Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Diskutiere im Thema Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch.

    Hi zusammen,

    also wer weiß wie das abläuft in der Uniklinik, wenn der Aufmerksamkeitstest, läuft unter Medikinet....Ritalin???

    Bekommt man da Nebenwirkungen Herzrasen, und offene Pupillen oder alles Hell blendet, etwas aufgedreht, oder duselig...

    Und welche positiv Erlebnisse hattet Ihr zB das alles wieder lief, das ihr wieder gute Konzentration und Aufmerksamkeit hattet, wie ist das???

    War dann alles wie verschwunden, oder musstet ihr einen Teil dann doch mit VT zum Beisspiel in den Griff bekommen. Also Ängste habe ich keine mehr, und kein Erschrecken, oder Panik, das ist alles gedämpft ist zB ganz angenehm, aber wenn ich Kühlschranktüren auflasse, oder Autotüren und denke da wurde "eingebrochen" ist das nicht so schön ....ich weiß ja mittlerweile, dass ich das bin keine Geister und keine Räuber... im Zweifel habe ich die Schlüssel immer vor der Tür "gelassen" darauf ist verlass...

    Danke für Eure lieben Antworten

    LG Timo

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch.

    Hey, hey,

    ist bei mir zwar schon ne Weile her das ich Medikinet genommen habe, aber ich erinnere mich noch gut, das ich ein wenig aufgeräumter und nicht mehr so "stürmich" war.

    Mir gab das Medi damals die Möglichkeit meine "Probleme" besser wahr zu nehmen... beim "in den Griff bekommen" musste ich mir aber eigene Strategien zurechtlegen. Ich denke die Medis "heilen" ja nicht, aber sie können Dich unterstützen besser mit dir klar zu kommen.

    Falls Du starke Nebenwirkungen bekommen solltest ist vielleicht die Dosis zu hoch??
    Da fragst Du besser Deinen Arzt!

    Erstmal,
    LG, Ariadne79

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 267

    AW: Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch.

    Hab die Diagnose erst seit kurzen...ein bisl spät. Hab inzwischen natürl. versch. Komorbiditäten am Hals, die alles überdecken und verzerren. Versch. Mph's haben nicht funktioniert. Nehme jetzt Dexamph, das ist besser. Aber sicher nicht die Lösung...
    ...


    WILL ENDLICH NE THERAPIE!

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch.

    @Timo

    Ich habe deine Vorstellung gelesen und jetzt sehe ich diesen Thread.

    Es ist doch richtig, dass du noch keinen ADHS-Test mitgemacht hast, oder?

    Meine ADHS-Diagnose stammt aus der Zeit, als es noch keine Leitlinien gab.
    Dass man heute testet unter MPH-Gabe, ist mir völlig unbekannt.

    Wenn ADHS diagnostiziert wird und die MPH-Einnahme empfohlen wird, dann
    beginnt man mit sehr kleinen Dosen.

    Meinst du das wirklich ernst mit dem Herzrasen und den offenen (erweiterten)
    Pupillen.

    Einen schönen Abend
    Gretchen

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch.

    @Gretchen Deine Antwort wundert mich ein wenig, ich bin bereits getestet worden, und jetzt soll der Test unter MPH erfolgen dann hast Du hiermit was neues gelernt, und das mit dem Herzrasen und warum will man ein EKG.... ich darf nicht Autofahren meine Frau soll mich bringen, weite Pupillen bekomme ich schon bei Schlafmangel und Kaffee, und wenn ich etwas überdreht bin, unscharfes Sehen na ja es kommt vermutlich von den Ängsten...es kann bei mir noch mehr passieren Schwindel Erbrechen verspult sein....aber wenn ihr meint das das so ein Wundermittel ist....dann nur zu, her damit.

    Tachykardie gibt es bei Amphetaminen da liegt es nahe, dass das es bei Ritalin auftritt, jedenfalls bei mir, wundert es Dich?

    Sie wollen mit 10mg testen, ob es besser wird, der Psychiater wollte mir es so geben "trial and error" , auch Neuroleptika na ja also ich bin kein Veruchskarnickel
    Zu meiner Zeit gab es die Diagnose 1976 gar nicht, und auch in den 90 er Jahren war es nur bei Kindern bekannt kein Psychiater hat das bei mit erkannt. Aber die Fragebögen von heute treffen voll zu.

    Meine Aufmerksamkeit ist unterdurchschnittlich und ich habe Konzentrationsstörungen, die sehr extrem sind. Vermutlich ist das getriggert, bei Stress wirds schlimmer.

    Aber ich kann foccussieren, hyperfoccussieren Du auch ???

    LG Timo

    Wie gesagt ich nehme nicht gerne Medikamente besonders keine Psychopharmaka, ich würde erwarten dass die Gesellschaft einfach mich akzeptiert und ich würde nur eine Psychotherapie besonders für ADS machen, aber nein man kann ja nicht arbeiten, ich war auch lange Zeit selbständig.wenn man da mal zu Spät kommt kannst du immer ne Aussrede haben, gelle :/ na ja wenn es nicht anders geht dann .....nein wie komisch natürlich ist es meiner Aufmerksamkeit entgangen zu erwähnen, dass ich schon getestet wurde komisch nicht wie besoffen ich durch die Gegend laufe.....mein Arzt in der Klinik meinte sie laufen ja völlig verpeilt durch die Gegend, Ja Du solltest mich mal Autofahren sehen, das sit zur Zeit ein Spaß ......
    Geändert von Timotheus ( 9.10.2013 um 10:50 Uhr)

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch.

    Lieber Timo

    Für viele langt es nicht nur allein Medis zu nehmen. Eine begleitende Therapie ist sehr wichtig.

    Da viele Menschen mit ADHS sehr sensibel auf Medikamente reagieren, ist eine sorgfältige Einstellung der Dosierung wichtig.

    Ich habe mit 1x 2,5mg pro Tag begonnen und erst nach 3 Tagen auf 5mg, nach weiteren 3 Tage auf 7,5mg erhöht.
    Da war ich aber schon deutlich überdosiert und hatte unangenehme NW, wie Herzrasen und Kopfweh.

    Am Schluss langten bei mir 3,3mg alle 2,75 Stunden.
    Insgesamt brauchte ich 3 Wochen für die Einstellung mit regelmässiger Rücksprache mit der Ärztin, per Telefon.

    In der begleiteten Therapie habe ich gelernt, welche Auswirkungen die ADHS auf mein Leben hat und wie ich Strategien entwickeln konnte um damit besser umzugehen.

    Paralell dazu bin ich in eine Gesprächsgruppe und der Austauch mit anderen Betroffenen hat mir zusätzlich sehr geholfen.

    Meine Erfahrung hat gezeigt, dass man sich für die Einstellung der Medis genug zeit nehmen sollte, nicht alle Betroffnenen sprechen auf mph an, manchmal braucht es eine Kombination aus verschiedenen Wirkstoffen. Daher ist eine regelmässige Rücksprache mit dem Arzt sehr wichtig.

    Ich wünsche dir viel Geduld und baldigen Erfolg.
    Liebe Grüsse
    Pucki

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch.

    Liebe Pucki,

    ui komisch dass er mit 10 mg dann anfangen will aber mal sehen, bei mir waren damals 10 mg Citalopram zu viel ich war sehr Euphorisch bin dann auf 5 mg zurück gegangen, aber so richtig gut war es erst als ich mich an 30 mg gewöhnt hatte...na ja wird wohl dann so ähnlich sein....alle Welt sagte ja bisher, dass ADHS sich im Kindes Jugend alter auswächst es scheint ja nicht so zu sein.

    Ich finde die Leistungsanforderungen sind zu hoch in unserer Gesellschaft aber gut wir werden sehen....wenn ich alle Medis nehme komme ich wieder.....mit der Thematik ....

    Und zum Thema ja der Arzt hat ein junger Psychiater hat das wie eine Wunderdroge beschrieben wie gut man sich fühlen würde und wieder denken könne, na ja ma sehen soll das wirklich so sein??

    LG Timo
    Geändert von Timotheus ( 9.10.2013 um 11:12 Uhr)

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch.

    Timotheus schreibt:
    Liebe Pucki,

    ui komisch dass er mit 10 mg dann anfangen will aber mal sehen, bei mir waren damals 10 mg Citalopram zu viel ich war sehr Euphorisch bin dann auf 5 mg zurück gegangen, aber so richtig gut war es erst als ich mich an 30 mg gewöhnt hatte...na ja wird wohl dann so ähnlich sein....alle Welt sagte ja bisher, dass ADHS sich im Kindes Jugend alter auswächst es scheint ja nicht so zu sein.
    Vermutlich will dein Arzt mit Medikinet adult anfangen. Da ist die kleinste Dosis 10mg. Es wird aber quasi in zwei Einzeldosen a´ 5mg abgegeben, da es ein Retardmittel ist.

    Warum wurde Citalopram abgesetzt, wenn es Dir damit gut ging?

    Timotheus schreibt:
    Und zum Thema ja der Arzt hat ein junger Psychiater hat das wie eine Wunderdroge beschrieben wie gut man sich fühlen würde und wieder denken könne, na ja ma sehen soll das wirklich so sein??
    Ähm nein... So sollte es eher nicht sein... zumindest nicht so übertrieben...
    Mich hat MPH einfach innerlich ruhiger gemacht. Ich hatte nicht mehr tausend Gedanken gleichzeitig im Kopf und konnte deutlich besser an einer Sache dranbleiben, ohne zwischendrin ´zig andere Dinge anzufangen.

    Eine begleitende Therapie habe ich trotzdem gemacht. Schon allein deswegen, um mir Tipps und Tricks im Umgang mit meinem ADHS zu holen und für mich passende Routinen zu "erlernen" die mir den Alltag erleichtern.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch.

    Die kleinste Darreichungsform von Medikinet ADULT sind 5mg, also 2x2,5 mg.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 180

    AW: Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch.

    Hi
    Also bei mir war es damals so als ich es angefangen habe zu nehmen als hatte ich ein ganz anderes lebensgefuehl
    Alles war fuer mich deutlicher wahrzunehmen ohne stress und ganz besonders gut hat es mir bei meiner emotionalen problematik geholfen
    Alles war fuer mich deutlich leichter zu kontrollieren und ich hatte das gefuehl auch normal ueber etwas nachdenken zu koennen bevir ich mivh wieder total rein steiger oder so :-)
    Also zimlich positiv das ganze

    Aber jetzt musste ich es absetzen da ich große probleme mit depressionen und so weiter bekommen habe die durch die lange einahme des medis kamm
    Hoffe das ich in der zeit gelernt habe auch ohne wieder klar kommen zu koennen :-)

    Ich denke das man das medi schon als positiv sehen kann aber nur wenn es auch wircklich benoetigt wird ! Aber ein tipp von mir versucht mal ab und zu ohne auszukommen schauen ob es klapt

    Nicht das es bei euch so laeuft wie bei mir war nivht so angenhem :-)

    Ganz lieben gruß

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen?
    Von markus76 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 00:30
  2. Methylphenidat / Ritalin: Nebenwirkungen bei euch?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 7.05.2011, 09:24
  3. Inwieweit hilft euch Methylphenidat
    Von Nicci im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 23:36
  4. Wie wurde Bei Euch MPH (Methylphenidat) eindosiert?
    Von Chilischote im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 16:28
  5. ---> Wie gehts euch mit der Wirkdauer von mph (Methylphenidat) ?
    Von Psychonaut im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 09:40

Stichworte

Thema: Methylphenidat Medikinet, wie war das bei Euch. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum