Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Sind Medikamente für Erwachsene mittlerweile normal? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    Sind Medikamente für Erwachsene mittlerweile normal?

    Hallo zusammen,

    da ich neu bei Euch bin, lese ich gerade mal ein bisschen quer und wundere mich, wie selbstverständlich Ihr über Medikamente sprecht.

    Als ich damals (vor ca. 10 Jahren) den Wusch hegte ein Medi für mich zu bekommen, verschrieb mir das mein Hausarzt noch unter der Hand!!

    Da scheint sich doch einiges geändert zu haben... Versuche noch zu filtern ob MIR das gefällt, da ich meine Medikation damals eingestellt habe um eigene Strategien zu entwickeln - versteht mich bitte nicht falsch - d.h.im nicht beruhigten Zustand.

    Und für mich hat es so funktioniert.

    Was unterstützt bei Euch das Medi?

    LG, Ariadne79

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Sind Medikamente für Erwachsene mittlerweile normal?

    Hallo,

    Selbstverständlich kann man selbstverständlich über Medikamente sprechen.

    Ich rede ja auch selbstverständlich über meine Brille..die brauche ich um lesen zu können.
    Mein Medikament brauche ich im Alter, da seit 2005 mein ADHS immer schlimmer meine Lebensqualität einengte,
    und ich praktisch wie ein Alien zwischen all den ungläubig schauenden "Normalen" herumlief.

    Zeigte man sich mir gegenüber intolerant, konnte meine Impulsivität schon mal zu ungewollten Eskalationen führen,
    so ähnlich wie jemand gegenüber einem tauben Menschen immer lauter wird , wurde ich immer ausfallender, wenn jemand sich über mein
    "unmögliches Verhalten" mokierte.

    Das alles und noch viel mehr wird durch meine gottseidank funktionierende Medikation für mich besser beherrschbar, und somit für meine nähere Umgebung besser erträglich.

    Schlimmstenfalls wäre meine Ehe den Bach runtergegangen, und nun frage ich mich, warum sollte ich darüber nicht offen reden, denn nur wer offen ist erfährt auch Offenheit.

    Die Medikation habe ich mir übrigens nicht "gewünscht" sondern ein Facharzt hielt es für notwendig

    lg
    banjo

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Sind Medikamente für Erwachsene mittlerweile normal?

    Hallo Ariadne 79,

    ich denke, dass ADHS bei Erwachsenen generell mehr in den Fokus gerückt ist. Und damit natürlich auch die Möglichkeiten einer medikamentösen Behandlung.

    Ich bekomme aber z.B. nach wie vor meine Medis "Off-Label" verschrieben, weil sie für Erwachsene nicht offiziell zugelassen sind.

    Wird heute evtl. schneller und eher Medis verschrieben? Ich weiß es nicht.... Es gibt mit Sicherheit Ärzte, deren Vorgehen nicht korrekt ist. Demgegenüber stehen aber viele, die immer erstmal eine Therapie und die Behandlung der Komorbiditäten in den Vordergrund stellen, bevor MPH verschrieben wird.

    Es kommt auch immer auf den Einzelnen an. Der Eine kommt ohne wunderbar zurecht, der Andere eben nicht.
    Das ist immer eine sehr individuelle Entscheidung zwischen Arzt und Patient.

    Mir persönlich hilft es dabei besser an einer Sache dranbleiben zu können und nicht tausend Dinge gleichzeitig zu machen. Auch kann ich mit dem Medi viel besser "Störgeräusche" um mich herum ausblenden und meine Stimmungsschwankungen sind weniger und erträglicher.
    Ebenso kann ich damit meine Impulsivität deutlich besser kontrollieren. Es muss z.B. nicht immer alles "jetzt, gleich, sofort" passieren.

    Dennoch nehme ich die Medis nicht durchgängig, sondern mache bewusst auch Pausen um zu schauen ob und wieviele Baustellen ohne Medikation noch existieren und ob die Dosierung noch passt.

    LG
    loekoe

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Sind Medikamente für Erwachsene mittlerweile normal?

    Ich wäre früher von selbst nicht darauf gekommen, ein Medikament zu nehmen, war auch die Empfehlung vom Arzt; jetzt ist die Wirkung für mich aber so vorteilhaft, dass ich es es dauerhaft einnehme,während der Arbeit unter der Woche. Am Wochenende o.wenn ich frei habe pausiere ich.

    Grundsätzlich hab ich auch viele gute Strategien und komme klar, aber wenn mir Anforderungen und Fremdbestimmung um die Ohren fliegen (wie es in meinem Arbeitsleben grundsätzlich der Fall war und ist), hilft mir nur das MPH Abstand, einigermaßen Ordnung, die erforderliche Wachheit und Durchhaltevermögen hinzukriegen. Ohne ist das leider eine Qual wie ich immer wieder bei Pausen feststelle.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Sind Medikamente für Erwachsene mittlerweile normal?

    Mal anders gesagt: Da ich ne Spenderniere habe, würde ich ohne Medikamente sterben (physisch).
    Weil ADS mein bisheriges Leben immer mehr einschränkte: Brauche Medikamente um besser zu leben (psychisch und teilweise auch physisch).

    Denkansatz: Früher (ich sprech mal von vor paar Jahrhunderten) waren Medikamente nichts Normales, da starb man dann halt einfach. Natürliche Selektion undso.

Ähnliche Themen

  1. Sind ADHS Medikamente für Erwachsene immer Privatrezepte?
    Von maedelmerlin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 10:03
  2. Sind Medikamente überhaut immer das Richtige?
    Von Schlummbumm im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 16:50
  3. Welche Medikamente für ADS sind in der CH erhältlich?
    Von sofie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 4.08.2011, 10:44
  4. sind Medikamente unbedingt notwendig?
    Von chaosqueen86 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 11:57
  5. ZDF-Morgenmagazin: ADHS-Auch Erwachsene sind betroffen
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 23:29

Stichworte

Thema: Sind Medikamente für Erwachsene mittlerweile normal? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum