Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 24

Diskutiere im Thema Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Ok, also das sind die Verhaltensweise, die mir parallel zur MPH Einnahme dazu verholfen haben, mein Gewicht zu halten:

    + Viel trinken (Wasser, Tee, selten zuckerfreie Limo, Mate in maßen)
    + Routiniert essen, z.B. immer dasselbe zum Frühstück, denn wenn ein AD(H)Sler viel Auswahl hat, will er alles ausprobieren (; Essen als Erlebnis stattdessen nur mit Freunden, ca. einmal die Woche
    + Versuchen, möglichst zur selben Zeit zu essen (ca. 3-4 Stunden zwischen den Malzeiten). Bei mir hat sich das System Frühstück + Zwischenmahlzeit + großes Mittagessen + Zwischenmahlzeit bewährt, aber da hat jeder andere Vorlieben. Ich esse gern viel auf einmal : D
    + Immer Frühstücken (eh essentiell, wenn du MPH nimmst), als erstes ein bis zwei Stücke Obst essen (angeblich wird es auf leeren Magen besser verwertet)
    + Weingummis und anderer stark zuckerhaltige Lebensmittel streichen, dafür Bitterschokolade und selbstgebackene Kekse, sowie Nüsse, Bananen und Äpfel naschen. Nachtisch am besten fest in den Tagesverlauf einplanen, z.B. direkt nach dem Mittagessen
    + Selber kochen mit viel Gemüse, Linsen/Bohnen und komplexen Kohlenhydraten (Vollkornnudeln, Vollkornreis, Quinoa, Amaranth...)
    + Mageres Fleisch, Fisch, Seitan oder Tofu alle zwei bis drei Tage
    + Auf gutes Öl achten
    + 3-4 stunden vorm zu Bett gehen nichts mehr essen
    + Jeden zweiten Tag 30-60 Minuten Bewegung (erstmal egal ob Spazierengehen oder Joggen)
    + Wenn du weißt, dass du eigentlich genug gegessen hast, versuche zu lernen, Hunger auszuhalten. Also sag dir z.B., in einer Stunde darf ich essen, was ich will, aber jetzt halt ich das erstmal aus. Meistens hat mans dann nach der Stunde vergessen und wenn nicht, ist man halt wirklich hungrig (Stichwort Impulskontrolle).
    + Esss-, Arbeits- und Schlafbereich in der Wohnung strikt getrennt halten. Ich hab immer Hunger, wenns nach Essen riecht oder wenn ich weiß, dass irgendwo im Zimmer Essen ist : D

    Sollte es doch zu Heißhungerattacken kommen, hilft:
    + Der zuletzt erwähnte Trick mit dem Warten (in 30 min. darf ich, aber jetzt erstmal nicht...)
    + Tee mit Bitterstoffen oder blumigen Aroma (z.B. Jasmintee)
    + Ätherisches Öl
    + Eine Hand voll Nüsse langsam essen
    + Ein Spaziergang

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Hallo moonstone,

    nur noch ne kleine Ergänzung,ist ja schon sehr ausführlich von Wintertersaat beschrieben: ich würde vermeiden "pure" Kohlenhydrate zu dir zu nehmen-im Rebound hat man manchmal verstärkt Appetit dadrauf.
    Ich esse immer was eiweißhaltiges zu allem, dann gibt es nicht diese Blutzuckerschwankungen und Heißhungerattacken.

    Bewegung ist natürlich auch immer super , vor allem abends wenn die Mediwirkung nicht mehr so da ist und um die Laune zu heben.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH



    *klick*

    Das Buch heißt gar nicht, wie ich oben behauptet hab, es heißt "Sie sind nicht KRANK, Sie sind durstig".

    tsss

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Hallo.wieviel mg nimmst du.,dass es sich so eingependelt hat.?????????


    denn du schreibsz ja:





    Ich hab eine ähnliche Entwicklung wie WIldfang gemacht (untergewicht - leichtes übergewicht - starkes untergewicht - leichtes übergewicht - untergewicht .... ad infinitum) und auch bei mir hat sich diese Problematik durch MPH erledigt. Ich glaube, es gibt einen starken Zusammenhang zwischen AD(H)S und Essstörungen aller Art. MPH ist ein hervorragendes Gegenmittel, sofern man unterstützend mitarbeitet. Du solltest dir weniger Sorgen machen und positiv an die Sache rangehen.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Hallo moonstone,

    ich wollt zuerst mal nachfragen was denn Rebound im Zusammenhang mi MPH bedeutet?

    Also ich muss leider sagen das ich übelsten Heisshunger habe. Und das jeden verdammten Tag
    Den ganzen Tag denke ich an verschiedene deftige Speisen und an Süßes wie Milkaschokolade, Gummibärchen, Lebkuchen, Schokoriegel, Kekse...
    Aber genau so stark ist mein verlangen nach Chips (derzeit bevorzugt Tortillas), Erdnüssen usw..
    Ich habe fast nie das Gefühl das ich keinen Appettit auf das ganze Zeug hätte :/ Ich vergleiche das Gefühl mit Zigarettensucht. Den ganzen Tag kreisen meine Gedanken immer wieder um diese leckereien. Ich habe mir dann Zuhause vorgenommen um meine Gier in Grenzen zu halten das nur noch am Wochenende genascht wird. Und das ist schonmal gut.
    Statt sich jeden Tag immer wieder mit Kalorien zu bombadieren gönne ich mir nur am Wochenende was. Allerdings wenn ich dann Am Wochenende mit minem Schatz der ne traumfigur hat (beneid) im Laden steh und mir endlich kaufen kann worauf ich schon die ganze Woche lust hab fühle ich mich wie ich Schlaraffenland. Eine Tüte der billigmarke Tortillas müssen mit, dazu natürlich ein Käsedip.
    Dann die Milkaschokolade Jogurt, die schmeckt so toll, Goldbären sind auch schnell gegriffen, Dann noch eine Tüte Erdnüsse (kla Schatz isst ja mit) *Ausrede such* Und Mon Cherie.. hey wer kann dazu schon nein sagen. Beladen voller Ungesundem Zeug gehts dann richtugn Kasse und dann nach Hause. Das Wochenende ist für mich immer die schönste Zeit. Freund kommt, Und wenn wir nicht ausgehen um Geld zu sparen (da ich leider Ohne Arbeit mit wegen meiner ADS Probleme) Dann chillen wir bei mir vorm Fernseher und genießen all die Sachen die wir gekauft haben. meist essen wir nicht alles aber um ehrlich zu sein Ess ich von FR-SO so viel Kalorien das ich meinem Körper nicht geholfen habe.

    Ich bin derzeit in einer medizinisch Beruflichen Reha. Ich hab mit seit dem ersten Tag der 6 Wochen viorgenommen: Hier nimmst du ab.
    Mit 65, knapp 66kg bei einer Körpergröße von 167cm bin ich gekommen.. Wenn ich die Problemzonen an Bauch und Hüfte angesehen hab, war nicht zu verleugnen das an mir zu viel dran ist ^^
    Ich hab es in den letzten Wochen/Monaten vermehrt gemieden diese Stellen zu betrachten da ich wusste das ich da zu viel habe, aber disziplinieren mit mehr Sport und weniger fressen wollte ich mich auch nicht
    In der Reha ist es natürlich nicht so schön wie Zuhause, Also war das für mich die geeignete Atmosphäre. Morgens esse ich mein Müsli (keine Kornflakes) mit etwas Obst und Milch.
    Normal zuhause wäre Honig und Marmeladenbrötche oder Toast meine 1. Wahl gewesen.. schön viel Zucker und so..
    Dazu nehm ich mir aber weiterhin meine 1 Tasse Kakao. Die brauch ich. Danach trink ich gern noch 1 Tasse Koffeinfreien Kaffee (vertrag des Koffein nicht so) und den natürlich ungesüßt.
    Mittags esse ich wenn möglich von der fettarmeren Kost, aber nicht immer. Immer nur 1 Portion, man soll sich danach nicht vollgestopft anfühlen, blos gerade so gesättigt das man aber noch nen nachschlag vertragen könnte (den man aber nicht nimmt) Und ganz wichtig: Jeden Tag nichts auser Wasser trinken. Selbst an den Wochenenden hab ich keine Cola oder so getrunken. Das zerstört einfach den Erfolg. Und das nur für den Moment des kurzen Genusses.
    Abends hab ich anfangs immer Salate gegessen, die hängen mir aber mittlerweile zum Hals raus da die alle irgendwie in Essig erträngt sind und daher alle nur sauer und geschmacksneutral sind.
    Mittlerweile geh ich abends nichts mehr essen. Das tu ich mir nicht mehr an. Ich hab aber nen Apfel auf dem Zimmer. das reicht mir dann auch.
    Täglicher Sport muss sein. Ich nutze täglich die Fitnessgeräte. Wenn ich das nicht im Plan habe frage ich nach ob ich trotzdem mitmachen kann im laufe des Tages. 30min Crosstrainier und danach noch Situps, Hanteltraining usw..
    Und siehe da, aus fast 66 kg sind mittlerweile 63kg geworden. Es waren schon fats 62kg aber am letzten Wochenende hab ich mir Spekulazius gekauft und schwups, wieder 600g mehr obwol ich am Wochenende auch trainiert habe.

    Abends sitzt man hier gern mal mit anderen im Gemeinschaftsraum. Was da auf dem Tisch liegt ist echt fies.. Süßigkeite, Schokolade, Chips, Gummibärchen, Kekse.. alle greifen zu.. ich verkneifs mir. Hab nicht einmal was genommen. Und darauf bin ich dann aber auch stolz wenn ich am ende eines Tages wieder geschafft hab mich zurück zu halten und das umgesetzt habe was ich mir vorgenommen habe. Der Erfolg lässt sich bereits sehen und das macht mich Wahnsinnig Happy.

    Ich muss jetzt nur noch zusehn das ich nach der Reha die nun bald zu ende ist, irgendwie weitermache.

    ich hoffe du kannst dir hiervon ein paar Tipps herausziehen.

    Liebe Grüße

    Goldfasan<3

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Noch etwas zu Nüssen. Erdnüsse sind ja meine lieblings Nüsse.

    Kaum ist eine Packung oder Dose geöffnet kann ich die Finger kaum noch davon lassen.

    Aber man muss sich bewusst sein: 100g Erdnüsse haben 576 kcal. Um diese zu verbrennen müsste ich über 1 Std, (ohne Pause) auf dem Crosstrainier strampeln.

    die Faustregel ist eigentlich: Du musst weniger Kalorien zu Dir nehmen als Du (pro Tag) verbrauchst.

    der max. Tagesbedarf an Kalorien einer Frau beträgt ca. 2000 Kcal. Das bedeutet wenn du mehr zu dir nimmst, nimmst du zu.

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    Ganz ehrlich keine Sorge... bei mir beispielsweise isses eher so dass ich aufpassen muss überhaupt etwas zu essen. Bzw. es war so mittlerweile ist diese Nebenwirkung auch fast verschwunden.

  8. #18
    ellipirelli

    Gast

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    ich hatte unter medikinet adult auch so gut wie gar keinen appetit mehr.
    kannte ich nicht von mir und hab innerhalb 6 Wochen 3kg abgenommen.

  9. #19
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    ellipirelli schreibt:
    ich hatte unter medikinet adult auch so gut wie gar keinen appetit mehr.
    kannte ich nicht von mir und hab innerhalb 6 Wochen 3kg abgenommen.
    Moonstone sprach ja von Heisshungerattacken im Rebound, also wenn die Wirkung nach lässt.

    Habe auch wie du die ersten Wochen 2-3 kg abgenommen. Weil ich tagsüber weniger Hunger hatte und auch weniger gegessen habe. Dann im Rebound hatte ich auch Heisshungeranfälle. Aber wie hier schon gesagt wurde: Wenn man tagsüber sehr viel weniger isst und dann der Grund hier irgendwann abends "abgeschaltet" wird, bekommt man halt Hunger. Das ist völlig normal. Also sollte man vermeiden, tagsüber zu wenig zu essen. Dann hat man das Phänomen im Prinzip auch nicht.

    Ausnahme: Man bekommt Fressattacken, da man auf einmal durch MPH sein Leben zum erstenmal richtig sieht/erkennt und das kann sehr belastend sein. Da sind Fressattacken noch das Harmloseste im Vergleich zu heftigsten Depressionen.

    Ach so....die 2-3 kg hab ich wieder drauf. Hat sich also alles eingependelt nach 6 Monaten.

    lg Heike

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH

    ich beneide euch ich wäre mal froh wenn ich nicht immer so nen großen Appetit hätte.
    Nach Mahlzeien kein Problem, Aber meist abends kreisen meine Gedanken ständig um süßes, Schokolade und Chips.
    Kann ich mir aber alles verkneifen hier in der Reha da ich so schön Gewicht verloren habe und mir gut gefalle, und mir das nicht wieder kaputt machen will.
    Mach mir jedoch sorgen wie es zuhause wird. Muss stark sein

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Immer dieser grausige Heißhunger....
    Von moonstone im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 11:49
  2. Medikinet abgesetzt - Gewichtszunahme?
    Von respect im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 15:24
  3. Gewichtszunahme von Ritalin (MPH)
    Von SoesterCha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 14:13
  4. gewichtszunahme ads
    Von lullaby85 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 00:25
  5. Seroquel und Gewichtszunahme
    Von nicole1978 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 18:49

Stichworte

Thema: Angst vor Gewichtszunahme bzw. Heißhunger unter MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum