Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    moonstone

    Gast

    Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Hallo allerseits!

    Zunächst einmal möchte ich allen, die am 29. September an meinen Geburtstag gedacht haben, noch einmal herzlich danken.

    Leider höre bzw. lese ich immer wieder, dass man unter MPH bzw. wenn die Wirkung nachlässt, einen solch starken Heißhunger bekommt, dass man sich nicht mehr unter Kontrolle hat. Da ich eh unter immensen Gewichtsproblemen leide, habe ich nun verständlicherweise Angst davor, noch mehr Kilos auf die Rippen zu bekommen. Mein Arzt meinte, dass das MPH mir bei meinen Konzentrationsdefiziten wirklich helfen kann, und ich zweifle auch keineswegs an der guten Wirkung dieses Medikaments. Was mir vielmehr Angst macht, ist der Rebound, der bei einigen Leuten erwiesenermaßen schon Eßanfälle und demzufolge eine starke Gewichtszunahme zur Folge hatte (ich wiege bei einer Größe von 1,60 m bereits jetzt 105 Kilo!!!).

    Ich würde mich freuen, über eure Erfahrungen zu lesen und vielleicht auch Tipps zu bekommen, wie ich mit diesen schlimmen Phasen umgehen kann, denn eine weitere Gewichtszunahme hätte fatale Folgen für meine Gesundheit. Ich leide, obwohl ich derzeit keine Medis nehme, bereits unter einer Fettleber, hohem Blutdruck und einer drohenden Herzkranzgefäßverengung.

    Lieben Dank schon jetzt für euer Verständnis und eure Anteilnahme!

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Keien Angst. Die meisten haben eher sorgen sie verlören den Appetit. Das ist nämlich eine typische Nebenwirkung.

    Richtig Heißhunger bekommen eigentlich nur die Leute denen es während der Wirkung tatsächlich den Appetit verschlägt, ist ja auch logisch. Wenn du zu wenig isst dann musst du das nach abklingen der Wirkung nachholen.

    Bei mir ist es so dass ich meine körperlichen Bedürfnisse viel besser spüre und tatsächlich mehr esse aber nicht als Heißhunger sondern gesünder und vor allem regelmässiger.

  3. #3
    moonstone

    Gast

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Wildfang schreibt:
    Keien Angst. Die meisten haben eher sorgen sie verlören den Appetit. Das ist nämlich eine typische Nebenwirkung.

    Richtig Heißhunger bekommen eigentlich nur die Leute denen es während der Wirkung tatsächlich den Appetit verschlägt, ist ja auch logisch. Wenn du zu wenig isst dann musst du das nach abklingen der Wirkung nachholen.

    Bei mir ist es so dass ich meine körperlichen Bedürfnisse viel besser spüre und tatsächlich mehr esse aber nicht als Heißhunger sondern gesünder und vor allem regelmässiger.
    Nimmst Du dadurch denn auch zu?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Ich hab durch MPH abgenommen (und ich hatte vorher schon Normalgewicht) - würd mir da also keine Sorgen machen. Zum einen wird dein Stoffwechsel angeregt, zum anderen verlierst du eher, wie Wildfang schrieb, den Appetit. Das typische AD(H)S-Kompensationsfuttern (viel Zucker, immer mal wieder was um sich zu Belohnen) entfällt.
    Meiner Erfahrung nach ist der Reboundeffekt bei den Retardpräparaten schlimmer, da hatte ich auch schonmal Heißhunger - wenn du das also vermeiden willst, dein Arzt das ok gibt und du es dir leisten kannst, nimm vielleicht lieber unretardiertes MPH. Und achte darauf, regelmäßig zu essen, auch wenn du keinen Hunger hast. Mit dem Medikament sollte man seinen Alltag eh restrukturieren und Essen ist ein Teil davon.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Na ja, ich war als Kind extrem Untergewichtig, dann lange wirklich Adipös, dann Untergewichtig und zu Beginn der MPH Behandlung noch knapp am Untergewicht ... mit MPH hat es sich normalisiert. Heute perfektes Idealgewicht


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  6. #6
    moonstone

    Gast

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Wintersaat schreibt:
    Ich hab durch MPH abgenommen (und ich hatte vorher schon Normalgewicht) - würd mir da also keine Sorgen machen. Zum einen wird dein Stoffwechsel angeregt, zum anderen verlierst du eher, wie Wildfang schrieb, den Appetit. Das typische AD(H)S-Kompensationsfuttern (viel Zucker, immer mal wieder was um sich zu Belohnen) entfällt.
    Meiner Erfahrung nach ist der Reboundeffekt bei den Retardpräparaten schlimmer, da hatte ich auch schonmal Heißhunger - wenn du das also vermeiden willst, dein Arzt das ok gibt und du es dir leisten kannst, nimm vielleicht lieber unretardiertes MPH. Und achte darauf, regelmäßig zu essen, auch wenn du keinen Hunger hast. Mit dem Medikament sollte man seinen Alltag eh restrukturieren und Essen ist ein Teil davon.
    Da ich es mir finanziell nicht leisten kann und auch mein Arzt ein retardiertes Präparat für besser hält, soll ich Medikinet adult retard bekommen. Nun ist meine Angst vor dem, was Du eben geschrieben hast (extremer, unaushaltbarer Heißhunger) natürlich schon groß, muss ich gestehen............

    - - - Aktualisiert - - -

    Wildfang schreibt:
    Na ja, ich war als Kind extrem Untergewichtig, dann lange wirklich Adipös, dann Untergewichtig und zu Beginn der MPH Behandlung noch knapp am Untergewicht ... mit MPH hat es sich normalisiert. Heute perfektes Idealgewicht


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.
    Bekommst Du ein retadiertes oder unretardiertes Präparat? Und: Wie hältst Du den Heißhunger nach dem Rebound aus? Noch mehr zunehmen darf und möchte ich wirklich auf gar keinen Fall!!!

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Hallo moonstone,

    mein Problem ist das gegenteilige, und das Gewicht, das ich zu Anfang der Medikation mit Mühe dazugewonnen hab, habe ich leider schon wieder verloren.

    Aber ich weiß trotzdem genau, was ich als erstes tun würde, müsste ich Heißhungerattacken bremsen.
    (Und ich musste an das Buch "Sie haben keinen Hunger, sie haben Durst" denken.)
    Ich würde viel Wasser trinken, aber ohne Kohlensäure. Wenn das zu langweilig ist, mit einer Zitronenscheibe, oder einem Stück Ingwer -schmeckt nicht nach Ingwer, sondern lecker zitronig *find* - und hilft nebenbei dem Kreislauf, gegen Übelkeit etc.)

    Das kann ruhig viel innerhalb einer halben Stunde sein, wie Viele trinke auch ich oft viel zu wenig.

    Anfangen damit würde ich spätestens, wenn die Wirkung anfängt nachzulassen.

    Das Wasser wird Dir eher nutzen als schaden, und das Hungergefühl wird nicht ganz so heftig sein. (für meine schmalen 50 kg rede ich da von einem halben bis dreiviertel Liter (mehr wär heftig schwer), nicht etwa von zwei oder 3 Litern )


    Und: da unter MPH das Gehirn mehr Zucker verbrauchen soll als ohne, ist da Nachschub nötig (soll auch mit ein Grund für anfängliche Kopfschmerzen im Rebound sein).
    Genug Kohlenhydrate - die den Zucker nur allmählich zur Verfügungen stellen - können helfen den gar nicht erstaunlichen Heißhunger auf Süßes weitgehend abzumildern.
    (nicht etwa wie Manche Kohlenhydrate möglichst meiden um nicht zuzunehmen, dann wird der Heißhunger auf Süßes ja noch schlimmer)

    Viel Erfolg Dir, auch mit den noch kommenden weiteren Tipps
    LG
    zammel
    Geändert von zammel ( 1.10.2013 um 15:40 Uhr)

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Hallo moonstone,

    wenn Du während des Tages (trotz vermindertem Hunger) regelmäßig isst, fällt im Regelfall auch der Heißhunger am Abend kaum auf. Dieses Phänomen tritt normalerweise wirklich nur auf, wenn man tagsüber nicht groß was gegessen hat. Das holt sich dann der Körper am Abend wieder.

    Ich habe z.B. zur Mittagszeit immer ein bewusstes Abflauen der Medi-Wirkung in Kauf genommen, damit ich vernünftig Mittag essen konnte. Dadurch wird übrigens auch die Wirkung der Medikamente gleichmäßiger und ich habe weniger Nebenwirkungen.

    Und selbst wenn ich abends mal größeren Hunger habe (was eher selten der Fall ist), gleicht sich das, durch den fehlenden Süßigkeitenkonsum tagsüber, aus.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    moonstone schreibt:
    Da ich es mir finanziell nicht leisten kann und auch mein Arzt ein retardiertes Präparat für besser hält, soll ich Medikinet adult retard bekommen. Nun ist meine Angst vor dem, was Du eben geschrieben hast (extremer, unaushaltbarer Heißhunger) natürlich schon groß, muss ich gestehen............
    Also so schlimm ist es wirklich nicht. Bei mir verhält es sich so: ich nehme eine Tablette, arbeite 5 Stunden lang, trink sehr viel Wasser und plötzlich merk ich: „Huch, ich hab ja Hunger“. Dann geh ich in dir Küche, und ess eine besonders große Portion, so dass es meiner Mitbewohnerin die Sprache verschlägt und vielleicht noch eine viertel Tafel Schokolade dazu. Das wäre meiner Definition nach so ein "Reboundhunger". Aber es ist keine unkontrollierte Fressattacke (und ich weiß auch, wie sich so etwas anfühlt). Das ganze lässt sich vermeiden, indem man in den Stunden davor ein Glas Orangensaft trinkt oder eine Banane isst ... nur manchmal vergisst man es halt.

    Ich hab eine ähnliche Entwicklung wie WIldfang gemacht (untergewicht - leichtes übergewicht - starkes untergewicht - leichtes übergewicht - untergewicht .... ad infinitum) und auch bei mir hat sich diese Problematik durch MPH erledigt. Ich glaube, es gibt einen starken Zusammenhang zwischen AD(H)S und Essstörungen aller Art. MPH ist ein hervorragendes Gegenmittel, sofern man unterstützend mitarbeitet. Du solltest dir weniger Sorgen machen und positiv an die Sache rangehen.
    Übrigens hab ich durch MPH auch wieder Freude an Sport gefunden, was ohnehin ein hervorragendes Kompensationsmittel für AD(H)S ist, vielleicht erlebst du das auch.
    Wenn du magst,kann ich dir Tipps geben, die mir geholfen haben, aber ich will dich jetzt nicht "belehren" - wahrscheinlich hast du das alles schon tausend mal gehört (;

  10. #10
    moonstone

    Gast

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Ich bin für jeden noch so kleinen Tipp dankbar. Gern kannst Du sie auch öffentlich hier anführen. Ich mache ja kein Geheimnis aus meiner Angst und denke, dass Deine Tipps auch anderen Betroffenen helfen könnten.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Immer dieser grausige Heißhunger....
    Von moonstone im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 11:49
  2. Medikinet abgesetzt - Gewichtszunahme?
    Von respect im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 15:24
  3. Gewichtszunahme von Ritalin (MPH)
    Von SoesterCha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 14:13
  4. gewichtszunahme ads
    Von lullaby85 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 00:25
  5. Seroquel und Gewichtszunahme
    Von nicole1978 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 18:49

Stichworte

Thema: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum