Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Methylphenidat retardiert oder unretardiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    Methylphenidat retardiert oder unretardiert?

    Mich würde der Unterschied zwischen dem unretadierten und dem akut interessieren, da ich jetzt bald auch mit dem MPH beginne, welches mir mein Arzt verschreibt, weiß ich aber noch nicht. . Hab es schon öfter hier im Forum gelesen, aber so richtig ist es mit noch nicht klar. ich frühstücke z.B. nie - mein Arzt hat mir aber schon erklärt, dass ich das dann muss - wäre es da nicht besser, gleich mit dem MPH, wo das keine Rolle spielt, zu beginnen ?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Also: du bemerkst eine Wirkung. Da spricht dann viel dafür, dass Stimulanzien für dich schon mal die richtigen Medikamente sind. Aber es fehlt an der Feinjustierung. Das kannst du nur gemeinsam mit deinem Arzt machen. MPH bewirkt keine Wunder. Leider wird man kein neuer Mensch. Es steuert die Aufmerksamkeitsfähigkeit. Dabei kann es natürlich auch ausgleichend wirken. Aber es wirkt eigentlich nicht auf die Stimmung, sondern nur auf die Wahrnehmungsfähigkeit.
    Wenn ich meine Aufmerksamkeit besser steuern kann, vermisse ich manchmal die Aufregung, die ich sonst bei gewissen Terminen habe und lasse dann das MPH weg, weil ich glaube, ich brauche meine Sprunghaftigkeit.
    Mit Medikinet adult bin ich überhaupt nicht klargekommen. Die Wirkung war knapp drei Stunden, dann kam ein so heftiger Rebound, dass ich fast eingeschlafen bin und dann kam ganz langsam die zweite Wirkphase. Ich komm gut mit unretardeirtem MPH klar, muss mir da aber auch den Wecker stellen, damit ich wirklich pünktlich nach 4 Stunden die nächste Tablette nehme.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    @Wintertag: Wenn du MPH nimmst, ist es wichtig, alle Mahlzeiten - Frühstück, Mittagessen und Abendessen einzunehmen. Eine Nebenwirkung des MPH ist verminderter Appetit. Gleichzeitig, habe ich aber immer den Eindurck, dass mit dem MPH auch zeinmlich viele Kohlenhydrate gebraucht werden. Isst du dann nicht, hast du zwar einen Gewinn durch das MPH, aber eben auch unnötige Erschöpfung, weil du eigentlich zu wenig isst. Die Erschöpfung merkt man selbst leider nicht. Und darum ist wirkölich Disziplin beim Essen wichtig. Irgendwann gibt sich das mit der Appetitminderung wieder.

    Bei dem retardierten reicht ein Apfel oder Joghurt als Frühstück. Wichtig ist, dass etwas im Magen ist, damit die Kapsel lange genug im Magen bleibt, damit sich der nicht retardierte Anteil im Magen und der retardierte Anteil im Darm auflösen kann. Trinkst du nur einen Kaffee oder Fruchtsaft, bleibt die kapsel nicht lange genug im Magen, sondern geht sofort in den Darm. Dann hat das retardierte MPH im Prinzip die gleiche Wirkung wie unretardiertes MPH und wirkt auch nur 3h.

    Eigentlich sollte man bei allen Medikamenten was essen, außer es ist explizit anders verordnet. Das ist einfach gesünder für den Magen.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.179

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Mir gings mit Medikinet genau so, Hochs und Tiefs wechselten sich ab. Besser wurde es, als ich darauf achtete, genügend oft etwas zu essen.

    Ich wechselte dann auf Focalin, und obwohl es damit angeblich nicht so aufs Essen ankommen soll, reagiere ich extrem auf zu wenig essen.

    Wie Trine schreibt, merke ich auch, dass Kohlenhydrate sehr wichtig sind. Seit Februar habe ich 12 kg abgenommen, weil ich oft keinen Huger habe.

    Wenn ich zu lange nichts esse, komme ich mit MPH rasch in die Unterzuckerung. Das hatte ich ohne MPH praktisch nie. Ich hab nun immer etwas Darvida o.ä. zum Knabbern dabei, wenn ich unterwegs bin. Zu Hause esse ich so alle 1-2 Std. etwas Weniges, ein paar Nüsse, wenig Käse oder so.

    Nach dem Mittagessen habe ich meist einen Energieschub, anscheinend wird die Wirkung des Medis dadurch noch einma angekurbelt.

  5. #5
    Simönchen

    Gast

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Hm, ich habe eher die gegenteilige Erfahrung gemacht, zumindest mit retardiertem und unretardiertem MPH. Mein Rebound, der mich in eine bleierne Müdigkeit zwang, war leider durch nix zu beeinflussen, daher der Umstieg auf Amphetamin. Auch habe ich eher zugenommen, was aber auch auf andere Faktoren zurückzuführen war - nichtsdestotrotz, ich bemerkte nix von einer Appetithemmung.

    Mit Amphetamin tu ich mich leichter, was das Essen betrifft, ich bemerke, dass ich nicht soviel brauche.

    Auch sind weder ein Rebound noch irgendwelche Peaks oder sonstwas zu bemerken - absolut subtil, aber sehr angenehm. MPH nehme ich mittlerweile zum Amphetamin, wenn ich viel lernen muss, da mir der Hyperfocus mit "nur" Amphetamin fehlt. Mein Arzt findet das auch absolut in Ordnung.

    An normalen Arbeitstagen komme ich oft mit einer Niedrigdosis von 1x 10mg Amphetamin am Morgen aus, wenn ich aber Fortbildungen habe und extrem viel lernen muss, hilft mir das MPH in KOmbi mit Amphetamin enorm. Auch habe ich den Eindruck, dass 5mg Amphetamin am Morgen, und ca. 30 mg unretardiertes MPH, über den Tag verteilt, sich super ergänzen, soll heißen: der Rebound bleibt aus.

    Gruß,

    S.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Ich möchte euch allen ganz herzlich Danken, dass ihr mir auf meine Frage geantwortet habt, so weiß ich worauf ich achten muss, auch wenn ich jetzt erst mal hoffe, dass es bei mir nicht so kompliziert mit dem Einstellen wird. Ob ich das alles mit dem essen beachten kann, weiß ich nicht bzw. kann es mir schlecht vorstellen. Ich esse sehr unregelmäßig und oft den ganzen Tag über gar nichts, obwohl ich nicht mal frühstücke. Bin auch sehr schlang und 12kg abnehmen oh nein, dass geht gar nicht - muss also aufpassen.

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Wintertag schreibt:
    Ich möchte euch allen ganz herzlich Danken, dass ihr mir auf meine Frage geantwortet habt
    Und ich würde dir herzlich danken, wenn du zukünftig für eine Frage auch einen eigenen Thread eröffnen würdest

    --> und diese nicht einfach in ein Thema stellst, in dem es um etwas völlig anderes geht und das dadurch dann im Chaos versinkt.

    Naja, hab die obigen Beiträge jetzt jedenfalls aus dem anderen Thread aussortiert und dieses Thema hier erstellt.




    LG,
    Alex

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Methylphenidat retardiert oder unretardiert?

    Ich nutze das unretardierte Medikenet ausschließlich wenn ich Abends nochmal MPH nehme! Sehr wenig weil der Serumgehalt im Blut anscheinend genug hoch ist?!?
    dafür komme ich dann noch rechtzeitig in den Schlaf...meistens! Ansonsten kann ich das mit den 3Std. bestätigen, geht mir auch manchmal so!

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Alex schreibt:
    Naja, hab die obigen Beiträge jetzt jedenfalls aus dem anderen Thread aussortiert und dieses Thema hier erstellt.




    LG,
    Alex
    Vielen Dank dafür! und klar, ich beachte das zukünftig.

    - - - Aktualisiert - - -

    Scratch schreibt:
    Ich nutze das unretardierte Medikenet ausschließlich wenn ich Abends nochmal MPH nehme! Sehr wenig weil der Serumgehalt im Blut anscheinend genug hoch ist?!?
    dafür komme ich dann noch rechtzeitig in den Schlaf...meistens! Ansonsten kann ich das mit den 3Std. bestätigen, geht mir auch manchmal so!
    du hast also beides ? und kannst dir aussuchen, welches du bei welcher "Gelegenheit" nimmst ? Ist es eigentlich so, dass immer zunächst erst das unretardierte Medikenet verschrieben wird, wenn man anfängt und dann das retardierte nur ausprobirt wird, wenn man mit dem anderen nicht so gut klar kommt oder ist das von Arzt zu Arzt unterschiedlich ?

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Methylphenidat retardiert oder unretardiert?

    Ich hab zuerst das retardierte MPH verschrieben bekommen.
    Keine Ahnung, wie das entschieden wird.


    Gruß
    Mary

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH / Methylphenidat retardiert oder unretardiert?
    Von chaotin94 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 21:42
  2. Methylphenidat retardiert
    Von Malemaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 22:56
  3. Methylphenidat (MPH) retardiert / unretardiert: Unterschiede?
    Von gagamel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 21:05
  4. Aktuelle Preisliste Methylphenidat Unretardiert / Retardiert
    Von cornerman im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 02:03
  5. Methylphenidat - wieso nicht immer retardiert?
    Von Christof im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 13:47

Stichworte

Thema: Methylphenidat retardiert oder unretardiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum