Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das?

    Ich nehme Amphetamin. Ich war (bin) letzte Woche aber verkühlt und hatte starken Husten und nahm einige Tage dextrometorphanhaltigen Hustensaft.
    Das hätte ich wohl nicht tuen dürfen, aber da ich beides medizinisch dosiert und nicht missbraucht habe,
    machte ich mir keine Sorgen über Wechselwirkungen.
    An einem Tag nahm ich auch 2 Diphenhydramintabletten um leichter einzuschlafen. Hatte bis dahin nur ganz selten leichte Einschlafschwierigkeiten.

    Das war letzten Donnerstag. Seitdem bin ich übertrieben wach und fast schlaflos. Habe nur 2 oder 3 Nächte (kurz und schlecht) geschlafen.

    War schon bei Ärzten und die können mir nicht sagen, was ich habe.
    Ich vermute, dass ich durch diese ungünstige Medikamentenkombination ein Serotonin Syndrom ausgelöst habe.
    Hatte nämlich die ersten Tage auch Symptome wie Herzklopfen, hohen Blutdruck, war zittrig und habe stark geschwitzt.

    Oder kann es sein, dass ich ne Amphetaminpsychose bekommen habe?
    Obwohl außer der übertrieben Wachheit habe ich keine Psychose Symptome.

    Ich nehme auch seit einigen Tagen keine Medikamente mehr, trinke nur eine Tasse Kaffee morgens und rauche paar Kippen,
    es hat sich aber nicht gebessert.

    War bereits Blut abnehmen, vielleicht zeigt das Ergebnis etwas neues. Habe auch wieder einen Termin bei meinem Psychiater.

    Aber weiß hier jemand, was das sein kann? Ist es ein Serotonin Syndrom?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das?

    Das kann dir hier niemand sagen. Geh zu einem Arzt, sag ihm konkret was du genommen hast und was du vermutest. Wenn die Symptome heute schlimmer werden, geh ins Krankenhaus. Vor der Medikamentenkombination wird im Rezept deutlich gewarnt - ich weiß, dass dir das jetzt nicht hilft, aber so etwas solltest du vorher lesen, denn ein Serotoninsyndrom ist lebensgefährlich. Gleichzeitig ist es auch schwer zu erkennen, weil die Symptome auf alles mögliche hindeuten könnten, daher solltest du deinem Arzt dringend den konkreten Verdacht nennen.

    Vielleicht noch etwas, um dich zu beruhigen: Ich hab selber schon zweimal Kombinationen genommen, die auch zu einem Serotoninsyndrom führen könnten und in beiden Fällen ist nichts passiert. Ich weiß nicht, wie viel Hustensaft du genommen hast, aber bei lediglich zwei Tabletten glaube ich, dass es eher unwahrscheinlich ist und du dich schlicht reinsteigerst. Eine Amphetaminpsychose halte ich bei der Dosierung auch für unwahrscheinlich, am ehesten würd ich deine Symptome auf den Schlafmangel zurückführen - meiner Erfahrung nach reagieren gerade AD(H)S-ler sehr empfindlich und leicht psychotisch auf Schlafentzug (hat mir auch ein Psychiater bestätigt).

    Trotzdem: So schnell wie möglich zum Arzt.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das?

    @Gangnam

    Wenn Dir mehrere Ärzte nicht sagen können, was Du hast, wie sollten wir Dir das hier sagen können?

    LG Emely

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 267

    AW: Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das?

    ....bei mir hat man öfters in kliniken vermutet dass ich ein serotonin sydrom hätte? Meine augen haben gezuckt ohne dass ich das merkte, auch mein gesicht war zittrig... Muss sagen dass ich viele jahre hoch dosiert ADs nahm. Nehme nun viel weniger und die symptome sind weg. Das dauert aber seine zeit...

    - - - Aktualisiert - - -

    ....bei mir hat man öfters in kliniken vermutet dass ich ein serotonin sydrom hätte? Meine augen haben gezuckt ohne dass ich das merkte, auch mein gesicht war zittrig... Muss sagen dass ich viele jahre hoch dosiert ADs nahm. Nehme nun viel weniger und die symptome sind weg. Das dauert aber seine zeit...

    - - - Aktualisiert - - -

    ...sorry

    - - - Aktualisiert - - -

    ...upps
    Geändert von bastet777 ( 6.10.2013 um 17:45 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das?

    @Gangnam Wie geht es dir? Was sagt der Doc?

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das?

    Hi,
    sobald mien Schlafrhytmus durcheinandergeraten ist, habe ich massive Ein- und Durchschlafprobleme. Ich fühle mich dann abends hundemüde, gehe ins Bett und sobald das Licht aus ist, bin ich hellwach. Das geht so über mehrere Tage/Wochen. Wenn ich nichts dagegen unternehme, kommt dann auch noch die Angst dazu, nicht einschlafen zu können. Auch tagsüber kann ich dann nicht schlafen. Ich bin dann zwar nicht leistungsfähig und irgendwie in einem Zustand "dazwischen", aber an SChlaf ist dann irgendwie nicht zu denken, weil die Gedanken rasen, sobald ich flach liege: "was, wenn ich wieder nicht schlafen kann? Wielange geht das noch, ich muss schließlich arbeiten!" etc.

    So was hatte ich jetzt die letzten 4 Wochen, die ersten zwei Wochen davon hatte ich Urlaub, und da fand ich das gar nicht so schlimm mit dem lange aufbleiben und spät aufstehen. Allerdings hab ich dann leider vergessen, dass ich nicht einfach so wieder ins Arbeitsleben umsteigen kann. Dumm gelaufen. Nachdem ich mich dann 4 Tage völlig gelähmt gefühlt habe und irgendwie gar nichts gemacht habe, kam dann als ich gestern um 1:30 Uhr immer noch hellwach war, aber den Tag über außer surfen nichts gemacht habe, die Erleuchtung: Der Kreislauf muss durchbrochen werden!" Hab mich ein bischen gewundert, das ich da nicht eher darauf gekommen bin, muss irgendwie am Urlaub gelegen haben. Ich hab dann mein Notfall-Schlafmittel in einer Vierteldosis genommen(weil es schon so früh war), bin wunderbar schnell eingeschlafen und heute morgen dann auch ausgeschlafen wach geworden. Klar bin ich später als ich eigentlich müsste ins Büro gegangen, aber das ist GsD nicht das Problem.

    Heute abend gibt es das Tablettchen dann um 22 Uhr und ab morgen passt dann mein Schlafrhytmus wieder ohne Hilfsmittel.

    Ich hab dieses Problem immer schon gehabt, auch als Kind. Mal eine Nacht heimlich durchlesen, bis das Buch zu Ende ist und am nächsten abend wieder pünktlich ins Bett als Mama noch die Bettgehzeit kontrollierte, konnte ich dann immer noch irgendwie abfangen. Aber ich weiss, dass ich meinen Eltern häufig erzählt habe, ich hab die ganze Nacht wachgelegen. Die Antwort war immer: "Du hast nur nicht gemerkt, das du geschlafen hast!" Ich persönlich bin der Auffassung, dass ich vielleicht immer mal ein halbes Stündchen weggenickt bin, aber auch mit der heutigen Erfahrung bleibe ich dabei: diese Art der Schlafstörungen hatte ich schon als Kind.

    Wirklich diszipliniert mit festen Einschlafzeiten umgehen kann ich immer noch nicht. Es wird besser, aber manchmal vergesse ich einfach auc das Problem, weil das lange Aufbleiben im Urlaub eben so schön ist...

    Vielleicht ist das bei dir ähnlich und ein typisches ADHS-Problem in Folge der Wachhaltenden Wirkung des Hustensafts und der Amphetamine und hat gar nichts mit Serotonin oder Psychose zu tun?

    Meiner Erfahrung nach ist alles wieder gut, wenn der Kreislauf "Wachsein" mit medikamentöser Hilfe durchbrochen ist. Anfangs hatte ich dafür ein AD, da war aber der Effekt am nächsten Morgen nicht weg und ich bin so durch den Tag gewabert. Mittlerweile habe ich Zolpidem, das ich maximal nur zwei Tage nacheinander benutze. Die Packung, die mir im April 2011 verschrieben wurde, ist jetzt gerade mal zu 2/3 verbraucht.

    LG Trine

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das?

    Kann immer noch nicht schlafen, die Ärzte wissen nicht woran das liegt.
    Habe Seroquel zum Einschlafen bekommen, aber selbst das hilft nicht wirklich...


    Muss mal wieder meinen Psychiater aufsuchen.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das?

    Ähm, bei was für einem Arzt warst du denn mit deinen Problemen bisher? Mit dem Verdacht auf Serotoninsyndrom bzw. massiven Schlafproblemen geht man doch auschhließlich zum Psychiater. Ich dachte wir sprechen von Fachleuten, die nicht weiter wissen!

    Sag jetzt nicht, du bekommst das Seroquel vom Hausarzt! *Kopfschüttel*

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das?

    Hallo

    noch ein Tipp

    ich bin zwar noch neu hier, aber man könnte zuvor auch zu einem Apotheker gehen, der kennt sich mit der Chemie aus. Pharmazeut

    Ein Serotonin- Syndrom müsste eigentlich direkt von einem SSRI kommen und sollte sehr selten sein, Ist unwahrscheinlich und eine Psychose hast Du Halluzinationen oder Wahnideen oder hörst Du Stimmen?, wenn das nicht der Fall ist, ist es nur eine vegetative Entgleisung, Blutdruck und Puls sollte nicht zu Hoch sein, da würde ich einfach mal in eine Notaufnahme gehen und das messen lassen. Eventl können sie Dir Notfall medis geben. Und villt beruhigt Dich das auch. Herzrasen und Hochdruck viltl hast Du auch Angst und das steigert das dann noch. Weil es nicht weggeht das kenne ich von Amphetaminen.

    Es klingt dramatisch eine Klinik aber ist halb so schlimm, geh in einer normale Notaufnahme die wo auch ne kleine Psychiatrie drin ist die rufen dann die passenden Ärzte dazu und hast Du schnell eine Diagnose eventl kannst du ja ne Nacht zur Beobachtung bleiben, aber wenn es solche Symptome macht, dann lass es doch dort abklären.

    So würde ich es machen und ja natürlich sollte der Psychiater alles verschreiben, dann eventl mit Deiner Apotheke alles checken lassen. Ob es passt, schon mal gemacht??

    LG Timo

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das?

    Zuerst war ich natürlich beim Hausarzt und dann bei ner Psychiaterin, von der bekam ich erst Trittico, dann Seroquel.
    mein eigentlicher Psychiater war auf Urlaub, den sehe ich aber bald.
    In der Notaufnahme war ich auch schon, es wurden Bluttests gemacht, die nichts schlimmes anzeigen (soweit ich das beurteilen kann, muss die auch noch meinem Hausarzt zeigen).

Ähnliche Themen

  1. psychose als vorerkrankung
    Von Nikotinn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 7.10.2013, 23:39
  2. Fragen zu SNRI / Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmern
    Von Sayuri im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 21:10
  3. Mph und psychose
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 00:38
  4. Zusammenhang ADHS und Botenstoffe Dopamin / Serotonin / Noradrenalin
    Von James im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 11:34

Stichworte

Thema: Serotonin Syndrom? Psychose? Was ist das? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum