Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Diskutiere im Thema ADHS Fehldiagnose ?? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 41

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Hey cruelmoth,
    ich habe das gleiche Problem momentan. Und @banjo: du hast es bei mir gelesen

    Nach zwei Stunden merke ich auch, dass ich mich komisch f√ľhle. Nur wei√ü ich nicht, ob es ein rebound ist oder ob ich durch die ratadierte Freisetzung vielleicht √ľberdosiert bin. Oder ob es das falsche Medi ist. Oder ob es noch Absetzungserscheinungen von Citalopram sind. Oder ob ich √ľberhaupt ADS habe. Es ist zum Schreien.

    Habe jetzt zwei tage nichts genommen, weil ich pl√∂tzlich Fieber bekommen habe und flach lag. Heute geht's besser und nicht nur mit Fieber sondern bin auch entspannter. Ich denke ich werde Montag zu meiner √Ąrztin gehen und mir unretadiertes nochmal verscheiben lassen. Muss es nochmal testen.

    Wenn mir das nichts bringt, versuche ich sonst ein anderes Medikament.

    Ich w√ľnsche dir ganz viel Kraft durchzuhalten und dass du noch das richtige findest was dir hilft. Ich kann dich wirklich sehr gut verstehen da ich selber gerade an dem punkt bin, aber wie trine schon schrieb, wenn es in den ersten zwei Stunden hilft, kann der weg nicht verkehrt sein.
    LG

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Amiga schreibt:
    Und @banjo: du hast es bei mir gelesen
    Oha, das war doch noch garnicht solange her (ich schieb das mal aufs Alter )

    Eines noch, und ich schildere nochmal wie es bei mir war (ist)
    Ich neigte wegen meiner Ungeduld (wo ich die wohl her habe...ist aber mit MPH wesentlich besser, siehe meine Stimmung .) dazu, Dinge schnell in Frage zu stellen, und durch eigenmächtiges Hin und Herdosieren bzw. weglassen von Medis Unregelmässiges "Bedarfdosieren" usw. selber in den Griff zu bekommen..

    Das ist schlicht und ergreifend kontraproduktiv.

    Stetigkeit, und eine Struktur wie Trine es beschrieben hat kan¬īn da eher hilfreich sein ,auch wenn man noch so verzweifelt ist.

    Ich versuche möglichst rationell an das Thema ranzugehen, und hier immer wieder reinzuschauen, um Anregungen zu bekommen.

    Ich hoffe bei mir funktioniert das jetzt √ľber einen l√§ngeren Zeitraum...vllt sogar noch l√§nger.

    lg
    banjo

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Amiga schreibt:

    Habe jetzt zwei tage nichts genommen, weil ich plötzlich Fieber bekommen habe und flach lag.
    LG
    Vielleicht war dein Immunsystem plötzlich geschwächt, weil du deinem Körper mit dem Medi eine stressfreie Pause gegönnt hast?

  4. #14


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Hmm,

    @ cruelmoth:

    klingt f√ľr mich eher danach, als w√§re bei dir eine andere Symptomatik als eine ADS zumindest vorherrschend, wenn nicht tats√§chlich das eigentliche Problem.

    Was ich in jedem Fall deinen Schilderungen entnehme, ist eine starke Tendenz zu √Ąngsten.

    Die Diagnose einer paranoiden Schizophrenie (was ja auch in diese Richtung geht) bekommt man auch normalerweise nicht einfach mal so, denn dazu m√ľssen schon die entsprechenden Symptome √ľber einen ausreichenden Zeitraum (anamnestisch viele Monate bis Jahre) vorhanden sein.

    Stimulanzien k√∂nnen sowohl √Ąngste, wie auch psychotische Symptomatiken verst√§rken und beides resultiert dann u. a. auch in einer verminderten Konzentrationsf√§higkeit.

    Ob dich das MPH "beruhigt" oder nicht, hat bei der ganzen Sache keinerlei Aussagekraft, denn MPH ist ein Therapeutikum und kein Diagnostikum.

    Es "beruhigt" so einige Leute, die mit einer AD(H)S aber auch gar nichts zu tun haben.

    Wer bzw. welche Klinik hat die ADS-Diagnose denn ins Spiel gebracht?

    Insgesamt h√∂rt sich das f√ľr mich jedenfalls mehr nach einem Experiment aus Ratlosigkeit an, als nach Therapie nach gestellter und gesicherter Diagnose.


    LG,
    Alex

  5. #15
    cruelmoth

    Gast

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Hi Alex,

    Das war ein Zfp Die Problematik ist diese das bei mir an Diagnosen allesm√∂gliche gestellt wurde was da so m√∂glich ist. Momentan bin ich bei einer Adhsspezialistin f√ľr Erwachsene. Auch selbst die ist sich nicht sicher was ich habe.

    Nun ist das die Sache die... Medikamentem√§√üig ist so gut wie alles ersch√∂pft. Neuroleptika habe ich alles durch was man mir angedreht hat. Antidepressiva ebenso, zudem waren se alle auch noch nutzlos. Psychotherapien habe ich etliche gemacht. Meine Symptomatik mit den √Ąngsten verschwindet hin und wieder und kommt wieder. Manchmal ists halt so massiv das daran die Schule und auch die letzte Ausbildung gescheitert ist. Langfristig gesehen wenn ich nicht stabil werde bleibt mir nur die M√∂glichkeit einer Hilfsarbeitert√§tigkeit und zu hoffen das alles gut bleibt. Zudem denke ich daran mich aus dem sozialleben was mir noch geblieben ist mich zur√ľckzuziehen. Nach 8 Jahren dieser Strapazen werden ich langsam aber sicher m√ľde.

    Bisher hat die Psychiatrie an sich mir rein 0 gebracht. Psychologen und andere Therapeuten waren anfangs gro√üer Hoffnung aber irgendwann herrschte selbst bei denen Ratlosigkeit. 2 haben wenigstens offen gesagt das es mir nichts bringen w√ľrde solange reine richtige medikament√∂se Einstellung gefunden ist... nur da ist leider nichts mehr zu machen.

    Selbst das achso so tolle Reservemedikament Leponex hat nicht geholfen nur zu einer starken Verschlimmerung der Symptomatik mit den √Ąngsten gef√ľhrt. Mit jeder Einnahme kam zwar eine starke M√ľdigkeit... aber am n√§chsten Tag war es immer schlimmer wie am vorherigen. Ein paar Wochen hab ichs durchgehalten... irgendwann wars aber nur noch sinnlos als ich die H√∂chstdosis genommen hab und sich nichts getan hat.

    Ich bin nun selbst so ziemlich ratlos was mir √ľberhaupt vom Leben noch bleibt was ich zu erwarten habe und was ich √ľberhaupt selbst noch tun kann :S
    Von Sport bis Musikmachen, von Lesen bis nur ausruhen hab ich alles durch...

    psychiatrisch ist so gut wie alles ausgelutscht, psychotherapeutisch ist nichts zu machen. entweder ich bin einfach so restitent gegen alles oder vll hab ich auch gar nichts...manchmal denke ich mir ich bilde mir alles nur ein.

  6. #16
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 41

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    @ jetztaber: mir ging es die woche schon nicht gut und geht auch viel rum. Denke durch das ganze Kopfzerbrechen war ich dann total platt. Das Fieber kam zuerst und deshalb hab ich mph weggelassen.

    @cruelmoth:
    Der Link den habis bei mir im Thread "ich dreh ab" gesetzt hat, hat mich echt zum Nachdenken gebracht. Leider kann ich den mit meinem bl√∂den handy nicht reinsetzten. Da ging es darum, dass viele Patienten nach ca 2 Std nachdosieren, weil sie eine Verschlechterung versp√ľrten und es kein Wirkungsnachlass sein muss, sondern mph auch √Ąngste, depris und dissos hervorrufen kann. Also nicht, dass dadurch √Ąngste neu entstehen, sondern die √Ąngste die in einem vergraben sind dann freigelegt werden.

    Das fand ich doch sehr interessant und habe r√ľckblickend festgestellt, dass es passen k√∂nnte. Mir kam die Idee, dass der Grund warum es mir so schlecht ging die tage nur der einzige w√§re, dass mich die Angst wieder nicht klarzukommen, abzurutschen und keine Kontrolle mehr dar√ľber zu haben so verr√ľckt machte, dass genau das passiert, wovor ich solche Angst hatte und die daraus resultierende Blockade ich auch noch als Best√§tigung sah, dass ich nachdosieren muss, weil ich es als abflachende Wirkung verstand. Dass ich das aber selbst produzieren k√∂nnte und nicht das mph, war mir nicht in den Sinn gekommen.

    Als ich dann aber in Betracht zog, es selbst steuern zu k√∂nnen, wollte ich es ausprobieren. Doch dazu muss ich mir meine √Ąngste bewusst machen und mich ihnen stellen. Ich hatte mir vorgenommen heute auf der Arbeit kein mph zu nehmen um zu sehen wie es ohne ist. Das schwere daran ist zu unterscheiden wo gerade angst ins Spiel kommt und die Sicht verwischt. Ich habe versucht in die rolle eines Wissenschaftlers zu schl√ľpfen und mich als Testperson zu sehen. Meine Regel wahr: wahrnehmen ohne zu bewerten. Denn meine Bewertung verzerrt das bild und nur dadurch entsteht meine Angst. Weil ich der Meinung bin, ich kann das nicht und werde zusammenbrechen. Klar habe ich die Erfahrung gemacht, aber durch die Angst verschlimmert man nur das Problem.

    Ich sagte mir "ja ich habe ein Problem mit meiner Aufmerksamkeit, aber dieses f√§llt bestimmt nur halb so schlimm aus, als wenn ich auch noch Brennstoff "Angst" hinzuf√ľge"

    Und ganz ehrlich... es war zwar ein m√ľhsamer Tag, aber das ist auch mein einziges Problem heute gewesen. Mit m√ľhsam meine ich, dass ich oft m√ľde war und mir die Bewegungen schwer fielen. Dass ich nicht ganz da war und mir es schwer fiel durchzuhalten. Aber ich habe es nur wahrgenommen und nicht bewertet. Denn dieses bewerten w√§re entwerten gewesen und der Tag w√§re ganz anders ausgegangen. Ich hab mir gesagt, als sich eine Entwertung einschlich "tja, mein Hirn ist eben anspruchsvoll und verschendet keine Energie an langweiliges Zeugs. Das ist doch ein schlaues Hirn" und da musste ich √ľber mich selbst schmunzeln und war gleich viel wacher. Habe mich auch gezwungen zu unterhalten und habe gemerkt wie ich dadurch klarer wurde. Habe n√§mlich gelesen, dass adsler sich so leicht anstecken lassen von Emotionen (was ich nat√ľrlich auch innerlich wusste)und sich das zu nutze machen k√∂nnen.

    Gutes Buch! Suche dir Menschen, die dir gut tun von Christine Beerwerth

    Ich habe jetzt festgestellt, dass ich nur ganz wenig mph brauche und zwar f√ľr meine Aufmerksamkeit und meine Ausdauer. Ich war auch nicht angespannt. Ich denke, dass die Anspannung auch daraus resultiert, dass wir uns innerlich antreiben wollen und nerv√∂s sind weil wir √Ąngste in uns tragen. Oder ich sage mal eher ich. Konnte das jetzt f√ľr mich feststellen.

    Unsere Gedanken sind das mächtigste was wir haben. Sie können dir helfen oder dir leid bescheren.

    Hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert geschrieben.

    LG
    Geändert von Amiga (14.10.2013 um 22:52 Uhr)

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Ich hoffe, es klappt mit dem zitieren....

    " Da ging es darum, dass viele Patienten nach ca 2 Std nachdosieren, weil sie eine Verschlechterung versp√ľrten und es kein Wirkungsnachlass sein muss, sondern mph auch √Ąngste, depris und dissos hervorrufen kann. Also nicht, dass dadurch √Ąngste neu entstehen, sondern die √Ąngste die in einem vergraben sind dann freigelegt werden. "

    Das ist unglaublich und war mir so nicht bewusst. Aber jetzt, wo ich es lese, wird mir einiges klar. Ich habe seit einiger Zeit immer mehr die Bef√ľrchtung vieles falsch zu machen und ertappt zu werden, eigentlich gar nichts zu k√∂nnen. Vor allem im Beruf. Ich kann kaum noch loslassen, brauch die Kontrolle so sehr. Und sehe das alles so klar. Auch dass das gerade kein normales Verhalten ist.
    Das macht mich echt fertig. Die Erkl√§rung, dass vergrabene √Ąngste freigelegt werden, kann ich gut annehmen. Tja, so zeigt mph mir ganz klar, woran ich arbeiten sollte, denn eigentlich kann ich doch so "falsch" nicht sein.

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Blitzhexe schreibt:
    Ich hoffe, es klappt mit dem zitieren....

    " Da ging es darum, dass viele Patienten nach ca 2 Std nachdosieren, weil sie eine Verschlechterung versp√ľrten und es kein Wirkungsnachlass sein muss, sondern mph auch √Ąngste, depris und dissos hervorrufen kann. Also nicht, dass dadurch √Ąngste neu entstehen, sondern die √Ąngste die in einem vergraben sind dann freigelegt werden. "

    Das ist unglaublich und war mir so nicht bewusst. Aber jetzt, wo ich es lese, wird mir einiges klar. Ich habe seit einiger Zeit immer mehr die Bef√ľrchtung vieles falsch zu machen und ertappt zu werden, eigentlich gar nichts zu k√∂nnen. Vor allem im Beruf. Ich kann kaum noch loslassen, brauch die Kontrolle so sehr. Und sehe das alles so klar. Auch dass das gerade kein normales Verhalten ist.
    Das macht mich echt fertig. Die Erkl√§rung, dass vergrabene √Ąngste freigelegt werden, kann ich gut annehmen. Tja, so zeigt mph mir ganz klar, woran ich arbeiten sollte, denn eigentlich kann ich doch so "falsch" nicht sein.
    ja ganz sicher bist du nicht falschBlitzhexe

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: ADHS Fehldiagnose ??

    Hmmm, rebound verst√§rkt bei mir manchmal auch √Ąngste.
    seltsamerweise hatte ich die besten ergebnisse mit mindesten zweimal am Tag eine Stunde ausdauersport (schwimmen und Joggen) plus concerta niedriger dosiert als wie mit medikinet adult.

    das war wie normal...leider zu teuer

    unangenehme ist das nachlassen der Wirkung bei mir auch rebound ( lässt sich aber mit Sport und nachlegen mildern)

    und seitdem ich regelm√§ssig √ľber den Tag Traubensaft nippe sind meine Glucosespeicher im Hirn auch nicht mehr so w√ľtend auf mich....plus ich lasse mir √ľbers Smartphone alle 30 min eine 5 min zwangspause ohne denken und Planung zwangsauferlegen nach 3 Monaten hab ich das Gef√ľhl ich bin etwas erholter und ausgeglichener....ich f√ľhrs auf den Ausdauersport plus traubensaft zur√ľck.

    also zwei Psychiater zwei verschiedene Diagnosen ist normal

    bis man die richtige Medikation gefunden hat in Dosis.Wirkstoff und Darreichungsform( concerta? oder medikinet retard oder fl√ľssig amphe oder elontril oder venlafaxin plus methylphenidat oder...oder hat bei mir √ľber ein Jahr gfedauert und ist auch noch nicht perfekt

    aber die √úberraschung f√ľr mich war wie gross die Auswirkung von regelm√§ssig Ausdauersport auf meine Psyche und Leistungsf√§higkeit war. irgendwie funktioniert das Methylphenidat pr√§ziser seit ich regelm√§ssig viiiiel Ausdauersport t√§glich treibe und Traubensaft verd√ľnnt nippe.
    Gute Besserung
    lg atta

Seite 2 von 2 Erste 12

√Ąhnliche Themen

  1. Fehldiagnose
    Von Kiralein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 12:20

Stichworte

Thema: ADHS Fehldiagnose ?? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum