Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 39

Diskutiere im Thema Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Das mit dem Koffein habe ich mir schon fast gedacht.

    Mein Problem ist halt zur Zeit, dass mich das Medikinet eher Müde als wach macht.
    Ich bin natürlich erst noch am Anfang der Einnahme, nur dachte ich, dass MPH eben nicht wie etwa Antidepressive langsam aufgebaut werden müssen.
    Vielleicht irre ich da auch. Das wiederum lässt mich an den ganzen Geschichten von den Studenten zweifeln, die vor dem Lernen halt eben mal ne Kapsel schmeißen.
    Das wiederspricht sich doch etwas?

    Es kann natürlich sein, dass die Nebenwirkungen momentan meine Wahrnehmung etwas trüben. Wie ist da denn so eure Erfahrung, sind diese dauerhaft, oder verfliegen die nach einiger Zeit, wenn sich der Körper daran gewöhnt hat?

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    MPH ist bei mir auch nicht antriebssteigernd, sondern steigert lediglich die Aufmerksamkeit. Ich kann eigentlich langweilige Dinge fehlerfrei erledigen, muss mich insgesamt nicht mehr so sehr anstrengen, um meinen Job und Haushalt zu erledigen. Funtkionieren wie eine Maschine? Nein, auch das habe ich nicht. Aber ich bin insgesamt ausgeglichener, die emotionalen Spitzen fallen weg. Eine Freundin von mir findet sich durch das Wegfallen der emotionalen Spitzen eher eingeschränkt und nimmt deshalb kein MPH mehr.

    Aber wieso wusstest du vorher schon, wo deine finale Dosis sein wird? Das verstehe ich nicht. Es ist doch individuell die optimale Dosis zu ermitteln und die kann erst ermittelt werden, wenn man den Punkt erreicht hat, ab dem man die Überdosierung spürt. Es gibt da keine festen Dosierungen. Ich persönlich würde mit deiner Dosierung nicht klar kommen. Für mich wäre das zu wenig.

    Das mit den Studenten ist ein Placebo-effekt, es ist mittlerweile nachgewiesen, dass die MPH-Dosen, die wir nehmen, auch zum aufputschen zu gering sind. ;-)

    Bei den meisten ADHSlern wirkt MPH nicht aufputschend. Es führt dazu, dass man Reize besser filtern kann, dadurch besser Prioritäten setzen kann und die Aufmerksamkeit besser steuern kann. Es macht mich quasi "wach", weil ich nicht mehr überanstrengt bin, aber es lässt mich nicht aufwachen und es steigert auch nicht meinen Antrieb. Dafür brauche ich etwas, was auf den Noradrenalinspiegel wirkt.

    Wenn ich aber vom MPH gedämpft bin, müde werde oder mich wie in Watte gepackt fühle, bin ich überdosiert. Es gibt hier jemanden, für den ist 5mg retardiert schon zu viel. Es ist eben sehr individuell.

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    arcarsenal schreibt:

    Mein Problem ist halt zur Zeit, dass mich das Medikinet eher Müde als wach macht.
    ich fühle mich mit medikinet oft auch eher müde.
    ich denke aber nicht, dass es das medikinet selbst ist, dass mich müde macht. denn dann müsste es diesen effekt ja nahezu immer haben.
    ich schlafe einfach oft viel zu wenig und die dadurch natürlich entstehende müdigkeit spüre ich unter mph mehr, denke ich. denn mir ist allgemein aufgefallen, dass ich unter mph ein besseres gespür für mich selbst habe in verschiedenen dingen. und so auch schlechter die bedürfnisse des körpers einfach ignorieren oder übergehen kann. was an sich gut ist. in bezug auf die müdigkeit stört es mich aber auch. weil es mir dadurch schwerer fällt über die müdigkeit hinweg mich dazu zu bringen, dinge zu erledigen die halt gerade erledigt werden müssen.
    und wer müde ist, ist natürlich auch unkonzentrierter und fahriger, als eh schon.

    drum ist es meiner meinung nach ratsam, sich zu beginn einer therapie mit mph auch mal die schlafgewohnheiten anzusehen. mit ausreichend gutem schlaf braucht man dann vielleicht ein paar mg weniger für die konzentration. und die konzentrationsleistung die man dann erreicht, kann man auch nutzen, weil man nicht noch gegen die müdigkeit arbeiten muss. womit dann auch der antrieb besser wird.

    das mit dem ausreichend schlafen bekomme ich auch noch immer nicht hin. drum macht mich das mph zumindest gefühlt an manchen tagen erst recht antriebslos, weil ich die eigentlich sowieso vorhanden müdigkeit stärker spüre.

    lg
    mel

    - - - Aktualisiert - - -

    ps. das koffein wurde ja schon angesprochen.
    wie steht's mit rauchen?
    wenn ich zu viel rauch und kaffe trinke, werde ich davon erst recht müde. fühle mich zwar für eine kurzen moment gepuscht, aber eigentlich macht es mich müde.

  4. #24
    asdf23

    Gast

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    arcarsenal schreibt:
    Das mit dem Koffein habe ich mir schon fast gedacht.

    Mein Problem ist halt zur Zeit, dass mich das Medikinet eher Müde als wach macht.
    Ich bin natürlich erst noch am Anfang der Einnahme, nur dachte ich, dass MPH eben nicht wie etwa Antidepressive langsam aufgebaut werden müssen.
    Vielleicht irre ich da auch. Das wiederum lässt mich an den ganzen Geschichten von den Studenten zweifeln, die vor dem Lernen halt eben mal ne Kapsel schmeißen.
    Das wiederspricht sich doch etwas?

    Es kann natürlich sein, dass die Nebenwirkungen momentan meine Wahrnehmung etwas trüben. Wie ist da denn so eure Erfahrung, sind diese dauerhaft, oder verfliegen die nach einiger Zeit, wenn sich der Körper daran gewöhnt hat?
    Ich werde meistens auch etwas müde davon, denke das ist nicht ungewöhnlich - zumindest wenn du ansonsten zu Hyperaktivität neigst. Ob es bei Studenten ohne ADHS ein Placebo-Effekt ist, ist schwer zu sagen. Denke bei ihnen überwiegen die vegetativen Effekte, also schnellerer Puls, höheres Energielevel, womöglich bei ausreichender Dosierung auch Vigilanz, sodass sie Nächte lang lernen können und subjektiv besser konzentriert sind. Die psychischen Effekte dürften bei Leuten mit normalem Dopamin-Spiegel im Vergleich dazu wohl weniger ins Gewicht fallen. Sind natürlich nur Vermutungen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Trine schreibt:
    Wenn ich aber vom MPH gedämpft bin, müde werde oder mich wie in Watte gepackt fühle, bin ich überdosiert. Es gibt hier jemanden, für den ist 5mg retardiert schon zu viel. Es ist eben sehr individuell.
    Oder vielleicht auch unterdosiert. Es gibt Leute hier die sagen, dass sich eine Unterdosierung bei ihnen ähnlich anfühlt wie eine Überdosierung.

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    asdf23 schreibt:
    Oder vielleicht auch unterdosiert. Es gibt Leute hier die sagen, dass sich eine Unterdosierung bei ihnen ähnlich anfühlt wie eine Überdosierung.
    Nö, ich bin dann definitiv überdosiert! Wenn ich unterdosiert bin, passiert bei mir gar nichts. Ich schrieb ja, dass ich erst ab 15 mg überhaupt eine Veränderung bei mir registriere. Allerdings hat sich in den zwei Jahren, seitdem ich MPH nehme meine optimale Dosis tatsächlich um 5 mg verringert.

    Es mag aber sein, dass sich bei manchen eine Unterdosierung anfühlt wie ein Überdosierung, logisch erscheint mir das aber nicht...

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Was die Dosierung angeht,
    Habe ich einen "Merkzettel" bekommen auf dem die Wöchentliche Dosierung steht. Die Anpassung wird dann sicher im Januar kommen, wegen der Weihnachtszeit gab es keinen anderen Termin.

    Ich habe schon ab und zu mal "schmacht" aber rauche eigentlich nur gelegentlich (2x im Monat ne kippe?)

    Vielleicht nehme ich die Erschöpfung tatsächlich bewusst war. Ist jedenfalls n guter Anhaltspunkt


    Gesendet von meinem Galaxy Nexus

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Antidepressiv, Soziale Phobie verschwindet, besseres Selbstbild / Warnehmung, Ängste verschwinden.

    Kaffee und MPH wirken bei mir auch eher kontraproduktiv. (Herzrasen, Unwohlsein) Ich trinke Kaffee nur zwischen den Einnahmen von MPH und wenn die Wirkung von MPH abflacht, also z.B. nicht morgens nach / vor der ersten Einnahme.

  8. #28
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Fragen zu Ritalin/Medikinet

    ease schreibt:
    MPH hat Einfluss auf Konzentration, Stimmungslage, Antrieb, Vigilanz, Fokus, Level der Nervösität/Angst, Impulsivität, Motorik, Wahrnehmung... Das Problem ist, dass Stimulanzien je nach Person/Dosierung/Art des Wirkstoffes und dessen Freisetzung total unterschiedlich auf die verschiedenen Problembereiche wirken. MPH wirkt bei den einen konzentrationsfördernd und gleichzeitig antidepressiv und wieder andere können sich damit zwar konzentrieren werden aber ängstlich. Ich persönlich komme mir mit MPH immer unheimlich seriös und kompetent vor (HAHA!), weil es bei mir sehr gut gegen die Impulsivität und die alltäglichen "ADHS-Verrücktheit" wirkt. Inhalte von Texten erfassen konnte ich ohne MPH auch nicht, weil diese leichte, fliegende Konzentration immer gefehlt hat - Mit MPH klappts aber gut. Leider macht MPH mich beim Wirkungsabfluten ziemlich ängstlich, darum steig ich jetzt auf ein anderes Medikament um. Viel Erfolg (und Glück) bei deiner Eindosierung, möge es ein Erfolg werden!
    Hy, bin schon älter, kein Bivi sondern ein UHu, ich nehme Medikinet adult seit einigen Wochen, nach anfänglicher Suche nach der richtigen Dosierung jetzt 30mg und mittags 20, kann mich seit dem besser konzentrieren, bleibe besser an eiiner Sache dran, die IMpulsivität hat sich verringert, vergesse nicht mehr so viel.
    Merke aber auch dass ich (noch) mehr rede, manchmal eine höhere Erregunng, vor allem nachmittags nach der zweiten Dosis, während der Wirkdauer habe ich viel weniger Appetit (auch auf Naschsachen) nehme aber nicht so ab wie in der akuten Phase nach den letzten Vorfällen an der Arbeit, die zu meiner Zwangsversetzung führten.

  9. #29
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Hi mountains,

    habe gerade deinen ersten Beitrag gelesen.
    Ich stehe aber ein bisschen auf dem Schlauch. Was ist "schon älter", "Bivi", "UHu" und meinst du
    Medikinet adult?

    Und was ist auf der Arbeit passiert?

    Möchtest du dich vielleicht vorstellen?

    Dann kannst du in alle Bereiche, sobald du freigeschaltet bist, und PNs austauschen.

    Eine gute Nacht!
    LG Gretchen

  10. #30
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet

    Hy,
    weiß noch nicht, wie ich mich vorstellen kann.
    Bivi heißt bis 40 UHu unter hundert.
    In der Chemei habe ich in Berichten so viele Fehler gemacht, dass eine Stadt die zusätzlichen Abwassergebühren nicht richtig berechnen konnte.
    Im Gefängnis, in dem ich bis Ende 2012 gearbeitet habe, habe ich mehrmals vergessen meine Bürotür abzuschließen und zwei Mal haben Gefangene telefoniert. Ich hatte vorher schon Schlafstörungen und habe dann eine Gürtelrose bekommen, da mir alles zu viel wurde. Es endete dann vorläufig in einer Abordnung in eine andere Anstalt mit dem Ergebnis, dass ich nun dort arbeite und sehr aufpassen muss, dass mir ähnliches nicht wieder passiert. Die Anzeichen sind vorhanden. Ich pass besser auf, krieg auch mehr geregelt. Es kostet mich aber sehr viel Kraft. Die Diagnose habe ich vor 3 Monaten bekommen. Z. T bin ich erleichtert, z. T irritiert. Der Arzt sagte, es hätte etwas anders aus meinem Leben werdne können aber ich solle mich nicht grämen.
    Alles in allem für mich eine Situation mit der ich nur sehr schwer umgehen kann und noch nicht wieder orientiert bin.
    Gruß
    Peter

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umfrage: Verbesserung ADHS-Symptome durch Medikamente
    Von sorryforthat im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 00:03
  2. Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??
    Von Ambrina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 22:53
  3. Kreativität, Enthusiasmus, Assoziationsfähigkeit unter Ritalin
    Von Redfox im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 23:02

Stichworte

Thema: Verbesserung verschiedener Symptome unter Ritalin / Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum