität, Enthusiasmus, Assoziationsfähigkeit unter Ritalin
    Von Redfox im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 23:02

Stichworte

Thema: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum